Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4598
neuester Beitrag: 14.08.20 08:32
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 114934
neuester Beitrag: 14.08.20 08:32 von: ibri Leser gesamt: 14805315
davon Heute: 696
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4596 | 4597 | 4598 | 4598   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6109 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4596 | 4597 | 4598 | 4598   
114908 Postings ausgeblendet.

13.08.20 11:49

12894 Postings, 4290 Tage daiphongWürdest du hier lesen, nicht nur hetzen

gegen die Medien, Wissenschaften, Staat, Gesellschaft - dann wäre dir das gesamte Thema Aerosole bekannt.  

13.08.20 11:53
3

4087 Postings, 4289 Tage DreiklangDie Gerüchteküche auf "achgut.com"

Wenn auf achgut.com, einem  alternativen Blog, bereits bekannte Corona-Viren dem nun relativ neuen Covid19 gegenüber gestellt werden, dann ist das per se interessant. Für den "Kliniker", also den, der mit der konkreten Behandlung Covid19-Erkrankter befasst ist, bringt es nichts. Denn offensichtlich ist  das Spektrum zu erwartender Symptome ein anderes; insbesondere sind therapeutisch kaum beherrschbare Pneumonien bei den bisherigen Corona-Viren NICHT zu erwarten. Man kann daher sagen: Interessant - und doch am Thema vorbei.

Eine andere Sache ist es aber auf achgut.com, die bisherigen Behandlungswege der Medizin als falsch dazustellen. Da ist ein Dr. Frank, und der stellte in einem Blog-Artikel fest: "Es wird viel zu früh intubiert, schon bei 90%  O2- Sättigung als Limit, und alte Leute sterben dann, weil sie die Beatmung nicht vertragen".  Es waren noch andere Dinge dort haarsträubend durcheinander gemischt, aber   der Tenor ging sinngemäß  so:  "Jo mei, der Doktor auf der Intensivstation, der beatmet halt gern,  er hat  ja die Maschinen, dabei würde es doch mit Sauerstoff-Maske auch (und viel besser) gehen".  Man kann das noch lustig finden - oder auch schon wütend werden -  jedenfalls,  die Sache hat sich längst in eine Art Sekte verwandelt: Virologen und Kliniker stecken mit Politikern unter einer Decke und denken sich fortwährend Schikanen aus, um die eigene Bedeutung hervorzuheben, und im Fall der Politiker  umso leichter regieren zu können.  Das ist die steile Verschwörungstheorie , und jeder, der dort eine andere Meinung in den Kommentaren hinterlässt, wird niedergebrüllt. So wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Dabei wäre zu den Politikern durchaus einiges zu sagen. Doch auf achgut herrscht nur der Tunnelblick,  mit dem  alle, die sich um Corona Sorgen machen,  nicht nur  ins Lächerliche gezogen, sondern gleich als "Feind" identifiziert werden.  

13.08.20 12:11
1

2581 Postings, 2154 Tage ibriTagesreportregister...

21.562 Intensivbetten aber nur 234 Covid-19 Patienten und  seit Monaten werden es immer weniger... wieso wird diese Tatsache nicht genauso verbreitet wie die tägliche Anzahl der  Neuinfizierten nach unsicheren Tests?


https://www.divi.de/divi-intensivregister-tagesreport-archiv

@
Aktuell werden Tönnies-Mitarbeiter im Kreis Gütersloh zu Unrecht in Quarantäne gehalten. Das Gesundheitsamt hatte in mehreren Schreiben von positiven Corona-Tests gesprochen. Laut Recherchen des ARD-Magazins ?Monitor? hatten sich diese jedoch in vielen Fällen als falsch erwiesen. In weiteren Briefen habe das Gesundheitsamt Beschäftigten mitgeteilt, dass sie in Quarantäne bleiben müssten, obwohl es sich um wieder genesene Mitarbeiter handelte. Diese seien sogar bereits aus der Qurantäne entlassen worden.

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand, 11. August, 0 Uhr, 2.695 (10. August: 2.687) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst.
Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der "Pandemie".
Davon gelten 2.617 (10. August: 2.590) Personen als genesen und 58 (10. August: 77) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 11. August 15,1 (10. August: 13,7). Von den 58 noch infizierten Personen befinden sich 55 in häuslicher Quarantäne. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 3 Patienten (10. August: 6) stationär behandelt. Davon wird eine Person (10. August: 1) intensivmedizinisch versorgt und muss beatmet werden (10. August: 1). Im Kreis Gütersloh sind seit Beginn der Pandemie 20 Menschen verstorben, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

https://herzeblog.de/2020/08/11/...o-coronavirus-im-kreis-guetersloh/


Wer will die "Propaganda für die 2.und 3. Welle" durch falsches Dramatisieren unbedingt
herbeiquatschen?  Und es klappt.
 

13.08.20 12:38

4672 Postings, 3670 Tage Murmeltierchen#910

dafür hättest du einen schwarzen verdient ! ( ich hetze nicht sondern stelle in frage und kritisiere - weisst du was der unterschied ist ?)

thema aerosole ist bekannt - wenn das aus dem artikel bekannt ist dann frag ich mich warum die forscher forschen und die virologen abstand und lappen als schutz empfehlen ?

es wäre aber eine gute und schlüssige vermutung und könnte der grund sein für die toten zu beginn wie in italien usw.
viele leute in behandlungssäalen ( im winter auch schlecht belüftet und beheizt) und extrem hohe konzentration an virus-aerosolen.
lappen und abstand ist dann in der tat nutzlos und die konzentration ggf. in verbindung mit zwangsbeatmung, wird zum tödlichen coktail.


 

13.08.20 13:03
2

19409 Postings, 5141 Tage Malko07Es gibt keine 2.oder 3. Welle

sondern nur steigende Infektionszahlen oder sinkende Infektionszahlen, je nach dem Verhalten der Bevölkerung. Und sie stark gesunkenen Infektionszahlen haben nun mal viele unvorsichtig gemacht, sowohl in der Bevölkerung als auch in der Politik und noch mehr bei den Lobbyistenverbänden. Die geplante Vorhaben und das Verhalten konnten den Eindruch aufkommen lassen es wäre vorbei.

Ist es aber nicht. Nur die Älteren und deren Betreuer wissen anscheinend wie sie sich verhalten müsen und so sinkt das Durchschnittsalter der Infizierten. Und die erzeugen eben nicht die großen Todeszahlen. Sie überleben meistens das Krankenhaus und auch die Intensivstation wenn auch manchmal mit bleibenden Schäden. Aber über diese Schäden sprechen wir erst wenn sie massiver sichtbar werden, also nächstes Jahr. Nun ist es allerdings so, dass die Infektionzahlen nur eine bestimmtes Niveau erreichen müssen bis es wieder die gefährdeten Gruppen trifft. Die Gruppen begegnen sich oft zwangsläufig. Da es heute hauptsächlich die Jüngeren trifft, ist die Belastung der Krankenhäuser noch minimal wenn auch kontinuierlich ansteigend. Allerdings bekommen immer mehr Gesundheitsämter Schwierigkeiten die Infektionsketten zu verfolgen und so macht dann auch irgendwann das Testen keinen Sinn mehr und wir steuern erneut in einen flächendeckenden Lockdown, nur diesmal wird er bundesweit massiv notwendig werden - alle Regionen werden betroffen sein. Während des ersten Lockdowns hatten wir das "Glück" dass wegen zusammengebrochenen Lieferketten und Märkten es einen riesigen nicht erzwungenen Lockdown gab. Unsrer momentater Leichtsinn könnte uns zwingen diesmal einen solchen zu verordnen.

80 % der Bevölkerung verhalten sich richtig. Allerdings reichen 20 % um alles zu torpedieren. Die Verrücktesten sind allerdings nicht die Corrona-Leugner sondern die Politiker die Fußballstadien  und Veranstaltungshallen füllen wollen.  

13.08.20 13:03

6534 Postings, 4811 Tage relaxed#114901

"Hungernöte eskalieren normalerweise nicht in den Städten, sondern auf dem Land. "

Das gilt für Kannibalen.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

13.08.20 13:12

2581 Postings, 2154 Tage ibriWie lange kann das noch funktionieren?

Wir haben doch volle Kassen, sagt der Scholz, die man mit einem großen Bumms leermachen kann.
Ups, wir HATTEN bis vor ein paar Wochen einmal volle Kassen. Diese sind jetzt allerdings woanders...
sagt die  Gerüchteküche... ;-)

Schön langsam fressen sich die wirtschaftlichen Folgen des überzogenen Lockdowns durch.
Aber über diese Schäden sprechen wir erst wenn sie massiver sichtbar werden, also nächstes Jahr.

-10 Mrd Defizit bei der BFA,  für das Gesamtjahr kalkuliert die Behörde nach Angaben von Finanzvorstand Christiane Schönefeld auf der jüngsten Pressekonferenz aktuell mit einem Defizit von bis zu 30 Milliarden Euro.  
-10 Mrd für die DLH, ebensoviel für die Bahn, ein paar Mrd für TUI, zig. Mrd die verteilt werden direkt und über die EU. Und keine Ende in Sicht.
Die Ausgaben sind nicht mehr zu kontollieren. Auf der Einnahmenseite sieht es nicht besser aus 10 % und noch mehr, BIP Rückgang, was eine erheblichen Steuerausfall bedingt, da Steuern i.d.R. auf Gewinne bezahlt werden. Wie soll das noch gehen? Steuern erhöhen bis die Leute gar nichts mehr haben?
Schon Ende März  beschloss man bereits den 600 Milliarden Euro umfassenden Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF), zu welchem auch die EU-Kommission ihre Zustimmung gab.
Schulden machen und diese über die EZB monetisieren bis der Euro das Schicksaal der Reichsmark von 1923 teilt? Austerität wie zur Zeit Brünnings?
Welches Milieu schufen diese Ereignisse und wem ebneten sie den Weg an die Macht?

Da wir in der neuen Normalität nach Corona eine neue Gesellschaftsordnung haben werden, mit verstaatlichten Betrieben und einem neuen Menschenbild des weltoffenen Bürgers, der mit der Regierung vereint, grosses Erreichen wird, ist eine Finanzierung der Arbeiter selbstverständlich.
Mit dem nächsten Fünf-Jahresplan werden wir die Nachfrage nach Arbeit aber sicherlich wieder ankurbeln. Und wenn nicht, ist es auch egal, da die Arbeiter aufgrund von Corona eh zuhause bleiben werden. Es gibt jetzt ja dieses Netflixzeugs. Das kann man ihnen finanzieren und dann bleibense beschäftigt.

Es gibt noch eine kleine Rest-chance: Sofort das Pandemiespiel beenden und zurück an die Arbeit. Mit jedem Tag den man diese Kehrtwende hinauszögert, wird die Kathastrophe wahrscheinlicher.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...5uWwdqp9yEnIJ-ap4  

13.08.20 13:15
1

6534 Postings, 4811 Tage relaxedDaraus kann man was machen:

https://www.welt.de/wissenschaft/article213453986/...osolen-nach.html

Neue (Verschwörungs-) Theorie: Womöglich zerstäubt die Maske größere Aerosolteilchen in kleinere, die dann weiter getragen werden.  
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

13.08.20 13:19

48047 Postings, 4451 Tage FillorkillDoch auf achgut herrscht nur der Tunnelblick

Lern was draus !
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

13.08.20 13:24
1

19409 Postings, 5141 Tage Malko07Die wirtschaftlichen Folgen werden

weltweit erheblich werden und das nicht erst nächstes Jahr. Und das hat alles nichts mit dem Lockdown bei uns zu tun. Wir steuern auf eine weltweite Wirtschafts-. und Finanzkrise hin. egal was wir tun. Auch ein Großkonzert in Düsseldorf wird dieses nicht verhindern sondern durch die Kollateralschäden bei uns nur verschlimmern.

Manches was die Politik zur "Ankurbelung" der Wirtschaft getan hat, war in meinen Augen reine Geldverschwendung, besonders schräg war die Mehrwertsteueränderung für wenige Monate. Alle Aktionen der Politik nährten die Illusion Ende des Jahres wäre alles geschafft. Eine Lüge die uns noch teuer zu stehen kommen wird.

Dass es allerdings ohne Vorsicht wirtschaftlich besser läuft, ist eine riesige Illusion. Ich habe mir die Verläufe in Florida, Texas und Kalifornien etwas genauer angeschaut. Ist dort voll in die Hose gegangen, wirtschaftlich und gesundheitlich und die Ausführenden kamen von beiden Parteien.  

13.08.20 16:30
1

428 Postings, 6059 Tage sue.viBefürchtungen eines finanziellen Eisernen Vorhang


In China, fears of financial Iron Curtain as U.S. tensions rise
SHANGHAI / PEKING (Reuters)
...
Es geht um viel. Jeder Schritt Washingtons, China vom Dollarsystem abzuschneiden, oder jede Vergeltung Pekings,  einen großen Teil der US-Schulden zu verkaufen, könnten die Finanzmärkte durcheinander bringen und die Weltwirtschaft schädigen, sagten Analysten.
...

Wir müssen uns mental darauf vorbereiten, dass die USA China aus dem Dollar-Abwicklungssystem ausschließen könnten", sagte er gegenüber Reuters.
https://www.reuters.com/article/...as-u-s-tensions-rise-idUSKCN2590NJ
 

13.08.20 17:06

1570 Postings, 455 Tage SEEE21Man kann ja die Maßnahmen der Politiker

gerne ständig kritisieren und den Lobbyverbänden unmoralisch Verhalten vorwerfen. Soweit ich es verstehe geht es nicht darum den großen Reibach zu machen, sondern es geht vielfach ums's nackte Überleben.
Selbstverständlich sind auch die finanziellen Maßnahmen im Grunde für die Katz, weil eh alles den Bach runter geht. Wenn man hier mitliest bekommt man direkt Mitleid mit den Politikern!
 

13.08.20 18:30
1

2581 Postings, 2154 Tage ibriHeute kam eine Nachricht

von uncut-news.ch:
?Die WHO hat so eben den Beginn der zweiten Welle von COVID-19 angekündigt. Die Sommerferien trugen zum Anstieg der Inzidenz und zum Beginn einer neuen Welle von Coronaviren bei, so die WHO. Darüber hinaus erleben einige Länder bereits eine dritte Welle, wie am Mittwoch, dem 12. August, dem Vertreter des Europäischen Büros der WHO, Oleg Storozhenko, erklärte.?

- Hier die nächste Nebelkerze aus Amerika:  ?Selbst in fünf Meter Abstand fanden sich Partikel?
 Die Forscher um John Lednicky von der University of Florida in Gainesville untersuchten nun Proben der Raumluft aus der Umgebung zweier Covid-19-Patienten in einem Klinikzimmer. Selbst aus Proben, die in fast fünf Meter Abstand zu den Patienten genommen worden waren, seien noch aktive Sars-CoV-2-Partikel isoliert worden, berichten die Forscher.
 Wie haben diese Forscher festgestellt, dass die Partikel aktiv sind? Waren es Partikel oder ganze Viren  das ist die Frage. Vielleicht werden künftige Hygienekonzepte einen 5-Meter-Abstand vorschreiben. - Ich bin dafür!

Eine Infektion ist keine Krankheit, bei der Influenza zählt man doch auch die Erkrankten und nicht die Infizierten. Wahrscheinlich gibt es auch Influenza oder andere Viren, die auch sechs oder sieben Meter schaffen....

Hinter SARS-Cov2 steckt eine  "Agenda", dies wird immer deutlicher!  

13.08.20 18:30
1

428 Postings, 6059 Tage sue.vi. PCR-Tests kosten 100 US-Dollar


In diesem Herbst plant die Universität von Illinois, Urbana-Champaign, alle 60.000 Studenten und Fakultätsmitglieder mehrmals pro Woche zu testen. UNIVERSITÄT VON ILLINOIS, URBANA-CHAMPAGNE

Laut Forschern ist eine radikale Verschiebung der COVID-19-Tests erforderlich, um Schulen und Unternehmen wieder zu eröffnen

" Jetzt fordern Diagnostikexperten, Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens und Epidemiologen eine radikale Änderung der Teststrategie:

weg von der Diagnose von Menschen mit Symptomen oder Exposition und hin zum

Screening ganzer Populationen mit schnelleren, billigeren, manchmal weniger genauen Tests. "

https://www.sciencemag.org/news/2020/08/...businesses-researchers-say

 

13.08.20 19:19
2

12894 Postings, 4290 Tage daiphong6% der Engländer waren schon infiziert,

sagt eine neue Studie aus England. Das wären 3,4 Mill.
Wieviel Leute an Covid-19 gestorben sind, ist angesichts geringer Testquoten, geringerer Zählung der in Pflegeheimen und zu Hause verstorbenen, dem jüngsten Ausschluss der über 4 Wochen vor ihrem Tod erkrankten aus der Zählung  etc. nicht so ganz klar. Wahrscheinlich liegt die wahre Zahl irgendwo im Bereich der Übersterblichkeit von ca. 70.000 (die Letalität läge dann bei  sehr hohen 2%) , ca. 42.000 waren es jetzt offiziell https://coronavirus.data.gov.uk/deaths, nach dem Ausschluss vielleicht so 36,700 (Die Letalität läge dann bei typischen gut 1%).

Durchschnitt 6%
In London 13%, im Südwesten 3%.  (ähnliche Großstadt- Zentrierung wie in Schweden, Spanien..)
18 bis 24  8%           (wie erwartet geringeres Schutzverhalten)
64 bis 74: 3%          (Wie erwartet bisher hohes Schutzverhalten, hohe Abschirmung)
Pfleger: 16%           (eine sehr hohe Quote mMn)
Menschen mit schwarzer Hautfarbe 17%    

13.08.20 19:19

12894 Postings, 4290 Tage daiphonglink

https://www.n-tv.de/panorama/...ohl-schon-Corona-article21970979.html  

13.08.20 19:30

4672 Postings, 3670 Tage Murmeltierchen#924

....ähnliche studie wie in afghanistan - da hattest du und fill noch alles angezweifelt,

3mill. infizierte , kaum noch erkrankte....

....Anhand der ermittelten Infizierten könnte sich auch eine andere Risikobewertung des Coronavirus vornehmen lassen, da eine deutlich höhere Infektionszahl auch die Zahl der bisher ernsthaft Erkrankten relativieren würde. Ebenso wäre die tatsächliche Todesrate eindeutig geringer. Eine Antikörper-Studie in Italien kam zuletzt zu einem ähnlichen Ergebnis. Offiziellen Zahlen zufolge gibt es in ganz Großbritannien bisher circa 313.000 bekannte Corona-Fälle....  

13.08.20 19:48

2581 Postings, 2154 Tage ibriIch denke, dass ist ein

unbeschreibliches Erlebnis und Machtgefühl für viele Politiker, wie z.B. auch für Söder, einfach so per Knopfdruck mal die Wirtschaft abzustellen und die gesamte Bevölkerung zu Hause einzusperren.
Welcher Politiker in (bisher) demokratischen Staaten durfte je so etwas erleben?
Ich glaube, das ist so ein erhebendes Machtgefühl, dass manche von diesen Leuten nachts stehend im Bett schlafen.  Da kann ich gut verstehen, dass diese Leute eine zweite Welle nicht erwarten können und im statistischen Zahlentopf so lange rumrühren, bis sie schon eine zweite Welle erkennen.

?Sie können alle Leute manchmal und einige Leute die ganze Zeit täuschen, aber Sie können nicht alle Leute die ganze Zeit täuschen.? In Deutschland jährlich im Schnitt, 24.000 Tote wegen Krankenhauskeimen, 25.000 Tote wegen Grippe, 74.000 Tote wegen Alkohol, 120.000 Tote wegen Tabakkonsum, vielleicht 10.000 mit und an Corona.
Ich glaube, es war die Tagesschau vor ein paar Tagen: ?und heute starben wieder 44 Bürger an Ärztepfusch und Fehlbehandlung.?
Und bis zum Ende aller Tage soll unser Fokus auf Corona liegen?
Um das vieleicht zu "verschleiern"

Medien machen mit
Umfrage verschleiert sexuelle Gewalt von Migranten gegen Mädchen und Frauen

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...-gegen-maedchen-und-frauen/
 

13.08.20 20:24
1

12894 Postings, 4290 Tage daiphong.und die gesamte Bevölkerung zu Hause einzusperren

Ich weiß nicht -  nennen wir es Aberwitz.  Schon mitbekommen, das fast alle arbeiten?  

13.08.20 20:40

12894 Postings, 4290 Tage daiphong#26 Murmel, deine Rechenschwäche ist wohl

der Grund, dass wir uns nichts mehr zu sagen haben. Deine Studie Afgh. lieferte von allen anderen  und diese englischen radikal abweichende Werte.
Und dein Zitat bezieht sich nur auf die getesteten Fälle und damit eine völlig andere und zwischen den Ländern und Monaten nicht vergleichbare Todesrate, die wir hier nie verwendeten.
"kaum noch erkrankte...." dank der der von dir so heftig abgelehnten Vorsichts- und Schutzmaßnahmen. Immer schön dazu sagen, denn mir jedenfalls ist mir die große Ungefährlichkeits-Mutation des Virus noch nicht bekannt.  

13.08.20 20:55
du könntest einfach auch mal zugeben das du daneben gelegen hast. ist doch nicht so schlimm wenn auch mal andere recht haben.  

13.08.20 21:05

12894 Postings, 4290 Tage daiphong?

Glaubst du das für die letzten Posts wirklich? Oder willst du mich nur hinterher ein wenig foppen?  

13.08.20 22:02
1

48047 Postings, 4451 Tage Fillorkillwenn auch mal andere recht haben

Wenn, ja wenn. Wir werden auf jeden Fall notieren, dass es sich um einen starken Wunsch handelt. Danach dass da nichts anderes wäre als eine kollektive Psychose, Übersetzungsfehler, sonstige Missverständnisse und Irrtümer, die sich immer mal wieder einschleichen können, auch anrüchige Profit- und Machtinteressen, die mit der Erzeugung künstlicher Herdpaniken an Extrarenditen arbeiten.

Ist ein verständlicher Wunsch, der ja auch in der individuellen Krisensituation aufkommen kann, dann wenn es heisst 'Sorry, es ist Krebs' oder 'Sorry, es ist Alzheimer'. Dabei ist dieser Wunsch sogar nicht ohne Rational, denn Pharma und Klinik massen sich (weil sie Entscheidungen treffen müssen) regelmässig eine Objektivität in Diagnostik und Prognostik an, die sie mangels hinreichendem Verständnis von allerlei Kausalfaktoren in Krankheitsprozessen nachweisbar ziemlich häufig nicht einlösen können.

Was aber rein gar nichts bringen wird ist, irgendwelche vermeintliche oder wirkliche Zwischenstände in Sachen Mortalität, Letalität, Sekundär- und Folgeerkrankungen usw als belastungsfähige Indikation und Argument für die ersehnte Harmlosigkeit des Pandemiegeschehens rauszupicken. Eine ex-post Beurteilung ist definitionsgemäss erst ex-post möglich, und eben die ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt völlig ausgeschlossen. Denn wir sind noch mitten drin.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

13.08.20 23:44
1

48047 Postings, 4451 Tage Fillorkillgewusst wie

In den Monaten vor der Pleite kauften und verkauften Beschäftigte der Bafin verstärkt Wirecard-Aktien. Das sei "nicht auffällig", teilt das Bundesfinanzministerium mit.

https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/...sicht-bafin-wertpapiere
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

14.08.20 08:32

2581 Postings, 2154 Tage ibriSchon mitbekommen, das fast alle arbeiten?

was hatten wir in der "Blütezeit" des Lockdowns?

Ende der Ausgangssperre: Bayern lockert seine harten Anti-Corona-Maßnahmen spürbar...
5. Mai 2020

Seit dem 21. März ist das Leben in Bayern wegen des Coronavirus weitgehend lahmgelegt. Weil die Infektionszahlen sinken, sieht jetzt auch ein Exit-Fahrplan für den Freistaat mehr Freiheiten vor.

https://www.schwaebische.de/ueberregional/...rbar-_arid,11219164.html

Schade dass das Menschliche Gehirn immer alles  so schnell vergisst !!!
Ok, manchmal ist es auch ein Segen!

Dabei helfen schon ein paar Klicks  gegen das Vergessen !!! Was aber rein gar nichts bringen wird ...

https://www.divi.de/register/tagesreport

Wie sehr Corona ein Fake ist, zeigt sich gerade in Bayern, wo 1000 Testpersonen auf Corona, das Ergebnis nicht mitgeteilt wurde. Diese lebten aber munter und gesund weiter...

Stellt euch vor sie wachen Morgens auf und sie sind tot und noch niemand hat es ihnen gesagt.

oder auch nicht:

https://www.divi.de/joomlatools-files/...r_Tagesreport_2020_08_13.pdf  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4596 | 4597 | 4598 | 4598   
   Antwort einfügen - nach oben