Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3662
neuester Beitrag: 20.05.19 14:02
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 91538
neuester Beitrag: 20.05.19 14:02 von: Leser gesamt: 13118760
davon Heute: 1577
bewertet mit 101 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3660 | 3661 | 3662 | 3662   

04.11.12 14:16
101

20752 Postings, 5657 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3660 | 3661 | 3662 | 3662   
91512 Postings ausgeblendet.

19.05.19 12:56

2561 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinauthentischen und unverwechselbaren Markenkern

Wo fill/AL draufsteht, ist auch fill/AL drin. Das ist ja gerade euer Problem.

Eine neue Identität würde dir gut stehen. Aber bitte nichts mit Marx oder so, das überfordert den Ariva-Consumer nur.  

19.05.19 13:22
4

2561 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinWarum Neuwahl in Ösiland?

Kurz' Intention ist mir nicht ganz klar. Zwar hat die ÖVP in Umfragen seit 2017 um 2% zugenommen, die FPÖ um 2% abgenommen, aber die möglichen Koalitionen sind dieselben, möglich sind nur ÖPV/FPÖ, ÖVP/SPÖ, ÖVP/Neos/Grüne (passt progammatisch nicht).

Kurz könnte also zur SPÖ als Partner wechseln, und das sofort. Er hat gestern aber noch nicht mal bei denen angerufen. Weil Kurz weiß, dass nochmals GroKo sein Ende wäre, die Differenzen sind viel größer als di zur FPÖ. Zudem war ja die FPÖ-Koalition im Volk recht beliebt.

Einzige mögliche Erklärung wäre: Kurz will nochmals FPÖ (ohne Strache), aber denen einen Ministerposten abjagen. Der Jubel der deutschen L-Presse ist als verfrüht, nach der Wahl wird es die kalte Dusche geben.

Bildquelle: Wikipedia  
Angehängte Grafik:
fireshot_capture_016_-....png (verkleinert auf 71%) vergrößern
fireshot_capture_016_-....png

19.05.19 13:54
1

5988 Postings, 4359 Tage relaxedMein Klarname ist John Smith.

Will mit gutem Beispiel voran gehen.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

19.05.19 14:22
4

17418 Postings, 6395 Tage lehnaAls ich meine aktuelle Lebensabschittspartnerin

nach ordentlich Hopfentee und Krawallbrause rumkriegen wollte, hab ich ihr anfangs vorgemacht, ich wär Beamter.
Bei den Kronen der Schöpfung sind doch bis ans Lebensende total überversorgte Bürohengste verdammt hoch im Kurs.
Dachte ich.
Sie hat dann aber die Notlüge erstaunlich cool weggesteckt.
Jetz dem Strache einen Strick zu drehn, weil er beim blonden Gift nach ordentlich Fusel auf dicken Macker machte, halt ich für total überzogen....





 

19.05.19 14:39

2617 Postings, 2221 Tage gnomonnach der Wahl wird es die kalte Dusche geben.

kalte duschen sind erfrischend und wecken neue energien, allerdings können sie den schaden nicht wettmachen, wenn jemand als kind zu heiß gebadet wurde.  

19.05.19 16:59
3

2561 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinrelaxed

Ich hätte auf John Doe getippt.  

19.05.19 17:05

2561 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinwenn jemand als kind zu heiß gebadet wurde.

Jedenfalls klingt die Ansage der FPÖ, Kurz hätte die Koalition unter der Bedingung fortgesetzt, dass die FPÖ den Innenminister an die ÖVP gibt, sehr plausibel.

Fazit: Kurz will nach der Wahl mit der dann hoffentlich gezähmten FPÖ weitermachen. Als Ösi würde ich mich durch Kurz reichlich vera***t vorkommen. Man kann nicht solange wählen lassen, bis einem das Ergebnis passt.

Jedenfalls freue ich mich schon auf die extrem langen Gesichter bei den Grünlinken in Ösiland und D-Land, wenn es heißt: Deja-vu mit Kurz und Hofer. Passt dann auch thematisch zur Sachsenwahl im Herbst.

 

19.05.19 21:21

8647 Postings, 2693 Tage Zanoni1#519 oder auf Lieschen Müllerschulze-Schmittmeier

19.05.19 22:51
2

11 Postings, 3 Tage SEEE21Also AfD wird wohl nichts für mich.

Da wähl ich doch lieber den Sonneborn, dessen Satire ist zumindest ungefährlich.
Meuten heute bei Anne Will wieder mit dem Thema: Die Menschen wollen nicht mehr von Europa bevormundet werden!
Die Realität in von Rechts-Nationalen Regierungen regierten Ländern wie Polen und Ungarn ist leider noch schlimmer als Europa. Wer sich da nicht die Meinung der Regierungsparteien
anschließt, bekommt schnell Probleme.  

19.05.19 23:32

2561 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinWer sich da nicht die Meinung der Regierungspartei

Ist in Deutschland auch so.

Und dass "Die Partei" ungefährlich ist, halte ich für ein Gerücht. Die sind mit ihrer Ja-nein-Regel so dämlich dass sie hochgefährlich sind. Satire hat da ein Grenze, wo aus Spaß Verantwortung wird.

"Am 1. März hat das Europaparlament über das Verbot von sogenannten  ?Konversionstherapien? gegen Homosexualität abgestimmt. Die sind nämlich sowohl nach deutschem als auch nach EU-Recht noch nicht verboten. 70 Prozent der Abgeordneten im EU-Parlament stimmten für ein Verbot. Gegen ein Verbot stimmte aus Deutschland unter anderem Martin Sonneborn von der Satire-Partei ?Die Partei?. Sonneborn hatte in der Vergangenheit immer wieder erklärt, dass er bei Abstimmungen im EU-Parlament grundsätzlich immer abwechselnd mit ?Ja? oder ?Nein? stimme."

https://www.jetzt.de/politik/satire-gegen-homophobie-im-eu-parlament  

20.05.19 08:44

887 Postings, 679 Tage goldik#1523 DiePARTEI ,ungefährlich?

Danke ,Schlemihl,daß sie den Artikel verlinkt haben . Wer den liest ,erfährt nämlich ,wie wichtig DIE PARTEI für unsere Demokratie  ist.  

20.05.19 08:58
1

1937 Postings, 4766 Tage hello_again#91523 @Solomo die Partei

#91523 @Solomo die Partei

Ob die Partei gefährlich ist oder nicht, gefährlich für bestimmte Gruppen oder nicht, spielt solange keine Rolle, solange sie eine sehr gute Partei ist ;)

Zur Abstimmung.. ich finde das Ja-nein-Abstimmungsverhalten hat in diesem speziellen Fall öffentlich gemacht, wie viel homophobes Potenzial in den anderen etablierten Parteien noch vorhanden ist.
Ohne die Stimme der Partei, wäre die Abstimmung im Parlament mMn eine Nullmeldung gewesen.

Die Veröffentlichung zeigt mir jedoch, dass wir erstens noch ein ziemlich rückständiges Europa haben, dass über eine Selbstverständlichkeit  abgestimmt werden muss, und zweitens zeigt es, welch Geistes Kind einige CDU/CSU'ler sind. Manfred Weber will an die EU-Spitze und das als homophober...  

20.05.19 10:18

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingTrump droht Iran mit "Vernichtung"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/...-vernichtung-a-1268221.html

Da fragt man sich doch gleich, auf welcher Seite eigentlich die größeren Faschisten sitzen.  

20.05.19 10:23

2561 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinWenn die abstimmt ob sie

Russland den Krieg erklärt und bei Sonneborn ist das Ja dran....

Dafür kassiert der zur Zeit 30.000 Eur im Monat. Besser wäre ein dressierter Schimpanse und S. Würde die Kohle abzüglich Bananenspesen an den Tierschutzverein spenden.

@hello S. Einschuldigung klingt hanebüchen. Meine Erklärung ist dass S den Anstimmungstext nicht las sondern stumpf die taste drückte.Der Fehler war ihm peinlich und so saugte er sich diesen Blödsinn aus den Fingern

Programm hat die Partei nicht, nur albern sein. Dafür dann 1.5 Mio in 4 Jahren fü S.wenn du meinst dich von dem verar... Lassen zu müssen bitte..

 

20.05.19 10:30

17418 Postings, 6395 Tage lehna#26 Nana, AL

Das sind wieder mal die reisserische Überschriften gegen einen hierzulande Unbeliebten.
Ok, wegen Quote müssen Buhmänner her und Donald ist da natürlich ein gefundenens Fressen....
 

20.05.19 10:57
1

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingGoogle und Intel boykottieren Huawei

Google sperrt Android für Huawei-Handys. Firmen wie Intel, Qualcom und Co. liefern keine Halbleiter mehr.

https://www.ariva.de/forum/...n-thread-283343?page=5488#jumppos137201

Im Gegenzug baut sich in China (womöglich staatlich gesteuert) ein Shitstorm gegen Apple-Produkte auf:

https://www.ariva.de/forum/...n-thread-283343?page=5487#jumppos137200

Der Weltwirtschaft wird das eher schaden als nützen. Sollten allmählich auch die Trump-Fanboys erkennen.  

20.05.19 11:09

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingNa, immer noch "reißerisch", lehna?

Trump ist ein Vollidiot, der die Weltwirtschaft an die Wand fährt.  

20.05.19 11:26
2

3390 Postings, 3218 Tage MurmeltierchenA.L.

...die weltwirtschaft an die wand fährt - du übertreibst ! er bringt etwas stress ins system und die alte ordnung wird sich einer neuen ordnung anpassen. konsumiert wird weiter solange zentralbankengeld endlos verfügbar ist, dont worry !

und wenn doch , ...most welcome ??  

20.05.19 11:32
2

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingHier ist alles stark übertrieben,

Murmel. Ich hab es einfach nur so formuliert, dass es für die lieben Mitforisten klar verständlich ist.  

20.05.19 12:22

887 Postings, 679 Tage goldikZTE musste sich mit 1,4 Milliarden"Freikaufen"

Was wird´s Huawei kosten?  

20.05.19 13:15

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingEine Billion Dollar?

Bei Huawei hat Trump ja schon die Finanzchefin und Tochter des Gründers in Toronto inhaftieren lassen. Deren Ablöse kommt auf das Freikaufen noch oben drauf. Das Preisniveau für die Ablöse dürfte in der Größenordnung liegen wie die Ablöse für den Mittelstürmer von Real Madrid, also bei ca. 100 Millionen. Für das eigentliche Freikaufen vor der US-"Ächtung" wären dann noch mal 900 Milliarden fällig, zahlbar an die New Yorker Fed.

Freilich würde Trump mit dieser Summe auch nur Geschäfte von Huawei AUSSERHALB USA erlauben.

Denn wie könnte USA jemals wieder "great again" werden, wenn Billigfirmen aus Fernost den Intel-, Quälcom- und sonstigen Platzhirschen auf eigenem Blut und Boden den Rang streitig machen? Mit Produkten, die zugleich besser und billiger sind?

Nein, freie Marktwirtschaft war gestern, heute reagiert der Protektionsknüppel als Ersatz für eigene ökonomische Brillianz.  

20.05.19 13:30

55945 Postings, 5492 Tage Anti Lemming"Gefahr für die innere Sicherheit der USA", die

von Autos aus Europa oder von Telekommunikationsprodukten aus China angeblich ausgehen soll, ist eine ähnlich dreiste Lügenkonstruktion wie die angeblichen Giftgasangriffe Assads in Syrien. Letztere galten selbst für Obama als "rote Linie".

Die unterstellten Giftgasangriffe waren und sind ein "Joker", der die USA zu völkerrechtswidrigen Angriffen mit Cruise Missiles (ohne UNO-Genehmigung) "berechtigt". Dazu reicht es völlig aus, wenn irgendein US-Gotteskrieger irgendwo in Syrien am Boden eine Giftgasgranate in einer "false-flag"-Attacke hochgehen lässt. Schon ist automatisch Assad schuld, und wenig später regnet es US-Marschflugkörper.

In gleicher Weise sind die vorgeblichen "Sicherheitbedenken" gegen Chinas (preis-leistungs-mäßig überlegene) Telekommunikationsprodukte ein "Joker", mit dem Amis missliebige ausländische Konkurrenz nach Belieben aussperren können. Völlig absurd wird das Ganze, wenn das auch noch für die in Spartanburg, USA, von Amis zusammengeschraubten BMW gelten soll.  

20.05.19 13:34
1

11 Postings, 3 Tage SEEE21Das Problem ist nicht nur

der Handelsstreit. Das Problem ist vielmehr, dass Trump als Gewinner dastehen möchte, was natürlich nur funktioniert, wenn China der Verlierer ist.

Dass die Chinesen diese Rolle bereitwillig einnehmen gilt als unwahrscheinlich. Es sieht in der Tat nach Handelskrieg aus, der sich ausbreiten wird.  

20.05.19 13:46

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingUnd überhaupt kam Huawei

ja nur auch die "Ächtungsliste", weil Huawei angeblich von den USA verbotene Geschäfte mit dem Iran durchgeführt hat.

"Verbotene Irangeschäfte" sind der wirtschaftliche Angriffs-Joker. Davor zittern auch zig deutsche Firmen, die Geschäftsbeziehungen mit dem Iran unterhalten.

Entsprechend dienen die "verbotenen Giftgasangriffen" (Syrien) oder der angebliche Besitz von "biologischen Massenvernichtungswaffen" (Irak) als Vorwand für US-Militärangriffe.

Hauptsache, die Amis können irgendwas verbieten, weil es sich um angebliche "Schurken" oder "Schurkenstaaten" handelt. Wobei der Oberschurkenstaat Saudi-Arabien freilich ausgenommen bleibt.

Auch BWM musste jetzt auf die harte Tour lernen: Ein "Schurke" ist jeder, der den Amis ihre (bröckelnde) wirtschaftliche oder militärische Vormachtstellung streitig macht, mit besseren Produkten bei günstigerem Preis-Leistungs-Verhältnis. Oder politisch mit weniger turbo-kapitalistischen Systemen.  

20.05.19 14:02

55945 Postings, 5492 Tage Anti LemmingProblem "dass Trump als Gewinner dastehen möchte"

So läuft das eben, wenn ein amtierender US-Präsident unbewältigte Kränkungen aus der Kindergartenzeit nachträglich im Amt zu kompensieren versucht.

Das ist ein psychopathisches Horrordrama, aber sicherlich kein neues Leitbild für die zivilisierte Welt.

Diejenigen, die Trump hier applaudieren, leiden mMn unter ähnlichen Defiziten. Sandkistendenken.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3660 | 3661 | 3662 | 3662   
   Antwort einfügen - nach oben