Null Toleranz!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.02.06 23:51
eröffnet am: 24.02.06 21:25 von: Happy End Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 24.02.06 23:51 von: ashes Leser gesamt: 384
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

24.02.06 21:25

95440 Postings, 7200 Tage Happy EndNull Toleranz!

Mal ein neuer entlarvender Spruch abseits von "Arbeit für Deutsche!", "Schnauze voll? Lügner abstrafen!", "EU abwählen" und "Inländerfreundlich"....

Und auch ´n schöner Spruch:
Peter Marx - der traut sich was (stimmt - mit DEM Namen in DER Partei *g*)


"Repräsentative" Umfragen gibt´s bei denen auch:

ParteiStimmenProzent
CDU493.54 %
FDP261.88 %
Gruene282.02 %
NPD107177.4 %
PDS1329.55 %
SPD765.49 %




Gesamt1382100 %


ThemaStimmenProzent
Arbeitslosigkeit855.78 %
Globalisierung1359.18 %
Überfremdung und Multikulti113477.1 %
EU-Beitritt der Türkei412.78 %
EU-Verfassung140.95 %
Todesstrafe für Kindermörder614.14 %




Gesamt1470100 %

 

24.02.06 22:42

15 Postings, 5326 Tage ashesToleranz ein Fremdwort für Linke?

Die Linke behauptet von sich aus, die Toleranz fuer sich gepachtet zu haben. Man soll alles tolerieren, soll friedfertig sein,... .
Schaut man dann aber genauer hin, kommt man aber darauf, dass sie gar nicht so tolerant sind - man muss sogar feststellen, dass sie das genaue Gegenteil von Toleranz sind.
Toleranz erfahren kann man bei der Linken nur wenn man genau ihrer Meinung ist, andere Meinungen werden NICHT toleriert.
Und alle anderen, die eben nicht ihrer Meinung sind, sind eben wegen ihrer anderen Meinung intolerant. Wie ein gewisser Herr, der die Toleranz verkündet und lobpreist, solange es um seine eigenen Interessen geht.  

24.02.06 22:45

21799 Postings, 7603 Tage Karlchen_IDie linke ist tolerant - beweiß mal das Gegenteil.

Aber jetzt Bitte nicht mit so nem Scheiß wie Stalin, DDR. Lasalle oder so anderen ewigen Sozialdemokraten kommen.  

24.02.06 22:45

69017 Postings, 6168 Tage BarCodeashes to ashes...

 

Gruß BarCode

 

24.02.06 22:46

21799 Postings, 7603 Tage Karlchen_IAu weia. o. T.

24.02.06 22:50

15 Postings, 5326 Tage ashesMuss mich korrigieren.

Ein Teil der Linken. War etwas verallgemeinernd. Es faellt nur auf, dass nach der Wahl viele Linke sich als schlechte Verlierer gezeigt haben.
Ist das, etwa nicht so?  

24.02.06 23:17

11570 Postings, 6123 Tage polyethylenNach jeder Wahl gibt es schlechte

24.02.06 23:26
1

15 Postings, 5326 Tage ashesSchon richtig poly,

aber die aktuelen Verliere sind besoonders schlechte Verlierer, denn nach knapp 100 Tagen schon alles schlecht reden, kein guter Stil.
Was mich aber interessieren wuerde, da Herr End Dinge ins Feld fuehrt, die sich wiedersprechen, als da weren: die rot-gruene Vorgaengerregierung hatte an ihrem letzten Tag im Amt das Vorhaben mit den U-Booten beschlossen
und die Foerderung der EU muesste in seinem Interesse liegen,
wie er dann diese Umstaende gegen Frau Merkel anfuehren kann. Doc irgendwie unlogisch.

Rächtschreib- und Tippfähler dienen der allg. Erheiterung.  

24.02.06 23:42

7538 Postings, 7139 Tage Luki21 450 000 000 000 EURO

gut dass wir unsere Politiker zur Sicherheit haben,

Rekordstand

Staatsschulden steigen auf 1 450 000 000 000 Euro

Die gesamte deutsche Staatsverschuldung hat sich nach vorläufigen Zahlen im Jahr 2005 auf 1,45 Billionen Euro erhöht. Das bedeutet einen Anstieg um 52,4 Milliarden Euro oder 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

HB WIESBADEN. Beim Bund und seinen Sondervermögen erhöhten sich die Schulden laut Statistischem Bundesamt um 27,8 Milliarden Euro oder 3,2 Prozent. Am stärksten war der Zuwachs bei den Ländern mit 25,4 Milliarden Euro oder 5,7 Prozent. Dagegen nahmen die statistisch nachgewiesenen Kreditmarktschulden der Gemeinden und Gemeindeverbände entgegen dem allgemeinen Trend um 0,8 Milliarden Euro oder 0,9 Prozent gegenüber dem Stand des Jahres 2004 ab.

Einen besonders drastischen Zuwachs gab es bei den Kassenkrediten zur Überbrückung kurzfristiger Liquiditätsengpässe, die zusätzlich zu den Kreditmarktschulden zur Deckung des Defizits zwischen Einnahmen und Ausgaben aufgenommen werden. Diese Kassenkredite der öffentlichen Haushalte erreichten am 31. Dezember 2005 insgesamt 40,4 Milliarden Euro und übertrafen damit den Vorjahreswert um 16,2 Prozent.

Die Kassenkredite lagen zum Jahresende 2005 im Bund bei 13,6 und bei den Ländern bei 2,8 Milliarden Euro. Bei den Gemeinden und Gemeindeverbänden waren es insgesamt 24,0 Milliarden Euro, damit lagen sie dort um vier Milliarden Euro oder über ein Fünftel über dem Vorjahresstand. Die wachsende Bedeutung der Kassenkredite bei den Gemeinden und Gemeindeverbänden zeigt sich auch im Verhältnis der Kassenkredite zu den Kreditmarktschulden: dieses stieg von 8,3 Prozent Ende 2000 auf 28,7 Prozent Ende 2005.

Durch die steigende Gesamtverschuldung des Staates rückt Deutschland auch von einer anderen, weniger beachteten Vorgabe des Euro-Stabilitätspaktes immer weiter ab. Danach darf die Gesamtverschuldung eines Euro-Landes nicht 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) überschreiten. Dies ist ein weiteres Maastricht-Kriterium neben der vor allem diskutierten Vorgabe, die jährliche Neuverschuldung und das Staatsdefizit nicht über 3,0 Prozent des BIP steigen zu lassen.

Während Steinbrück die Defizitquote im nächsten Jahr nach fünf Verstößen in Folge wieder deutlich unter 3,0 auf 2,5 Prozent senken und in den Folgejahren jeweils um einen halben Prozentpunkt reduzieren will, bleibt der Schuldenstand hoch. Für 2005 wird im aktuellen Stabilitätsprogramm für die EU-Kommission eine deutsche Schuldenquote von 67,5 Prozent des BIP ausgewiesen. ?Auch im Jahr 2006 wird es nicht gelingen, den Schuldenstand zu stabilisieren?, heißt es weiter. Nach bisheriger Planung werde er auf 69 Prozent steigen. In Folge der weiteren Haushaltskonsolidierung könne er bis Ende 2009 auf rund 67 Prozent des BIP reduziert werden.

Q:

http://www.handelsblatt.com/pshb/fn/relhbi/sfn/...40102/SH/0/depot/0/

denn Die machen das schon.

Unsere Politiker!

Gr.  

24.02.06 23:51

15 Postings, 5326 Tage ashesSchulden und immer mehr Schulden

Wenn man 50 Euro schulden hat, so ist man ein Schnorrer. Hat jemand 50.000 Euro Schulden, so ist er ein Geschäftsmann. Wer 50 Millionen Euro Schulden hat, ist ein Finanzgenie. 50 Milliarden Euro Schulden haben - das kann nur der Staat.

Wenn man 1,45 Billionen Schulden hat, dann ist alles egal, dann kan man auch 2 Billionen Schulden machen, denn was soll der Geiz.

In diesem Sinne
Gute Nacht und ein angenehmes Ruhen
und gute Nacht Deutschland.

Rächtschreib- und Tippfähler dienen der allg. Erheiterung.
 

   Antwort einfügen - nach oben