Nuklearia

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.11.11 11:56
eröffnet am: 14.11.11 00:01 von: imnotbanksy Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 14.11.11 11:56 von: ecki Leser gesamt: 254
davon Heute: 0
bewertet mit 1 Stern

14.11.11 00:01
1

1448 Postings, 3385 Tage imnotbanksyNuklearia

AG Ausstiegskritische Nuklearia ? Piratenwiki
AG Ausstiegskritische Nuklearia ? Piratenwiki
http://wiki.piratenpartei.de/AG_Ausstiegskritische_Nuklearia
 

14.11.11 10:56

89186 Postings, 4019 Tage windotHaben die Lobbyisten jetzt die Piraten entdeckt?

14.11.11 10:58

10774 Postings, 3763 Tage sonnenscheinchensehr gut

wir müssen uns die Macht des Atoms zu Nutze machen.  

14.11.11 11:01
4

89186 Postings, 4019 Tage windotWir müssen der Atomlobby mit Macht in den Hintern

14.11.11 11:03
1

51340 Postings, 7398 Tage eckiPiraten?Versuch einen Pudding an die Wand zunageln

Manche haben eine Meinung, andere müssen eine internetabstimmung organisieren um die eigene Meinung festzustellen. Und die kann dann auch nach belieben drehen, wenn das Netz später was anderes will.

Ziemlich interessanter Rotationsfreudiger Haufen mit häufig beliebiger Meinung.  

14.11.11 11:32

10774 Postings, 3763 Tage sonnenscheinchenso ist das nun mal in Parteien

die nicht gleichgeschaltet sind...  

14.11.11 11:40

51340 Postings, 7398 Tage eckiCDU voll auf Kurs: "Lebendige Debatte" fällt aus

http://www.n-tv.de/politik/...-Debatte-faellt-aus-article4757786.html

Genau, so macht man das in den gleichgeschalteten parteien.
Während sonnenscheinc. und andih. bei Grünenparteitagen immer die bevorstehende Spaltung ausrufen, nur weil da diskutiert wird. ;-)  

14.11.11 11:56

51340 Postings, 7398 Tage eckiSonnenscheinc.: eine lokale CDU-Größe,

ehemaliger Atomkraftfan über viele Jahre und alternativlos von der Notwendigkeit von AKWs überzeugt, bis hin zu Lichter gehen sofort aus, wenn man eines abstellt, der war mir gegenüber sauer auf seine eigene Partei.

Da steht man zig Jahre unverbrüchlich für die Notwendigkeit von Atomstrom und nun soll er plötzlich für den Ausstieg sein, ohne jede parteiinterne Diskussion oder gar Parteitagsbeschluss zur Neuaufstellung. So ein Erdbeben mit Tsunami drohe doch bei uns nicht. Und nicht mal diskutieren dürfe man das.

Das macht bei der CDU der Vorstand per Beschluss adhoc von oben.
Jetzt machen sie auf Energiewende und Merkel verkauft das als verkürzung ihrer Brückentechnologie, quasi als konstante......  

   Antwort einfügen - nach oben