Nürnberg verliert eine weitere Sportattraktion :-(

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.04.09 08:54
eröffnet am: 27.03.09 08:00 von: Geselle Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 03.04.09 08:54 von: Geselle Leser gesamt: 783
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

27.03.09 08:00
3

12229 Postings, 6389 Tage GeselleNürnberg verliert eine weitere Sportattraktion :-(

Auszug aus www.kicker.de

Nürnberg: Rettung gescheitert

Ice Tigers - die Lichter gehen aus

Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) wird in der nächsten Saison voraussichtlich ohne die Nürnberg Ice Tigers an den Start gehen. Das Aus der Franken scheint besiegelt, nachdem die Verhandlungen zum Fortbestand der Ice Tigers vorerst gescheitert sind, wie die Investorengruppe um den Schmuckhändler Thomas Sabo in einer schriftlichen Stellungnahme wissen ließ.

 
 

 

Nichts geht mehr: Frederic Cassivi und die Ice Tigers verschwinden voraussichtlich von der DEL-Bildfläche.
© imago

Es ist "nicht mehr möglich, die Ice Tigers zu retten", machte die Investorengruppe am Donnerstag klar, nachdem sich der bisherige Namenssponsor Sinupret (Bionorica AG) aus "firmenpolitischen Gründen" gezwungen sah, sich zurückzuziehen und sein Engagement beim zweimaligen DEL-Vizemeister zu beenden. "Unter diesen Voraussetzungen ist es dem Rest der Investorengruppe nicht mehr möglich, die Ice Tigers zu retten", hieß es in der Stellungnahme weiter.

zum Thema

  • Konsortium übernimmt Sponsorenvertrag
  • Grünes Licht für Nürnberg
  • Neue Hoffnung für die Ice Tigers
  • Ice Tigers: Insolvenzverfahren

Schon seit Monaten schwebt das Damokles-Schwert über dem Eishockey in Nürnberg, die Ice Tigers mussten Ende November Insolvenz anmelden. Sportlich hat sich das Team von Trainer Andreas Brockmann trotz der finanziell unsicheren Lage direkt für die Play-offs qualifiziert, war da aber einmal mehr an den Adlern aus Mannheim gescheitert.

Da derzeit nach Angaben des Vereins "keine Aussicht" darauf besteht, die Verbindlichkeiten durch andere Investoren auszugleichen und den Finanzbedarf für die kommende Saison zu decken, wird wohl das Insolvenzverfahren innerhalb der nächsten zwei Wochen eröffnet. "Die Gefahr ist groß, dass das Insolvenzverfahren eröffnet wird", sagte Vereinssprecher Ralf Kissau der Deutschen Presse-Agentur dpa. In diesem Fall würde die Lizenz der Ice Tigers an die DEL zurückgehen......

Gruß, Geselle

-----------
Sorry, aber die haben doch einen an der Mumpfel!
(Frei nach Urmel aus dem Eis)

27.03.09 10:23

12229 Postings, 6389 Tage GeselleDie Handballdamen vom FCN

(mehrfacher Deutscher Meister und Championsleague-Teilnehmer) stehen auch vor dem AUS!

Bald gibt es dann nur noch den Fußball :-(

Gruß, Geselle
-----------
Sorry, aber die haben doch einen an der Mumpfel!
(Frei nach Urmel aus dem Eis)

27.03.09 10:27

4034 Postings, 4618 Tage FDSAVielleicht macht mal einer das Licht aus!

27.03.09 10:28
1

44542 Postings, 7125 Tage Slaterschade, es ist wohl nicht nur

ein Problem von Nürnberg, die Sponsoren Gelder sitzen nicht mehr so locker :(  

27.03.09 10:30

58056 Postings, 4604 Tage jocyxes sind ja nicht nur die Spielergehälter

die einfach unverhältnismäßig gewachsen sind, sondern das ganze Umfeld ( ich wollte nicht Mafia sagen) will mitverdienen. Das konnte nicht gut gehen und andere Sportarten ziehen sicherlich nach.  

27.03.09 10:40

12229 Postings, 6389 Tage GeselleWas mich ärgert

insbesondere bei den Handballerinnen, die spielen seit ein paar Jahren auf sehr hohem Niveau und kein A***** unterstützt die finanziell.
Da geht es im Vergleich zu anderen Sportarten um Peanuts!
Wenn die Fußballer vom FCN 1 Monat auf ihre Gehälter verzichten würden, dann hätten die Hanballdamen für 2-3 Jahre keine finanziellen Probleme mehr!

Gruß, Geselle
-----------
Sorry, aber die haben doch einen an der Mumpfel!
(Frei nach Urmel aus dem Eis)

03.04.09 08:54

12229 Postings, 6389 Tage GeselleIce Tigers gerettet! Puhh, das war knapp

Auszug aus http://www.kicker.de/news/eishockey/startseite/artikel/506768/

Investoren stopfen Finanzlücke

Ice Tigers stehen vor der Rettung
Die Nürnberg Ice Tigers haben die Insolvenz im letzten Moment noch abgewendet. Wie der Verein am Donnerstag bekannt gab, hat sich der Verein dank der Vergrößerung der Investorengruppe wohl doch noch gerettet. Der Rückzug des ehemaligen Namenssponsors Sinupret hatte die GmbH vor das finanzielle Aus gestellt, doch der am 25. November 2008 gestellte Insolvenzantrag kann nach dieser Entwicklung "zeitnah zurückgenommen werden", wie es in der Erklärung des Klubs heißt.


 
"Wir geben niemals auf": Das Motto der Fans führt zur Rettung des Vereins.
Der Insolvenzverwalter Volker Böhm verkündete am Donnerstag, dass die neuen Investoren die aufgetretene Finanzlücke der Eishockey GmbH stopfen und die seit Mitte März bestehende Option zur Übernahme mit sofortiger Wirkung ziehen. "Damit ist die Insolvenz abgewendet. Ich freue mich sehr, dass nach den monatelangen Verhandlungen doch noch eine Lösung gefunden werden konnte, um das Spitzen-Eishockey in Nürnberg zu erhalten", so Böhm.

Demnach kann der Lizenzierungsantrag an die Deutsche Eishockey Liga (DEL) fristgerecht bis zum 30. April gestellt werden. Der angekündigte Lizenzentzug durch die DEL könnte in diesem Falle ebenfalls unterbleiben. Die DEL wurde über die neuesten Entwicklungen bereits in Kenntnis gesetzt. Jürgen Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender der DEL, hat nochmals bekräftigt, dass die Nürnberg Ice Tigers Eishockey GmbH am Lizenzierungsverfahren für die Saison 2009/2010 nur dann teilnehmen kann, wenn die Insolvenz abgewandt ist.

Ein umfassendes Rettungskonzept wurde nach Angaben der Franken bereits seit einigen Wochen vorbereitet und soll Anfang Mai der Öffentlichkeit präsentiert werden. Von Trainer Andreas Brockmann liegt bereits die Zusage für die kommenden beide Jahre vor. Die kaufmännische und rechtliche Geschäftsführung der GmbH übernimmt mit sofortiger Wirkung Dr. Norbert Schmitt, um die sportliche Leitung kümmert sich Lorenz Funk jun.

Gruß, Geselle
-----------
Sorry, aber die haben doch einen an der Mumpfel!
(Frei nach Urmel aus dem Eis)

   Antwort einfügen - nach oben