4basebio - Back to the future: DNA

Seite 6 von 22
neuester Beitrag: 01.08.20 13:47
eröffnet am: 04.12.19 08:15 von: svnrolo Anzahl Beiträge: 529
neuester Beitrag: 01.08.20 13:47 von: selsingen Leser gesamt: 62234
davon Heute: 162
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 22   

21.01.20 14:16

123 Postings, 3330 Tage doloziNamensänderung

Und dann bleibt noch die Frage : wann kommt die nächste Namensänderung ?  

21.01.20 14:20

932 Postings, 2818 Tage JAM_JOYCEHalte nicht viel von dem rückkauf

Das Geld hätte man lieber investieren soll. Dem Kurs wird der Rückkauf wenig helfen..  

21.01.20 14:27

313 Postings, 1032 Tage Graf Zahl83Aktienrückkauf

Hab ich das richtig gelesen? Die Aktien werden zwar zurückgekauft, aber zum Großteil nicht liquidiert? Also genau die scheiss Art von Aktienrückkaufen, von denen Aktionäre nichts haben! Würde hingegen die Gesamtzahl der Aktien sinken, würde der Wert jeder einzelnen Aktie steigen.

So ist es nur sinnlose Geldverschwendung.  

21.01.20 15:09

185 Postings, 1265 Tage Lakritzmeisterist das nicht ein Nullsummenspiel

Graf? Ob jetzt Geld weg und dafür weniger Aktien oder dem Markt Aktien entziehen und das "neue Geld" umbuchen, aber dann halt mit gleicher Aktienanzahl. Letzteres ist meiner Meinung nach wohl nachhaltiger, schließlich ist das Geld trotz "Aktienverknappung" prinzipiell noch verfügbar und schließt trotzdem steigende Kurse nicht zwangsläufig aus. Langfristig investierte dürften davon wohl eher profitieren, als Leute die mit kurzfristigen Absichten dabei sind. Warum? Ich glaube die Gesellschaft, vorausgesetzt sie glaubt selber an sich UND sie bekommt die Aktien zu diesem Preis, darf die Aktien laut der News ja auch für Zukäufe verwenden. Und man wird die Verkäufer sicherlich nicht mit Kursen weit unter dem Buchwert am Unternehmen beteiligen für die man sie aber jetzt versucht zu erwerben :-)

Für die Gesellschaft, also letztendlich auch für die Leute die dabei bleiben wollen, ein kluger Schachzug oder? Ich finde das Angebot schon etwas frech, aber niemand ist ja gezwungen dieses anzunehmen. Wenn man aber sieht wie die Deutsche Balaton AG ohne nennenswerte Kurssteigerungen an einige weitere Millionen Aktien gekommen sind....ich bin gespannt...jm2c ^^  

21.01.20 16:03

7091 Postings, 3865 Tage paioneerar: wenn man sich sicher ist...

dass der kurs in zukunft steigen wird und so scheint es definitiv zu sein (aktienkäufe und -rückkäufe deuten darauf hin), sollte man genauso verfahren. wenn man geld für eine akquise oder sonstiges benötigt, muss man sich wieder von ihnen trennen und das wird den kurs kurzfristig belasten. eine investition jeglicher art (ke, ek etc.) hätte aber den gleichen effekt. das ist allemal besser, als die kohle auf der bank, durch minimzins oder sogar minuszins, kaum zu vermehren oder gar zu verbrennen.

ich finden den entscheid gut!  

21.01.20 16:26

7091 Postings, 3865 Tage paioneerrechenbeispiel...

2mio x 1.85 (ich rechne mit dem höchsten wert) = 3.7mio

verkauft man diese für 2.5 = 5mio = gewinn 1.3mio

absolut ok für mich...  

21.01.20 16:27
1

108 Postings, 600 Tage Torsten 250Ich finde das

ist extrem clever.
Man erwirbt jetzt günstig eigene Aktien, steigert dann den Unternehmenswert und kann dann
über Aktien weitere Zukäufe tätigen.
Was ist daran falsch. Das was klar ist, kurzfristig werden wir keine extremen Kurssteigerungen
sehen, da man ja die eigenen Aktien billig erwerben will.
Wenn der Plan aber aufgeht, dann denke ich werden nach dem Aktienrückkauf die Kurse in weit
höhere Regionen gehen.
Allerdings leuchtet mir jetzt auch ein, warum der Kurs momentan nicht in den Bereich der MK geht.
nmM.

Gruß  

21.01.20 17:53

355 Postings, 782 Tage TenpenceIch gehe davon aus...

...das der kurs am ende der Frist der Kurs knapp unter 1,8500 handeln wird.
Wer soll denn zum aktuellen Kurs (1,7100) seine Aktien anbieten? Mit welchem grund denn?
Ich sehe die Aktion positiv und denkt daran was ich vor ein paar Wochen geschrieben habe: Sie haben sich auch genehmigen lassen mit derivaten "spielen" zu dürfen. Der Kauf der Aktien kann auch eine Vorbereitung dafür sein. Das wollen sie aber so nicht kommunizieren, weil es fernab von ihrem imaginären business ist. Es kann aber Einnahmen kreieren die den in 2020 zu erwartenden cashburn reduzieren...und für wen ist das alles gut??? Genau...für uns, die Aktionäre.

 

21.01.20 17:55

355 Postings, 782 Tage Tenpencees wäre nicht die erste Firma...

...die mit finanztransaktionen mehr Geld verdient als mit ihrem eigentlichen geschäftsmodell.  

21.01.20 18:05

620 Postings, 3580 Tage TH3R3B3LLzu 134

Bitte sag sowas nicht, da fällt mir spontan Balda/Clere ein. ;)  

21.01.20 19:34

223 Postings, 4658 Tage Phaeton@Graf Zahl83

Du sprichst also von einem Reverse Split?
Angenommen sie würden einen Reverse Split 2:1 durchführen, dann wären tatsächlich nur noch halb so viele Aktien im Umlauf und der Kurs wäre doppelt so hoch, aktuell dann etwa 3,40?......super, aber Du hättest dann auch nur noch halb so viel Aktien in Deinem Besitz.  

21.01.20 21:06
1

7091 Postings, 3865 Tage paioneerphaeton...

gz83 spricht von den 2 millionen aktien, welche das unternehmen zurückkaufen möchte. wenn sie diese liquidieren würden, dann gibt es anstatt 51mio. aktien, nur noch 49mio. logischerweise würde sich dann der aktienkurs erhöhen.

Ich präferiere aber trotzdem den eingeschlagenen weg und befinde diesen für die aktionäre als lukrativer, so denn der aktienkurs, aufgrund positiver geschäftsentwicklung, auch dementsprechend zulegt...  

21.01.20 21:19

540 Postings, 1085 Tage SteffNMacht die Augen auf

Die Aktien werden gekauft, um sie verleihen zu können. Genau dem wurde ja in der HV zugestimmt. Gefährliches Spiel. Vor Allem für Kleinaktionäre.  

21.01.20 21:21

313 Postings, 1032 Tage Graf Zahl83Vermutlich

habt ihr Recht. Langfristig ist es wohl besser, sofern 4BB tatsächlich zum Aufkauf von Firmen und Technik noch mehr Geld braucht. Ich ging davon aus, dass das vorhandene Geld ausreichend würde. Seit dem klar ist, was die Firma vor hat, steht der Kurs wie festgenagelt bei um die 1,70?. Würde die Anzahl der Aktien sinken, würde der Kurs höher stehen und vermutlich dort verbleiben. Obgleich ich hier sehr langfristig unterwegs bin, wäre ein Kurs endlich mal wieder über 2? einfach schön.  

22.01.20 07:49

1344 Postings, 2961 Tage Scooby78@ #138

Die Aktien werden nicht aufgekauft um sie verleihen zu können.

Sie sollen als "Akquisitionswährung" dienen, wenn ein entsprechendes Objekt ins Visier gerät. Wurde doch so auch im Rahmen von "buy and build" vorgestellt. Das ist def. der Hauptzweck des Rückkaufs. Finde ich grds. ein geschicktes Manöver, insofern bin ich positiv gestimmt.  

22.01.20 10:26

355 Postings, 782 Tage Tenpencehier mal ein eher kritischer Bericht

https://www.ariva.de/news/...o-ag-aktienrueckkauf-120-mio-eur-8116536

Unterm Strich ein pessimistisches Statement.
Wie der Analyst darauf kommt das in einem Jahr das ganze Geld "verbraten" ist, hat er nicht erklärt und ist für mich nicht nachvollziehbar.
Es sei den sie haben bis dahin alles in mehrwertbringende Zukäufe investiert. Da das mgmt bereits bewiesen hat das sie dabei geschickt agieren, wäre ein solches Szenario positiv zu sehen.  

22.01.20 10:33

355 Postings, 782 Tage TenpenceAktienrückkaufprogramm

Wir sollten in den kommenden Wochen beobachten ob einer der Großaktionäre das Programm genutzt hat um auf diese Art und Weise seine Anteile zu reduzieren.
Ich kann es mir nicht vorstellen but you never know until you know.
Schlimmstes Szenario wäre natürlich wenn unser CEO darüber reduzieren würde. Das kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen....  

22.01.20 11:33

108 Postings, 600 Tage Torsten 250AR Programm

Vielleicht verfolgt man ja auch das Ziel,  Alpenfels seine letzten Anteile abzunehmen.
War ja eh in letzter Zeit nicht das beste Verhältnis zw.  Alpenfels und der AG und berechenbar
waren die Aktienverkäufe auch nie. So hat man dann zumindest in diese Richtung
Ruhe was die Aktienkursbewegungen angeht. Nur mal so laut gedacht.

Gruß  

22.01.20 12:10

275 Postings, 6724 Tage tanchoAlpenfels

dürfte bald unter 1 Million Aktien liegen, denke aber, hier werden viele aus den Aktien Optionen verkauft.

So meine Vermutung.  

22.01.20 13:02

355 Postings, 782 Tage TenpenceGroßaktionäre

https://www.ariva.de/news/...-ag-veroeffentlichung-gemaess-40-8117108
Heut Vormittag habe ich das Thema angesprochen und der Zufall hat es so gewollt das taggleich ein neuer Spieler einsteigt.

Franciscus De Busschere hat plötzlich über 3% der Stimmrechte.
Habt ihr Ideen dazu? Warum? Weshalb? wer er ist?
Googeln=keine nennenswerte Infos...
 

22.01.20 13:13

520 Postings, 2397 Tage WesHardinAlpenfels über 1Mio Aktien?

Das soll wohl ein Witz sein!? Die sind schon vor Jahren raus aus der Aktie.

Die Gleichung "Weniger Aktien = höherer Kurs" funktioniert nur unter der stringenten Annahme, dass sämtliche anderen kursbeeinflussenden Faktoren mindestens konstant bleiben. Das ist aber so gut wie nie der Fall. Mithin handelt es sich um eine Milchmädchenrechnung.  

22.01.20 14:07

108 Postings, 600 Tage Torsten 250#146 Wes

Woher hast du die Info.
Seitdem Alpenfels unter der meldepflichtigen Schwelle ist, habe ich keine näheren Infos.
Von daher würde mich interessieren was dich da so sicher macht das Alpenfels raus ist.
Gruß  

22.01.20 14:14

520 Postings, 2397 Tage WesHardinStimmrechtsanteile

Herr Zours (Dt. Balaton, Delphi) stockt weiter auf, Herr De Busschere ist neu.

https://www.ariva.de/news/...-ag-veroeffentlichung-gemaess-40-8117108

https://www.ariva.de/news/...-ag-veroeffentlichung-gemaess-40-8117397

Das ist zunächst mal positiv zu bewerten. Andererseits: Eine siebenstellige Zahl von Aktien haben ohne nennenswerten Einfluss auf den Kurs den Besitzer gewechselt. Da wurde also trotz den vermeintlich rosigen Aussichten ordentlich abgeladen.  

22.01.20 14:49

355 Postings, 782 Tage Tenpence@WesHardin

stimmt, woher kommen all die Aktien und warum werden sie verkauft...
Ich verstehe es nicht  

22.01.20 15:12

540 Postings, 1085 Tage SteffN@Tenpence

De Busschere dürfte bei Sygnis schon dabei gewesen sein. Google mal den alten Prospekt.

Bin gespannt, wie der Preis für den Rückkauf bestimmt wird. Mittelwert Handelstage xyz? Was meint Ihr?  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben