Norwegen hat sich zum Primus entwickelt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.09.05 13:53
eröffnet am: 07.09.05 13:53 von: KTM 950 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 07.09.05 13:53 von: KTM 950 Leser gesamt: 103
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.09.05 13:53

8001 Postings, 5578 Tage KTM 950Norwegen hat sich zum Primus entwickelt

Norwegen bei Entwicklungsindex auf Platz eins
Deutschland auf dem 19. Platz

Zum fünften Mal in Folge steht Norwegen in der jährlichen Rangliste der UNO zur menschlichen Entwicklung an erster Stelle. Das geht aus dem UN-Bericht über die menschliche Entwicklung 2005 hervor, der unter anderem Lebenserwartung sowie das Bildungs- und Einkommensniveau der Menschen bewertet. An zweiter Stelle der 177 Länder umfassenden Liste folgt Island vor Australien, Luxemburg, Kanada, Schweden, der Schweiz, Irland und Belgien. Deutschland rutscht in der vom UN-Entwicklungsprogramm (UNDP) veröffentlichten Liste vom 19. auf den 20. Platz und steht vor Spanien und Israel.

Die USA fallen gegenüber 2004 vom achten auf den zehnten Platz zurück und liegen vor Japan, den Niederlanden, Finnland und Dänemark. Großbritannien (15) und Frankreich (16) bleiben vor Deutschland. Das höchste Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner verzeichnet Luxemburg (62.298 Dollar/51.063 Euro) gefolgt von Irland (37.738 Dollar), Norwegen (37.670 Dollar) und den USA (37.562 Dollar). Kuba bleibt auf Platz 52 vor Mexiko, Russland (62) und der Türkei (94).

An letzter Stelle steht die westafrikanische Republik Niger, die in diesem Sommer von einer Hungerkatastrophe heimgesucht wird. In 18 der ärmsten Länder der Welt mit einer Gesamtbevölkerung von 460 Millionen Menschen haben sich laut UNO die wichtigsten Indikatoren der menschlichen Entwicklung seit 1990 verschlechtert. Zwölf dieser 18 Länder liegen südlich der Sahara.
© AFP
 

   Antwort einfügen - nach oben