Nordex

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.03.03 13:21
eröffnet am: 03.03.03 13:08 von: Manu13 Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 09.03.03 13:21 von: Lanotte Leser gesamt: 1914
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

03.03.03 13:08

675 Postings, 6891 Tage Manu13Nordex

Ist euch schon mal aufgefallen, daß Nordex laufend bei 0,75 ? gewaltig gekauft wird. Da weiß doch jemand etwas. Was meint Ihr?
Manu13  

03.03.03 13:14

382 Postings, 6998 Tage LanotteJa genau

da stimmt was nicht.

Ich warte immer noch auf die Explosion.
 

03.03.03 13:22

382 Postings, 6998 Tage LanotteNordex dreht

Es geht nach oben.  

03.03.03 13:24

6431 Postings, 6733 Tage altmeisterhahahahahahaha

wer soll denn da mehr wissen?
hab bei 1,28 gesagt weiter weg damit bei 1,06 und auch jetzt bei 0,76cent sag ichs auch!
gewaltig gekauft ist ja wóhl echt witzig wenn da mal einer 3 oder 5 tausend stücke kauft ist da lediglich ein handel mehr aber auch nicht.
wenn die umsätze irgendwann wieder dahin zurückgehen wo sie vor dem absturz waren könnt ihr wieder auf zufällige kursschwankungen hoffen ab einem niv zwischen 50-60 eurocent ist das zu vermuten.
außerdem ist nordex eine der am besten protegiertesten nm aktien in den börsenboards auch ein sicheres zeichen das es hier noch nicht vorbei ist.  

03.03.03 13:26

675 Postings, 6891 Tage Manu13Nordex

Ich hoffe natürlich immer, daß eine Explosion kommt.
Nicht verzagen, lanotte die 1,00 ? sehen wir schon noch bei Nordex.

Mich wundert nur, wenn man die Aktie seit Tagen beobachtet, daß laufend bei 0,75 ? ein größeres Paket an Aktien gekauft wird. Das kann kein Privatanleger sein. Entweder bereitet da jemand eine Übernahme vor oder ein neuer  Investor wurde an Land gezogen.

Was meint Ihr?

Manu13

PS: Vielleicht hängt es auch mit dem TecDax zusammen!  

03.03.03 13:27

19279 Postings, 7582 Tage ruhrpottzockerKann ja sein - muss aber nicht !


Ich habe die schon seit geraumer Zeit nicht mehr verfolgt und stelle jetzt fest, wie weit die abgestürzt ist.

So ungefähr im November habe ich die mal gekauft. Anschließend kamen reihenweise Empfehlungen. Kaufen, kaufen, unterbewertet. Ich habe sie daraufhin SOFORT etwa zum Kaufkurs wieder verkauft; denn das ist ein Warnsignal, das fast immer zutrifft.

Das Ergebnis habe ich heute gesehen ! Normalerweise riecht das nach Pleite. Um Infos habe ich mich aber nicht bemüht.    

03.03.03 15:22

175 Postings, 6452 Tage windaxgo@ruhrpottzocker

stimmt . kaufen kaufen schrien die analysten jetzt aber nicht mehr .die aktie hat das schlechteste rating mit abstand also was heisst das?    

06.03.03 12:29

382 Postings, 6998 Tage LanotteDie zweite Angriffswelle kommt


nach dem Zinsentscheid.

0,25 = 0,95 Euro

0,50 = 1,05 Euro

Gruß  

06.03.03 12:34

6431 Postings, 6733 Tage altmeisterhey lannote

war heute selber kurz drinne aus purer verzweifelung weil im dax nichts geht.
des war gestern schon zu sehen das es da heute weiterläuft als bei o,71 cents plötzlich keiner mehr verkaufen wollte.
sei vorsichtig 10% sind doch auch schön.  

06.03.03 12:46

382 Postings, 6998 Tage Lanotte@altmeister

Aber für 10% Gewinn muss Nordex auf 88 Cent klettern.

Ich habe einen Schnitt von 0,80.

Unter 1 Euro gebe ich nicht ab.

Wenn eine positive Meldung kommt.................

Gruß


 

06.03.03 12:52

6431 Postings, 6733 Tage altmeisterlanotte mach was du denkst

ne postive meldung bzw eine riesen reklame hatten sie am montag
bei n-tv ein 5 minuten bericht über nordex wo diese firma und ihre aussichten über den klee gelobt wurden.
nen tach später waren sie wieder billiger .....
wer nicht bereit ist einen kleinen verlust zu nehmen wird den großen bekommen.
ach ja gut möglich das der kurs gerade nur zurückgekommen ist weil ich verkauft habe . also wat soll ich sagen viel glück.  

06.03.03 13:43

4863 Postings, 7569 Tage n1608Die Ratten verlassen das sinkende Schiff !!!

nordex scheint im moment genauso heiß wie ein knock-out zerti. kleine verkaufsorder zwischen 1.000 und 6.000 stk. haben den kurs intraday jetzt beinahe 10% fallen lassen. lanotte, dein optimismus könnte teuer werden.

trotzdessen würde mich interessieren, bei welchem kurs ihr eine "trendumkehr" vermutet. immerhin ist nordex der größte anlagenbauer in Deutschland und dürfte trotz schlechter zahlen mittelfristig zu den großen gewinnern zählen. zwar haben auch die großen internationalen konkurrenten vestas und neg micon ordentlich federn lassen müssen, aber nicht annähernd so viel wie nordex. ein rebound bzw. eine trendumkehr müssten daher bei nordex heftig ausfallen.  

06.03.03 14:12

25951 Postings, 7026 Tage PichelÜbernahme?

Frankfurt (awp /vwd) - Nordex klettern bei erhöhtem Volumen weiter. Nach Ansicht eines Händlers bewegt sich das Papier aktuell zwischen Hoffen und Bangen. Einerseits verunsichere die Beurlaubung des Vorstandsvorsitzenden Dietmar Kestner im Februar die Anleger stark. Andererseits sei nach dem jüngsten Kursverfall ein Niveau erreicht, das eine Übernahme von Nordex durch ein grösseres Unternehmen als reelle Möglichkeit erscheinen liessen. In dieser Richtung gebe es spekulative Käufe.

Gruß Pichel

 

06.03.03 14:35

230 Postings, 7267 Tage milkmannächstes Gerücht

Eine Übernahme von Nordex sei auf Dauer wahrscheinlich, sagt Patrick Hummel, Analyst bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). "Die Gerüchte gibt es schon länger und ich kann mir nicht vorstellen, dass Nordex angesichts der Probleme in Europa und im Ausland langfristig alleine bleiben wird", so der Analyst.

Dafür sei das Unternehmen einfach zu klein. Vorstellbar sei, dass große Adressen aus dem Anlagenbau über Zukäufe in den Markt einsteigen wollten heißt es. Namen wollte Hummel aber nicht nennen, da diese rein spekulativ seien. Eine Übernahme durch einen Konkurrenten sei im Moment aber eher unwahrscheinlich. +++ Ralf Drescher
vwd/6.3.2003/rd/rib/ros  

09.03.03 13:21

382 Postings, 6998 Tage LanotteNeues von Nordex

 

Nordex verstärkt sich im Engineering

Eberhard Voß neuer Leiter des zentralen Engineerings / Wind-turbinenhersteller will technologische Position ausbauen


Hamburg, 7. März 2003.

Im April übernimmt Eberhard Voß (47) die Leitung des zentralen Engineerings der Nordex AG. Damit kehrt der promovierte Maschinenbau-Ingenieur an seine alte Wirkungsstätte zurück. Voß war bereits von 1997 bis 2000 für Nordex tätig, zuletzt als Leiter ?Entwicklung und Konstruktion?. Arndt Stephan, der zurzeit für das Engineering verantwortlich ist, wird sich in Zukunft als Abteilungsleiter ?F&E Projekte? voll auf die Entwicklung neuer Anlagen konzentrieren.

? Mit Eberhard Voß ist es uns gelungen, einen der erfahrensten In-genieure der Windenergie-Branche für Nordex zu gewinnen. Das ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau unserer technologischen Wettbewerbsposition?, so Nordex-Vorstand Carsten Pedersen. Dabei soll sich Voß in erster Linie um die weitere Optimierung der bestehenden Maschinentypen kümmern. Nachdem sich die Industrie in den letzten Jahren auf die Entwicklung immer größerer Turbinen konzentriert hat, sieht Nordex eine wesentliche Aufgabe darin, das Potenzial der bestehenden Maschinen voll zu nutzen und die Verfügbarkeiten weiter zu erhöhen.

Bei dieser Arbeit wird Voß von seinen umfangreichen Erfahrungen profitieren, die er während der letzten 15 Jahre in der Branche gesammelt hat. Dabei beschäftigte sich der Ingenieur mit allen wesentlichen Fragen der Windenergie von der Klimatologie bis zur Konstruktion und Entwicklung von Turbinen. Eine wichtige Station auf seinem Weg war die Wind-Consult GmbH. Als geschäftsführender Gesellschafter war er bei dem renommierten deutschen Institut für die Begutachtung und Vermessung von Turbinen verantwortlich. Nach seiner dreijährigen Tätigkeit für Nordex ist Voß zudem in der Projektentwicklung aktiv gewesen und kennt die Anforderungen auf der Kundenseite daher aus erster Hand.

Auch die Entwicklung neuer Anlagen gehört zu den Aufgaben von Eberhard Voß. Drei wesentliche Projekte sollen hier vorangetrieben werden: die Entwicklung einer Produktfamilie im Bereich von 5 Megawatt Nennleistung sowie die Erweiterung der 2,5 MW-Baureihe um eine Offshore und eine US-Variante. Der Prototyp der Offshore-Anlage ist bereits montiert und wird im April in Dänemark errichtet.





Die Nordex AG ist seit dem 2. April 2001 am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN 587 357). Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Anlagen profitiert Nordex vom Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm reicht bis zur derzeit größten Serien-Windkraftanlage der Welt (N80/2.500 kW). Mit einem Exportanteil von etwa 44 Prozent nimmt die Nordex AG auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 18 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten.


Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex AG
Ralf Peters
Telefon: 040 / 500 98 - 100, Telefax: ? 333

Sachsen Fonds
Telefon: 089 / 45 666-110, Telefax: -219



 

   Antwort einfügen - nach oben