Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 198 3559
Börse 138 1854
Talk 12 1313
Hot-Stocks 47 378
DAX 12 121

Nicht alle Kriegsverbrecher sind böse

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.02.05 09:51
eröffnet am: 01.02.05 09:18 von: Rheumax Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 01.02.05 09:51 von: ruhrpottzock. Leser gesamt: 311
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

01.02.05 09:18
1

8584 Postings, 6986 Tage RheumaxNicht alle Kriegsverbrecher sind böse


CIA hält NS-Akten zurück

Der amerikanische Geheimdienst CIA hält auch 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges noch Akten über Nazi-Kriegsverbrecher zurück, die während des Kalten Kriegs in die Dienste der USA traten. Mitglieder des US-Kongresses forderten die Behörde nun zur Veröffentlichung der Dokumente auf.

< script type=text/javascript><!--OAS_RICH('Middle2'); // -->< /script><!-- www.spiegel.de/politik/artikel@Middle2 -->
DPAUS-Soldaten vor der deutschen "Wunderwaffe" V-2: Nach dem Krieg nutzte beispielsweise der in die USA ausgewanderte Physiker Wernher von Braun die ehemalige Boden-Boden-Rakete als Grundlage für die Entwicklung der Mond-Rakete Saturn V

Washington - Trotz eines entsprechenden Gesetzes aus dem Jahr 1998 halte die CIA Informationen über Kriegsverbrecher, Verdächtige oder Kollaborateure im Dienst der US-Regierung zurück, teilten die beiden Autoren des Gesetzes gestern mit. "Es gibt weitere Informationen über die Verbindungen der Vereinigten Staaten zu früheren Nazis, von denen wir glauben, dass die CIA sie hat", sagte Senator Mike DeWine, ein Republikaner aus dem Staat Ohio, der das Gesetz mit der Abgeordneten Carolyn Maloney, einer Demokratin aus New York, verfasste.

Die Vorschrift hat bereits zur Veröffentlichung von mehr als acht Millionen Seiten Akten geführt, darunter 1,25 Millionen von der CIA. Daraus scheint unter anderem hervorzugehen, dass es nach dem Zweiten Weltkrieg eine engere Verbindung als bislang vermutet zwischen den USA und Personen mit Nazi-Verbindungen gab.

Ein CIA-Sprecher, der nicht genannt werden wollte, räumte ein, dass seine Behörde einige Akten zurückhalte. Das Gesetz sehe aber Ausnahmen vor, um Quellen und Arbeitsmethoden zu schützen, sagte er. Ein Bericht diesbezüglich gehe dem Kongress in Kürze zu. DeWine und Maloney kündigten unterdessen an, wenn es zu keiner Einigung komme, werde der Justizausschuss des Senats die Angelegenheit aufgreifen. "Es sind jetzt 50 Jahre vergangen, und es gibt wirklich keinen Grund, warum diese Informationen jetzt noch geheim gehalten werden müssen."

 

---------------------------------------

 

Vor einiger Zeit lief bei uns im Frnsehen die Dokumentation "Operation Artischocke".

Da wurde gezeigt, wie die Amerikaner  während des kalten Krieges mitten in Deutschland Versuche durchgeführt haben, Gefangene zum Sprechen zu bringen. Auch die Mithilfe eines ehemaligen KZ-Arztes war willkommen. Ob der wohl bestraft wurde?


 

01.02.05 09:23

19279 Postings, 7464 Tage ruhrpottzockerWas soll das ?


Tragen Kriegsverbrecher dadurch weniger Schuld, weil andere es ihnen gleich tun ?

Über die Praktiker der CIA mache ich mir keine Illusionen. Allerdings habe ich angesichts der Thread-Überschrift den Verdacht, dass die historisch beispiellosen Greueltaten der Nazis durch das Erwähnen anderer Missetaten relativiert werden sollen.

Trifft das zu, finde ich es zum Kotzen !!    

01.02.05 09:28

25551 Postings, 6951 Tage DepothalbiererWas das soll???

das soll ein hinweis darauf sein, daß insbesondere in der BRD tausende nazigrößen innerhalb kürzester zeit wieder in gutbezahlten posten der gesellschaft saßen.

warum hat man diesen abschaum nicht gleich komplett enteignet, enthauptet und den opfern damals schon vernünftige entschädigungen gegeben???

das wäre aufarbeitung der vergangenheit gewesen und nicht ein paar lächerliche schauprozesse, um das volk zu beruhigen.

aber es ging hier, wie überall, um viieel geld.  

01.02.05 09:29

815838 Postings, 5963 Tage moyaAber die

Gruß Moya

 

01.02.05 09:29

8584 Postings, 6986 Tage RheumaxWas soll diese Interpretation?

Ich habe langsam das Gefühl, dass man mich absichtlich missverstehen will.
Offenbar waren diese Kriegsverbrecher so nützlich, dass man von einer Strafverfolgung abgesehen hat und sie bis heute schützt.
Das werfe ich den Amis vor und empfinde es als Schweinerei.

Allerdings empfinde ich es mittlerweile etwas lästig, alles, was ich in drei Worten auszudrücken versuche, hinterher lang und breit nochmals erklären zu müssen.  

01.02.05 09:33

19279 Postings, 7464 Tage ruhrpottzockerDu erklärst ?


Dass mit Nazi-Verbrechern nach dem Krieg kollaboriert wurde ist ebenso bekannt wie verurteilenswert. Es ist zwar wichtig darauf hinzuweisen; aber es ist eine alte Jacke.

Mich stört deine Überschrift.

Ich frage deshalb noch einmal:

Sind die Kriegsverbrecher wegen der von dir erwähnten tatsachen weniger verbrecherisch ? Meinst du das ? Und warum hast du diese Überschrift gewählt ? Oder wolltest du vielleicht durch die Überschrift in ironischer Art udn Weise die Amis kritisieren ? Für Letzteres hätte ich Verständnis, meine aber, dass dir das dann misslungen ist.  

01.02.05 09:41

8584 Postings, 6986 Tage RheumaxIronie ist nicht jedermanns Sache

Kann man missverstehen. Dieses Missverstehen setzt aber voraus, dass man bereit ist, überhaupt in eine abwegig andere Richtung zu denken, der entsprechenden Person eine solch abstruse Gesinnung zuzutrauen.

Und das enttäuscht mich in Deinem Fall ganz besonders.

 

01.02.05 09:44

392 Postings, 6188 Tage FFM1_TheCrowrpz: Die Überschrift ist natürlich mit Sarkasmus

gespickt. Das versteh sogar ich. Im übrigen ist das natürlich wie Balsam für die deutsche Seele, wenn die selbsterklärten "Guten" den Spiegel vorgehalten bekommen.
Es soll sicher nichts relativiert werden, aber wer verurteilt, sollte seinen eigenen Stall sauber halten...

RD  

01.02.05 09:48

25551 Postings, 6951 Tage Depothalbiererrpz, du bist im moment voll neben der realität.

heute wird überall von der lückenlosen aufklärung gequatscht.

es gibt sogar organisatioen , die 10 scheine für die ergreifung von ehem. nazigrößen zahlen wollen.(was ich völlig ok finde).

60 jahre danach ist es zeit für endgültige aufklärun, d.h. auch die cia akten müßten zur aufklärung herangezogen werden.

aber es können sich alle wieder beruhigen, das wird N I E passieren.  

01.02.05 09:49

19279 Postings, 7464 Tage ruhrpottzockerFür mich ist das kein Balsam !


Ich weiss auch nicht, was die deutsche Seele mit den Nazis zu tun hat. Ich bin von Geburt selber Deutscher und bestehe darauf, dass die Nazis voll für das verantwortlich gemacht werden, was sie begangen haben, unabhängig davon, ob auch andere Schuld auf sich geladen haben.

Die Geschichte aufzuarbeiten, bedeutet für mich nicht ein Zu-Kreuze-Krichen, sondern ist mir ein Bedürfnis. Ic h fühle mich in Bezug auf die Nazis mit meinem deutschen Pass auch nicht als Angeklagter wegen der Nazis, sondern als Ankläger der Nazis !

Ich brauche diesen Balsam nicht, und Millionen anderer Deutscher auch nicht !  

01.02.05 09:51

19279 Postings, 7464 Tage ruhrpottzockerDepothalbierer,


ich bin voll einverstanden, auch die Nachkriegszeit aufzuarbeiten.

Allerdings relativiert das nicht die Ereignisse während der braunen Terrorherrschaft !

Es ist ein anderes Thema !  

   Antwort einfügen - nach oben