** News zu Nordex ** (SPAM-FREE)

Seite 5 von 1176
neuester Beitrag: 11.02.20 16:24
eröffnet am: 29.04.10 14:16 von: Roecki Anzahl Beiträge: 29381
neuester Beitrag: 11.02.20 16:24 von: Roecki Leser gesamt: 2390394
davon Heute: 22
bewertet mit 66 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1176   

17.05.10 22:14

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewerlieber rusta

wenn du dich mit mir unterhalten möchtest - rede in ganzen, zusammenhöngenden und vor allem kausal nachvollziehbaren sätzen - am besten gewürzt mit realitätsnähe und zahlen, die ein etwas bewanderter leser auch nicht gleich zu schallendem lachen veranlasst ...

auf die frage, ob meine, ob nordex nicht weiss, was sie machen, verweise ich doch einfach mal auf die N80 entwicklung - mit der mühle ist nordex so schnell in den markt gegangen, dass die mühle offensichtlih massive technische probleme hatte, die nordex nach meinem stand erst jahre danach - nach dem kapitalschnitt wirklich aufgearbeitet hat ...
in norwegen haben sie damals 16 N80 errichtet - dabei hat eine N80 wegen überrehzahl gleich mal ihren rotor verloren ...

ich stelle fest, dass alle grossen hersteller sich mittlerweile 3-5 jahre für die makrteinführung neuer anlagen lassen und dass die entwicklung zweier anlagen parallel eine grosse anstrengung ist - sowohl was die resourcen angeht aber auch finanziell ...

ich finde es hervorragend und halte es auch für den einzigen möglichen weg für nordex - nachdem jahrelang imo nur produktpflege geschehen ist - und das imo weil die hauptaktionäre die ergebnisse nicht durch zuviel entwicklungsaufwendungen und technisches entwicklungsrisiko belastet sehen wollten - jetzt dreht sich die sache imo gerade im 180° - nordex muss aufrgund der verpassten technischen entwicklung nun in massiv kurzer zeit neue anlagen sowohl im onshore-bereich als auch im offshore-bereich bringen - ich halte das für machbar - aber sehe in der kürze der entwiclung und der tatsache, dass nordex zugeständnisse bpsw. bei der markteinführung machen muss (die frontrunner repower oder vestas, siemens mussten sich nie in projekte einkaufen - im gegenteil - sie konnten ihre anlagen in entsprechend geförderten projekten in teilen platzieren - bspw. beatrice) - im weiteren bin ich mir vollauf bewusst, was für mittel für so eine entwiclung notwendig sind - und während sie bei anderen über die zeit gesrteckt angefallen sind und aufgrund der zeitlichen streckung und langsamen lernkurve sowie förderung ggf. auch geringer ausgefallen sind - so bedeutet schnelle projektabwicklung nach meiner erfahrung fast immer erhöhtes kostenrisiko ...

das in verbindung mit einer derzeit schwachen umsatz- und einnahmesitation stellt mich vor die frage, wie das abgehen soll - insbesondere wenn man sich dann auch noch in projekte einkauft - bei denen die eigenkapitalquote leicht mal 300mio erreichen kann ... (40% davon entfallen auf nordex)

das ist mein standpunkt - ich jedenfalls hege daher die vermutung, dass mp und gs auch ausgestiegen sein könnten bevor nordex frische mittel für die weitere entwicklung braucht, weil sie nicht bereit waren, sowohl das entwicklungsrisiko als auch eine neue runde der kapitalzufuhr mitzutragen, die sich wohl mindestens über einen zeitraum von 3-5 jahren erstrecken wird ...

und genau die frage, ob ich das im moment möchte - oder ob man ev. doch besser wartet bis die banken die jetzt kursziele ausgeben - nordex gerne ein zwistellige mio-stückzahl an neuen aktien abkaufen - das interessiert mich durchaus - bspw ...

im weiteren bin ich etwas skeptisch, ob ein vorstand, der jahrelang kaum neuentwicklung betrieben hat, es schafft nordex nun innerhalb kürzester zeit - ERFOLGREICH - durch ein entwicklungsprogramm zu peitschen - das selbst ein vestas herausfordern würde - und das andere unternehmen ähnlicher grösse in anderer form - über längere zeiträume unter besseren randbedingungen absolviert haben ..  

17.05.10 22:16

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewer@mr z

"ist entweder sowas von short, oder versucht im Nachhinein seinen Ausstieg mit Verlusten sich selbst gegenüber zu rechtfertigen.....sonst würde kein normaler Mensch so viel Zeit und Energie in einen Aktientread investiieren."

wenn deine börsenanalyse so gut ist wie deine fähigkeiten im bereich hobbypsychologie kann ich dir nur den rat geben dich von "investments" fernzuhalten - sorry, dude.  

17.05.10 22:19

10704 Postings, 3830 Tage Thesame@Sleupendriewer

Nachbörslich steht Nordex wieder sehr gut da, findest du nicht auch das Nordex die Tage immer wieder versucht nach oben auszubrechen, findest du das nicht auch komisch.  ha ha ha .                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      .  

17.05.10 22:23

1593 Postings, 4462 Tage sleupendrieweraber sicher

Jedenfalls hat Nordex mit Sicherheit nicht so viel verbockt, und so einen schlechten Stand wie der Kurs es vorgibt.

aber sicher haben sie das - der umsatz stagniert - das book2bill scheint negativ zu werden - sie sind mit ihrer anlag in dem marktsegemnt unterwegs, dass wegen der konkurrenz margentechnisch nicht gerade zu den attraktivsten gehört (wer jetzt offshore-anlagen zu bieten hat, die laufen und track record haben - wird imo deutlich bessere margen erzielen können, wenn die anlagen gut laufen (siehe bspw. siemens) - und dazu noch einen auftragseingang haben der sich gewaschen hat - man betrachte dazu auch mal die 7 mrd an aufträgen bei siemens oder die 5+mrd bei repower)
was die marge bzw. den gewinn angeht - so kann man bei ansatz eines 10-15-er kgv aufgrund der kommenden schwierigen entwicklungsphase für nordex und weil es eben im marktumfeld nur wenige unternehmen gibt die höher bewertet werden - nur einfach sagen, dass das kausal bei 30-40cent/aktie zu kursen führt, die nicht gerade höher als die derzeitige bewertung sind ...

wer die chuzpe hat jetzt hier für 5 jahre einzusteigen - und am ende sagen kann - nordex hat es gebracht - und ich habe meinen gewinn gezogen - hut ab ...
ich persönlich denke, dass es anzeichen gibt, dass der markt-rebound in 2010 sich (noch) nicht darstellt und dass die konsolidierung bei nordex bis auf etwas um 5 euro auch nicht gerade unangemessen wäre in anbetracht dessen, was da kommt und was derzeit ist ...  

17.05.10 22:25

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewernachbörsliche kurse

it etwas für kleinanleger - genauso wie kursstellungen zwischen 9-10 uhr, wenn es nicht gerade wirklich fundamentale bewegung gibt ...

solche erkenntnisse gehären dazu, wenn man erwachsen und damit geschäftsfähig werden will ...  

17.05.10 22:29

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewer@mr z die zweite

Ich denke dass Nordex nun langsam dreht....die 7 scheinen nun zu halten....

in diesem thread sollen eigentlich doch solche "hohlen phrasen" nicht zum besten gegeben werden - aber ich stelle einen immer noch intakten langfrstigen abwärtstrend fest, der bisher jede suggerierte bodenbildung -ob bei 10,9 oder auch 8 euro locker gerissen hat...

wobei mich persönlich solche chrttechischen feinheiten nur am rande interessieren - denn was mich bei 9 euro von einem engagement abgehalten hat - führt auch jetzt zu einer gewissen disziplin ein klare position zu wahren und nicht opportunitäten zu kaufen - das kann man imo vielleicht in einem aufwärtstrend machen - aber nicht bei einem "fallenden messer" - unterschiedliche investmentstrategien - vielleicht ...  

17.05.10 22:31
1

10704 Postings, 3830 Tage Thesame@Sleupendriewer

nah wie ich sehe, gibst du mir recht bezüglich MW preise.....Onshore + Offshore , deine erkenntnis kommt spät, aber lieber zu spät, als nie . geb dir einen guten Rat, zuerst gehirn einsch.......... +........  du weißt schon.    ha ha ha.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            .  

17.05.10 22:43
nur gibt es keinen anlagenkaufvertrag offshore - und du kannst durch nichts belegen, dass nordex für die anlagen in dem projekt auch nur annähern soviel verdient ...

was die onshore-aufträge angeht - so liegt der auftragseingang deutlich unter dem, was du dir da herbeigerechnet hast mit wie gesagt 94 mio im april - wie im q-bericht zu finden ist - insofern : textverständnis, kollege und einfach mal die berichte lesen, die die relevante firma veröffentlicht ...

was anlagen in china kosten konnte ich deinen ausführungen nicht entnehmen - aber ich mich haut ein auftrag über ca. 30 anlagen bei 1 mio pro anlage nun nicht gerade aus den puschen - insbesondere wenn ich aus den conference calls bisher herausgehört habe, dass nordex in china nicht gerade geld macht - und ausserdem lese, dass man die 1.5MW-anlage - von einer produktion von nahezu null aus überarbeiten muss um die wettbewerbsfähgkeit zu "erhöhen" - was bleibt denn da bei 50mw in china oder pakistan dann am ende hängen - was bringt umsatz ohne ordentliche marge - ausser dass die stillstehende produktion einem nicht die haare vom kopf frisst ?  

17.05.10 23:05

10704 Postings, 3830 Tage ThesameFür uns Aktionäre zählt

wie Nordex arbeitet + wirtschaftet + was Nordex die letzten 2-3 Jahre getan hat, war sehr sehr sehr gut für Nordex, aber weniger gut für uns Aktionäre, nämlich Investieren + das muß sein wenn man an der Weltspitze mitmischen will + das kann Nordex immer besser, denn die Durststrecke ist fast zu Ende + das sieht man mit den neuen Aufträgen die letzten Wochen, von fast 1 Mia. ( Milliarde ? ), + man sieht das es immer besser wird.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              .  

17.05.10 23:16

10704 Postings, 3830 Tage ThesameGlaubst du wirklich im ernst,

Nordex würde in China oder Pakistan umsonst Arbeiten, keiner Arbeitet umsonst + Marktpreise sind Marktpreise auch für China + Pakistan.................                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 .  

17.05.10 23:19

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewerwie bitte

nordex hat investitionen in entwicklung tunlichst unterlassen - die investitionen in kapazitäten in china liegen brach ! die investitionen in die rotorblattfabrik in rostock waren im q1 gerade mal mit 70MW ausgelastet - man vergleiche mal mit der produktion im letzten jahr - dafür war ein kapazitätsausbau notwendig ?
anosnsten hat man investitionen in entwicklung tunlichst vermieden, denn ansonsten hätte man jetzt wie andere auch - mit der der v112, den 3.XM oder der 3.0 / 3.6 von siemens auch eine neue anlage am start und müsste nicht mit der entwicklung einer 5MW+-mühle anfangen - wenn andere bereits das erste upscaling hinter sich haben ...

"das sieht man mit den neuen Aufträgen die letzten Wochen, von fast 1 Mia. ( Milliarde ? )"

wenn du mal den geschäftsbericht zur hand nehmen würdest dann würdest du sehr schnell erkennen, dass die weiderholung von unkenntnis die sache nicht besser macht - du vertust dich im eine ganze grössenordnung - man kann sich natürlich beliebig selbst "bescheissen" - aber muss das öffentlich sein ?

der vorstand selber geht nicht von einem deckenden auftragseingang bezüglich des 2010-er umsatz aus (es sei denn der umsatz bricht um gute 10-20% ein ...) - und das ist gut ? slebst auf diesem kursniveau ?

ich stelle fest - der feste auftragsbestand reicht mit etwas mehr als 400 mio bei einem avisierten umsatz von 1.2 mrd euro und einem umsatz von nur 150 mio im q1 gerade mal etwas mehr als ein durchschnittliches quartal - da muss noch einiges aus dem rahmenvertragsbestand und dem eingang von neuaufträgen kommen ...

nicht das thesame das hier und jetzt noch blicken würde - aber ein bischen gerade ziehen muss man manches hier ja mal ...

und auch mal darauf hinweisen, dass es ein immanentes risiko ist, wenn der fixe auftragsbestand derart zusammenschrumpft - andere läden sind da wesentlich komfortabler unterwegs - was auch die produktionsplanung erleichtern dürfte - und auch nordex hatte mal detlich mehr fixe aufträge - aber das ist eben nicht mehr ...

wenn gs und cmp der meinung gewesen wären, dass sich das schnell und leicht ändern lässt - warum sind sie dann gerade jetzt ausgestiegen - und nicht in einem jahr - wenn alles ganz einfach und leicht viel besser aussieht ...
ich mutmasse ja mal - dass die dinge eben nicht einfach so schnell und einfach sich umkehren lassen (suzlon fand dazu gerade ein paar worte - die operieren auch primär im onshore-feld- und-wiese-bereich und sind im high-end sowie offshore-bereich nur indirekt beteiligt)  und dass die harten massnahmen erst noch kommen - denn anlagen entstehen nicht aus dem nichts - und ein später markteintritt hat in der regel immer seinen preis - genauso wie kurze entwicklungszeiten ...

aber für manche ist 1+1 eben dann manchmal in tagträumen doch nicht 2 - dream on, thesame ...  

17.05.10 23:28

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewer@Thesame - kritischer seitenblick auf dongfang

Nordex würde in China oder Pakistan umsonst Arbeiten, keiner Arbeitet umsonst + Marktpreise sind Marktpreise auch für China + Pakistan.................

genau - und ich kenne die marktpreise in china - verdient nordex da wirklich ? (und vor allem hast du mal die cc in der vergangenheit zum thema china angehört - da kamen doch fragen zu deckungsbeiträgen - wie man das auf deutsch nennt aus der 1.5MW-produktion in china) - und ich weiss was es kostet, wenn eine produktion wie die bei nordex derzeit defakto stillsteht - oder was meinst du was es ist - wenn eine produktion die auf etwas bei 200-300MW/anno ausgelegt ist - 0MW an gondeln in einem quartal produziert und 12.5MW an rotorblättern ?

ich weiss eines - in china existieren massive überkapazitäten gerade in dem segment in dem nordex da am start ist - und ich weiss dass dongfang 100-te ähnlicher anlagen (dongfang hatte in 2009 4% weltmarktanteil und nach meinem stand haben sie nur die lizez-anlage von repower produziert - somi haben sie ca. 1100-1200mw produziert - entsprechend ca. 800 anlagen - man vergleiche das mal mit den zahlen von nordex - nicht nur in china - sondern auch insgesamt und frage sich wer da wen an die wand drückt und was passiert, wenn diese firmen aus dem chinesischen markt ausbrechen und nordex auch im feld-wald-wiese-segment auf anderen märkten agreifen - imo machen die koreaner das bereits in nordamerika schon - mal nebenbei), die auch auf einer lizenz der MD von repower basieren dort in den markt abgibt - und ich sehe, dass nordex das nicht mal im ansatz schafft - was schliesst du denn daraus für die marktchancen und die marge ? etwa dass da nordex da hohe preise und margen für die anlagen verlangen kann um gegen dongfag zu konkurrieren ?  

17.05.10 23:44

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewernebenbei

ist gerade die lizenzproduktion auch so ein aspekt, der mal ein bischen betrachtet werden muss - denn während nordex derzeit eine produktion hat, die defakto nicht ausgelastet ist und damit nach normalen bedingungen nur eines produziert - kosten - verdienen andere lizenzgeber aus europa geld - indem ihre anlagen dort zu hinderten produziert werden - zu nennen wären aus europa die jungs von w2e oder fuhrländer oder repower (dongfang) oder auch vensys (goldwind) - diese einnahmen blähen den umsatz wenig auf - fliessen aber direkt in den free cashflow und das ebit ...

und was machen diese firmen damit - entwicklung würde ich da in einigen fällen wohl sagen - eine form der entwicklungs-finanzierung die nordex verschlossen bleibt - genauso wie andere jetzt langsam anfangen werden mit offshore geld zu verdienen und zeitgleich ankündigen ihre roduktion massiv auszubauen - wie finanzieren die das - vielleicht aus den netten margen, die sich derzeit mit funktionierenden anlagen mit track record im offhsore-segment verdienen lassen ...

nur : wenn nordex in den markt kommt, dann sehe ich auch andere firmen am start. ge wird eine 4.0 offshore haben - clipper wird seine mühle offshore haben - gamesa wird deutlich weiter sein (ob nun mit bard oder ohne) - auch die chinesen sind am start - dongfang hat etwas im bereich 5MW in der mache (ziel 2012/13) - sinovel ist massiv dabei - und das ebenfalls deutlich länger als nordex - und sie sind ebenfalls mit ihren 3mw-mühlen bereits offshore ...
was die kombinaton suzlon/repower bedeuten kann will ich hier mal gar nicht ausmalen - aber der nauen von siemens wird sicher eine vorstellung davon haben, warum er zu repower gewechselt ist - obwohl er bei siemens wind ja sehr erfolgreich - offshore - war ...
ich hege da substanziierte zweifel, dass es zu dem zeitpunkt zu dem nordex in den markt eintritt nicht bereits ein markt ist, der kurz davor steht, insbesonder im segment der kleineren offshore-anlagen <5MW zu einem käufermarkt zu werden - und das bedeutet einfach, dass es mir zumidnest fraglich erscheint warum projektierer dann hier noch aufschläge zahlen sollen  und nicht selber die marge einzustecken - 5 jahre sind eine lage zeit - und ich habe in den letzten 5 jahren ein paar wechsel im bereich nachfrage (käufer-/verkäufermarkt) erlebt ...

mein fazit : die entwicklung die nordex anstösst ist richtig und die einzig mögliche - aber sie erfolgt zu spät/schnell, risikoreich und wird (daher) imo richtig geld kosten - wer offshore spielen will hat solidere alternativen, wer hogh-end-onshore-anlagen spielen will auch - wer high-risk haben möchte - dann ist nordex vielleicht richtig - aber wenn ich high-risk will - dann will ich in der regel auch einen low-entry-point - und bisher ist nordex imo bei weitem nicht da, wo sie aufgrund des gewinns derzeit und der risiken(des kapitalbedarfs) zukünftig hingehört ...

p.s.: ich bin auch nicht der meinung, dass nordex durch leerverkäufe diesen abwärtstrend generiert hat - das hat ganz klare fundamentale gründe - nur leute wie thesame wollten die bisher nicht sehen - und offesichtlich ändert sich das auch nicht ...  

17.05.10 23:44

10704 Postings, 3830 Tage ThesameGlaubst du oberschlauer,

Mercedes würde einen 100000 ? Auto, für 50000? nach China exportieren nur weil in China Komunistisch ist, kopfschüttel..... Nordex nicht + Mercedes auch nicht.............                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  .  

17.05.10 23:47

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewermerkwürdiger vergleich

ich brauche keine merkwürdigen automobil-vergleiche - ich vergleiche einfach mit dongfang - dann erklärt sich für mich das was zur produktion im q1-bericht von nordex steht - fertig.  

17.05.10 23:48

10704 Postings, 3830 Tage Thesame( nebenbei )

Aber Nordex wird das rennen machen, das ist sicher + die Aussichten noch besser.?                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                .  

18.05.10 00:00
1

1593 Postings, 4462 Tage sleupendriewernordex

geht in china ein - steht im q1 bericht - sie haben in ordaerika im gegesatz zu anderen keine langfrisitigen lieferverträge und kundeneziehungen - aber eine gondelproduktion (dabei wäre doch wohl eine rotorblatproduktion sinnvoll - denn die einzelteile für die gondeln werden in europa mit überkapazitäten derzeit hergestellt - in den usa - fehlt selbst nach nordex-eigenen präsentationen die supply-chain in teilen) - sie haben keine anlage die gegen die v112, siemens 3.0, repower 3.X antreten könnte - nur einen komplementär zur swt 2.3, MM, V80/90/100 - und selbst da sehen sie - bspw. in D alt aus ...
offshore sind sie nicht in der lage überhaupt einen fuss am freien markt auf den boden zu bringen - sondern müssen sich mit sicht auf 5 jahre in fremde projekte (die noch nicht mal genehmigt sind) - mit dem entsprechendem projektrisiko einkaufen, um überhaupt eine perspektive für die alagenentwicklung zu haben ...

alles vorrausetzungen um in den nächsten 5 jahren deutlich schlechter als viele andere hersteller in dem segment zu performen - darüber hinaus kommen dann noch hohe entwicklungskosten und -risiken ...
im weiteren können andere hersteller ihre produktion schneller mit ihren serienreifen produkten skalieren - bei herstellern wie repower bspw. gibt es nicht nur eine sourcing-srategie in china - sondern auch die möglichkeit über suzlon in indien aktiv zu werden - andere hersteller wie siemens erschliessen sich gerade - inklusive supply-chain - diesen markt ...

das wird imo knüppelhart ...

und das beste - alles das macht der vorstand, der seit jahren am ruder ist - in meiner erinnerung schon den kapitalschnitt mitgemacht hat - und seit 2002 die nummer bei nordex verantwortet - haleluja sog i da ... (da ist mir ein andreas nauen doch zehnmal lieber ...) - sorry mr richterich ....  

18.05.10 08:27
1

590 Postings, 3955 Tage qwerasdfDiskussion

Ich bemerke, dass die Diskussion hier von drei Leuten geführt wird. sleupendriewerwill nicht in Nordex investieren. Das ist seine Entscheidung. Er ht Gründe dagegen. Die Frage ist aber doch auch, ob nicht der Wertverfall bei NOrdex schon das meiste an Risiken eingepreist hat. Das ist entscheidend. Die Aktie war bei 40 Euro und steht jetzt bei 7. Das könnte also durchaus günstig sein. Und sollte Nordex eine starke Verbesserung der Margen gelingen (schwacher Euro könnte durchaus dazu beitragen), dann sieht es doch nun wirklich nicht nach Untergang aus. Die Aktie wird vielleicht nicht noch einmal diese Ver-20-fachung hinlegen, aber ich denke, dass das Risiko, das es ohne Zweifel bei Nordex er gibt, doch einigermaßen begrenzt ist. Und schließlich geht es in einem Investment immer auch Abwägung von Chancen und Risiken. Würde mir wünschen, wenn also alle beide Seiten im Augen haben.

 

18.05.10 08:41

2408 Postings, 4351 Tage Zweiflersleupendriewer

scheint vom Fach zu sein.....seine "Argumente" haben Hand und Fuss....
Ich frage mich aber, warum er so angagiert ist im Nordextread....ist er ein guter Mensch der uns helfen will?
Verfolgt er eigene finanzielle Interessen in dem er vom fallenden Kurs profitieren würde?

Auch ist die Frage ob "der Markt" es auf dauer auch so negativ sieht....denn immerhin bestimmt "der Markt" wo es hingeht....kein Einzelner....
Es gibt zig Werte bei denen es sehr viele Gründe gibt warum sie nicht so hoch oder so tief norieren dürften, und trotzdem tun sie es.
Der radikale Ausstieg 2er Grossinvestoren in so kurzer Zeit ist auch sehr seltsam.....wenn sie quasi die anderen Anleger im Regen stehen lassen wollen, sprich sich selbst unter möglichst hohen Kursen zurückzuziehen und den "Nordexmüll" den Anderen zu lassen, hätten sie es sicher Kursschonender betrieben, und nicht mit der Brechstange.
Man hat einfach den Eindruck dass da was strategisches dahintersteckt. Auflösung folgt?

Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Betrieb der so lange tätig ist, der aus seinen alten Fehlern gelernt haben sollte, der eine Klatten als Grossaktionärin hat welche sich sicher über die Strategie informieren lässt und mitspricht, es nicht schaffen solll sich in einem stark wachsenden Markt, Konkurrenz hin oder her, sich auch einen teil des Kuchens zu holen.

Im Kurs ist schon sehr viel negatives drinnen.....zu viel.....  

18.05.10 09:00

10704 Postings, 3830 Tage ThesameZweifler

nix mit Brechstange, das ging schon geregelt über die Bühne, alles um die 8,50?, aber die Frage ist, wer hat die  20% ( 13,5 Mio. Aktien )  GS + CMP ist vergangenheit, die Frage ist wer sind die neuen Aktionäre, oder wär ist der neue Großaktionär... Fragen über Fragen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    .  

18.05.10 09:12

7 Postings, 3717 Tage pbe01???

Was geht denn mit dem Kurs ab? Ohne News?  

18.05.10 09:16

273 Postings, 3948 Tage miaeouNordex ist ein Zockerpapier geworden

wer sich schlau an die Kursschwankungen dranhängen kann, kann einiges verdienen. Der kleine Anleger weiß nur nicht genau wann die Großen den Kurs drücken bzw. steigen lassen.  

18.05.10 09:16
1

7 Postings, 3717 Tage pbe01HSBC hebt Nordex auf Overweight - Ziel 10 Euro

HSBC Trinkaus&Burkhardt hat Nordex nach der jüngsten Kursschwäche von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 10,00 Euro belassen. Umsatz und Auftragseingang des Windkraftanlagen-Herstellers im ersten Quartal hätten zwar enttäuscht, schrieb Analyst Burkhard Weiss in einer Studie vom Dienstag. Allerdings hätten sich die Aussichten für das laufende Quartal aufgehellt. Zudem sei die Aktie im Branchenvergleich günstig bewertet.

AFA0004 2010-05-18/09:13



© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
 

18.05.10 09:16

10704 Postings, 3830 Tage ThesameUps 7,36?

was ist los  

18.05.10 09:20
1

10704 Postings, 3830 Tage ThesameEs müßte jetzt mit einem satz auf 8,0-8,5?

raufgehen, das wäre gerechtfertigt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1176   
   Antwort einfügen - nach oben