Fantastic

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.09.00 13:57
eröffnet am: 18.08.00 10:50 von: economia004. Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 12.09.00 13:57 von: Teknoir Leser gesamt: 2708
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

18.08.00 10:50

33 Postings, 7340 Tage economia0041Fantastic

Was ist denn bei Fantastic los? Hat jemand News?  

18.08.00 11:53

34 Postings, 7479 Tage schultefantastic vom 17.08.

PRESSEINFORMATION VON THE FANTASTIC CORPORATION


              FANTASTIC ERNENNT GESCHÄFTSFÜHRER IN DEUTSCHLAND

              Der erfahrene Software-Experte Helmar Maier tritt
              der deutschen Niederlassung von Fantastic bei.

              Hamburg(Deutschland)/Zug(Schweiz), 17. August 2000 - The Fantastic
              Corporation kündigte heute die Ernennung von Herrn Helmar Maier zum
              Geschäftsführer der Fantastic GmbH an. Die Ernennung eines erfahrenen
              Direktors für die deutsche Joint Venture-Gesellschaft ist Teil der
              Strategie, in einem der wichtigsten europäischen Märkte von Fantastic
              den Absatz zu erhöhen.

              Maier verfügt über Erfahrungen auf dem Software-Markt und im Aufbau
              von sich schnell entwickelnden Märkten. Vor seinem Beitritt zu The
              Fantastic Corporation war Maier bei Hyperwave AG als "Sales Director
              Central Europe" für den Bereich "Information Server Solutions" tätig
              mit einem Umsatz von über DM 24 Mio. Zuvor war Maier als "General
              Manager" bei IDE Interactive Development Environments in München
              (jetzt Aonix), Deutschland, beschäftigt. Unter seiner Leitung wuchs
              das Geschäftsvolumen von DM 2 auf DM 8 Mio. Zudem war Maier an dem
              Aufbau der direkten und indirekten Vetriebsstrukturen sowie der
              Beratung beteiligt.

              Helmar Maier, der seine Tätigkeit bei The Fantastic Corporation im
              September aufnehmen wird, sagte: "Nachdem ich die Entwicklung des
              Unternehmens in den letzten zwei Jahren mitverfolgt habe, bin ich
              überzeugt, dass Fantastic die IP-Welt breitbandfähig machen wird und
              dass Fantastic zum führenden Unternehmen in diesem Markt avancieren
              wird. An dieser Entwicklung will ich teilnehmen und bin überzeugt,
              dass ich zum Erfolg im deutschen Markt beitragen kann."

              Kim Weis, Vice President Europa, meinte: "Wir suchten nach einer
              Person mit technischem wie betriebswirtschaftlichem Know-how, der es
              versteht, ein Unternehmen insbesondere im Verkaufsbereich weiterzu-
              entwickeln. Mit Helmar Maier glauben wir, den geeigneten Leiter für
              unsere deutsche Niederlassung, die ein Joint Venture mit T-Venture -
              der Venture Capital-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom - ist,
              gefunden zu haben."


              The Fantastic Corporation (Zug, Schweiz) ist der führende Anbieter von
              Software-Gesamtlösungen für die Breitbandübertragung von Multimedia-
              inhalten. Diese Kommunikationstechnologie verbindet digitales Punkt-zu-
              Multipunkt Broadcasting mit der Interaktivität des Internets, um
              Multimedia-Inhalte über jegliche IP-fähige-Breitbandnetze an PCs,
              digitale Settop-Boxen und Handheld-Geräte (einschliesslich Mobil-
              telefonen der dritten Generation) zu verbreiten.

              Durch die Zusammenführung der Bandbreiten- und Geschwindigkeitsvorteile
              der Broadcasting-Technologien mit der Interaktivität des Internet
              bietet Data Broadcasting überlegene Verteilungs- und Interaktionswege
              in einer zunehmend IP-zentrierten Welt. Die End-to-end-Software von
              Fantastic unterstützt das schnelle Wachstum der Data Broadcast-Branche.

              Zu den globalen Partnern und Kunden von Fantastic zählen British
              Telecom, Telecom Italia, Deutsche Telekom, NTT Communicationware,
              Telstra, Loral Space and Communications, Reuters, Lucent Technology,
              Intel, Singapore Press Holdings und Inktomi.

              Die Aktien von Fantastic werden am Frankfurter Neuen Markt gehandelt
              unter dem Börsensymbol: FAN.

              Weitere Informationen:

              The Fantastic Corporation
              Annick Lusser
              Public Relations
              Tel +41 41 728 87 82
              Fax +41 41 728 86 58
              mailto:annick.lusser@fantastic.com
              oder
              Sheila Harrison
              Director of Marketing EMEA
              Tel +44 1483 77 00 76
              Fax +44 1483 77 22 62
              mailto:s.harrison@fantastic.com

              Oder besuchen Sie unsere Website http://www.fantastic.com

              The Fantastic Corporation, Channel Management Center (CMC), Channel
              Editorial Center (CEC), CEC Master und MediaSurfer sind Warenzeichen
              von The Fantastic Corporation.  

18.08.00 12:42

408 Postings, 7297 Tage Gordon_GekkoWas ist denn bei FANTASTIC los?

nichts ist bei FANTASTIC los, der Kurs der Aktie bewegt sich wie vorhergesagt nur noch seitwärts,
sollte sich doch mal ein Investor finden wird dieser sofort durch Gewinnmitnahmen ausgebremst.....

wenigstens das Volumen ist noch in Ordnung (aber DAS ist ein schwacher Trost).

na ja, Kopf hoch, wünsche ALLEN ein schönes Wochenende


GG  

22.08.00 17:30
1

34 Postings, 7479 Tage schulteNews zu Fantastic

PRESSEINFORMATION DER THE FANTASTIC CORPORATION


Fantastic-Software beschleunigt E-Commerce in Skandinavien

The Fantastic Corporation hat mit MediaGateway, einem neuen dänischen
Infrastrukturanbieter, einen weiteren Lizenzpartner für ihre Software
gewonnen. Im Rahmen einer Lizenzvereinbarung entwickelt MediaGateway auf
der Basis der Gesamtlösung von Fantastic E-Commerce-Systeme für den
skandinavischen Markt. Diese Systeme verbinden die unterschiedlichen
Standards und Plattformen, auf denen der Online-Handel aufbaut. Netzwerk-
und Service-Provider können dadurch ihre existierende Infrastruktur ohne
grössere Aufwendungen für die Entwicklung neuer Umsatzquellen nutzen.

Kopenhagen (Dänemark)/ Zug (Schweiz), 22. August, 2000 - The Fantastic
Corporation hat mit der dänischen MediaGateway A/S eine Lizenzvereinbarung
über die Nutzung der Fantastic-Software (CMC) Channel Management Center(TM)
und (CEC) Channel Editorial Center(TM) geschlossen. Die in ganz
Skandinavien tätige MediaGateway wird auf der Grundlage der
Fantastic-Software Lösungen für E-Commerce entwickeln, die eine Brücke
zwischen der Vielzahl von digitalen Standards und Plattformen schlagen und
damit den E-Commerce von seiner bisherigen Komplexität befreien.

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit von Fantastic und MediaGateway steht der
Aufbau einer einzigen Schnittstelle für Online-Handelsunternehmen, über
die wesentlich mehr Haushalte und mobile Konsumenten erreicht werden
können, als dies gegenwärtig mit anderen Ansätzen möglich ist. Die
unterschiedlichen und sich ergänzenden Services von MediaGateway versetzen
Betreiber von Kabel- und Satelliten-TV-Netzen sowie von Breitbandplatt-
formen für PCs und mobile Geräte in die Lage, interaktive Shopping-Lösungen
und weitere Dienste ohne grössere Investitionen in Hardware, Software und
Betrieb auf den Markt zu bringen. Die Konsumenten können diese Dienste
ortsunabhängig rund um die Uhr nutzen, ohne sich um die Netzwerke und
Technologien kümmern zu müssen. MediaGateway plant dazu auch Partnerschaften
mit Anbietern von Diensten, Inhalten und Netzwerken in Skandinavien.

"Skandinavien befindet sich beim digitalen Fernsehen sowie bei der
Breitband- und Mobilkommunikations-Infrastruktur technologisch weltweit an
vorderster Front", erklärt Johan Becker, Commercial Director von
MediaGateway. "Wegen der beschränkten Grösse der einzelnen Ländermärkte, der
verschiedenen Sprachen und der Vielzahl von Infrastrukturbetreibern ist es
für Service Provider und Produktanbieter aber schwierig, den Entwicklungs-
aufwand und die beträchtlichen Ausgaben für komplette, plattformüber-
greifende interaktive E-Commerce-Lösungen zu rechtfertigen. Deshalb haben
wir MediaGateway gegründet. Unsere Lösungen werden es allen Akteuren
erlauben, E-Commerce über ihre bestehende Infrastruktur und unter dem
eigenen Markennamen zu vernünftigen Preisen anzubieten."


MediaGateway erwartet von ihrer neuartigen Plattform eine Beschleunigung im
ganzen E-Commerce. Es entsteht schneller einer kritische Masse, da mehr
Haushalte erreicht werden. Die Betreiber können ihre Gesamtkosten senken und
die Wirtschaftlichkeit verbessern. Und es etabliert sich ein Markt für
weitere Investitionen, der neue Unternehmen anzieht.

"Die Einführung der digitalen Breitband-Technologie trifft auf eine
zunehmend diversifizierte Palette von Netzwerk- und Online-Zugangsgeräten",
fügt Peter Mølsted, Technical Director von MediaGateway, hinzu. "Die
Landschaft wird immer komplexer, weil verschiedenste Plattformen zum Einsatz
kommen. Wir werden die Software von Fantastic als Basis für Lösungen
verwenden, welche die Gräben zwischen den unterschiedlichen Netzwerk-
Infrastrukturen und Betriebssystemen überbrücken. Auf diese Weise räumen wir
die heute noch bestehenden Hindernisse aus dem Weg."

"Aufgrund des hohen Entwicklungsstandes bei den neuen Medien ist Skandinavien
ein sehr spannender Markt. Die Kooperation mit MediaGateway gibt uns die
Gelegenheit, in einer Region, die dem weltweiten Softwaremarkt immer wieder
wertvolle Impulse gegeben hat, mit einem führenden Unternehmen zusammen-
zuarbeiten", kommentierte Reto Braun, Chairman und Chief Executive Officer
von Fantastic, die Kooperation. Fantastic entwickelt mit zahlreichen
Betreibern, darunter BT, Deutsche Telekom, ZDF, Worldzap und Wave Express,
ähnliche Breitbanddienste für den Endverbrauchermarkt.

MediaGateway A/S (Kopenhagen, Dänemark) ist von Johan Becker und Peter
Mølsted gegründet worden. Beide Partner verfügen über profunde und
vielfältige Erfahrungen in der interaktiven Breitband-Kommunikation.

Johan Becker war als strategischer Berater im Bereich Neue Medien für
diverse internationale Kabelnetz-betreiber, TV-Sender, Fernsehproduktions-
gesellschaften, Verlagshäuser sowie Hardware- und Software-Hersteller tätig.
Zu seinen Kunden gehörte unter anderem Tele Denmark Cable TV, die er über
einen Zeitraum von drei Jahren beim Aufbau ihres Geschäftsbereichs Digitales
Fernsehen begleitet hat. Vor seinem Engagement auf dem Gebiet der Neuen
Medien betreute Becker bei Lintas Advertising als Head of Client Services
und Mitglied der Geschäftsleitung die Region Nordic. Seine Karriere begann
er 1982 bei Ted Bates Advertising in Kopenhagen und in New York.

Peter Mølsted war zuletzt Head of Strategic Projects bei Danish Broadcasting
Corporation. Als Head der Interactive TV Development Division von Tele Danmark
Cable TV zeichnete er davor für Strategie, Software-Entwicklung, Design der
Benutzerschnittstellen und Inhalts-Tagesgeschäft der interaktiven Fernseh-
plattform verantwortlich. Mølsted hat seine Karriere 1981 als unabhängiger
TV-Produzent begonnen und sich zunehmend auf interaktives Fernsehen
konzentriert, was wiederum 1991 zu seiner Position bei Tele Danmark Cable TV
führte.


The Fantastic Corporation (Zug, Schweiz) ist der führende Anbieter von
Software-Gesamtlösungen für die Breitbandübertragung von Multimediainhalten.
Diese Kommunikationstechnologie verbindet digitales Punkt-zu-Multipunkt
Broadcasting mit der Interaktivität des Internets, um Multimedia-Inhalte über
jegliche IP-fähige-Breitbandnetze an PCs, digitale Settop-Boxen und Handheld-
Geräte (einschliesslich Mobiltelefonen der dritten Generation) zu verbreiten.

Durch die Zusammenführung der Bandbreiten- und Geschwindigkeitsvorteile der
Broadcasting-Technologien mit der Interaktivität des Internet bietet Data
Broadcasting überlegene Verteilungs- und Interaktionswege in einer zunehmend
IP-zentrierten Welt. Die End-to-end-Software von Fantastic unterstützt das
schnelle Wachstum der Data Broadcast-Branche.

Zu den globalen Partnern und Kunden von Fantastic zählen British Telecom,
Telecom Italia, Deutsche Telekom, NTT Communicationware, Telstra, Loral Space
and Communications, Reuters, Lucent Technology, Intel, Singapore Press Holdings
und Inktomi.


Die Aktien von Fantastic werden am Frankfurter Neuen Markt gehandelt unter dem
Börsensymbol: FAN.

The Fantastic Corporation, Channel Management Center (CMC), Channel Editorial
Center (CEC), und MediaSurfer sind Warenzeichen von The Fantastic Corporation.


 

12.09.00 10:05
1

34 Postings, 7479 Tage schulteNews zu Fantastic

PRESSEINFORMATION VON THE FANTASTIC CORPORATION


VERTRÄGE IM E-BUSINESS-BEREICH FÜR FANTASTIC

London, 11. September 2000 - Die E-Business-Anbieter ES Video,
Terra Nova Media, Electric Echo und Databeat haben The Fantastic
Corporation als Partner im Bereich von Breitbandlösungen
ausgewählt. Sie werden Fantastics Breitbandtechnologie nutzen, um
interaktive Multimedia-Inhalte zu erstellen, die auf schnellem,
einfachem und kostengünstigem Wege an die unterschiedlichsten
Standorte übertragen werden.

Matthew Goulden, UK Sales Director bei The Fantastic Corporation,
kommentierte die neuen Aufträge für Fantastic wie folgt: "Content
Provider befinden sich im Service-Bereich an vorderster Front und
verwenden keine Technologien, die ihre Erwartungen nicht erfüllen.
So ist es nicht überraschend, dass sie gemäss ihren Bedürfnissen
im E-Commerce zur Breitbandtechnologie wechseln. Mit der Software
Channel Editorial Center(TM) von Fantastic können Inhalte wie
Audio- oder Video-Daten, Grafiken und Animationen beliebig
zusammengestellt und über ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk
übertragen werden. Unternehmen können somit bessere Inhalte
erstellen, ihre Reichweite vergrössern, Markenbewusstsein aufbauen
und sich gegenüber ihren Konkurrenten differenzieren."

ES Video
Der Anbieter von audiovisuellen Lösungen ES Video produziert
Inhouse-Lösungen im Bereich Video- und Audio-Broadcasting für
unterschiedliche Organisationen wie HMV Oxford Street oder das
Verteidigungsministerium. Clive Walton, Sales Director bei ES
Video, sagte dazu: "Mit Fantastics Breitbandtechnologie können wir
unseren Kunden einen durchgehend verwalteten Service anbieten -
von der Bereitstellung bis zur Übertragung von multimedialen Daten
- und somit gewährleisten, dass unsere Kunden Multimedia-Inhalte
von höchster Qualität empfangen."

Terra Nova Media
Der Beratungs- und Lösungsanbieter Terra Nova Media entwickelt E-
Commerce-Lösungen und implementiert vertikal integrierte
Handelsplattformen. Das Unternehmen hat kürzlich die erste
Multiplattform-Auktions-Website im Business-to-Business-Bereich
für BidBusiness.co.uk eingerichtet und Web-Promotions sowie ein
Back-End-Verwaltungssystem für MTV implementiert. Terra Nova wird
die Breitbandtechnologie für die Entwicklung und Übertragung der
Kommunikation von TV-Kiosk-Terminals an Verkaufsstellen im
Einzelhandel nutzen. Geoff Morley, Director von Terra Nova Media,
sagte: "Terra Nova Media will bei der Entwicklung von Lösungen,
welche die Verschmelzung des Fernsehens mit dem Internet
ermöglichen, an vorderster Front beteiligt sein. Fantastic bietet
auf diesem Markt die beste verfügbare Lösung an."

Electric Echo
Electric Echo entwickelt Multimedia- und Schulungslösungen für
Blue-chip-Kunden. Manjeet Khangura, Director von Electric Echo:
"Unternehmen sind heute einem stetig steigenden Druck ausgesetzt:
Sie müssen die Kosten senken, gleichzeitig die Unternehmensabläufe
verbessern und Mitarbeitern in verschiedensten Regionen das Know-
how zur Verfügung stellen. Fantastics Breitbandtechnologie
ermöglicht, dass wir unseren Kunden bessere Schulungsprogramme
anbieten können, die sowohl interaktiv als auch kostengünstig
sind."

Databeat
Databeat entwickelt Multimedia-Lösungen für Einzelhandels-
Unternehmen sowie Hotels und Gaststätten. Mit den MediaManager-
und DJ-Master-Applikationen erstellt Databeat Musik- und
Videoprogramme sowie Fernsehkanäle mit eigenem Markennamen für den
Einsatz in Verkaufslokalen. Graham Clarke, Head of Marketing:
"Fantastic unterstützt uns, unsere Kunden gezielt zu erreichen.
Wir erstellen und verwalten Inhalte, doch mit Hilfe von Fantastic
können wir auch eine Vielzahl verschiedener WAN- und LAN-Standorte
beliefern."

The Fantastic Corporation (Zug, Schweiz) ist der führende Anbieter
von Software-Gesamtlösungen für die Breitbandübertragung von
Multimediainhalten. Diese Kommunikationstechnologie verbindet
digitales Punkt-zu-Multipunkt Broadcasting mit der Interaktivität
des Internets, um Multimedia-Inhalte über jegliche IP-fähige-
Breitbandnetze an PCs, digitale Settop-Boxen und Handheld-Geräte
(einschliesslich Mobiltelefonen der dritten Generation) zu
verbreiten.

Durch die Zusammenführung der Bandbreiten- und
Geschwindigkeitsvorteile der Broadcasting-Technologien mit der
Interaktivität des Internet bietet Data Broadcasting überlegene
Verteilungs- und Interaktionswege in einer zunehmend IP-
zentrierten Welt. Die End-to-end-Software von Fantastic
unterstützt das schnelle Wachstum der Data Broadcast-Branche.

Zu den globalen Partnern und Kunden von Fantastic zählen British
Telecom, Telecom Italia, Deutsche Telekom, NTT Communicationware,
Loral Space and Communications, Reuters, Lucent Technology, Intel,
Singapore Press Holdings und Inktomi.

Die Aktien von Fantastic werden am Frankfurter Neuen Markt
gehandelt unter dem Börsensymbol: FAN.


Weitere Informationen:

The Fantastic Corporation
Annick Lusser
Public Relations

Tel +41 41 728 87 82
Fax +41 41 728 86 58
E-mail: mailto:annick.lusser@fantastic.com

The Fantastic Corporation
Neil Corrigan
Marketing Manager

Tel +44 1483 772 262
E-mail: mailto:neil.corrigan@fantastic.com

Marketforce Communications Ltd
Joanne White or Esther Gottschalk

Tel +44 20 76083222
E-mail:
mailto:Egottschalk@marketforce-communications.co.uk


Besuchen Sie unsere Website http://www.fantastic.com

The Fantastic Corporation, Channel Management Center (CMC),
Channel Editorial Center (CEC), und MediaSurfer sind Warenzeichen
von The Fantastic Corporation.  

12.09.00 10:11

81 Postings, 7283 Tage logistikfreakWas macht ihr mit Fanta ?

Was macht ihr mit Fanta ?

Verkaufen oder Halten ???  

12.09.00 10:18

1943 Postings, 7409 Tage dutchyWieso verkaufen. Sind die Kurse so gewaltig.

Als Zocker würde ich sofort rausgehen und niemals mehr angucken.

idD

Dutchy  

12.09.00 10:21

33 Postings, 7340 Tage economia0041verkaufen oder halten!?

bin mir auch nicht sicher! ich gedenke zu reduzieren und ein kleiner teil als langfristiges risikokapital beizubehalten!  

12.09.00 10:28

485 Postings, 7386 Tage LuisFanta kommt wieder

Der Einbruch ist viel zu hoch ausgefallen und mit guten News
kommt das Vertrauen der Anleger zurück.Mein KZ bis Jahresende sehe ich bei
10-12 Euro.

Gruß Luis  

12.09.00 11:20

8334 Postings, 7241 Tage majorkommt wieder ...

ich glaube dass der boden erreicht ist, die story passt .. ich glaube den schweizern ist der derzeitige kurs auch zutiefst peinlich, sie sind meiner meinung nach opfer der euphorie 10'99 - 3'00, als kursziel halte ich 12 euro fuer wahrscheinlich  

12.09.00 13:57

2 Postings, 7234 Tage TeknoirFantastic gewinnt neue Partner

Hi!

Hier habe ich die neueste Meldung zu Fantastic aufgetrieben:

http://212.124.42.42/venture/public/DisplayMessage.cfm?Info_ID=6827

eNews internetaktien.de

12.09.2000 / 08:38
Fantastic gewinnt neue Partner

The Fantastic Corporation (Neuer Markt, WKN: 925476): Fantastic gab am Montag bekannt, das 4 neue Unternehmen als Partner gewonnen werden konnten. Die Unternehmen ES Video, Terra Nova Media, Electric Echo und Databeat werden die Breitbandtechnologie Fantastics einsetzen, um multimediale Inhalte an ihre Kunden zu liefern.

ES Video produziert Inhouse-Lösungen im Bereich Video- und Audio-Broadcasting für Kunden aus unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. HMV und das britische Verteidigungsministerium.

Terra Nova Media ist eine New Economy Unternehmensberatung. Das Unternehmen zählt den Musiksender MTV zu seinen Kunden und hat letztens den B2B-Marktplatz BidBusiness.co.uk eingerichtet. Terra Nova wird die Breitbandtechnologie für die Entwicklung und die Datenübermittlung von TV-Kiosk-Terminals an Verkaufsstellen im Einzelhandel benutzen.

Electric Echo entwickelt Multimedia- und Schulungslösungen für Blue-Chip Kunden.

Databeat entwickelt Multimedia-Lösungen für Einzelhandelsunternehmen und die Freizeitbranche. Databeat erstellt Fernsehkanäle und Videoprogramme unter dem Markennamen des Kunden. Die Programme werden dann in Verkaufslokalen
oder Hotels ausgestrahlt.

Durch den Einsatz der Fantastic Software können die Unternehmen ihre Inhalte gezielt an ihre Kunden senden, sowie an WAN- und LAN-Netzwerke.

Fantastic ist der führende Anbieter von Software-Gesamtlösungen für breitbandiges Data Broadcasting. Diese Kommunikationstechnologie verbindet digitales Punkt-zu-Multipunkt Broadcasting mit der Interaktivität des Internets, um Multimedia-Inhalte über jegliche IP-fähige-Breitbandnetze an PCs, digitale Settop-Boxen und Handheld-Geräte (einschliesslich Mobiltelefonen der dritten Generation) zu verbreiten.

*****

Das eursächliche Problem bei Fantastic ist, daß sie zu schnell zu sehr gestiegen sind. Hinzu kommt der Fakt, das Fantastic als erstes Unternehmen in diesem Bereich tätig ist, bzw. war, und das der Markt für diese Technologie gerade erst entsteht. Mit der zunehmenden Verbreitung von breitbandigen Internetzugängen (ADSL, SDSL, UMTS etc.) wird es jedoch auch für Medienunternehmen und Internetdiensten interessanter, multimediale Inhalte für den Konsum über das Internet zu erstellen. Natürlich bedarf es dann der richtigen Software, mit der solche Inhalte erstellt und übermittelt werden können. Somit wird Fantastics Technologie interessant und es entsteht eine Nachfrage für FANs Lösungen.
Die Software ist ebenso wichtig für Netzwerkbetreiber, da sie die reibungslose Übermittlung von Daten - unspezifischer, Inhalte - gewährleisten müssen. Die Software von FAN unterstützt das Senden/ Ausstrahlen (Broadcasting) über die ganze Welt, an eine oder mehrere Gruppen von Empfängern. Jo. Wie dem auch sei, der Markt entsteht noch, aber das habe ich bereits gesagt. Es dürfte noch ein Weilchen dauern, aber das hat Fantastic ja auch erkannt und die Prognosen entsprechend revidiert. Ich persönlich bin aber weiterhin bullish für Fantastic. Die Aktie ist aber nur ein langfristiges Investment, und ein sehr spekulatives dazu. Man darf auch nicht vergessen, dass mit der momentan für ein Schlüsseltechnologie-Unternehmen niedrigen Marktkapitalisierung, Fantastic ein Übernahmekandidat ist. Ein Käufer dürfte eine sehr, sehr saftige Prämie draufzahlen - schließlich sind 90% der Aktien noch im Besitz der Altaktionäre, nur 10% sind am NM.

Wer näheres erfahren will, schaut sich einfach mal die Seite von Fantastic an: http://www.fantastic.com.
Es werden seit neuestem drei Fallbeispiele dargestellt, die den Sinn und Zweck und mögliche Einsatzgebiete der Software visualisieren.

Grüße,

Teknoir  

   Antwort einfügen - nach oben