Neue Kriegserklärung aus den USA

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.11.04 12:01
eröffnet am: 19.11.04 09:37 von: ruhrpott Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 19.11.04 12:01 von: malaka Leser gesamt: 511
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

19.11.04 09:37
2

3051 Postings, 7239 Tage ruhrpottNeue Kriegserklärung aus den USA

Der Feind sitzt in Asien und ist kein Christ

Der US-Software-Gigant Microsoft (870747) malt linuxfreundlichen Regierungen im asiatischen Raum ein Horrorszenario an die Wand. Für den Fall eines Wechsels zu Linux soll in naher Zukunft eine Welle von Patentklagen auf die betroffenen Länder zukommen.

Um dieses Argument zu bestärken, warf Microsoft-Vorstand Steve Ballmer der LINUX-Konkurrenz vor, über 228 Patente zu verletzen, - ohne jedoch dabei ins Detail zu gehen. Ballmer meinte zudem, die Sicherheitsbedenken, welche die Behörden oft dazu veranlassten, sich nach Windows-Alternativen umzuschauen, seien übertrieben.

Der Grund für die Einschüchterungstaktik liegt auf der Hand. Der IT-Riese hat Angst vor einem Domino-Effekt, - vor einer zunehmenden Abwanderung zur Konkurrenz und hofft mit dem Schüren von Ängsten diesen Prozess abzubremsen.

Immerhin hat im letzten Monat das Verteidigungsministerium Singapurs 20.000 Rechner auf Linux umgestellt und weitere Regierungen wie die von Südkorea, Japan und China gemeinsam haben beschlossen, vermehrt Open-Source-Software einzusetzen.

Dem Argument Chinas, man habe Bedenken, dass die US-Regierung über bewusste Windows-Lücken den chinesischen Apparat aushorchen könnte, konterte Ballmer gelassen. De facto sei Windows um einiges sicherer als die frei verfügbare Konkurrenz, bei der man ja nicht einmal wisse, wer die Software eigentlich geschrieben hat. Microsoft hat mittlerweile auf die Herausforderung durch den Start eines "Windows Light" für Asien geantwortet, das unter anderem in Thailand, Malaysia und Indonesien erhältlich ist.



Ausgedacht ist oft viel schöner als die Wahrheit.
Deshalb verkauft sich die BLÖD-Zeitung wie Sau.
Vorteil: Das Denken wird einem abgenommen.
Nachteil: Das Denken wird einem abgenommen.

Viele Grüße

....................../´¯/)
....................,/¯../
.................../..../
............./´¯/'...'/´¯¯`·¸
........../'/.../..../......./¨¯
........('(...´...´.... ¯~/'...')
..........................'...../
..........''............. _.·´
..........................(
.............................

aus dem Ruhrpott

 

19.11.04 09:50

21799 Postings, 7230 Tage Karlchen_IWindows light?

Ich dachte immer, es geht gar nicht schlimmer als mit dem normalen Windows. Aber man lernt wohl nie aus.  

19.11.04 10:19

2311 Postings, 7175 Tage MJJKWindows

Weiß man denn, WER die Software Windows geschrieben hat? Kennt man die Autoren? Kennt man überhaupt die Firmen? Gerüchte sagen, dass Teile davon von Scientology nahen Firmen stammen sollen...
 

19.11.04 10:33

21799 Postings, 7230 Tage Karlchen_INur zur Erinnerung...

QDOS=
Abk. für »Quick and Dirty Operation System« (=schnell und [daher] nicht [ganz] sauber [programmiertes] Betriebsystem)
Von Tim Paterson von Seattle Computer Products (SCP) 1980 entwickeltes Betriebssystem für den 8086, den ersten 16-bit-Prozessor von Intel.
QDOS war eine auf 16-bit erweiterte Version von CP/M und erhielt eine Reihe dazu gleichbleibende Befehle. 1981 kaufte Microsoft SCP die Rechte für 50.000 $ ab und verwendete QDOS als Grundlage für das Betriebssystem DOS bzw. MS-DOS, das Microsoft im Auftrag von IBM für den IBM-PC entwickelte. Ein Copyright-Prozess von Digital Research, das die Rechte an CP/M hatte, gegen Microsoft wurde Mitte der 80er-Jahre von DR zurückgezogen.

Darauf folgte DOS (Dirty Operation System?)

Und jetzt haben wir Windows.  

19.11.04 10:37

16547 Postings, 6274 Tage MadChartImmer das Gemecker über Windows

Jeden Tag arbeiten weltweit ein paar 100 Millionen Leute damit. Und das zum größten Teil problemlos.

Bloß hängen die das nicht an dir große Glocke...  

19.11.04 10:38

10502 Postings, 5865 Tage onassisservus und interessant ruhrpott ! o. T.

19.11.04 10:57

9123 Postings, 6925 Tage ReilaHi MadChart,

das ist korrekt. Ich tue das auch.
Aber da ich aus der DDR komme, habe ich ein sentimentales Verhältnis zu so etwas wie freiem Wettbewerb und große Sorge, dass uns der wieder abhanden kommen könnte.

 

19.11.04 11:18

16547 Postings, 6274 Tage MadChartJa Reila, aber es gehört zur

freien Wirtschaft dazu, dass sich Konzerne eine Vormachts/Monopolstellung sichern wollen. Das ist schließlich aus Unternehmenssicht das schönste und erstrebenswerteste überhaupt. Apple hätte das ebenfalls gerne. Du vermutlich auch :-)


Und LINUX / bzw. UNIX ist mittlerweile aus manchen IT-Bereichen nicht mehr wegzudenken und weiter auf dem Vormarsch. Ich mache mir deswegen um den Wettbewerb keine Sorgen.

Habe übrigens kürzlich erst wieder bei einem Kunden ein 1GBit-Netzwerk mit 2 Windows 2003 - Servern hochgezogen. Aber als Internet-Gateway gabs natürlich ne Linux-Kiste, wie sich das gehört... :-)  

19.11.04 12:01

645 Postings, 5659 Tage malakaauf Linux umsteigen Genossen

dann habt Ihr keinen Grund mehr zum meckern
oder?
oder?
oder?
oder?

oder auch dann?  

   Antwort einfügen - nach oben