Neue Ansichten von Merkel

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 27.02.17 17:41
eröffnet am: 27.02.17 16:22 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 27.02.17 17:41 von: boersalino Leser gesamt: 1103
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

27.02.17 16:22
1

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtNeue Ansichten von Merkel

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-in-diesem-Lande-lebt.html

Kanzlerin Merkel grenzt sich klar gegen AfD und Pegida ab. Beim CDU-Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern sagte sie: ?Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt.? Wie ist Ihre Meinung dazu?  
Seite: 1 | 2  
8 Postings ausgeblendet.

27.02.17 16:34
2

69017 Postings, 6169 Tage BarCodeJetzt untertriffst du

aber wirklich noch dein eh schon mäßiges Merkelkritik-Niveau, mit dieser "leben"-Spitzfindigkeit.
Das willkürliche Missverstehen hat echt was von Kindergarten...
(Wenn dich deine Tante besucht, lebt die dann bei dir?)
-----------
Alles ist relativ.

27.02.17 16:38
5

1795 Postings, 1529 Tage SackfalterMerkel macht aus dem "Volk"

kurzerhand die "Bevölkerung" (wofür sie keinerlei Mandat hat).
Die "Bevölkerung" unterteilt sie in "diejenigen, die hier schon länger leben", und diejenigen, die erst seit kurzem da sind.

Nächster Schritt: Das allgemeine Wahlrecht für die so definierte "Bevölkerung" ?

Das lässt sich kein Volk auf der Welt bieten, bis auf das deutsche.

Aber verständlich wird nun,
wieso Merkel auf dem Parteitag der CDU die ihr von Gröhe gereichte Bundesflagge angewidert weg legte (vgl. das bekannte youtube-Video),
wieso sie die deutsche Landgrenze zu Österreich nicht schützen wollte,
wieso sie konstatierte, der Islam gehöre zu Deutschland.

Kurz: Ihr gesamter Umvolkungs- und "no border no nations" -Trip wird nun verständlich.







 

27.02.17 16:38

43750 Postings, 4622 Tage Rubensrembrandt# 10 Die Niveau-Kritik ist doch

wohl eher für Merkel angebracht.  

27.02.17 16:40

69017 Postings, 6169 Tage BarCodeUnd wieder wurde ein Sack gefaltet...

-----------
Alles ist relativ.

27.02.17 16:40

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtVermutlich werden ihr diese

unausgegorene Äußerung weitere Stimmen kosten. Kann mir im Augenblick nicht vorstellen, dass
Merkel noch einmal Kanzlerin wird.  

27.02.17 16:43
4

7434 Postings, 3897 Tage no IDFür mich ist das eindeutig

eine verfassungsfeindliche Aussage.

Andrer Personen und Parteien werden wegen weniger an die Wand gestellt und durch den Verfassungsschutz (schönes Wort!!) überwacht.

Hier ein offizieller Auszug zum Thema GG und Verfassung.

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/...ber-das-grundgesetz.html

Ich denke, diese Quelle dürfte Ariva konform sein !!  

27.02.17 16:43
1

52410 Postings, 5343 Tage Radelfan#14 Freu dich doch, wenn es Merkel Stimmen kostet!

Dann kannst du deine Energie doch künftig allein auf Schulz-Bashing projizieren!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

27.02.17 16:46
2

1795 Postings, 1529 Tage SackfalterZum zeitlichen Moment:

Dieser wirft sehr wohl Fragen auf.

Ab wann "lebt jemand hier"?

ab 1 Jahr ?
1 Monat ?
1 Woche ?
Reichen nicht schon einige Tage, wenn er mit seinem ganzen Hab und Gut kam und/ oder mit dem festen Vorsatz, hier zu bleiben ? Oder reicht dann nicht schon 1 Tag ? Reicht nach Merkel-Lesart nicht schon die Einleitung eines Asylverfahrens mit dem festen Vorsatz, hier zu bleiben für ein besseres Leben ?

Fragen..



 

27.02.17 16:47

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtIch halte es auch nicht für ausgeschlossen,

dass sie im eigenen Wahlkreis verliert.  

27.02.17 16:48
1

6161 Postings, 1470 Tage 007_BondAlso, wenn jemand in einem Land lebt,

ist er i. d. R. weder Gast noch Urlauber. Vielmehr ist "Leben" in diesem Fall als Synonym von "seinen Wohnsitz haben / wohnhaft sein" zu verstehen. Vgl. u. a. ...

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/leben.php

 

27.02.17 16:49
7

8717 Postings, 2307 Tage PankgrafWir sind das Volk

war nie und ist bis heute keine "Definition" für unser Volk, sondern, das
müsste ihr als ehemalige DDR-Bürgerin ganz besonders gegenwärtig sein,
der Aufschrei der Bevölkerung, der den jeweils Herrschenden klar machen soll,
dass sich keine Chaoten zu Wort melden, sondern die Kinder dieses Landes.

"Wir sind das Volk" ist als Losung entstanden, als die DDR-Regierung jene Menschen als
Konterrevolutionäre, Chaoten und Staatsfeinde diffamierten, die trotz
Maulkorb ihren Frust, ihre Wut und ihr Missfallen gegenüber dem DDR-Regime äusserten.

"Wir sind das Volk" ist eine Widerrede zur allgemeinen staatlichen
Propaganda :Jetzt und auch 1989 !


 

27.02.17 16:50

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtDemnach könnte man als Tourist

sofort Sozialhilfe in Deutschland beantragen?  

27.02.17 16:50

52410 Postings, 5343 Tage Radelfan#18 Na klar,da tritt ja dein AfD-Mann,Herr Holm an

-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

27.02.17 16:50
1

69017 Postings, 6169 Tage BarCodeNatürlich

tritt Merkel mit ihrer Aussage (m.E. bewusst) das "völkisch" orientierte Volk mit Füßen. Kein Wunder, dass dieses nun weint.
Nur: Was anderes als die hießige Wohn- und Wahlbevölkerung soll denn das Volk sonst sein? Das ist ganz und gar gemäß dem Grundgesetz. Es definiert das Volk, von dem die Gewalt ausgeht genau so. Und nicht nach Herkunft, Religion oder irgendeiner Blut- und Bodenmythologie. Deutscher ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
-----------
Alles ist relativ.

27.02.17 16:51

6161 Postings, 1470 Tage 007_BondÜbrigens ...

nicht jeder, der ein Schloss sein Eigen nennt, kann auch darin wohnen. Meist verschließt es einfach nur eine Tür! ;-)  

27.02.17 16:52
1

1795 Postings, 1529 Tage Sackfalter# 14 Da bin ich nicht sicher,

viele Deutsche wollen im Grunde keine Deutschen mehr sein,
Das gesamte linke Spektrum sortiere ich so ein. Diese Leute stellen m.E. über 50 % "der hier schon länger Lebenden".  

27.02.17 16:53
7

9272 Postings, 2331 Tage Tomkathoffentlich schreibt angie jetzt nicht auch noch

mein kampf ll ... dann wirds wieder gefählich ...  

27.02.17 16:57

6161 Postings, 1470 Tage 007_Bondzu #25

Du musst ja viele Freunde im linken Spektrum haben, dass Du deren Meinung so gut kennst?!  

27.02.17 17:01
8

23050 Postings, 7276 Tage modMerkel steht doch über

dem Grundgesetz und teilweise auch über dem geltenden Recht (z.B. Asylrecht)..
Das hat sich doch im September 2015 gezeigt.

Es fehlt nur im Strafrecht eine Norm, gegen die sie verstossen könnte.
Die hat der Gesetzgeber (wohlweisslich?) vergessen.

Da hilft nur eins:

Die Blockparteien "CDU/CSU/SPD/Grüne" abwählen.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

27.02.17 17:02

69017 Postings, 6169 Tage BarCode"Links"

scheint offenbar irgendwie ein erstes Kriterium für "undeutsch". Und schon wird "das Volk" etwas kleiner...

Am Ende steht dann wahrscheinlich fürs einzig wahre (Rest-)Volk, das rufen darf "Wi? sind das Volk" nur noch zur definitorischen Verfügung, wer reinrassig nachweisen kann, dass er irgendwelche "Deutschgene" in ihm wirken...
-----------
Alles ist relativ.

27.02.17 17:02
4

1795 Postings, 1529 Tage SackfalterErgänzung:

In Frankreich z.B. (Aber auch sonst auf der Welt) ist das anders. Einen solchen Satz wie Merkel wagt dort kein Spitzenpolitiker zu fabulieren.

Wie gesagt, das die Mehrheit in Deutschland bildende linke Spektrum ist da anderer Meinung und deshalb geht Deutschland ja auch ganz alleine diesen Irrsinns-Migrationsweg.

 

27.02.17 17:02
8

14336 Postings, 4592 Tage objekt tiefDeutschland ist weltweit

das einzige Land, wo ein Kanzler (oder Regierungschef), die Nationalfahne auf offener Bühne und vor Millionenpublikum wegwirft...  

27.02.17 17:09
2

1795 Postings, 1529 Tage SackfalterMerkel will nicht deutsch sein, und sie

weiß, dass sich das linke Spektrum in Deutschland vor allem Deutschen ekelt, ferner weiß sie, dass das linke Spektrum in Deutschland über 50 % der "hier Längerlebenden" ausmacht, weshalb sie zum Machterhalt die CDU konsquent von sich entfremdete und das Parteien-Koordinatensystem nach LINKS verschob.
Alles sehr schlüssig und für sie persönlich sehr erfolgreich.
 

27.02.17 17:22
2

1795 Postings, 1529 Tage SackfalterDeshalb gilt ohne wenn und aber:

Deutschland wird ab September 2017 eine noch deutlich weiter nach links gerückte Republik.
Infolge dessen wird Deutschland sodann auch eine Republik mit sehr hohem Islamanteil werden - einzigartig in Europa (nach alleiniger Geisterfahrt Deutschlands).
Sehr bald wird sich der dadurch ausgelöste kulturelle clash in Deutschland verschärfen.
Es werden islamische politische Parteien zugelassen "werden müssen für den politischen Diskurs in einer offenen Gesellschaft" (wird man sagen).
Und letztlich wird sich in all dem bunten Multikulturellen die nicht ganz unberechtigte Frage stellen:
Wieso heißt dieser Landstrich überhaupt noch "Deutschland", wie völkisch ...mit welcher Berechtigung überhaupt noch ?



 

27.02.17 17:41
4

49350 Postings, 3612 Tage boersalinoAutomatische Einvolkung

könnte ja auch ein Trick sein, um Zuwanderer abzuhalten ... wer will schon mit solchen Michels in einem Boot sitzen müssen.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ