Nestbeschmutzer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.02.03 09:12
eröffnet am: 27.02.03 21:53 von: Nassie Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 28.02.03 09:12 von: Spitfire33 Leser gesamt: 1485
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

27.02.03 21:53

15990 Postings, 6887 Tage NassieNestbeschmutzer

"Gott schütze Sie, Herr Präsident"  

CDU-Abgeordnete aus dem Landtag von Brandenburg und dem Berliner Abgeordnetenhaus haben sich in einem Brief an US-Präsident Bush von der Irak-Politik der Bundesregierung distanziert. Wir dokumentieren den Brief im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Präsident Bush,

als Abgeordnete der Landesparlamente von Berlin und Brandenburg wenden wir uns, getrieben von der Sorge um die Entwicklung der deutsch-amerikanischen Beziehungen und aus Sorge um unsere jahrzehntelange Partnerschaft, an Sie. Wir, die Unterzeichner dieses Schreibens, aber auch viele Bürgerinnen und Bürger unserer beiden Bundesländer wissen um die großen Verdienste, die Ihr Land beim Sieg über den Nationalsozialismus und beim friedlichen Sieg über die kommunistischen Diktatoren in Osteuropa und der ehemaligen DDR erworben haben. Wir haben nicht vergessen, dass es Ihr Land war, das uns Deutschen im geteilten Deutschland, aber insbesondere den Berlinerinnen und Berlinern in der Stunde der Not zur Seite gestanden hat. Präsident Kennedy hat nach dem Bau der Mauer den Berlinern zugerufen: "Ich bin ein Berliner" und Präsident Ronald Reagan hat auf der Westseite des Brandenburger Tores den Berlinerinnen und Berlinern zugerufen: "Mister Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder. "

Wir, die Abgeordneten aus Berlin und Brandenburg, und mit uns viele Bürgerinnen und Bürger sind voll Dankbarkeit dafür, dass Ihr Land uns ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung ermöglicht hat. Es ist uns deshalb ein Herzensanliegen, Ihnen mitzuteilen, dass wir beschämt sind, wie sich unsere Bundesregierung im Irak-Konflikt im UN-Sicherheitsrat, aber auch innerhalb der NATO verhält. Die von Kanzler Schröder geführte Bundesregierung hat unser Land in viereinhalb Jahren ruiniert und ist nunmehr dabei, unsere Sicherheitsinteressen nachhaltig zu schädigen.

Der erste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, Konrad Adenauer, hatte einmal formuliert: "Die Innenpolitik bestimmt, wie wir leben, und die Außenpolitik, ob wir leben." Bei allem Selbstbewusstsein, das dem neuen und demokratischen Europa gut zu Gesicht steht, sind wir der Überzeugung, dass eine verlässliche Sicherheit auch weiterhin nur durch eine transatlantische Allianz gewährleistet werden kann.

Die deutsche Außenpolitik war mit Ausnahme der letzten viereinhalb Jahre immer von Bescheidenheit und dem Integrationsgedanken geprägt, da bei unseren Nachbarländern im Osten und unseren Partnern im Westen nicht der Eindruck erweckt werden sollte, dass "die Deutschen" aufgrund ihres jahrzehntelangen wirtschaftlichen Erfolges immer klüger sein müssen als andere.

Die Gründungsfrauen und -männer des demokratischen Deutschlands haben nach dem Ende des 2. Weltkrieges ganz bewusst und mit Weitblick die europäische Integration vorangetrieben und dabei immer den engen Schulterschluss zu unseren westalliierten Schutzmächten praktiziert.

Diese Grundsätze galten seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland für alle Bundesregierungen mit Ausnahme der jetzigen, völlig unabhängig davon, ob diese Regierungen CDU- oder SPD-geführt waren. Die gleichen politischen Kräfte und Persönlichkeiten, die 1979 in Deutschland gegen den NATO-Doppelbeschluss mobil gemacht haben, und die immer die Nähe zum SED-Regime der DDR gesucht haben sind nunmehr auch diejenigen, die Europa auseinander treiben, die Freundschaft und Partnerschaft mit Ihrem Land aufs Spiel setzen und die sich nicht zu schade waren und sind unter dem Deckmantel der Erhaltung des Friedens letztendlich ihre antiamerikanischen Grundeinstellungen auszuleben.

Wir, die Unterzeichner dieses Schreibens, teilen auch nicht kritiklos jede Aussage und Handlungsweise Ihrer Regierung. Wir sind uns aber den gegenseitigen Pflichten von Verbündeten bewusst, die nicht nur durch Verträge, sondern vor allem durch gemeinsame Grundwerte und die Faszination der Freiheit aneinander gebunden sind.

Wir arbeiten dafür, dass sich die politischen Verhältnisse in Deutschland wieder so verändern, dass die wirtschaftliche Talfahrt umgekehrt und unser Land wieder ein verlässlicher Partner für unsere Verbündeten wird.

Gott schütze Sie, Herr Präsident, und Ihr Land.

Verantwortlich:

CDU-Fraktion

Landtag Brandenburg,

Dieter Dombrowksi, MdL

CDU-Fraktion

des Abgeordnetenhauses von Berlin

Frank Henkel, MdA

Diese Resolution wurde unterzeichnet von:

Alard v. Arnim, MdL; Uwe Bartsch, MdL; Dieter Dombrowski, MdL; Dr. Christian Ehler, MdL; Carola Hartfelder, MdL; Dieter Helm, MdL; Dierk Homeyer, MdL; Detlef Karney, MdL; Thomas Lunacek, MdL; Rainer Neumann, MdL; Heinz-Dieter Nieschke, MdL; Sven Petke, MdL; Jörg Schönbohm, MdL; Wilfried Schrey, MdL; Ingo Senftleben, MdL

Andreas Apelt, MdA; Norbert Atzler, MdA; Andreas Gram, MdA; Monika Grütters, MdA; Frank Henkel, MdA; Gregor Hoffmann, MdA; Alexander Kaczmarek, MdA; Fritz Niedergesäß, MdA; Katrin Schultze-Berndt, MdA; René Stadtkewitz, MdA; Sascha Steuer, MdA; Matthias Wambach, MdA

 

27.02.03 22:02

503 Postings, 6597 Tage Schwarteleute mit braunem hals, fäkalamphibien ? o. T.

27.02.03 22:05

10680 Postings, 7678 Tage estrichDie da unterschrieben haben

dürfen sich gerne in der Wüste die Köppe einhauen, allen vorangeritten kann dann die Jeanne D´Arc unserer Zeit -Angela Merkel- kommen!

:-)  

28.02.03 00:27
1

Clubmitglied, 44389 Postings, 7324 Tage vega2000Gott schütze uns vor diesem Präsidenten

Diese Kleinscheisser haben doch nur Angst um ihr kümmerliches Dasein. Die Gefahr in die freie Wirtschaft entlassen zu werden ist für diese Nieten einfach zu groß. Lieber Sesselfurzen auf Kosten der Allgemeinheit, -Arschlöcher !

ariva.de  

28.02.03 00:34
1

620 Postings, 7297 Tage venetianvega

so treffend kann selbst ich häppchen ende nicht beschreiben. danke dafür.

und noch was: was muss geschehen, damit du diese aso-wanne aus deinen postings entfernst? trägst du das goldkettchen eigentlich unter dem zu engen sweatshirt oder drüber???  

28.02.03 00:35

33594 Postings, 7335 Tage DarkKnightDer liebe Gott hat einen großen Tiergarten

und die Mastershow hat derzeit die Aufsschrift: "Bush, Angie, dem Stoiber sein Woflshund und sonstige gentechnisch mißlungene Experimente".

Für Nicht-Bayern: Glos ist ein Glas (78%) wert, zum Wegkippen gegen den Schmerz, den zu sehen.  

28.02.03 08:03

Clubmitglied, 44389 Postings, 7324 Tage vega2000venetian: Vorschlag

Du schießt dir eine Kugel in den Kopf & ich denke mal drüber nach. Wenn ich mir deine Postings der letzten Nacht so anschaue, hmmm..., du hast ihn schon wieder nicht hochgekriegt, stimmt`s ?
ariva.de  

28.02.03 08:08

4420 Postings, 7255 Tage Spitfire33@nassie Quelle ??? o. T.

28.02.03 08:08

1329 Postings, 7741 Tage Dancer.

Was ist geiler? Anonymes rumpissen auf den politischen Gegner in einer virtuellen Sozi-Stube mangels blonder Alternative zu Hause - oder eben genau diese Alternative.

Antwort nicht nötig.  

28.02.03 09:04

620 Postings, 7297 Tage venetian@aso-wannen-fahrer

klar habe ich ihn nicht hochbekommen, so wie jede nacht...aber das ist doch eh allen bekannt...

 

28.02.03 09:08

4420 Postings, 7255 Tage Spitfire33Nicht hochbekommen ? Wo nichts ist, kann auch

nichts hochkommen.  

28.02.03 09:11

620 Postings, 7297 Tage venetianstimmt spritzausel

wenn ich mal so runterschaue...hast recht, da ist nix  

28.02.03 09:12

4420 Postings, 7255 Tage Spitfire33Warum bestätigst Du bereits Bekanntes ? o. T.

   Antwort einfügen - nach oben