Nebra- Himmelsscheibe ist astronomische Uhr

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.02.06 08:19
eröffnet am: 22.02.06 09:57 von: lassmichrein Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 23.02.06 08:19 von: lassmichrein Leser gesamt: 525
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

22.02.06 09:57
1

61594 Postings, 6185 Tage lassmichreinNebra- Himmelsscheibe ist astronomische Uhr

Die Bronzescheibe in der Ausstellung der "Geschmiedete Himmel" im Landesmuseum für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle (Foto: AP)
22. Februar 2006

Nebra-Himmelsscheibe ist astronomische Uhr

Von Elmar Stöttner

Eine babylonische Keilschrift aus dem siebten Jahrhundert vor Christus und die Detektivarbeit eines Hamburger Astronomen haben das Rätsel um die Himmelsscheibe von Nebra gelöst: Rahlf Hansen entschlüsselte eine Schaltmonat-Regel, die von der 3600 Jahre alten Bronzescheibe abzulesen ist.

Die Regel ermöglichte es den Menschen der Bronzezeit, das Sonnenjahr mit 365 und das Mondjahr mit 354 Tagen in Einklang zu bringen. Die 32 Zentimeter große Himmelsscheibe aus der frühen Bronzezeit erweist sich damit als eine astronomische Uhr, wie der Landesarchäologe von Sachsen-Anhalt, Harald Meller, der Astronom Hansen vom Planetarium Hamburg und sein Bochumer Kollege Wolfhard Schlosser am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Halle an der Saale erklärten.

Der Fund zeigt, dass die Schöpfer der Scheibe über Wissen in Astronomie und Mathematik verfügten und die Mechanik der Himmelskörper besser verstanden, als die große Mehrheit der Forscher den Mitteleuropäern der Bronzezeit bislang zugetraut hatte.

Die zwei Kilo schwere Bronzescheibe ist mit Darstellungen von Sonne, Mond und 32 Sternen aus unlegiertem Goldblech versehen und wurde um 1600 vor Christus auf dem 252 Meter hohen Mittelberg bei Nebra nahe Merseburg vergraben. Sie sei "die weltweit älteste konkrete Darstellung astronomischer Phänomene", sagte Meller. Die neuen Erkenntnisse bewiesen nun, dass sie eine Gedächtnisstütze zur Koordinierung von Sonnen- und Mondjahr war.

Die entscheidenden Hinweise fand Hansen in der "Mul-Apin"- Textsammlung aus dem siebten und sechsten Jahrhundert vor Christus. Die Keilschrift-Texte aus Babylon sind nach Hansens Worten ein Kompendium des "astronomischen Wissens aus frühesten Zeiten". Dort findet sich eine Zeitschaltregel, die sich auf eine Mondsichel im babylonischen Frühlingsmonat Nisannu bezieht. "Exakt eine solche Sichel ist auf der Scheibe von Nebra dargestellt", sagte Hansen.

"Wenn am ersten Nisannu Mond und Plejaden in Konjunktion stehen, so ist dieses Jahr normal. Wenn erst am dritten Nisannu, so ist dies ein Schaltjahr", zitierte Hansen den Text aus Babylon. Konkret bedeute die Regel, dass man einen Schaltmonat einfügen muss, wenn man einen Mond sieht, der so dick ist wie die Mondsichel auf der Nebra-Scheibe und der nahe den Plejaden, den sieben Fixsternen im Sternbild des Stiers, am Firmament steht: Damit wurden Sonnen- und Mondjahr in Deckung gebracht, und die beiden Kalendersysteme gerieten nicht aus dem Takt.

Die neuen Erkenntnisse werfen die Frage auf, ob die astronomischen Erkenntnisse in Europa erarbeitet wurden oder Wissensimport aus dem Vorderen Orient sind. Die Wissenschaft müsse nun auch klären, so Meller, ob nur der Besitzer der Scheibe diese Kenntnisse hatte oder ob sie in den Eliten der Frühbronzezeit allgemein verbreitet waren. (AP)

(N24.de, Netzeitung)

<!--nachrichtentext ende -->

Mehr zum Thema:
Urteil im Prozess um Himmelscheibe bestätigt
Streit um die 'Himmelsscheibe' ist beigelegt


Externe Links:
Landesmuseum zur Himmelsscheibe
Ausstellung "Der geschmiedete Himmel"
Wikipedia: Himmelsscheibe von Nebra
 

22.02.06 10:05

5535 Postings, 7596 Tage sir charlesHabe sie mir im Museum angeschaut.

Wieder ein Beweiß für die Leistungsfähigkeit der Menschen in
der Bronzezeit.  

22.02.06 10:09

14308 Postings, 6539 Tage WALDYlassmichrein

Einer der besten Beiträge seit langen!!!

Bin leider kein Mod..........


THX sagt Waldy  

22.02.06 10:17

61594 Postings, 6185 Tage lassmichreinScheint aber niemand großartig zu interessieren... o. T.

22.02.06 10:34

7538 Postings, 7141 Tage Luki2doch

da:
http://www.ariva.de/board/173623?pnr=1653260#jump1653260

Gr.  

22.02.06 10:36

61594 Postings, 6185 Tage lassmichreinHmmm

Wurde mal wieder nicht gefunden... Weder unter "Himmelsscheibe" noch unter "Nebra" :(((

Sonst hätte ich´s dort gepostet....  

23.02.06 08:19

61594 Postings, 6185 Tage lassmichreinÖha - 3fachen Dank, Happy :)) o. T.

   Antwort einfügen - nach oben