Nationalismus stoppen

Seite 346 von 370
neuester Beitrag: 23.10.19 20:24
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 9239
neuester Beitrag: 23.10.19 20:24 von: UlliM Leser gesamt: 783433
davon Heute: 102
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | ... | 344 | 345 |
| 347 | 348 | ... | 370   

10.09.19 19:37
4

15149 Postings, 4049 Tage ulm000Rechtsextreme Netzwerke in der Bundeswehr

Was die rechtsradikale ?Kreuz?-Connection mit der Bundeswehr zu tun hat
Die rechtsradikale ?Kreuz?-Connection und die Bundeswehr
https://www.rnd.de/politik/...qVeYgJFmem7pSdIJZW5cOkI-PcOqU844YuzT6A8
Dass sich bei der Bundeswehr Rechtsradikale tummeln wundert mich nicht. Hab das selbst in meiner Bundeswehrzeit erlebt und habe auch 2 beim Spieß gemeldet, ein Hauptfeldwebel und ein Oberleutnant, weil diese Typen rotz besoffen durch die Kaserne gelaufen sind und "Heil Hitler" rum geschrien haben.

Kontrolliert wird bei der Bundeswehr wohl ohnehin kaum welche Gesinnung Soldaten haben. Das zeigt sich z.B. beim Brandenburger AfD Chef Kalbitz nur zu gut. Kalbitz war von 1994 bis 2005 Berufssoldat als Fallschirmjäger. In seiner Münchner Schülerzeit war Kalbitz in der stramm-rechten Burschenschaft ?Saxonia-Czernowitz zu München?. 1992 wurde Kalbitz in München Mitglied bei den Republikaner, die damals als verfassungsfeindlich eingestuft wurde. 1993 trat Kalbitz dem rechtsextremen völkischen ?Witikobund? bei. Dieser völkische "Verein" setzte sich aus ehemaligen führenden Nationalsozialisten aus dem Sudetenland zusammen, Schon 1967 wurde der Verein vom Bundesinnenministerium als rechtsextrem eingestuft. Dieser rechtsextreme Verein hat auch ein vierteljährlich erscheinende Vereinszeitschrift ?Witikobrief? veröffentlicht und dort wurde Rassismus befeuert, völkisch-nationale Ideologie gefeiert und Geschichtsrevisionismus betrieben, wenn beispielsweise der Holocaust relativiert und geleugnet wurde. 2001 schrieb auch Kalbitz für diesen rechtsextremen ?Witikobrief? und beklagte damals einen ?Ethnozid am deutschen Volk?.  Im Vereinsblatt der extrem rechten ?Jungen Landsmannschaft Ostdeutschland? hat Kalbitz 2003 auch geschrieben und beklagte das fehlende Gedenken für heldenhafte deutsche Soldaten im ersten Weltkrieg, Verständnisimplantation der 12jähringen Hitlerzeit. Für Kalbitz war also noch 2003 die Erinnerung an den Holocaust nichts Anderes als ?Verständnismanipulation?. Das ist Antisemitismus vom Feinsten.

Hier der Link zur rechtsradikalen/rechtsextremen Vergangenheit des AfD Brandenburg Chef Kalbitz:

https://www.belltower.news/...eme-karriere-von-andreas-kalbitz-89325/

Das alles war entweder vor seiner Bundeswehrzeit bzw. als Kalbitz schon Berufssoldat war und keinen beim MAD hats wohl interessiert. Normalerweise hätte die Bundeswehr bei dieser rechtsradikalen/rechtsextremen Vorgeschichte Kalbitz ihn niemals aufnehmen dürfen als Berufssoldat bzw. man hätte ihn hochkant rausschmeißen müssen spätestens 2003.

Jetzt aber zu offenbare rechtsextreme/rechtsradikale Netzwerke bei der Bundeswehr bei der auch Kalbitz und ein jetziger AfD Mitarbeiter eine Rolle spielen. Vor gut 4 Monaten wurde in Mecklenburg-Vorpommern bekanntermaßen die Gruppe "Nordkreuz" ausgehoben und dabei wurden z.B. 30.000 Schuss Munition und Feindeslisten gefunden. Ein Polizist und drei weitere mutmaßliche Komplizen sitzen seitdem in  Untersuchungshaft.
Jetzt kommt heraus, dass diese Nordkreuz-Gruppe offenbar einem rechten Terrornetzwerk innerhalb der Bundeswehr angehört. ?Nordkreuz? steht/stand mit weiteren Gruppen in Kontakt, die sich in Anlehnung an die Aufteilung der Bundeswehr ?Südkreuz?, ?Westkreuz? und ?Ostkreuz? miteinander verbunden sind. Dreh- und Angelpunkt dieses rechtsextremen Netzwerkes in der Bundeswehr scheint wohl eine Kaserne im bayrischen Altenstadt zu sein wo Fallschirmjäger ausgebildet werden. Diese Kaserne ist Mitte der 1990er Jahre "bekannt" geworden wegen rechtsextreme Exzessen. So feierten die Fallschirmjägersoldaten dort ?Führers Geburtstag? mit Reichskriegsflagge, Hitler-Bildern und dem Absingen des nationalsozialistischen Horst-Wessel-Liedes. Auf dem Dachboden der Kaserne wurde ein Waffenlager gefunden. Als das bekannt geworden wurde der damalige Kasernen Kommandeur Fritz Zwicknagl abgesetzt. Heute ist dieser Fritz Zwicknagl AfD-Mitarbeiter im Deutschen Bundestag für den AfD-Verteidigungsexperte Gerold Otten. Und zurück zu Kalbitz: Der war in seiner Bundeswehrzeit Ausbilder in dieser Kaserne in Altenstadt.
Das BKA ist ja noch mitten in den Untersuchungen, aber es zeigen sich jetzt schon bei diesem rechten Terrornetzwerke innerhalb der Bundeswehr Verbindungen, die man sich so fast denken konnte: vom NSU Terror/Mordernetzwerk über die NPD bis zum Vordenker der deutschen Neuen Rechten Götz Kubitschek.  

10.09.19 20:24
3

2598 Postings, 642 Tage FernbedienungDa weißte bescheid

Krude Theorie von Bolsonaro-Berater : "Theodor Adorno hat Beatles-Hits geschrieben"

Rio de Janeiro Er gilt als Guru und Einflüsterer des brasilianischen Präsidenten, er selbst sieht sich als Philosoph und Journalist: Olavo de Carvalho ist sich sicher, dass der deutsche Denker Theodor Adorno die Hits der Beatles geschrieben hat.

Carvalhos Einfluss auf die Regierung Bolsonaro gilt als groß. Der Journalist und selbsternannte Philosoph soll seine Kandidaten zur Besetzung des Außenministeriums und des Bildungsministeriums durchgedrückt haben. Carvalho lebt seit 2005 in den USA und hat enge Verbindungen zu Steve Bannons rechter "Alt-Right-Bewegung".
https://rp-online.de/politik/ausland/...hits-geschrieben_aid-45679699  

10.09.19 20:43
4

15149 Postings, 4049 Tage ulm000Knastbruder - AfD Mitarbeiter

Ex-Rocker saß Jahre in Haft ? und arbeitet jetzt für die AfD
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...-fuer-die-afd.html
"Tolle" Mitarbeiter hat da die AfD im Bundestag mit Bernd Gwiadowski, der den AfD Bundestagsabgeordneten Heiko Heßenkemper in Sicherheitsfragen berät:

"Das Leipziger Landgericht verurteilte Gwiadowski ? dessen Szenename "Schwein" laute ? im Juli 2001 wegen gefährlicher Körperverletzung, Landfriedensbruchs, schweren Hausfriedensbruchs, Beteiligung an einer Schlägerei und Anschlusses an eine bewaffnete Gruppe zu vier Jahren Haft. Gwiadowski war nach Ansicht des Gerichts maßgeblich an der Planung des Überfalls beteiligt."

Ok ist jetzt ungewöhnlich für die AfD ganz "besondere" Mitarbeiter in ihren Reihen zu haben, die wohl nach der AfD Definition gut bürgerlich sind. Ein paar Beispiele dazu:

AfD-Abgeordnete beschäftigen Rechtsextreme und Verfassungsfeinde - Mindestens 27 Mitarbeiter von AfD-Abgeordneten sind Aktivisten und Anhänger rechtsradikaler Organisationen:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-03/...entitaere-bewegung

NPD-Mann Alexander Salomon arbeitet für Kalbitz:

https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/...rbeitete-fuer-afd-politiker

Bei der AfD in Bayern rausgeflogen, weil er Beziehungen zum 2009 verbotenen Neonazi-Verband ?Heimattreue Deutsche Jugend? (HDJ) und zur NPD hatte und nun arbeitet er für die baden-württembergische AfD Landtagsfraktion:

https://www.rnz.de/politik/...tischer-vergangenheit-_arid,433227.html

"Sieg Heil mit Smiley" - Was der AfD-Mitarbeiter im baden-württembergischen Landtag so alles verbreitet:

https://www.youtube.com/watch?v=1AwYs2wuAOc

Die baden-württembergische AfD Landtagsfraktion beschäftigt eine Rechtsanwältin namens Meike Hammer, die seit Jahren Kontakte in die rechtsextreme Szene pflegt. Diese "ehrenwerte Dame" stand auf einer internen Liste mit mehreren hundert ?gewaltbereiten Rechtsextremisten? aus Baden-Württemberg:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/...e12-4715-9d95-d86735b2d95e.html

Für Le Pen zu rechts wegen Antisemitismus und nun arbeitet Guillaume Pradoura im Büro des AfD EU-Abgeordneten Maximilian Krah:

https://taz.de/AfD-Mitarbeiter-im-Europaparlament/!5615129/

Der AfD-Abgeordnete Ralph Weber von Mecklenburg Vorpommern beschäftigt Neonazi in seinem Büro, der regelmäßig an Demos der NPD und NPD-naher Gruppierungen in Mecklenburg-Vorpommern teilgenommen hat:

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/...o-0533914812.html

Für den bayrischen AfD Bundestagsabgeordnete Peter Felser arbeitet Jörg Schröder, ein rechter Blogger und ehemaliger NPD-Politiker:

https://allgaeu-rechtsaussen.de/2018/11/27/...im-bundestag/#more-4849  

10.09.19 20:44
1

7008 Postings, 3560 Tage no IDDer nette "Nazi" von nebenan

https://www.heise.de/tp/features/...tte-Nazi-von-nebenan-4518314.html  

11.09.19 14:02
4

37 Postings, 68 Tage Belltowerdas ist ja schon ein besserer Krimi


der sich in territorialen Räumlichkeiten der Gewohlfühlten abspielend abzeichnet.Zumindest laufen hier die dortigen namhaften testierten Delikte, dem deklamatorisch öffentlich rechtlichen Berichterstatter den Rang ab.Vlt.ist der ein und der andere Zeuge ja doch noch dabei und versichert an Eides statt.

@Belltower,nicht zu verwechseln mit fast gleichlautender News-Seite.Wo kommen wir dahin.



Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 12.09.19 09:08
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

11.09.19 14:17
2

35046 Postings, 1977 Tage Lucky79#8631 bisschen viel auf einmal...

11.09.19 14:20
3

14018 Postings, 4255 Tage objekt tief#632 ja Lucky bißchen viel

aber sehr Informativ  

11.09.19 17:45
1

96453 Postings, 7163 Tage Katjuscha#8631 das ist ja krass

über 20 Straftaten von "Ausländern" (besser gesagt Menschen, die aus Sicht von Besorgten und Stolzen so aussehen oder so sprechen) in 9 Monaten in Ulm, inklusive so heftiger Sachen wie Zollvergehen und hohem Alkoholspiegel. Das ist natürlich hart. Sowas gibt's echt nur bei Ausländern. ;)

okay, sowas könnt ich dir auch für meine Heimatstadt auflisten, egal ob deutsch oder nicht. Fragt sich nur erstens, was uns das sagen soll, und zweitens welche Quelle du dort genommen hast. Hier wird ja gerne mal gelöscht von den MODs bei Angaben ohne Quelle.
upps, ich seh grad dein Posting wurde schon gemeldet, aber nicht moderiert. Na dann weitermachen!





-----------
the harder we fight the higher the wall

11.09.19 17:52
3

96453 Postings, 7163 Tage Katjuschabundesregierung Facebookseite

Die armen Betreiber der Seite haben heute echt viel zu tun.

Die haben es doch echt gewagt heute so ein Posting über 26% mehr Flüchtlinge in Arbeit zum Vergleichsmonat 2018 zu verfassen. Ein Shitstorm sondersgleichen war ihnen sicher.

https://www.facebook.com/Bundesregierung/posts/...id=2452098538215201

Ich frag mich manchmal, ob die Besorgten und Stolzen nur ein Problem mit Mathematik haben und daher nicht verstehen was "um 26%" bedeutet, oder ob sie diese 26% zu viel finden (weil die Flüchtlinge doch eh abhauen sollen) oder ob sie der Facebookseite irgendwie Manipulation vorwerfen (weil die ja gar nicht arbeiten wollen), weil sie die Zahlen entweder schönt oder man meint das sind doch alles nur fragwürdige Jobs ohne Steuern zu zahlen, etc.. Na ja, wenn ich mir die Postings so durchlese, sind wohl etliche Gründe dabei, mal wieder los zu meckern.

Integration scheint ein schweres Thema zu sein. Einerseits sollen sich die Migranten integrieren. Wenn sie es dann tun, ist es aber auch in vielerlei Hinsicht schlecht.

-----------
the harder we fight the higher the wall

11.09.19 17:53
2

6414 Postings, 216 Tage Laufpass.comMerkel kommt wohl

auf noch mehr Straftaten  

11.09.19 18:18

2915 Postings, 6253 Tage DingWie ist das mit der "Relativierung"


wie geht sowas? und geht das immer nur in eine Richtung? also funktioniert das nur gegen Nazis?
 

11.09.19 18:18
4

96453 Postings, 7163 Tage Katjuscha#8638 Quelle?

Aber gut, sowas darf man ja hier sagen.

Zu sagen, dass auch Neonazis Straftaten begehen, bringt hingegen 1 Tages-Sperren in diesem Forum.

Frau Merkel kann man aber unterstellen, dass sie mehr als 20 Straftaten in 9 Monaten begeht. Das ist halt freie Meinungsäußerung.



na ja

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
70696561_10157788354639407_83297349247....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
70696561_10157788354639407_83297349247....jpg

11.09.19 18:25
3

96453 Postings, 7163 Tage Katjuscha@Ding, nee, niemand hat was relativiert

Es geht um Einordnung.

Ich geb hier siet Jahren zu, dass Flüchtlinge Straftaten begehen, sogar leicht überdurchschnittlich im vergleich zu Deutschen, die hier gut integriert sind. Halte ich für ganz normale Sichtweise.

Die Frage ist immer, was uns die Häufung von Postings in Foren und anderen sozialen Netzwerken zu diesen Straftaten sagen soll. Ich hab bis heute nicht verstanden, wie das zu sozialem Frieden und gesellschaftlichem Fortschritt führen soll. Lasst doch mal Polizei, Staatsanwälte, Sozialarbeitern und den vielen freiwilligen Helfern ihre Arbeit machen, damit eben in 2-3 Jahrzehnten die Flüchtlinge, die geblieben sind, integriert sind! Nur rummeckern und nicht helfen wollen, weder in Deutschland noch im Ausland, bringt uns kein Stück weiter. Ihr wollt in keiner Weise eigene Steuergelder aufwenden, weder für Flüchtlingshilfe hier noch um die Fluchtursachen zu bekämpfen, regt euch aber gleichzeitig drüber auf, wenn die Integration nicht voranschreitet oder mehr Flüchtlinge kommen. Das beißt sich irgendwie. ?. Wie gesagt, wenn ich mehr Postings von den Besorgten und Stolzen zu Themen wie Waffenlobby, unfairer internationaler Freihandel, Kriegstreiberei, Rassismus etc. lesen würde, wäre das ja ne andere Geschichte. Aber nur über alles meckern, was Flüchtlinge hier im Land betrifft? Macht keinen Sinn.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.09.19 22:45
6

15149 Postings, 4049 Tage ulm000Was heißt relativieren

Da postet einer eine simple Liste mit 20 Verbrechen über Ulm rein von Dezember 2018 bis heute. Also in einem 9monatigen Zeitraum. Tja da sieht für einen unbedarften Leser zwar zunächst mal übel aus, aber wenn in Ulm in diesen 9 Monaten nur 20 Verbrechen von Ausländer verübt worden wären, dann wäre Ulm schon mehr als ein Schlaraffenland.

Das Beispiel aber zeigt mir wie leicht Poster wie no ID, Linda40, Juergen, ibri und objekt manipulierbar sind. Die haben diesen Plumperquatsch auch noch mit grünen Sternen beehrt.

20 Verbrechen in Ulm von Ausländer in den letzten 36 Wochen begangen nach dieser so unheimlich aussagekräftigen Ulmer Auslander-Verbrecherliste. Also im Schnitt 0,55 Verbrechen pro Woche bzw. 0,13 Verbrechen von Ausländer pro Tag in Ulm. Das sagt also diese Liste aus. Nicht mehr und nicht weniger. Toll.

Wenn in Um wirklich so wenig Ausländerverbrechen stattfinden würde wie diese Liste suggeriert, dann wäre wohl Ulm die mit Abstand sicherste Stadt auf der ganzen Welt.

Aber seis drum. Für mich ist das ein super Beispiel dafür wie leicht der eine oder andere auf ganz primitiver, völliger läppischer Art und Weise manipulierbar ist. ich kann solche Poster nun wirklich nicht für bare Münze nehmen.

Hier mal ganz kurz Statistiken zur Ulmer Kriminalität:

2018 gab es im Zuständigkeitsbereich des Ulmer Polizeipräsidiums 36?515 registrierte Straftaten. Das Ulmer Polizeipräsidium ist für Ulm und die Landkreise Alb-Donau, Biberach, Heidenheim und Göppingen zuständig. Das sind rd. 300.000 Einwohner im Gesamten. Das ist ein Rückgang der Kriminalität zu 2014 von 4%.

- alle Gewaltdeilikte zusammen auf dem Niveau von 2014
- BINNEN DREI JAHREN NUR NOCH HALB SO VIELE WOHNUNGSEINBRÜCHE
- Stark zugenommen habe die Zahl der Betrugsdelikte, bei der die Täter vorspiegeln als Polizeibeamter zu handeln
- MEHR HÄUSLICHE GEWALT KOMMT ANS LICHT (jeden Tag gibt es im Schnitt bei der Ulmer Polizei 2 Anzeigen wegen häuslicher Gewalt)
- WENIGER TÖTUNGSDELIKTE (3 Morde, 15 versuchte Morde, 2 Fälle von Totschlag und 5 Fälle von versuchten Totschlag)
? MEHR SEXUALSTRAFTATEN (Auffällig sei, dass in Fällen von Vergewaltigung, sexueller Nötigung und schwerer sexueller Übergriffe 47% der Tatverdächtigen Nichtdeutsche sind)
- 292 Angriffe gegen Polizeibeamte

Der Link dazu:

https://ppulm.polizei-bw.de/wp-content/uploads/...9/03/PKS-Gesamt.pdf

Apropos Manipulation. Die AfD ist ja derzeit ganz kräftig mit ihrer Anti-Klima-Propaganda unterwegs u.a. auch das AfD Professorlein Meuthen. Der schreibt einen teilweise solchen Blödsinn, dass ich mich frage wie schräg das AfD Professorlein unterwegs ist. Meuthen schreibt über irgendwelche imaginäre Verbote und von einem ?Klima-Papst? in Kanada, der angeblich vor Gericht sich weigert seine wissenschaftliche Forschungsergebnisse offen zulegen (das ist völliger Blödsinn) und ohne weitere Umschweife sieht Meuthen damit die gesamte Klimabewegung widerlegt (primitiver geht nimmer). Die Klimabewegung bezeichnet Meuthen als ?irre Ideologie? oder ?religiöse Verblendung?.

Dass die AfD Welt nie komplex ist bzw. sehr selten, zeigt sich ja immer wieder, aber bei der Klimadebatte zeigt sich das ganz besonders. Für mich ist das nur primitiv. Hier ein Artikel, der Meuthens Aussagen mit Belege, die es ja vom AfD Professorlein so nicht gegeben hat, auseinander nimmt:

https://www.volksverpetzer.de/klima/...s9IXSpmqi1_0crQfqai3v1CvfIlnO0
("So funktionieren die Lügen von Meuthen")

Für mich ein Paradebeispiel wie die Rechtsaußen Kartellpartei namens AfD auf stock primitiver Weise manipulierbar unterwegs ist und das ganze ist so einfach nachzuvollziehen siehe den Artikel.
 

11.09.19 23:49
7

15149 Postings, 4049 Tage ulm000Kurze Reflektion - Kriminalität in Deutschland

Es wird ja gerade von AfD Seite immer so getan, dass wir in Deutschland total unsicher leben und das vor allem wegen den Ausländer/Asylanten/Flüchtlinge. Dem ist einfach nicht so. Von 1992 bis 1995 war Deutschland am kriminellsten bei allen Gewaltdeliktengruppen. So gab es z.B. 2017 in Deutschland 785 Fälle von versuchten Morde und vollzogene Morde. Zwischen 1992 bis 1997 lag diese Zahl deutlich höher, nämlich bei über 1.000. Also fast 25% höher wie in 2017. Hier Vergleichszahlen von Gewaltdelikte in Deutschland von 1988 bis 2017 und die zeigt sehr gut, dass in Deutschland die Gewaltkriminalität vor 20, 30 Jahren höher war wie heute:

https://correctiv.org/faktencheck/2018/06/21/...t-unsicherer-geworden

Wobei ich auf Kriminalitätszahlen eigentlich überhaupt nicht in dieser Post raus will, sondern mal auf ein paar Schlagzeilen aus vielen jahren zurück schauen bezüglich Kriminalität in Deutschland:

- 2007 wurde sich in Deutschland schon die Frage gestellt "Wie sicher lebt man in Deutschland?":

http://www.uni-konstanz.de/rtf/kis/...bt_man_in_Deutschland_he310.pdf

- Ängste zur Kriminalität gab es auch in 2003: Ein komplexes und schwierig zu fassendes Phänomen - Kriminalitätsfurcht und ihre Ursachen - die  Kriminalitätsfurcht in Deutschland:

http://www.buergerimstaat.de/1_03/Kriminalitaet.pdf

- 2001: "Trendwende: Die Kriminalität in deutschen Großstädten steigt" - Zum ersten Mal seit 1995 steigt die Zahl der Verbrechen in den zehn größten deutschen Städten wieder:

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...esetzes-sehen-168147.html

- 1995 gab es diese Schlagzeile: "Hannover belegt in der Liste der gefährlichsten Städte Platz eins ? und läßt Frankfurt hinter sich":

https://www.focus.de/politik/deutschland/...adt-morde_aid_151240.html

- In 1990er Jahren gab es in Deutschland größere Diskussionen der hohen Kriminalität von Aussiedler aus Russland nach Deutschland nach den hohen Aussiedlerzahlen. So kamen 1987 nach Deutschland 78.523 Aussiedler, 1988 202.673,  1989 waren es 377.055, 1990 waren es 397.073 Aussiedlern und 1991 221.998. Damit sind also innerhalb 4 Jahren von 1987 bis 1991 über eine Million Aussiedler nach Deutschland gekommen:

https://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7/...litaet_aussiedlern.pdf

- In der Wendezeit kippte in Westdeutschland recht bald die Stimmung gegen DDR Flüchtlinge nach Westdeutschland. Aus einem Spiegartikel aus 1990: "In Westdeutschland kocht Haß auf die DDR-Übersiedler hoch. Die Staatenwechsler werden zunehmend als Konkurrenten auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt betrachtet. Vor allem in den Fluren der westdeutschen Sozialämter entlädt sich der Zorn auf die Zuzügler. Ein Beamter: ?Wir sind froh, wenn das Mobiliar heil bleibt?:

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507374.html

Nicht uninteressant finde ich, wenn man mal etwas zurückschaut und da sieht man dann doch recht gut -  früher war in Punkto Kriminalitität überhaupt nichts besser wie heute obwohl das der eine oder andere aus der Rechtsaußenfront immer und immer wieder behaupten. Die Fakten sprechen nun mal eine ganz andere Sprache.





 

11.09.19 23:53
1

6414 Postings, 216 Tage Laufpass.comLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 12.09.19 08:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 4 Tage
Kommentar: Diffamierung - Hetze

 

 

12.09.19 13:07
5

15149 Postings, 4049 Tage ulm000AfD Kreistagsfraktion - Spaltung

AfD im Barnim gespalten - Stühlerücken im Kreistag  | rbb24
Im Barnim, im Kreishaus in Eberswalde tagt am Mittwochnachmittag der Kreistag. Zum Anfang heißt es: Stühlerücken und sich neu sortieren. Der Grund: Es gibt eine neue Fraktion im Kreistag. Denn die AfD hat sich gespalten. In die AfD und in ...
https://www.rbb24.de/studiofrankfurt/beitraege/...4W1hdzwMF58OLo3w94g
Die Kommunalwahlen in Brandenburg sind gerade mal etwas über 3 Monate her und schon spaltet sich die AfD Kreistagsfraktion in Eberswalde auf. Es gibt nun 2 verschiedene AfD Kreistagsfraktionen und das ist das interessante dabei. Es gibt nun die "AfD" und die "AfD, der Flügel". Ist das die neue AfD Zukunft ???

Wird eh am Wochenende interessant werden, wenn es innerhalb 3 Monaten schon zum zweiten bayrischen AfD Landesparteitag kommen wird.  Schon beim letzten bayrischen AfD Landesparteitag stand die Partei vor der Selbstzerfleischung und es gab Vorwürfe über Vorwürfe untereinander mit "Eklatante Verfehlungen und Unzulänglichkeiten" und  "Organisationsversagen und Inkompetenz, öffentliche Streitigkeiten und Peinlichkeiten".

In Bayern geht es so richtig rund bei der AfD. So wurde die bayrische AfD Fraktionschefin Ebner-Steiner von mehreren bayrischen AfD Landtagsabgeordenten angezeigt, weil sie ganz gezielt gegen parteiinterne Gegner private E-Mails veröffentlicht hat:

https://www.tag24.de/nachrichten/...zerstritten-partei-rechts-1210856
("SCHON WIEDER PARTEITAG: ZERFLEISCHT SICH DIE BAYERISCHE AFD NUN SELBST?")

Bin mal echt gespannt am Wochenende zu welchen Tumulten es bei diesem bayrischen AfD Landesparteitag kommen wird, denn die Typen sind sich untereinander spinnefeind.  

12.09.19 14:50
3

5588 Postings, 660 Tage Agaphantuswie in Amerika?

die Hemmschwelle scheint auch bei uns zu sinken

""Mich hat das gestört", sagte der Mann. Und dann nach einer Pause: "Außerdem bin ich Rassist." So schildert die Bundespolizei einen Vorfall am Mittwoch auf dem Bielefelder Hauptbahnhof. Ein Mann hat dort mit Reizgas zehn Schülerinnen und Schüler, zum Teil mit Migrationshintergrund, sowie möglicherweise eine Lehrerin verletzt ? offenbar auch aus rassistischen Motiven. Die Attacke löste einen Großeinsatz von Rettungskräften aus. "
In Bielefeld: Rassist verletzt mit Reizgas zehn Kölner Schüler
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...oelner-schueler-.html
 

12.09.19 23:52
4

11386 Postings, 5867 Tage .Juergen8630,8639

Das Beispiel aber zeigt mir wie leicht Poster wie no ID, Linda40, Juergen, ibri und objekt manipulierbar sind. Die haben diesen Plumperquatsch auch noch mit grünen Sternen beehrt.


Oh Gott was habe ich nur getan? - die Auflistung der Straftaten mit "informativ" bewertet und habe gar nicht bemerkt wie ich dabei manipuliert wurde diesen Beitrag so zu bewerten. Danke @Ulm000 das du mir die Augen geöffnet hast, werde nächstes mal vorsichtiger sein, damit mich "solche User" nicht wieder zu so etwas manipulieren. 

Achja, interessant auch das der Beitrag anscheinend gemeldet und im Anschluß moderiert/gelöscht wurde. Ja das tut sicher dem Tröt hier auch gut und "geht ja eigentlich auch gar nicht" das solche Straftaten hier angeführt werden und dann vielleicht auch noch ewig nachlesbar wären? Obwohl in mehreren Posting zu lesen war, dass diese Auflistung eh nicht von Belang respektive Plumperquatsch sei? hmm...irgendwie Widersprüchlich, aber kennt man ja auch schon,  gelle? 

-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

13.09.19 09:07
3

5588 Postings, 660 Tage Agaphantuswie jeden Tag bei Ariva

oder nicht?

"Rechtsextremisten sind nach Ansicht von rund der Hälfte der Befragten (47 Prozent) die aktuell größte Bedrohung für unsere Demokratie. Rechtspopulisten und Migranten kamen in der Umfrage auf den zweiten Platz mit 27 Prozent.
Auch Linksextremisten und die USA sind nach Ansicht von einem Teil der Befragten (22 Prozent) eine große Bedrohung. "

"Bei der Parteizugehörigkeit sind aktuell Anhänger der AfD am meisten unzufrieden mit der Demokratie in Deutschland (79 Prozent)."

Und Ariva verschließt die Augen davor. Was hier als Meinungsfreiheit durchgeht, ist echt nicht mehr tragbar. Sieht man ja auch an den Beiträgen von den uns bekannten usern.
Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht die Demokratie in Gefahr
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...tie-in-gefahr.html
 

13.09.19 09:33
4

41845 Postings, 4156 Tage Fillorkillirgendwie Widersprüchlich, aber kennt man ja auch

Gelöscht + gesperrt wurde tatsächlich wegen Doppel ID. Dabei geht es - wie jeder hier weiss - stets um ein und denselben User, der sich täglich mit mehreren IDs neu anmeldet, um das was er für die Linke hält zu ärgern. Antwortet man mal auf eine dieser Wegwerf IDs, ist sie schon wieder samt eingestellter Inhalte verschwunden.  
-----------
it's the culture, stupid

13.09.19 09:38
3

41845 Postings, 4156 Tage Fillorkillwie in Amerika?

Nein, nicht wie in Amerika. Dort hätte der Hasskriminelle kein Reizgas, sondern eine automatische Gefechtswaffe benutzt.  
-----------
it's the culture, stupid

13.09.19 10:02
3

5588 Postings, 660 Tage Agaphantusda hast du recht Fillorkill

mir ging es um die Hemmschwelle und den offenen Rassismus oder Hass im Alltag.
"Man traut sich" aus seinem Loch. Man schwimmt auf der rechtspopulistischen Strömung und "unterstützt" dies durch Taten.

Aber es gibt genug Typen, die auch an Waffen heran kommen oder schon besitzen.  

13.09.19 11:19
4

2426 Postings, 6587 Tage komatsuschon mitbekommen? zum Rassisten wird man schnell

..in Deutschland

Da genügt allein schon das eintreten für ein Kopftuch-Verbot für Islam-Schülerinnen..

Zum Islamophoben wird man  noch schneller: Wenn man etwa die mangelnde Integrationsbreitschaft etwa von Schülern aus dem islamischen Kulturkreis anspricht (von der Islamwissenscaftlicherin Prof. Schueter in Feldarbeit in Berlin festgestellt - die man  daraufhin der Islamophobie bezichtigte)..

Usw..

Diejenigen allerdings, die schnell Andersdenkende mit diesen Schimfwoertern belegen, sind meist auch die, denen Hintergrund-Wissen fehlt oder die ganz bewusst diese Keule benutzen um diese vermeintlichen Zivilisationsgegner zu diskreditieren..

Damit sind es aber gerade Diejenigen, die diesen Hass erzeugen, der die Gesellschaft immer tiefer spaltet, was sich auch bei Ariva ganz gut abbildet..



 

13.09.19 12:00
6

15359 Postings, 3326 Tage The_HopeAriva ist sicherlich kein Abbild

der Gesellschaft.
Es sind die Üblichen, welche meinen AfD- Parolen, aus welchen Gründen auch immer,
posaunen zu müssen.
Zu jedem Thema und jedem Anlass.
Es gibt Maßstäbe der Ethik und Moral, und ganz wichtig Menschenrechte.
Vor eigenen Gesinnungsmonologen wäre mal überprüfen, ob
die innere Einstellung nicht von den Blasen der Popuilsten
gefüllt ist.
Mir scheint für Manchen ist ein anonymes Forum so ein Druckventil
für privaten Frust.
Empfehle mal ein gutes Buch Goethe, Kant, Hegel und insbesondere
wissenschaftliche Grundlagen.

Glückauf  

Seite: 1 | ... | 344 | 345 |
| 347 | 348 | ... | 370   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, Muhakl, no ID, WALDY_RETURN, waschlappen