Nasdaq der Absturz

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 14.05.01 17:06
eröffnet am: 09.05.01 15:47 von: Insinder Anzahl Beiträge: 84
neuester Beitrag: 14.05.01 17:06 von: Insinder Leser gesamt: 4223
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

09.05.01 15:47

1292 Postings, 7092 Tage InsinderNasdaq der Absturz

aufgrund der charttechnis verherenden Situation, denke ich nicht das wir in nächster Zeit an der Nasdaq wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen..... wird wohl auf 1600 abstürzen!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
58 Postings ausgeblendet.

10.05.01 16:00

1292 Postings, 7092 Tage Insinderleider glaube ich habens noch nicht alle

kapiert... dass es jetzt mit der Rally zu ende ist!  

10.05.01 16:02

8554 Postings, 6934 Tage klecks1INSINDER

DEINE PUTS MÜSSEN DOCH SCHON GANZ SCHÖN ROT SEIN, DENN DU BIST EINGESTIGEN ALS NASDAQ GESTERN SCHON "in den Seilen hing".

Keine neuen Infos  zu Rhein..und Comr..??  

10.05.01 16:03

235 Postings, 6871 Tage logeAlles muss raus!

Habe nach gruendlicher Chartanalyse festgestellt, dass sich jeden Tag mehr Trendlinien schneiden! Aussichtslos. Kursziel 1000!  

10.05.01 16:14

445 Postings, 6906 Tage echekratesDass es jetzt erst mal runter geht ist klar...

Es zeichnet sich ja auch schon ab. Nasdaq fällt schon wieder gegen einen leicht weiter steigenden Dow. Ich vermute, dass der die 11000 nicht nehmen kann. Und selbst wenn er sie nimmt, fragen sich dann ab 11020 alle, ob das jetzt nicht bar jeder wirtschaftlichen Vernunft ist, was sie tun. Und das ist es ja tatsächlich. Wenn dann erst mal der Dow auch noch fällt, flutscht das bei der Nasdaq dann so richtig gut. Zu zweit ist Fallen doch viel schöner!
Ob das aber so schnell geht? Heute schon -40 Pkte im Nasdaq. Dann müssten wir vom aktuellen Stand immerhin noch gut 70 verlieren. Wie auch immer: bei 2000 ist dann wohl erst mal ne kleine Pause im Absturz zu erwarten.
Ach übrigens: Dass noch nicht alle gemerkt haben, dass die Party vorbei ist, gehört unhintergehbar dazu, dass sie eben vorbei ist.
Gruss, echekrates  

10.05.01 17:23

1292 Postings, 7092 Tage Insinder@echekrates

nur noch 50 Punkte runter!  

10.05.01 18:51

1292 Postings, 7092 Tage Insindernoch 40 o.T.

10.05.01 19:00

445 Postings, 6906 Tage echekrates@insider: o.k. noch 40, könnte klappen, wenn die

Amis sich noch ein wenig ins Zeug legen :-) Und vielleicht geht dann alles viel schneller, als ich vorhin noch gedacht habe. 1850 soll ja Charttechnisch wichtig sein, wenn die wirklich fallen, wirst Du Recht behalten.
Gruss an Dich, echekrates  

10.05.01 19:07

1292 Postings, 7092 Tage Insinderthanks @echekrates

10.05.01 20:32

1292 Postings, 7092 Tage Insindernoch 30 o.T.

10.05.01 20:38

734 Postings, 7643 Tage RainManwasisndasfüreinThread???

wird hier wieder gepokert?? Das ist doch irgendwie die typische Börsenfrühlingsstimmung - na ja wenigstens jammert keiner mehr:)
 

10.05.01 20:43

1489 Postings, 7258 Tage sforduplizität der ereignisse

fr gap down- zur cl - plus vom tief an gap mal 2
di gap up- zur cl schluss auf eröffnung
mi gap down- zur cl schluss auf eröffnung
do gap up- zur cl - ? minus vom hoch an gap mal zwei ? in facts 2120  

10.05.01 22:27

1292 Postings, 7092 Tage InsinderMist hab mich um 13 verschätzt

war aber gar nicht so schlecht die Vorhersage von mir, oder???  

10.05.01 22:34

3862 Postings, 6930 Tage flexosupervorhersage! Ganz toll getroffen!

Meine Prognose für morgen: Falls die Nasdaq steigt, landen wir im Plus - fällt sie, landen wir im Minus, dann alles verkaufen!!!!!!!!!!!!  

10.05.01 23:12

1213 Postings, 7184 Tage derGURUAber insider, warum so bärisch?

Na wat isn los mit Dir? So kenn ich Dich ja gar nicht. Hast Du Gründe für Deinen Pessimismus (ausser dass Du Putz besitzt :) )
Wie schon in einem anderen Thread gepostet, konnte man für Anfang Mai mit einem Zwischenhoch rechnen, danach Korrektur mit anschliessend dynamischer Aufwärtsbewegung bis in den Sommer. Bis jetzt passts.
Top am 2.5. an der Nasdaq, kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen, negative Divergenzen bei Kurzfristindikatoren, der MACD beginnt auch abzudrehen.
Die Frage ist nur, wie weit wir schon sind. Ich denke, dass wir Wave a und b bereits gesehen haben, aktuell also in der finalen Zwischenkorrekturwelle c stecken. Als Kursziel sehe ich ein kurzes Abtauchen unter die 2000er Marke innerhalb der kommenden Wochen. Danach gehts wieder hoch. 1600 wäre mir doch ein bisschen viel. Falls Du Charti bist, erwartest Du wohl die Ausbildung eines Double Bottoms?  

10.05.01 23:30

2611 Postings, 6858 Tage juliusamadeusNasdaq

nach diesem Donnerstag müßste der Freitag mit weiteren -60 Punkte enden!!!
Kann aber genauso gut  +60 Punkte enden!!
was dann immer noch eine Seitwärtsbewegung ist.
Es bleiben wieder ???????????????????????????

Ich meine: bloß keine Panik!
P.S. ab 15. Mai gehts in jedem Fall (erstmal)hoch  

11.05.01 13:15

1292 Postings, 7092 Tage InsinderNew

Der Bereich unter dem Kreuzwiderstand scheint in den letzten 5 Handelstagen eine "saubere" Begrenzung nach oben für den Indexverlauf darzustellen. Die jeweiligen Tageshöchststände wurden an den dazu gehörenden Marken gestoppt.

Formationstechnisch deutet sich tatsächlich so langsam seit Beginn der Gegenreaktion die Bildung eines relativen Rounding Tops an.

Wenn der MACD seine Richtungstendenz beibehält, wird er in den nächsten 2 bis 3 Tagen seinen Trigger bärisch schneiden. Im Histogramm divergiert er bereits ebenfalls bärisch und ist
unter die O-Linie gefallen.

Die nächsten beiden markanten Unterstützungen liegen bei ca. 2.100 und vor allem bei 2.000 Punkten.

Rein technisch betrachtet, ist die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten eines bärischen Szenarios m.E. wieder ein Stück höher geworden.

Red Shoes
 

11.05.01 13:24

287 Postings, 6880 Tage NiraznazGute Recherche insider.........:-)

Ich habe schon vor 4 Tagen hier gepostet und den ABsturz vorausgesagt. Der
MACD lügt nie !!!!!! :-)

Noch was an juliusamadeus.......:

JEDER glaubt an den 15. Mai und die 0,50 %.
Wenns keine 0,50 gibt, rauschts runter,
wenns die 0,50 gehts auch runter, weils längst in den Kursen drin ist.

Wer auf den 15. long spekuliert wird Suizid begehen.......

DENKT DOCH MAL NACH.

Keiner rechnet mit dem 2. Fall, weil jeder denkt, daß die Analysten denken,
daß es runtergeht, und da das ja nie passiert, kann es nur nach oben gehen.
Und deshalb wird es diesmal genau anders sein.

SO WIRKLICH IST DIE WIRKLICHKEIT!!!

:-)  

11.05.01 13:38

1292 Postings, 7092 Tage Insinderbin ja schon gespannt wie weits heute runter geht

vielleicht 50 Punte??? Mehr wie gestern jedenfalls..... hab das einfach im Gefühl.... sind immer alle noch zu optimistisch!  

11.05.01 13:55

187 Postings, 7027 Tage leilaavielleicht aber nur 49,99 punkte

bist du noch im markt?
seit einer woche halte ich mein cash outmarket.
ich weiss, wie langweilig.
gut 2 werte habe ich noch,
und das sind raketen sage ich euch!
zb.: amatech -   boh klasse oder
     hmm lecker kamps da erwarte ich etwas die nächsten tage

mfg  

11.05.01 18:27

1292 Postings, 7092 Tage Insinder@leila

nein, hab schon noch ein paar Werte im Depot! Aber ... naja... man verkauft einfach so ungern im - ... weißt ja wie das ist!  

11.05.01 18:29

1292 Postings, 7092 Tage Insindernews

Langsam hält negatives Momentum wieder Einzug.

Der Nasdaq bewegt sich intraday in einem intakten Abwärtstrendkanal. Aktuell notiert der Index mit 0,94% im Minus bei 2108 Punkten. Im Bereich von 2090-2100 Puinkten liegt ein wichtiger Support, von dem aus ein Intradayreversalversuch gefahren werden könnte.

Der DOW muß heute verhältnismäßig deutlich abgeben. Aktuell - 0,96% 10.806 Punkte. In einer Vorgängermeldung hatten wir darauf verwiesen, daß es sich um einen Pullback von der Paralleltrendlinie des primären Abwärtstrends handeln dürfte.


 

11.05.01 18:57

2421 Postings, 6844 Tage modesteBin von der heutigen Intradaykurvenfahrt

schon ganz besoffen. In solcher Lage tut man m.E. am besten gar nichts.

Wiedermal fast peinlich, wie der NM jede Biegung der nasdaq nachzieht. Das ist alles weder mit Charttechnik noch mit Wirtschaftsdaten zu rechtfertigen - sondern nur noch blöde.

Salut de
modeste  

14.05.01 16:39

1292 Postings, 7092 Tage InsinderUnd es kommt wie schon am 09.05 vorhergesagt

Resumee:
Die vor 5 Wochen angekündigte Erholung hat bis zur
prognostizierten Grenze von 2.200 Punkten stattfgefunden.
Das theoretische Maximalziel von 2.400 wurde nicht
erreicht. Ich hatte zusätzlich noch eine Volatilität bis
hinunter zu ca. 1.500 Punkten für möglich gehalten. Darauf
komme ich in meinem Fazit zurück.


Die Zahl namhafter Analysten, die eine bullische
Grundstimmung annehmen, wächst ganz offensichtlich.
Aufgrund dessen habe ich den Index noch einmal besonders
bewußt auf bullische Signale hin untersucht. (Gerade
auch im Hinblick auf die anstehende FED-Entscheidung.)

Mittelfristig betrachtet zeigt der MACD-Indikator zum
zweiten Mal seit der Korrektur ab März 2000 eine mehrfache,
bullische Divergenz in seinem weekly-Histogramm auf.
Dies gilt als eines der stärksten Kaufsignale, allerdings
hatte sich die damalige Divergenz bis Oktober letzten
Jahres in einem Fehlsignal aufgelöst.

Worin liegt der Unterschied zur heutigen Situation?
Einerseits wurde im Histogramm die Null-Linie aktuell nach
oben durchbrochen, andererseits aber bewegt sich der
Indikator in seinem Liniendiagramm noch deutlich im
negativen Wertebereich.

Quasi als Gegenkontrolle habe ich die bullische
Auffächerung seit Februar im Tageschart untersucht:
Die Oberkante des dritten, entscheidenden Fächerelementes
liegt praktisch auf der Oberkante des sekundären Downtrends
auf. (Dieser ist inzwischen wohl zum dominanten DT
geworden.) Am Freitag ist der Index von dieser
Kante "abgetropft", insofern deutet sich auch unter diesem
Gesichtspunkt ein Scheitern des Ausbruchversuchs an.

Formationstechnisch korrespondiert der bärische Keil
im Wochenchart mit dem inzwischen fortschreitenden,
relativen Rounding Top im Tageschart. Gleichzeitig fächert
sich das Rounding Top zusehends bärisch auf.


Der multiple Kreuzwiderstandsbereich bei 2.200 Punkten hat
den Rebound erwartungsgemäß blockiert.

Die Spitze des Rebounds stellt im Wochenchart zwei Spikes
exakt an der Oberkante des Downtrends dar, deren letzterer
eine komplette Umkehr andeutet.


Indikatorentechnisch häufen sich im kurzfristigen
Bereich die bärischen Signale ebenfalls:
Die Volumina haben die Erholung nicht bestätigt. Der OBV
hat seinen bärischen Keil nach unten verlassen. Das
Momentum divergiert bärisch. Der MACD hat auf seinem
Trigger aufgesetzt, der bärische Schnitt steht wohl
unmittelbar bevor. Bedeutsam erscheint mir auch der RSI,
der in seinem Chart das aktuelle Rounding Top noch größer
und damit deutlicher auszuprägen scheint, als im letzten
Januar. Das spricht für eine zunehmende, innere Schwäche.

Mittelfristig hat die Stochastik den bärischen
Triggerschnitt im über-kauften Bereich vollzogen. Der OBV
zeigt an, daß der Rebound nicht nachhaltig durch
zufließendes Kapital unterstützt wurde und fällt wieder ab.
Beim RSI findet sich auch hier eine Besonderheit: Im
Vergleich zu September/Oktober 1998 und April/März 2000 hat
im Vorfeld der Erholung keine Doppelbodenbildung
stattgefunden. In den letzten 2,5 Wochen zeigt auch er eine
deutlich schwache Verfassung der NASDAQ an.

Ergänzend seien noch die Candles erwähnt: Der Höhepunkt des
Rebounds wurde durch einen "Hanging Man" markiert, ein
ausgesprochen besorgniserregendes Signal.

__________________________________________________
Bevor ich zum Fazit komme, möchte ich zur letzten
Absicherung meiner Prognose auch noch den SOX als
Vorläufer-Index für die NASDAQ betrachten:

Er ist bereits deutlicher, als die NASDAQ an einem
ebenfalls vorhandenen, mehrfachen Kreuzwiderstand
gescheitert. Im Tages- und Wochenchart weist das
Kursmomentum einen signifikanten Kraftverlust auf. Die
Stochastik hat auch hier den bärischen Triggerschnitt im
über-kauften Bereich vollzogen. Mittelfristig ist das Bild
des MACD im Wochenchart ähnlich, nur daß sich im
Liniendiagramm bereits ein Abschwächen der steigenden Linie
andeutet. Im Tageschart hat er seinen Trigger bereits
definitiv bärisch geschnitten, bei gleichzeitiger bärischer
Divergenz im Histogramm! Die 600 Punkte dürften die
entscheidende Marke für einen Durchbruch nach unten
darstellen.
__________________________________________________


Fazit:
Es sieht so aus, als ob die nächste FED-Entscheidung am
Dienstag einen erneuten Erdrutsch auslösen wird. Den zu
Beginn beschriebenen bullischen Signalen stehen so viel
mehr bärische gegenüber, daß ich davon ausgehe, daß die ca.
1.900 Punkte in der nächsten Woche erreicht werden. Wegen
der bereits mehrfach beschriebenen, explosiven Situation
ist auch ein abruptes Durchrutschen auf ca. 1.600 Punkte
innerhalb weniger Tage nicht auszuschließen.





DOW:
Der ca. 2-monatige Rebound in Form eines bärischen Keils
ist exakt an der Unterkante des Downtrends gestoppt worden.
Anfang Mai bildeten sich 2 ?Evening Doji Star?-Formationen
hintereinander, womit das Ende der bisherigen Erholung
erreicht sein dürfte.

Insbesondere die zweite Hälfte des Anstiegs wurde durch
relativ geringe und gleichzeitig fallende Volumina nicht bestätigt.

Kurzfristig deutet sich nun wieder ein Kursverfall an, da
der MACD gerade seinen Trigger bärisch geschnitten hat.
Unterstützt wird diese Annnahme vor allem noch
durch eine ausgeprägte, bärische Divergenz beim Momentum.

Theoretisch ist innerhalb der nächsten 2 bis 4 Wochen mit
einem Kursziel unter 9.900 Punkten zu rechnen.

 

14.05.01 17:04

2742 Postings, 7272 Tage FluffyInsinder, Du "vergißt" gerne mal die Quellenangabe

....von Dir kann die Analyse wohl kaum sein, ich tippe auf GodmodeTrader?

Fluffy  

14.05.01 17:06

1292 Postings, 7092 Tage Insinder@fluffy

sorry... natürlich Godmode Trader "Red Shoes"! Beim letzten (bisi weiter oben) hab ich's nicht "vergessen"  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben