Nächster Knaller ? - MIV Therap. - (798618)

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 27.04.08 21:43
eröffnet am: 30.11.06 10:09 von: P.Zocker Anzahl Beiträge: 174
neuester Beitrag: 27.04.08 21:43 von: Mionis Leser gesamt: 11601
davon Heute: 2
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

30.11.06 10:09
11

14778 Postings, 5760 Tage P.ZockerNächster Knaller ? - MIV Therap. - (798618)

Mir gefällt der schöne Verlauf nach unten und nun
die NEWS und somit ist nunmal viel - nein sehr
viel Platz bzw Luft nach oben. :-)))

Hier könnte nun ein richtig schöner fetter Rebound
anliegen. Zum einen gab es Nachbörslich folgende
NEWS.

Alles wie immer nur meine Meinung!!!


"""http://biz.yahoo.com/bw/061129/20061129005179.html?.v=1

MIV Therapeutics Announces Company\'s Biocompatible Stents Matches or Outperforms World\'s Leading Drug-Eluting Stent in Key Categories
Wednesday November 29, 4:00 pm ET
Excellent Results from Preclinical Study of Biocompatible Polymer-Free Drug Eluting Stent Coating Technologies Paves the Way Towards Human Trials


ATLANTA--(BUSINESS WIRE)--MIV Therapeutics Inc. (OTCBB:MIVT - News; FWB:MIV), a leading developer of next-generation biocompatible polymer-free drug-eluting stents and advanced drug delivery systems, announced today that a comparative animal study of two of its novel polymer-free drug-eluting stent coating technologies has concluded with positive results.
ADVERTISEMENT


This study compared stents coated with MIVT\'s polymer-free drug-eluting technologies to the J&J Cypher(TM) stent, one of the world\'s best selling drug-eluting stents. The Study successfully demonstrated that both of MIVT\'s proprietary, polymer-free, Sirolimus eluting coatings are at least as good as Johnson & Johnson\'s Cypher(TM) Stent. The study also demonstrated MIVT\'s coatings\' potential and efficacy when compared to Cypher(TM).

The independently conducted four-week porcine study, performed by the Department of Cardiology, Thoraxcenter, Erasmus University Medical Center in the Netherlands, indicated that three variations of MIV\'s polymer-free Drug-Eluting coatings were at least as effective as -- and in some cases, better -- than Johnson & Johnson\'s Cypher, one of the world\'s leading drug-eluting cardiovascular stents.

Dr Willem J. van der Giessen, MD, PhD, Interventional Cardiologist and Dr. Heleen M.M van Beusekom, PhD, Experimental Cardiology, from the Thoraxcenter at the Erasmus University Medical Center were the study directors. The objectives of the study were to evaluate the safety of MIVT\'s Hydroxyapatite coating and to assess the efficacy of MIVT Sirolimus coated stents in a porcine coronary model.

The results from the first part of the study, conducted with no drug added to the coatings, showed that HAp coated stents and bare metal stents did best and performed equally well.

The results from the second part of the study, with drugs added to the coatings, showed that all of the MIVT drug-eluting technologies performed at least as well, and in some cases better than the industry\'s benchmark, the J&J Cypher(TM) stent.

The study concluded that MIV\'s HAp coating, with or without drugs, demonstrated highly promising performance. Based on these results the company will begin preparations for human implantation.

"The results of this study indicate that our drug-eluting polymer-free technologies are at least on par with the best in the world. We believe we have very strong candidates for a superior product as we move into the next phase of our regulatory program," said Dr. Mark Landy, President of MIV Therapeutics.

The study was conducted in a standard model of porcine coronary arteries and utilized angiography and histology to evaluate tissue response to stents coated with MIVT\'s proprietary polymer-free coatings in comparison to identical bare metal stents and also stents coated with MIVT\'s proprietary Sirolimus eluting technology to J&J\'s Cypher(TM) (Sirolimus) stent.

MIV Therapeutics is developing a diverse suite of Polymer-Free HAp coating formulas to improve the biocompatibility of stents and other implantable medical devices. Hydroxyapatite (HAp) occurs naturally in human bones and teeth. It rapidly integrates into the human body and has been shown to have excellent stability and biocompatibility. HAp is non-toxic, non-thrombogenic, non-inflammatory and has been shown to promote angiogenesis.

HAp coatings are also expected to reduce the increased risk of deadly blood clots currently associated with today\'s polymeric drug-eluting stents. Recent information presented at leading cardiology conferences estimated that blood clots have been identified in at least 20,000 cases of implanted drug-eluting stents to-date, resulting in approximately 8,000 premature deaths.

MIVT recently announced that it intends to begin the first human implants of a HAp Nano Film Coated stent early in 2007. Human implantation represents a significant milestone in MIVT\'s strategic plan to develop a new class of polymer-free drug-eluting stents that could provide patients with superior outcomes.

About MIV Therapeutics, Inc.

MIV Therapeutics is developing a next-generation line of advanced biocompatible coatings for passive and drug-eluting applications on cardiovascular stents and a broad range of other implantable medical devices. The Company\'s ultra-thin coating formulation is designed to protect surrounding tissue from potentially harmful interactions with bare metallic stents. The Company\'s unique ultra-thin coating platform is derived from an organic material called hydroxyapatite (HAp) which has demonstrated excellent safety and biocompatibility in vivo animal studies. Hydroxyapatite is a bioactive porous material that makes up the bone mineral and matrix of teeth and is widely used today as a bone substitute material and for coatings on implantable fixation devices in orthopedic, dental and other applications. The Company\'s novel polymer-free drug-eluting technologies based on Hydroxyapatite could also provide an attractive alternative to current polymer-based drug-eluting coatings on the stent market, which have been associated with undesirable medical effects. The Company\'s drug-eluting coatings are additionally designed to suit a broad range of implantable medical devices that could benefit from highly customizable drug release profiles. MIVT has a Collaborative Research Agreement (CRA) with the University of British Columbia and has received Government grant for its research program on the "Development of Novel Drug Eluting Composite Coatings for Cardiovascular Stents," under the National Research Council-Industrial Research Assistance Program (NRC-IRAP). Under this sponsorship, the Company is expected to complete its drug-eluting research and development program and to reach product commercialization stage. For more information, please visit http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/website.html. To read or download MIV Therapeutics\' Investor Fact Sheet, visit http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/factsheet.html. To obtain daily and historical Company stock quote data, and recent Company news releases, visit http://www.trilogy-capital.com/tcp/html/mivt.htm. MIVT is traded on the Frankfurt, Germany, stock exchange under the symbol MIV.

Forward-Looking Statements

Except for the historical information contained herein, the matters discussed in this press release are forward-looking statements. Such statements are indicated by words or phrases such as "believe," "will," "breakthrough," "significant," "indicated," "feel," "revolutionary," "should," "ideal," "extremely" and "excited." These statements are made under "Safe Harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Actual results may differ materially from those described in forward-looking statements and are subject to risks and uncertainties. See the Company\'s filings with the Securities and Exchange Commission including, without limitation, the Company\'s recent Form 10-K and Form 10-Qs, which identify specific factors that may cause actual results or events to differ materially from those described in the forward-looking statements."""
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
148 Postings ausgeblendet.

14.12.06 09:13

3816 Postings, 5774 Tage flumi4An P.Zocker

Dein Lemminge lässt du im Regen stehen? Antworte doch mal! Bitte um Statement zu #144!

Was ist mit Bintec los? Bitte lese dir mein Posting durch!
http://www.ariva.de/board/276688?secu=39

Das wird dich zum Denken anregen(wenn du das kannst)
 

21.12.06 16:19

8274 Postings, 5421 Tage pomerolgeht hier nochmal was? o. T.

21.12.06 20:30

65 Postings, 5086 Tage labtecJa klar

Kursziel 2,2  

09.01.07 18:03

3 Postings, 5004 Tage dennishbnWie sieht die heutige

Meinung von Euch aus? Bin auch mal bei dieser eingestiegen Freunde! Viele Grüße  

13.01.07 22:09

65 Postings, 5086 Tage labtecHab es

News die keiner hat 2 wochen und kurs min 2EEEEEEEEEE  

14.01.07 17:14

6588 Postings, 5130 Tage Vermeerwenn KEINER SONST Deine News hat,

... da kann das Ding auch nicht steigen! Musst also schon sagen was es ist :-)  

14.01.07 19:32

65 Postings, 5086 Tage labtecAbwarten

überraschen  

06.02.07 20:51
1

17100 Postings, 5544 Tage Peddy78MIV Therapeutics Inc.,Strong Buy, Kursziel 1,50 ?

News - 06.02.07 10:47
ots.CorporateNews: WERTPAPIERREPORT / Der WERTPAPIERREPORT empfiehlt: ...

Der WERTPAPIERREPORT empfiehlt: MIV Therapeutics Inc. - Strong Buy mit Kursziel 1,50 EUR! Berlin (ots) - Die Analysten vom WERTPAPIERREPORT empfehlen in ihrer heutigen Sonderausgabe die MIV Therapeutics Inc. (WKN:798618 / ISIN: --).

MIV ist im Bereich der Kardiologie tätig, in einem Markt mit einem Potenzial von über 8 Mrd. US-Dollar, und hat mit seiner neuen Technologie die Chance einer der ganz Großen am Markt zu werden! MIV entwickelt eine Produktlinie der nächsten Generation von modernen biokompatiblen Beschichtungen für die passive Wirkstoffabgabe kardiovaskuläre Stents und die Anwendung für zahlreiche andere implantierbare medizinische Geräte. Im Verlauf der letzten sechs Monate zeigt sich bereits deutlich, dass sich die MIV strategisch als auch operativ gut positioniert hat, so konnten permanent neue, positive Erfolge vermeldet werden. Mit einer aktuellen Börsenbewertung von unter 38 Mio. EUR ist MIV derzeit mehr als günstig bewertet. Connor wurde für 1,3 Milliarden USD durch Johnson & Johnson übernommen. Zum Zeitpunkt der Übernahme war Connor an der Börse jedoch mit 250 Mio. USD bewertet! Nicht nur im Falle einer Übernahme ist nachvollziehbar was für ein Hebel in MIV Therapeutics stecken könnte!

Fazit

Die fundamentale Weiterentwicklung der MIV Therapeutics (WKN:798618 / ISIN: --) spiegelt sich in keinster Weise im aktuellen Aktienkurs wieder. Mit den bisher publizierten Unternehmensmeldungen müsste der Wert nach Ansicht der Analysten vom WERTPAPIERREPORT bereits im Eurobereich notieren! Als Grund für die aktuelle Unterbewertung sehen sie fehlende Bewertungsmassstäbe und fehlendes spezifisches Fachwissen über den Stentmarkt und deren Technologien! So wie es scheint wird es wahrscheinlich noch eine Weile dauern, bis Investoren verstanden haben, was die MIV bereits in 2006 auf die Beine gestellt hat! Die Analysten vom WERTPAPIERREPORT möchten Ihnen jedoch diesen Wert nicht länger vorenthalten und empfehlen die MIV Therapeutics zum Kauf! Als Kursziel sehen sie 1,50 EUR - ein Kurspotenzial von 200%!

Lesen Sie die ausführliche Empfehlung zur MIV Therapeutics auf www.wertpapierreport.de!

Originaltext: WERTPAPIERREPORT Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=55536 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_55536.rss2

Pressekontakt: Rückfragen bitte an:

Tel./Fax: 0721-151-495966 redaktion@wertpapierreport.de

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

19.02.07 23:01

6588 Postings, 5130 Tage Vermeersieht dieser Chart neuerdings

nicht eigentlich wie ein Ausbruch aus -- mal so ganz intuitiv?

(Alaaf!)

 
Angehängte Grafik:
bigchart.png
bigchart.png

30.04.07 12:39

4235 Postings, 5667 Tage martin30smNews: 18.04.07

MIV Therapeutics erzielt erste Einkünfte mit kardiovaskulären Produkten  

09:35 18.04.07  

Vancouver (aktiencheck.de AG) - Das Medizintechnikunternehmen MIV Therapeutics Inc. (ISIN US55306V1061/ WKN 798618) konnte erste Einkünfte mit den acht mit dem CE-Symbol gekennzeichneten kardiovaskulären Stents und verwandten Produkten des kürzlich erworbenen Unternehmens Biosync Scientific erzielen.

Unternehmensangaben vom Mittwoch zufolge zielen diese Produkte auf mehrere Multimilliarden-Dollar-Märkte in Europa, Asien und Indien. Dieser finanzielle Meilenstein untermauert das Ziel von MIVT, ein führendes Unternehmen im Bereich interventionelle Kardiologie zu werden.

Zu den Produkten, die MIVT erste Absatzzahlen verschaffen, gehört das dünnstrebige koronare Stent-System GenX CrCo, das vor Kurzem im Rahmen eines maßgeblichen Gerätetests mit den biokompatiblen Stent-Beschichtungen von MIVT kombiniert wurde.

Weitere von MIVT kürzlich übernommene Produkte sind das koronare Edelstahl-Stent-System GenX, die Aufblasvorrichtung X-ACT, ein blutstillendes Y-Konnektoren-Adapterset, ein Einfügungs-Tool, ein Torquer für Führungsdrähte und ein Hochdruck-3-Wege-Sperrhahn. MIVT und Biosync werden diese Produkte im Rahmen eines strategischen Plans im nächsten Quartal zuerst auf dem indischen Markt für interventionelle Kardiologieprodukte und danach in anderen Ländern Asiens, Europas, Lateinamerikas etc. einführen.

Bisher stiegen die Aktien um 2,55 Prozent und stehen derzeit bei 0,48 Euro.  
 

02.05.07 19:04

1308 Postings, 5224 Tage Röttgenjetzt aber los

Der WERTPAPIERREPORT: MIV Therapeutics Inc. - Jetzt wird es ernst /
Europa wir kommen

Berlin (ots) - Die Analysten des WERTPAPIERREPORT haben Ihnen MIV
Therapeutics Inc. (WKN:798618 / ISIN: US55306V1061) am 06.02.2007 in
ihrer Ausgabe 07/04 vorgestellt und seit dem hat das Unternehmen
einen Newsflow entwickelt der es in sich hat.

Erst gestern veröffentlichte MIV eine neue Meldung, die zeigt wie
MIV seine Pläne umsetzt. Zum einen hat MIV die Firma Quilt Solutions,
eines der führenden Unternehmen im Bereich der strategischen Beratung
für die Pharmaindustrie auf der ganzen Welt, beauftragt um dem
Unternehmen einen besseren Zugang auf den lukrativen europäischen
Markt zu geben. Zum anderen wird MIV ein Büro in Basel in der Schweiz
eröffnen, um den Vorstoß auf den europäischen Markt direkt vor Ort zu
koordinieren zu können.

Am 27.04.2007 veröffentlichte MIV ein in Auftrag gegebenes White
Paper, das sich ausführlich mit potenziellen Risiken und
strategischen Möglichkeiten der Stent-Branche nicht nur in den USA
sondern auch in den weltweit am schnellsten wachsenden
Volkswirtschaften befasst.

Fazit

MIV Therapeutics Inc. (WKN: 798618 / ISIN: US55306V1061) macht
Ernst! Nachdem das in Auftrag gegebene White Paper MIV und seine
Pläne bestätigt folgt der einzig richtig nächste Schritt. MIV drängt
auf den europäischen Markt und zeigt Flagge mit einer eigenen Einheit
in der Schweiz. Damit man diesen wichtigen Schritt auch richtig
anpackt hat man sich professionelle Unterstützung anhand von Quilt
Solutions mit an Board geholt, die sehr große Erfahrung im Bereich
der strategischen und Marketing technischen Aufstellung besitzen.
Die Analysten des WERTPAPIERREPORT sind gespannt welchen Schritt MIV
als nächstes verkündet und bleiben bei ihrem bisherigen Kursziel von
1,50 EUR.

Das ausführliche Update zur MIV Therapeutics Inc. und die Original
Pressemeldung vom 01.05.2007 können Sie auf www.wertpapierreport.de
nachlesen!
 

03.05.07 07:00

4235 Postings, 5667 Tage martin30smMIV Therapeutics - Geschäftsstelle in Europa

DGAP-News: MIV Therapeutics Inc.  

09:04 02.05.07  

MIV Therapeutics Inc.: MIV Therapeutics eröffnet Geschäftsstelle in Europa und engagiert einflussreichen Business-Development-Anbieter QUILT Solutions

Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

MIVT eröffnet Niederlassung in Basel, um sich auf Vertrieb und Marketing
der kürzlich übernommenen CE-gekennzeichneten Produkte auf lukrativen
europäischen Märkten zu konzentrieren

ATLANTA--(BUSINESS WIRE)--1. Mai 2007--MIV Therapeutics Inc.
(OTCBB:MIVT) (FWB:MIV), ein führender Entwickler von biokompatiblen
Beschichtungen der nächsten Generation und hochmodernen Systemen zur
Wirkstoffabgabe für kardiovaskuläre Stents und andere implantierbare
medizinische Geräte, hat QUILT Solutions, einen führenden Anbieter von
strategischer Beratung, engagiert. Dadurch erhält das Unternehmen Zugang zu
umfassender Erfahrung, Business Development sowie Vertriebs- und
Marketing-Know-how auf lukrativen europäischen Märkten.

QUILT Solutions ist ein führendes Unternehmen für strategische Beratung
im Bereich innovativer Business-Development-Lösungen für die
biopharmazeutische Industrie weltweit. Es stellt maßgeschneiderte
strategische Dienstleistungen für Kunden in den USA, Europa und im
asiatisch-pazifischen Raum bereit und optimiert die Wertschöpfung in den
Bereichen Wirkstoffentdeckung, Entwicklung, Produktion und Marketing.

'Wir sind überzeugt, dass MIVT im Rahmen der Partnerschaft mit QUILT
Zugriff auf die bestmöglichen Business-Development-Ressourcen erhält,
während wir Produkte auf den europäischen Markt bringen', sagte Dr. Mark
Landy, President von MIV Therapeutics. 'Wir freuen uns auf die
Zusammenarbeit mit dem QUILT-Team zur Schaffung einer starken Vertriebs-
und Marketingplattform sowie zur Entwicklung eines Programms für die
beschleunigte Vermarktung in Europa.'

Das QUILT-Team verfügt über jahrzehntelange Erfahrung beim Aufbau von
Vertriebs- und Marketingorganisationen in weltweit führenden
pharmazeutischen und biomedizinischen Unternehmen.

MIVT teilte vor kurzem mit, dass das Unternehmen begonnen hat, Umsätze
mit den acht kürzlich von Biosync Scientific übernommenen
CE-gekennzeichneten kardiovaskulären Stents und zugehörigen Produkten zu
erwirtschaften, die auf mehrere Milliardenmärkte abzielen, darunter Europa,
Asien und Indien. Dieser finanzielle Meilenstein bestätigte erneut MIVTs
Mission, ein führendes Unternehmen im Bereich der interventionellen
Kardiologie zu werden, das sich auf die Bereitstellung einer breiten
Auswahl von hochentwickelten kardiovaskulären Stents und zugehörigen
Produkten für Patienten, Ärzte und Krankenhäuser weltweit konzentriert.

Die Produkte erlauben MIVT zudem den beschleunigten Ausbau seiner
Marken- und Lieferantenbeziehungen weltweit, während das Unternehmen die
Vermarktung seiner breiten Palette von Hydroxyapatit-beschichteten Stents
(HAp), polymerfreien Medikamente freisetzenden Stents und anderen Produkten
für die interventionelle Kardiologie vorbereitet.

Über QUILT Solutions (www.Quilt-Solutions.com)

QUILT Solutions ist ein führendes Unternehmen für strategische Beratung
im Bereich innovativer Business-Development-Lösungen für die
biopharmazeutische Industrie weltweit. Wir bieten maßgeschneiderte
Dienstleistungen im Hinblick auf strategische Partnerschaften für Kunden in
den USA, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum und optimieren die
Wertschöpfung in den Bereichen Wirkstoffentdeckung, Entwicklung, Produktion
und Marketing. Dank unserer detaillierten Kenntnisse der Branche und Märkte
einhergehend mit sprachlicher und kultureller Kompetenz entscheiden sich
Biopharma- und Ernährungsunternehmen, die ihr Geschäft auf dem globalen
Markt entwickeln wollen, für eine Zusammenarbeit mit QUILT Solutions.

Über MIV Therapeutics Inc.

MIV Therapeutics entwickelt eine Produktlinie der nächsten Generation von
fortschrittlichen biokompatiblen Beschichtungen für passive Anwendungen
sowie zur Wirkstoffabgabe kardiovaskulärer Stents und zahlreiche andere
implantierbare medizinische Geräte. Die ultradünne
Beschichtungsformulierung des Unternehmens wurde entwickelt, um das
umliegende Gewebe vor der chemischen Wechselwirkung mit Metallstents zu
schützen. Die einzigartige, ultradünne Beschichtungsplattform des
Unternehmens wird aus einem organischen Material, genannt Hydroxyapatit
(HAp), gewonnen, das in In-vivo-Tierstudien hervorragende Sicherheit und
Verträglichkeit gezeigt hat. Hydroxyapatit ist ein poröses Material, das
Knochenmineralien und Zahnmatrix aufbaut. Es wird allgemein als
Knochenersatzmaterial und zur Beschichtung implantierbarer
Fixierungsvorrichtungen in orthopädischen, zahnmedizinischen und anderen
Anwendungen eingesetzt. Die neuartige polymerfreie
Wirkstoffabgabetechnologie des Unternehmens ist eine Alternative zu den
Wirkstoffabgabebeschichtungen auf Polymerbasis, die gegenwärtig auf dem
Stent-Markt erhältlich sind und mit unerwünschten Nebenwirkungen in
Verbindung gebracht wurden. Die Wirkstoffabgabebeschichtungen des
Unternehmens sind ferner für ein breites Spektrum medizinischer Implantate
bestimmt, die von einem in hohem Maß vom Anwender definierbaren
Abgabeprofil profitieren. MIVT verfügt über einen
Forschungskooperationsvertrag (CRA) mit der University of British Columbia
und erhielt einen staatlichen Zuschuss für das Forschungsprogramm mit dem
Titel 'Development of Novel Drug Eluting Composite Coatings for
Cardiovascular Stents' im Rahmen des National Research Council-Industrial
Research Assistance Program (NRC-IRAP). Mit diesen Geldern will das
Unternehmen sein Programm zur Erforschung und Entwicklung von
Wirkstoffabgabetechnologien abschließen bzw. die Kommerzialisierung von
entsprechenden Produkten erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website
http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/website.html. Das Investor Fact
Sheet von MIV Therapeutics können Sie lesen oder herunterladen auf:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/factsheet.html. Tageskurse und
historische Notierungsdaten der Aktien der Gesellschaft sowie die neuesten
Pressemitteilungen der Gesellschaft sind abrufbar unter:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/html/mivt.htm. MIVT wird an der
Frankfurter Börse unter dem Tickersymbol MIV gehandelt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen Informationen handelt
es sich bei den in dieser Pressemitteilung angesprochenen Angelegenheiten
um in die Zukunft gerichtete Aussagen. Derartige Aussagen sind kenntlich
durch Worte oder Ausdrücke wie 'vorschlagen', 'erwarten', 'glauben',
'werden', 'Durchbruch', 'signifikant', 'angezeigt', 'der Meinung sein',
'revolutionär', 'sollte', 'ideal', 'extrem' und 'aufregend'.Diese Aussagen
werden im Rahmen der 'Safe Harbor'-Bestimmungen des US-amerikanischen
Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 abgegeben.
Tatsächliche Resultate können von den in zukunftsgerichteten Aussagen
beschriebenen Resultaten wesentlich abweichen und unterliegen Risiken und
Unsicherheiten, einschließlich, aber nicht ausschließlich, der Möglichkeit
eines erfolglosen Abschlusses der Vascore-Übernahme durch das Unternehmen,
der Aufbringung von genügend Kapital für den fortgesetzten Betrieb des
Unternehmens und den vom Unternehmen in der Folge geplanten Betrieb sowie
der Fähigkeit des Unternehmens, genügend Kapital aufzubringen und seine
verschiedenen wirtschaftlichen Interessen wie derzeit geplant weiter zu
entwickeln. Bitte sehen Sie auch die vom Unternehmen bei der
US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereichten
Unterlagen, einschließlich, aber nicht ausschließlich, seine aktuellsten
Formulare 10-K und 10-Q, in denen spezifische Faktoren aufgeführt sind,
aufgrund deren tatsächliche Resultate oder Ereignisse wesentlich von den in
zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Resultaten oder Ereignissen
abweichen können.



ANSPRECHPARTNER:
MIV Therapeutics Inc.
Investor Relations, 604-301-9545, x14
Gebührenfrei: 800-221-5108
Fax: 604-301-9546
investor@mivtherapeutics.com
http://www.mivtherapeutics.com/
oder
Trilogy Capital Partners
Ryon Harms, gebührenfrei: 800-592-6067
ryon@trilogy-capital.com



(c)DGAP 02.05.2007
--------------------------------------------------

 

04.06.07 09:05
1

4235 Postings, 5667 Tage martin30smNews: Beginn klinischer Studie

DGAP-News: MIV Therapeutics Inc.

08:36 04.06.07  

MIV Therapeutics Inc.:MIV Therapeutics verkündet Beginn klinischer Studie, die die erste Implantation eines mit Hydroxyapatit beschichteten Stents beim Menschen markiert

Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit einer der proprietären polymerfreien
Medikamente freisetzenden Stent-Technologien des Unternehmens

ATLANTA--(BUSINESS WIRE)--31. Mai 2007--MIV Therapeutics (OTCBB:MIVT)
(FWB:MIV), einer der führenden Entwickler von biokompatiblen Beschichtungen
der nächsten Generation und hochentwickelten Systemen zur Wirkstoffabgabe
für kardiovaskuläre Stents sowie andere implantierbare medizinische Geräte,
kündigte heute die erste Implantation eines mit Hydroxyapatit beschichteten
Stents beim Menschen sowie den Beginn der Pilotstudie MIVT Pilot Trial an.

Die Pilotstudie wird die Sicherheit und Wirksamkeit von MIVTs
polymerfreien nanoskaligen mikroporösen mit Hydroxyapatit beschichteten
Medikamente freisetzenden Stents für die Behandlung von einzelnen
De-novo-Läsionen in nativen Koronararterien untersuchen.

Die erste Implantation wurde von Dr. Alexandre Abizaid vom Institute
Dante Pazzanese of Cardiology in Sao Paulo, Brasilien, vorgenommen. Dr.
Abizaid und das Institute Dante Pazzanese of Cardiology sind bei der
Durchführung klinischer Studien zur Erforschung neuer und bestehender
Medikamente freisetzender Stents weltweit führend.

Die Implantation beim Menschen bildet den Höhepunkt umfangreicher
Forschungs- und Entwicklungsbemühungen sowie erfolgreicher Studien mit
Tieren. Sie ist ein wichtiger Meilenstein im Hinblick auf MIVTs
strategischen Plan, eine neue Klasse polymerfreier Medikamente
freisetzender Stents zu entwickeln, die Maßstäbe setzen.

'Wir sind sehr erfreut, mitteilen zu können, dass unsere klinischen
Studien am Menschen wie geplant angelaufen sind', sagte Dr. Mark Landy,
President von MIV Therapeutics. 'Wir haben unermüdlich an der Schaffung
einer neuen Technologie gearbeitet, die für Millionen von Patienten auf der
ganzen Welt, die an einer Koronararterienerkrankung leiden, eine
hervorragende Alternative darstellen wird.'

MIV Therapeutics konzentriert sich auf die Vermarktung der nächsten
Generation vollständig biokompatibler Beschichtungen für kardiovaskuläre
Stents und Systeme zur Wirkstoffabgabe für die Behandlung von
Koronararterienerkrankungen - ein Markt mit einem geschätzten Umsatzvolumen
von 6 Mrd. US-Dollar weltweit. Die Technologien des Unternehmens sollen
eine sicherere Alternative zu derzeit verfügbaren Medikamente freisetzenden
Stents bereitstellen und das Problem der späten Thrombose lösen.

MIVTs polymerfreie nanoskalige mikroporöse mit Hydroxyapatit
beschichtete Medikamente freisetzenden Stents verwenden das koronare
GenX-Stentsystem des Unternehmens. Die GenX-Stents sind mit einem von MIVTs
proprietären polymerfreien Medikamente freisetzenden Hydroxyapatit-Systemen
beschichtet, das 700 Nanometer dünn ist.

Über MIV Therapeutics Inc.

MIV Therapeutics entwickelt eine Produktlinie der nächsten Generation
von fortschrittlichen biokompatiblen Beschichtungen für passive Anwendungen
sowie zur Wirkstoffabgabe kardiovaskulärer Stents und zahlreiche andere
implantierbare medizinische Geräte. Die ultradünne
Beschichtungsformulierung des Unternehmens wurde entwickelt, um das
umliegende Gewebe vor der chemischen Wechselwirkung mit Metallstents zu
schützen. Die einzigartige, ultradünne Beschichtungsplattform des
Unternehmens wird aus einem organischen Material, genannt Hydroxyapatit
(HAp), gewonnen, das in In-vivo-Tierstudien hervorragende Sicherheit und
Verträglichkeit gezeigt hat. Hydroxyapatit ist ein poröses Material, das
Knochenmineralien und Zahnmatrix aufbaut. Es wird allgemein als
Knochenersatzmaterial und zur Beschichtung implantierbarer
Fixierungsvorrichtungen in orthopädischen, zahnmedizinischen und anderen
Anwendungen eingesetzt. Die neuartige polymerfreie
Wirkstoffabgabetechnologie des Unternehmens ist eine Alternative zu den
Wirkstoffabgabebeschichtungen auf Polymerbasis, die gegenwärtig auf dem
Stent-Markt erhältlich sind und mit unerwünschten Nebenwirkungen in
Verbindung gebracht wurden. Die Wirkstoffabgabebeschichtungen des
Unternehmens sind ferner für ein breites Spektrum medizinischer Implantate
bestimmt, die von einem in hohem Maß vom Anwender definierbaren
Abgabeprofil profitieren. MIVT verfügt über einen
Forschungskooperationsvertrag (CRA) mit der University of British Columbia
und erhielt einen staatlichen Zuschuss für das Forschungsprogramm mit dem
Titel 'Development of Novel Drug Eluting Composite Coatings for
Cardiovascular Stents' im Rahmen des National Research Council-Industrial
Research Assistance Program (NRC-IRAP). Mit diesen Geldern will das
Unternehmen sein Programm zur Erforschung und Entwicklung von
Wirkstoffabgabetechnologien abschließen bzw. die Kommerzialisierung von
entsprechenden Produkten erreichen. MIVTs Portfolio an geistigem Eigentum
umfasst Patente, die von der University of British Columbia (UBC) gehalten
werden. MIVT verfügt über Exklusivrechte an den von der UBC lizenzierten
Technologien. Wichtige Patentanmeldungen, die gleichzeitig in verschiedenen
Ländern weltweit eingereicht wurden, schützen zudem die kommerzielle
Exklusivität von MIVTs eigenen Erfindungen im globalen Markt. Weitere
Informationen erhalten Sie unter www.MIVTherapeutics.com.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website
http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/website.html. Das Investor Fact
Sheet von MIV Therapeutics können Sie lesen oder herunterladen auf:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/factsheet.html. Tageskurse und
historische Notierungsdaten der Aktien der Gesellschaft sowie die neuesten
Pressemitteilungen der Gesellschaft sind abrufbar unter:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/html/mivt.htm. MIVT wird an der
Frankfurter Börse unter dem Tickersymbol MIV gehandelt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen Informationen handelt
es sich bei den in dieser Pressemitteilung angesprochenen Angelegenheiten
um in die Zukunft gerichtete Aussagen. Derartige Aussagen sind kenntlich
durch Worte oder Ausdrücke wie 'vorschlagen', 'erwarten', 'glauben',
'werden', 'Durchbruch', 'signifikant', 'angezeigt', 'der Meinung sein',
'revolutionär', 'sollte', 'ideal', 'extrem' und 'aufregend'.Diese Aussagen
werden im Rahmen der 'Safe Harbor'-Bestimmungen des US-amerikanischen
Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 abgegeben.
Tatsächliche Resultate können von den in zukunftsgerichteten Aussagen
beschriebenen Resultaten wesentlich abweichen und unterliegen Risiken und
Unsicherheiten, einschließlich, aber nicht ausschließlich, der Möglichkeit
eines erfolglosen Abschlusses der Vascore-Übernahme durch das Unternehmen,
der Aufbringung von genügend Kapital für den fortgesetzten Betrieb des
Unternehmens und den vom Unternehmen in der Folge geplanten Betrieb sowie
der Fähigkeit des Unternehmens, genügend Kapital aufzubringen und seine
verschiedenen wirtschaftlichen Interessen wie derzeit geplant weiter zu
entwickeln. Bitte sehen Sie auch die vom Unternehmen bei der
US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereichten
Unterlagen, einschließlich, aber nicht ausschließlich, seine aktuellsten
Formulare 10-K und 10-Q, in denen spezifische Faktoren aufgeführt sind,
aufgrund deren tatsächliche Resultate oder Ereignisse wesentlich von den in
zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Resultaten oder Ereignissen
abweichen können.


ANSPRECHPARTNER:

MIV Therapeutics Inc.
Investor Relations, 604-301-9545, x14
Gebührenfrei: 800-221-5108
Fax: 604-301-9546
investor@mivtherapeutics.com
http://www.mivtherapeutics.com/
oder
Trilogy Capital Partners
Financial Communications
Ryon Harms, gebührenfrei: 800-592-6067
ryon@trilogy-capital.com



(c)DGAP 04.06.2007

 

25.07.07 09:55

4235 Postings, 5667 Tage martin30smDGAP-News: MIV Therapeutics Inc.

DGAP-News: MIV Therapeutics Inc.

07:51 23.07.07  

MIV Therapeutics Inc.:MIV Therapeutics legt Niederschrift des jüngsten Konferenzgesprächs für Investoren vor, in der die bedeutenden Erfolge des Unternehmens und seine strategischen Pläne für 2007 zusammengefasst werden.

Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Unternehmenspräsident hebt das Stent-Geschäft hervor, die zur nächsten
Generation gehörigen Produkte des Unternehmens und die Aufgabe, von einem
Markt im Wert von schätzungsweise 6 Milliarden US-Dollar zu profitieren.

ATLANTA--(BUSINESS WIRE)--19. Juli 2007--MIV Therapeutics Inc.
(OTCBB:MIVT) (FWB:MIV), ein führender Entwickler von biokompatiblen
Beschichtungen der nächsten Generation und fortschrittlichen
Arzneimittelabgabesystemen für kardiovaskuläre Stents und andere
implantierbare medizinische Geräte, fordert Anleger auf, eine Niederschrift
des kürzlich vom Unternehmen abgehaltenen Konferenzgesprächs für Investoren
einzusehen. Im Laufe des Gesprächs fasste Unternehmenspräsident Dr. Mark
Landy die wichtigsten Erfolge des Unternehmens im ersten Halbjahr 2007
nochmals zusammen und erläuterte die für das kommende Jahr und darüber
hinaus geplanten strategischen Initiativen.

'Das erste Halbjahr 2007 war für uns von starkem Wandel geprägt', sagte
Dr. Landy. 'Wir haben MIVT aus einem Unternehmen für Beschichtungen in ein
eigenständiges Stent-Unternehmen verwandelt, das über eine ganz
einzigartige und höchst wertvolle Technologie verfügt, die sich auf Stents
und andere Medizingeräte anwenden lässt.'

MIVT entwickelt eine Technologie für kardiovaskuläre Stents der
nächsten Generation, die erhebliche Vorteile im Hinblick auf Gesundheit und
Sicherheit und wesentlich bessere Therapieergebnisse bringen sollen als
frühere Generationen von Wirkstoff abgebenden Stents. MIVT hat eine neue
Serie von ultradünnen und Wirkstoff abgebenden Beschichtungen für
kardiovaskuläre Stents auf der Basis seiner proprietären
Hydroxyapatit-Technologie (HAp) entwickelt.

Im Laufe des Konferenzgesprächs gab Dr. Landy den Investoren einen
kurzen Überblick über den derzeitigen Stand des schätzungsweise 6
Milliarden US-Dollar umfassenden Markts für kardiovaskuläre Stents. Er wies
darauf hin, dass viele Ärzte, mit denen er zu tun habe, von der Aussicht
auf einen neuen, sichereren und Wirkstoff abgebenden Stent begeistert
seien, damit sie ihren Patienten wiederum ein Produkt bieten könnten, dass
die Wahrscheinlichkeit eines dereinst notwendigen Zweiteingriffs deutlich
verringere. 'Genau an diesem Punkt hat MIVT die Chance, die Branche der
Wirkstoff abgebenden Stents zu revolutionieren und einen wertvollen Beitrag
zu leisten', so Dr. Landy.

Dr. Landy erläuterte einige der erheblichen Vorteile der Technologie
des Unternehmens zur Produktion von hydroxyapatitbeschichteten Stents. Der
MIVT-Stent zeichne sich vor allem dadurch aus, dass er weniger als die
Hälfte der Wirkstoffmenge enthalte, die in den derzeit auf dem Markt
befindlichen Produkten zu finden sei. 'Tierversuche in einem der weltweit
führenden Stentforschungszentren ergaben, dass mit dem Stent gemäß der
fortschrittlichen MIVT-Technologie ebenso gute, und in einigen Fällen sogar
bessere Ergebnisse erzielt wurden als mit einem führenden auf dem Markt
erhältlichen Produkt', sagte Dr. Landy, 'MIVT hat die Chance, einen
Wirkstoff abgebenden Stent auf den Markt zu bringen, der ebenso sicher ist
wie ein reiner Metallstent.'

Kürzlich meldete MIVT die welterste Implantation eines mit
Hydroxyapatit beschichteten, Wirkstoff abgebenden Stents bei einem Menschen
und gab gleichzeitig den Start einer von MIVT durchgeführten Pilot-Studie
bekannt. Im Rahmen dieser klinischen Studie sollen Sicherheit und
Wirksamkeit des polymerfreien, nanoskaligen, mikroporösen,
hydroxyapatitbeschichteten, Wirkstoff abgebenden Stents bei der
Therapierung von einzelnen Neuläsionen in nativen Koronararterien evaluiert
werden.

'Im Februar schlossen wir die Transaktion mit Biosync Scientific ab',
fuhr Dr. Landy fort. 'Im Mai etablierten wir durch unsere Partnerschaft mit
QUILT Solutions eine Präsenz in Europa, und am 31. Mai gaben wir die
welterste Implantation eines mit Hydroxyapatit beschichteten,
polymerfreien, Wirkstoff abgebenden Stents bekannt. Und in jüngster Zeit
erzielten wir mit unserer kürzlich bekanntgegebenen Privatplatzierung von
Anteilen im Wert von 12,55 Millionen US-Dollar eine deutlich verbesserte
Sichtbarkeit im Kreis der institutionellen Anleger.'

'Im zweiten Halbjahr 2007 werden wir weiterhin bestrebt sein, den
Aktionärswert zu erhöhen, unsere Produkte der Markteinführung näher zu
bringen und unsere Umsätze mit den gegenwärtig genehmigten Produkten zu
steigern. Abschließend umfassen unsere Ziele für diesen Zeitraum den
erfolgreichen Abschluss der Vascore-Transaktion, den Beginn von
Tierversuchen mit einem polymerfreien, Wirkstoff abgebenden Stent der
zweiten Generation, die endgültige Planung einer zweiten klinischen Studie
und die Bekanntgabe von vorläufigen Daten aus der klinischen
MIVT-Pilot-Studie', sagte Dr. Landy abschließend.

Interessenten, die den vollständigen Text lesen oder einen Mitschnitt
des kürzlich abgehaltenen Konferenzgesprächs anhören möchten, besuchen
bitte:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/html/mivt.htm.

Über MIV Therapeutics Inc.

MIV Therapeutics entwickelt eine Produktlinie der nächsten Generation von
fortschrittlichen biokompatiblen Beschichtungen für passive Anwendungen
sowie zur Wirkstoffabgabe kardiovaskulärer Stents und zahlreiche andere
implantierbare medizinische Geräte. Die ultradünne
Beschichtungsformulierung des Unternehmens wurde entwickelt, um das
umliegende Gewebe vor der chemischen Wechselwirkung mit Metallstents zu
schützen. Die einzigartige, ultradünne Beschichtungsplattform des
Unternehmens wird aus einem organischen Material, genannt Hydroxyapatit
(HAp), gewonnen, das in In-vivo-Tierstudien hervorragende Sicherheit und
Verträglichkeit gezeigt hat. Hydroxyapatit ist ein poröses Material, das
Knochenmineralien und Zahnmatrix aufbaut. Es wird allgemein als
Knochenersatzmaterial und zur Beschichtung implantierbarer
Fixierungsvorrichtungen in orthopädischen, zahnmedizinischen und anderen
Anwendungen eingesetzt. Die neuartige polymerfreie
Wirkstoffabgabetechnologie des Unternehmens ist eine Alternative zu den
Wirkstoffabgabebeschichtungen auf Polymerbasis, die gegenwärtig auf dem
Stent-Markt erhältlich sind und mit unerwünschten Nebenwirkungen in
Verbindung gebracht wurden. Die Wirkstoffabgabebeschichtungen des
Unternehmens sind ferner für ein breites Spektrum medizinischer Implantate
bestimmt, die von einem in hohem Maß vom Anwender definierbaren
Abgabeprofil profitieren. MIVT verfügt über einen
Forschungskooperationsvertrag (CRA) mit der University of British Columbia
und erhielt einen staatlichen Zuschuss für das Forschungsprogramm mit dem
Titel 'Development of Novel Drug Eluting Composite Coatings for
Cardiovascular Stents' im Rahmen des National Research Council-Industrial
Research Assistance Program (NRC-IRAP). Mit diesen Geldern will das
Unternehmen sein Programm zur Erforschung und Entwicklung von
Wirkstoffabgabetechnologien abschließen bzw. die Kommerzialisierung von
entsprechenden Produkten erreichen. Zum MIVT-Portfolio an geistigem
Eigentum gehören auch Patente der University of British Columbia (UBC).
MIVT genießt weltweite Exklusivrechte an den von der UBC lizenzierten
Technologien. Die kommerzielle Exklusivität der eigenen Erfindungen von
MIVT wird des Weiteren auch durch zeitgleich in verschiedenen Ländern der
Welt angemeldete wichtige Patente im weltweiten Markt geschützt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.mivtherapeutics.com
oder http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/website.html. Das Investor
Fact Sheet von MIV Therapeutics können Sie lesen oder herunterladen auf:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/mivt/factsheet.html. Tageskurse und
historische Notierungsdaten der Aktien der Gesellschaft sowie die neuesten
Pressemitteilungen der Gesellschaft sind abrufbar unter:
http://www.trilogy-capital.com/tcp/html/mivt.htm. MIVT wird an der
Frankfurter Börse unter dem Tickersymbol MIV gehandelt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen Informationen handelt es
sich bei den in dieser Pressemitteilung angesprochenen Angelegenheiten um
in die Zukunft gerichtete Aussagen. Derartige Aussagen sind kenntlich durch
Worte oder Ausdrücke wie 'vorschlagen', 'erwarten', 'glauben', 'werden',
'Durchbruch', 'signifikant', 'angezeigt', 'der Meinung sein',
'revolutionär', 'sollte', 'ideal', 'extrem' und 'aufregend'.Diese Aussagen
werden im Rahmen der 'Safe Harbor'-Bestimmungen des US-amerikanischen
Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 abgegeben.
Tatsächliche Resultate können von den in zukunftsgerichteten Aussagen
beschriebenen Resultaten wesentlich abweichen und unterliegen Risiken und
Unsicherheiten, einschließlich, aber nicht ausschließlich, der Möglichkeit
eines erfolglosen Abschlusses der Vascore-Übernahme durch das Unternehmen,
der Aufbringung von genügend Kapital für den fortgesetzten Betrieb des
Unternehmens und den vom Unternehmen in der Folge geplanten Betrieb sowie
der Fähigkeit des Unternehmens, genügend Kapital aufzubringen und seine
verschiedenen wirtschaftlichen Interessen wie derzeit geplant weiter zu
entwickeln. Bitte sehen Sie auch die vom Unternehmen bei der
US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereichten
Unterlagen, einschließlich, aber nicht ausschließlich, seine aktuellsten
Formulare 10-K und 10-Q, in denen spezifische Faktoren aufgeführt sind,
aufgrund deren tatsächliche Resultate oder Ereignisse wesentlich von den in
zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Resultaten oder Ereignissen
abweichen können.


KONTAKT: MIV Therapeutics Inc.
Investor Relations
Anthony Huston, 604-301-9545, x14
Gebührenfrei: 800-221-5108
Fax: 604-301-9546
investor@mivtherapeutics.com
http://www.mivtherapeutics.com/
oder
Trilogy Capital Partners





(c)DGAP 23.07.2007
--------------------------------------------------

 

16.10.07 11:18
1

6588 Postings, 5130 Tage Vermeerhat eigentlich jemand den Ausbruch bemerkt??

16.10.07 17:22

120 Postings, 4995 Tage daniel08ja

Ja iat jetzt bei 0,44  also plu 23 %
was ist denn da los???  

16.10.07 18:33

6588 Postings, 5130 Tage Vermeerdie jüngsten Nachrichten wirken sich halt aus

(wass isst so komich?)

... komich dass niemand hier diese Aktie diskutieren will.  

18.10.07 13:16

6588 Postings, 5130 Tage VermeerFrankfurt handelt zZt über pari,

was nichts anderes heißt als dass es hier, in den Augen mancher Leute, zu brodeln scheint. Ein Börsenbrief ist diesmal nicht schuld!  

18.10.07 16:53

6588 Postings, 5130 Tage Vermeernochmal sag ichs nicht :-)

in USA momentan bei 68 US-ct, starke Käufe, hier dürfte noch viel mehr kommen, wenn ich raten soll.

Schade dass trotzdem kein Leben in dieses Forum kommt?  

18.10.07 17:56

1308 Postings, 5224 Tage RöttgenNews vom 16.10


Results of First-In-Man Study With MIVT Low Dose Polymer-Free Drug-Eluting Stent to Be Presented at TCT Conference


2007-10-16 08:30 ET - News Release

ATLANTA, GA -- (MARKET WIRE) -- 10/16/07


MIV Therapeutics, Inc. (OTCBB: MIVT) (FRANKFURT: MIV), a leading developer of next-generation coatings and advanced drug delivery systems for cardiovascular stents and other implantable medical devices, announces that results of the first-in-man safety study with the Company's drug-eluting stent will be presented at the Transcatheter Cardiovascular Therapeutics (TCT) 2007 conference, to be held October 20-25 at the Washington Convention Center in Washington, D.C.

Principal investigator Alexandre Abizaid, M.D., Ph.D., Chief of Coronary Intervention of Institute Dante Pazzanese of Cardiology in Sao Paulo, Brazil, will make the presentation titled, "The MIV Polymer-Free Hydroxyapatite-Coated Sirolimus-Eluting Stent: First-in-Man Angiographic and IVUS Follow-Up Results." Dr. Abizaid's presentation will take place on Sunday, October 21 in Room 152A at 3:03 p.m. Eastern time. It is part of a practical workshop titled "First-In-Man Experiences With Drug-Eluting Stents I and Passive and Active Stent Coatings" within the scientific symposia "Innovative Devices and Futuristic Concepts I: Novel Bare Metal and Drug-Eluting Stents."

"We are very pleased the findings of this important first-in-man study will be presented at such a prestigious medical conference. This 15-patient study was conducted very efficiently, and began with the first human implantation of our low dose polymer-free hydroxyapatite-coated drug-eluting stent in May of this year, and each patient was followed for four months," said Dr. Mark Landy, President of MIV Therapeutics. "We are looking forward to the largest-ever presence for MIV Therapeutics at the TCT conference, we believe that acceptance to present at this conference is an important recognition of the significance of our proprietary technology."

The MIV Therapeutics presence at the 2007 TCT conference also will include two posters:

Presented by Greg L. Kaluza, MD, PhD, Cardiovascular Research Foundation:

"Platelet Activation and Adhesion after Exposure to Nanofilm and Microporous Hydroxyapatite Stent Coating: An Ex-Vivo Study of Hydroxyapatite-Coated Stents Deployed in a Continuous Flow-Chamber Model."

Presented by Dr. Dorna Hakimimehr, Scientist MIVT:

"In-Vitro Evaluation of a Novel Dual-Drug Eluting Stent to Target Inflammation and Proliferation Following Stent Implantation."

Dr. Landy added, "Having completed a $12.55 million equity financing in July, we are looking forward to continuing on our path to commercialize a novel drug-eluting stent without the safety issues surrounding current polymer-based drug-eluting stents."

About Transcatheter Cardiovascular Therapeutics 2007

The Transcatheter Cardiovascular Therapeutics (TCT) conference, sponsored by the Cardiovascular Research Foundation®, is a scientifically stimulating symposium for physicians and other healthcare professionals who specialize in the field of interventional vascular therapy. TCT is the largest interventional vascular medicine symposium in the world, with attendance by more than 10,000 physicians, healthcare providers and industry professionals specialized in the field of interventional vascular therapy. TCT has become the premiere venue to introduce groundbreaking and pioneering innovations in this field. For more information, please visit http://www.tct2007.com.

About MIV Therapeutics

MIV Therapeutics is developing a next-generation line of advanced biocompatible coatings for passive and drug-eluting applications on cardiovascular stents, as well as for a broad range of other implantable medical devices. The Company's ultra-thin coating formulation is designed to protect surrounding tissue from potentially harmful interactions with bare metallic stents. This coating platform is derived from hydroxyapatite (HAp), an organic material that has demonstrated excellent in vivo safety and biocompatibility. Hydroxyapatite is a porous material that makes up the bone mineral and matrix of teeth, and is widely used today as a bone substitute material and for coatings on implantable fixation devices in orthopedic, dental and other applications. The Company's novel polymer-free drug-eluting technologies based on HAp could also provide an attractive alternative to current polymer-based drug-eluting coatings on the stent market, which have been associated with undesirable effects. The Company's drug-eluting coatings are additionally designed to suit a broad range of implantable medical devices that could benefit from highly customizable drug release profiles. MIV Therapeutics has a Collaborative Research Agreement with the University of British Columbia and has received a government grant for its research program on the "Development of Novel Drug Eluting Composite Coatings for Cardiovascular Stents," under the National Research Council-Industrial Research Assistance Program. Under this sponsorship, the Company is expected to complete its drug-eluting research and development program and to reach product commercialization. MIV's intellectual property portfolio includes patents held by the University of British Columbia and exclusively licensed to MIV. Key patent applications filed simultaneously in various countries around the world further protect the commercial exclusivity of MIV's inventions in the global marketplace. For more information, please visit www.mivtherapeutics.com.

Forward-Looking Statements

Except for the historical information contained herein, the matters discussed in this press release are forward-looking statements. Such statements are indicated by words or phrases such as "proposed," "expected," "believe," "will," "breakthrough," "significant," "indicated," "feel," "revolutionary," "should," "ideal," "extremely" and "excited." These statements are made under "Safe Harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Actual results may differ materially from those described in forward-looking statements and are subject to risks and uncertainties including, without limitation, the potential for the unsuccessful closing by the Company of its Vascore acquisition, together with the raising of funding sufficient to continue with its operations and those contemplated by the Company as a consequence thereof, and the ability of the Company to raise sufficient funding and to continue to develop its various business interests as presently contemplated. See the Company's filings with the Securities and Exchange Commission including, without limitation, the Company's recent Form 10-K and Form 10-Qs, which identify specific factors that may cause actual results or events to differ materially from those described in the forward-looking statements.


CONTACTS:

MIV Therapeutics Inc.
Anthony L Huston
Director of Investor Relations
(604) 301-9545, x14
(800) 221-5108
ahuston@mivtherapeutics.com
investor@mivtherapeutics.com

Lippert/Heilshorn & Associates, Inc.
Kim Sutton Golodetz
(kgolodetz@lhai.com)
Emmanuelle Ferrer
(eferrer@lhai.com)
(212) 838-3777

 

22.10.07 13:16

6588 Postings, 5130 Tage VermeerNeue News :-) 22.10.

MIV Therapeutics Announces Positive Results from First Human Study With its Vestasync Stent

October 22, 2007
Good Efficacy Observed with No Major Adverse Coronary Events

ATLANTA (October 22, 2007) ? MIV Therapeutics, Inc. (OTC/BB: MIVT) (Frankfurt: MIV), a leading developer of next-generation coatings and advanced drug delivery systems for cardiovascular stents and other implantable medical devices, announced positive results from the four-month follow up of its First-In-Man  study with its VESTASYNC stent.  In a presentation entitled, ?The MIV Polymer-Free Hydroxyapatite-Coated Sirolimus-Eluting Stent: First-in-Man Angiographic and IVUS Follow-Up Results,? Principal Investigator Alexandre Abizaid, M.D., Ph.D., Chief of Coronary Intervention of Institute Dante Pazzanese of Cardiology in Sao Paulo, Brazil noted excellent safety data with no Major Adverse Coronary Events (MACE), and good efficacy data.

LEST SELBER WEITER UNTER
http://www.mivtherapeutics.com/news/2007/index.php?&content_id=120  

29.10.07 12:38

6588 Postings, 5130 Tage VermeerEnttäuschend... weiß jemand

ob es aus irgendwelchen unabhängigen Gründen hier nicht funzt?
Es ist ja vor allem so, dass die Umsätze nahe 0 liegen.
Hm.  

01.11.07 18:43

6588 Postings, 5130 Tage Vermeeres ist ja schön wenn

es gut läuft, aber mich wundert doch, dass Deutschland heute mehr als 10% über Parität handelt, Kursen von ca 0,40 EUR in Frankfurt und im Xetra heut nachmittag stehen momentan 0,51 $ an der US-Heimatbörse gegenüber... auch wenn Ariva 0,56 anzeigt, sehe ich das anders:
http://de.advfn.com/...&s=NB%5Emivt&p=0&t=16&dm=0&vol=1&cb=1159963439

Wer sind denn diese kaufwütigen Deutschen? Bitte mal kurz aufstehen ;-)  

27.04.08 17:45

4 Postings, 5086 Tage MionisGeht hier noch etwas?

Ist ja momentan ganz günstig zu haben...

was meint ihr?  

27.04.08 21:43

4 Postings, 5086 Tage Mionis...

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben