NPD - wir machen Musik

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.09.05 10:13
eröffnet am: 13.09.05 14:42 von: MD11 Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 16.09.05 10:13 von: EURO-Hasse. Leser gesamt: 522
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

13.09.05 14:42

4020 Postings, 6461 Tage MD11NPD - wir machen Musik

NPD verteilt Musik-CDs auf Schulhöfen

Die rechtsextremistische NPD macht Wahlkampf vor ostdeutschen Schulen. Die Partei verteilte die ersten von rund 200.000 CDs mit "rechter Musik". In Sachsen und in Berlin versuchten Lehrer und Politiker, die Aktion zu unterbinden.

Leipzig - Nach Angaben der NPD wurden die ersten Exemplare der sogenannten "Schulhof-CD" in Lohmen in der Sächsischen Schweiz ausgegeben. Insgesamt seien an 200 Orten rund 100.000 Schulhof-CDs verteilt worden.

Die NPD hatte in der vergangenen Woche eine bundesweite Verteilaktion angekündigt. In Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Schleswig-Holstein wurden jedoch offenbar zunächst keine der Rechts-Rock-CDs ausgegeben, wie eine AP-Umfrage ergab. In Hamburg waren die NPD-Tonträger bereits in der vergangenen Woche an zwei Schulen aufgetaucht, wie ein Sprecher des Landesamtes für Verfassungsschutz in der Hansestadt sagte.

Nach Angaben von Dirk Reelfs vom sächsischen Kultusministerium können die NPD-CDs konfisziert werden, sobald ein Schüler sie mit in das Schulgebäude gebracht hat. Der Sprecher des Landesamtes für Verfassungsschutz, Alrik Bauer, sagte, Schulen könnten die Verteilung der CD nur auf dem eigenen Gelände untersagen.

Polizeilich könne gegen die Aktion nicht vorgegangen werden. "Die Inhalte der von der NPD verbreiteten CD sind strafrechtlich nicht relevant", erklärte Bauer. Dies habe die Generalstaatsanwaltschaft in Dresden geprüft.

"Es sind jetzt zwei Varianten von so genannten 'Schulhof-CDs' im Umlauf", erläuterte Bauer. Diejenige mit dem Titel "Anpassung ist Feigheit - Lieder aus dem Untergrund" könne beschlagnahmt werden, da sie von den Strafverfolgungsbehörden wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole sowie wegen schwerer Jugendgefährdung als strafrechtlich relevant eingestuft worden sei. Die NPD habe sich offenbar bewusst an den Begriff der "Schulhof-CD" angehängt.

Man setze auf Aufklärung der Jugendlichen, sagte der Sprecher. So hielten Mitarbeiter seiner Behörde, der Landeszentrale für politische Bildung, aber auch Beamte des Landeskriminalamtes und der anderen Polizeibehörden Vorträge an Schulen, um über Extremismus zu informieren. Allein im ersten Halbjahr 2005 sei die Zahl der Vortragsveranstaltungen doppelt so hoch wie im gesamten Jahr 2004 gewesen.

Grüne verlangen Landtagsdebatte

Bereits in der vergangenen Woche hatte der brandenburgische Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) angekündigt, in Brandenburg könnten die Tonträger der Neonazis gegen CDs mit dem Titel "Hörbar tolerant - Musik gegen rechts" umgetauscht werden. In Berlin-Weißensee stellten Grünen-Abgeordnete Müllsäcke auf, in die Schüler die verteilten CDs hineinwerfen konnten. In Berlin-Marzahn entriss ein NPD-Wahlhelfer auf einem Schulhof einer 62-jährigen Lehrerin mehrere CDs, die diese von Schülern übergeben bekommen hatte und nicht zurückgeben wollte. Die Polizei ermittelt nun wegen Raubes.

An Schulen im Landkreis Sächsische Schweiz verhinderten Grüne nach eigenen Angaben "weitestgehend, dass die NPD ihre Propagandamaterialien verteilen konnte." Auch die Grünen wollen die CDs der Rechtsextremisten wieder einsammeln. Jeder, der eine CD zurückgibt, nimmt an einem Gewinnspiel teil. Als Preise winken ein Paket aus zehn CDs, ein Handy und als Hauptpreis eine Reise nach Berlin und zwei Tickets zum Abschlusskonzert von "Laut gegen Nazis" am 18. November.

NPD-Bundeswahlkampfleiter Peter Marx kündigte unterdessen an, dass die Verteilung der CDs in dieser Woche weitergehe. Wie er weiter mitteilte, erwägt die Partei wegen "des aggressiven Vorgehens" Schönbohms und des saarländischen Kultusministeriums eine Anfechtung der Bundestagswahl.  

13.09.05 14:45

4048 Postings, 6091 Tage HeimatloserMan, das ist *JIMPS* o. T.

13.09.05 14:47

31034 Postings, 6998 Tage sportsstarEin absolutes Unding und wieder mal

ein Schlag in unsere Rechtsstaatfresse!

Mann mag ja von den Linken halten was man will, aber mir sind die gefischten Protestwählerstimmen von Gysi und Laffi im Osten gar nicht so unrecht. Lieber in die linke Ecke protestieren als in die rechte!  

13.09.05 14:48

5261 Postings, 6522 Tage Dr.MabuseWeiß gar nicht, was Ihr habt:

Höre mir auch noch hin und wieder so zwischen Modern Talking "old" und "new" das Wunschkonzert der Wehrmacht an. Nicht zu vergessen diese schmissige Marschmusik an Nürnberger Parteitagen.  

13.09.05 14:52

25551 Postings, 7132 Tage Depothalbiererist auf der cd auch was von "landser" drauf?

hat jemand eine?
würde gern mal wissen, was da für schwachsinn drauf ist.  

13.09.05 14:54

8215 Postings, 7145 Tage SahneHab vor ein paar Monaten

eine in die Finger gekriegt und angehört.

Muahaha!

Selten so einen Mist gehört, die Mucke war zu ertragen, aber die Texte...

Blabla Kameradschaft blabla Ehre blabla deutsch blabla Kameradschaft
Blabla Kameradschaft blabla Ehre blabla deutsch blabla ....

Deppen!


 

13.09.05 14:59

8215 Postings, 7145 Tage SahnePS @DH: Die CD liegt natürlich inzwischen im Müll

wo sie auch hingehört...  

13.09.05 15:08

5261 Postings, 6522 Tage Dr.MabuseWichtig finde ich, daß neben dem

unvermeidlichen Radetzkymarsch unbedingt der Hohenfriedberger nicht fehlen darf!  

13.09.05 15:15

4101 Postings, 5753 Tage IDTE2äusserst merkwürdig

da faslet einer den ganzen tag von sozialer gerechtigkeit und das scheinbar einzige, was ihm negativ auf der CD aufgefallen ist, ist das wort "Kameradschaft"...


aber ich versteh schon wie du soziale Gerechtigkeit verstehst....


Klaue den leistungstarken und gebe den hilfsbedürftigen bzw. denen die nichts leisten wollen...  

13.09.05 15:15

813 Postings, 6922 Tage EURO-HasserAber SAHNE: Hoffentlich auch vorher

unbrauchbar gemacht, klein geschnitten oder so......

nicht das am Ende vielleicht ein Nichtsesshafter oder gar ein Kind die Mülltonne durchsucht
und zufällig dann die CD findet und wieder in den Umlauf bringt oder selbst hört.


Oh` mein Gott nicht auszudenken!!!!!

Nein nein, keine Angst, es wird schon schon nix passiert sein.  ariva.de

Lieb` Vaterland magst ruhig sein.....

 

13.09.05 15:21

5261 Postings, 6522 Tage Dr.MabuseEuro-Prasser: wie gefällt Dir denn als

-na, sagen wir mal vorsichtig Insider- die Ringsendung des Großdeutschen Rundfunks zu Weihnachten 1942? Ich denke, Heinz Goedecke war spitze, oder?  

13.09.05 15:27

4048 Postings, 6091 Tage Heimatloser@Prof.Klabuster

Kannst Du mir die mal brennen?
Oder hat der Großdeutsche Rundfunk da das copyright, äh..... ich meine natürlich die Kopierrrrrechte drauf?  

13.09.05 15:35

5261 Postings, 6522 Tage Dr.MabuseAber selbstverständlich, Heimbratwurst.

Nenn´ mir Ort und Zeit. Vielleicht bei Jürgen oder mal bei Dieter?  

13.09.05 16:23

5261 Postings, 6522 Tage Dr.MabuseEuro-Kratzer: na, so lange sollte das Studium

der Nationalzeitung und des Deutschen Wochenanzeigers auch nicht dauern. Denk übrigens immer daran, bei der Auswahl der wohlfeilen Literatur immer ein Päckchen Pillen gegen Inkontinenz mitzubestellen. Hast Du eigentlich schon ein Autogramm von Herrn Frey?  

13.09.05 16:44

1322 Postings, 7439 Tage PMZumindest vor einiger Zeit

(zur Landtagswahl in S-H?) konnte man zumindest eine der CDs als MP3s von der NPD-Homepage herunterladen.

Habe ich als interessierter Staatsbürger natürlich gemacht. Mein Versuch, die CD durchzuhören, ist allerdings gescheitert, weil ich den Müll weder musikalisch noch inhaltlich ertragen konnte.

Da höre ich noch eher den Lassmichrein-Top-Mix (unter Zwang :-)).

bye, Paul.  

13.09.05 17:17
1

69017 Postings, 6230 Tage BarCodeWenig überraschend

welche IDs mal wieder angefressen reagieren, wenn ma sich über den Neo-Nazi-Musikschrott lustig macht...

Gruß BarCode  

16.09.05 10:13

813 Postings, 6922 Tage EURO-Hasserwenig überraschend

welche IDs sich immer wieder brav dem System anbiedern.....
sonst fehlt ihnen was.
 

   Antwort einfügen - nach oben