Mutter erdrosselt Fünfjährigen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.12.06 18:33
eröffnet am: 25.12.06 17:31 von: denkidee Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 25.12.06 18:33 von: gate4share Leser gesamt: 426
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

25.12.06 17:31
2

112127 Postings, 6294 Tage denkideeMutter erdrosselt Fünfjährigen

Polizisten sichern die Spuren in der Wohnung in dem fünfgeschossigen Plattenbau in Erfurt-Nord. (Foto: dpa)

Mutter erdrosselt Fünfjährigen
Erfurt: Marvin wird offenbar Opfer eines Ehestreits

Erfurt - In Erfurt in Thüringen ist ein fünf Jahre alter Junge am Heiligabend von seiner Mutter getötet worden. Die arbeitslose Verkäuferin habe nach einem Ehestreit ihren Sohn mit einem Tuch erdrosselt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Erfurt am Montag.

Geständnis der Mutter

Der kleine Marvin wurde kurz darauf von seinem Vater und seinen Großeltern tot in der Wohnung gefunden. Die Großeltern riefen die Polizei, die in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag die Mutter wegen Verdachts auf Totschlag festnahm. Die 1977 geborene Frau gestand die Tat. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl.

Vorher offenbar nicht vernachlässigt

Das Kind wurde noch am Montag obduziert. Es gebe klare Hinweise für ein Gewaltverbrechen, sagte die Staatsanwältin. Anhaltspunkte für eine längere Vernachlässigung des Kindes fanden die Ermittler aber nicht. Vor dem Familiendrama war es in der Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen den Eltern des Jungen gekommen. Danach ging der Vater zu seinen Eltern. Als er später zurückkehrte, fand er den toten Sohn.

Keine Geschwister

Die herbeigerufenen Beamten vernahmen zunächst die Großeltern und den 1976 geborenen Vater. Die Mutter von Marvin, der keine Geschwister hatte, sei in der Nacht nicht vernehmungsfähig gewesen, sagte die Staatsanwältin. Erst im Laufe des ersten Weihnachtsfeiertages räumte die Frau die Tat ein. Am Montagabend sollte sie dem Haftrichter vorgeführt werden.

Erst vor eineinhalb Wochen war im thüringischen Sömmerda ein Kind zu Hause qualvoll ums Leben gekommen. Der knapp zehn Monate alte Leon aus Sömmerda war verdurstet, weil seine 20 Jahre alte Mutter ihn und seine zwei Jahre alte Schwester tagelang alleine gelassen hatte. Auch in diesem Fall wird wegen Totschlags ermittelt. (fw/dpa)

 
Angehängte Grafik:
863405669_1167059362566.jpg
863405669_1167059362566.jpg

25.12.06 17:40

7953 Postings, 5112 Tage Skyline2007nix gegen dich denkidee

aber das brauchen wir nicht  

25.12.06 17:44

10765 Postings, 5345 Tage gate4shareSkyline, was meinste damit?

Das wir solche Taten ganz bestimmt nicht brauchen, da wirst Du wohl kaum eine andere Meinung finden.
Aber was soll das "nichts gegen Dich Denkidee"?

Willste damit sagen, sowas sollte hier nicht gepostet werden, oder wie?





Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückseliges neues Jahr!  

25.12.06 17:50

7953 Postings, 5112 Tage Skyline2007gate4share

muss es nicht, denke ich.

es kann überall nachgelesen werden.

ariva ist kein newscenter.

heute ist weihnachten  

25.12.06 17:52

7953 Postings, 5112 Tage Skyline2007und in übrigen

gate4share

wünsch ich auch ein frohes fest  

25.12.06 18:33

10765 Postings, 5345 Tage gate4shareTja, skyline, das kann man jetzt sehen, wie man

es mag. Klar kann ich verstehen, wenn jemand, das fest der Liebe nicht mit so schrecklichen Geschehnissen belasten will!
Doch auch das gehört zum Weltgeschehen.

Also mir geht es so, dass ich ganz gerne so die News von Denkidee ausgewählt lese!
Nachrichten nerven und frustrieren mich meistens eher. Und da ist es, jedenfalls so für mich persönlich,  doch ganz schön, wenn denkidee, da mal so neue Sachen, die wohl hier interessant sein könnten rausgreift.

Aber eben jeder wie er meint! Und mal ehrlich, wer hier Weihnachten in disem klassischen, Friede, Freude Eierkuchen Gefühl erleben will, wird entweder oft enttäuscht, wegen der zu grossen Erwartungen, oder ist dann wohl auch jetzt nicht gerade bei Ariva am Lesen!

Doch, klar, haste das Recht dazu, das zu sagen, was Du gesagt hast, und ich meine eben, dass Denkidee, das doch ruhig hier heute einfügen sollte.



Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und glückseliges neues Jahr!  

   Antwort einfügen - nach oben