Morning News "Hellau"

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.03.03 08:20
eröffnet am: 04.03.03 07:40 von: Pichel Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 04.03.03 08:20 von: ottifant Leser gesamt: 124
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.03.03 07:40

25951 Postings, 7029 Tage PichelMorning News "Hellau"

DJII: 7.837,86 (-  53,22)
   Nasdaq:§1.320,29 (-  17,23)

__________________________________________________
 US-Markt:§Schwache Konjunkturdaten drücken die Kurse ins Minus.



  Termine:§-Internationaler Automobilsalon Genf = Pk
          §-BMW und Volkswagen Pk zu Autoabsatz Februar

Technologies:
         ·§Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt gegen SAP-Gründer Dietmar Hopp. Es geht um das Vermögen von Hopps Stiftung. Ein Radiosender (SWR4) berichtete, dass Hopps Stiftung eine Bürgschaft für den Vorstandsvorsitzenden von MLP, Bernhard Termühlen, übernommen hätte. Keine Stellungnahme von MLP. In der Vergangenheit gab es in Finanzkreisen öfter Gerüchte, dass sich beide Unternehmen gegenseitig an der Börse unter die Arme gegriffen hätten. (FTD)
Telecoms :
         ·§DTE äußert sich jetzt optimistisch, ihre russische Beteiligung MTS zu reduzieren. Geplant ist der Verkauf von 15% ihres insgesamt 40%-Anteil an der Gesellschaft. Verkaufspreis 500 ? 550 Mln ?. (FT)
Cars:
         ·§US-Autoabsatz Februar: Chrysler ?4%, GM ?19%, Ford ?0,1%
Mercedes + 8,1%, Porsche ?38,5%,  Mitsubishi ? 20,3%
         ·§Chrysler steigt in den Preiskampf um die Kunden ein und übernimmt die Führung im Preiskampf. (FTD) Das ist eine Strategiewende. Das Chrysler-Paket aus Finanzierung, Rabatt und Garantie ist für die Verbraucher jetzt interessanter als die Angebote von GM und Ford.
         ·§Porsche-Chef  Wiedeking hält trotz der flauen Konjunktur und des drohenden Irak-Kriegs an seinen Umsatz- und Ergebniszielen fest. Die Folgen eines Krieges könnten aber die Geschäfte belasten.  (Reuters)
         ·§BMW will seine Präsenz in Asien weiter ausbauen und plant die Gründung zweier Joint Ventures für den Vertrieb in Malysia. In China soll die Produktion Ende 2003 aufgenommen werden. (Reuters)
         ·§EU-Kommission will nach Angaben eines Sprechers am Mittwoch über ein Verfahren wegen des ??VW-Gesetzes? entscheiden. (Reuters)
Chemicals/Pharma:
         ·§Familie Ströher (78% Wella) hat die Offerte von P&G in Höhe von 4,63 ? 5,55 Bln ? angeblich als zu niedrig zurückgewiesen. Es gebe keine laufenden Verhandlungen. (FTD)
         ·§Anwalt Witti  will für 100 Lipobay-Kläger in Deutschland eine außergerichtliche Einigung mit Bayer erzielen.  (Reuters)
Logistics:
         ·§Deutsche Post steht kurz vor Einstieg in Österreich. Der Staat will maximal 74,9 % der Anteile der österreichischen Post abgeben, die 1,5 ? 2 Bln ? kosten dürften. Mehrere Interessenten. Frist ca. 9 Monate. (FTD)
Retails:
         ·§Bei Hugo Boss sollen angeblich die Stamm-und Vorzugsaktien zusammengelegt werden. Termin HV am 27.05.2003. (Die Welt/Gerüchte)







Unternehmensdaten:

         ·§DGX Q4 (e): (vs) estimates: ? consensus: actual:
Sales Core Business (----) 2,507 - 2,802 Bln ? 2,597
Satles Total (----) 2,611 - 2,997 Bln ? 2,794
EBIT CB. (----) 173 - 248 Mln ? 226
EBIT T. (----) 173 - 244 Mln ? 219
       Net                        (----)                              §Mln ? 93
         ·§DGX FY (e):
Sales Core Business (10,835) 10,79 - 11,085 Bln ? 10,881
Sales Total (11,862) 11,61 - 11,90 Bln ? 11,70
EBIT CB. (980) 918 - 996 Mln ? 971
EBIT T. (988) 920 - 980 Mln ? 952
       Net                         (627)                              §Mln ? 169
          



§

Gruß Pichel

 

04.03.03 08:20

21368 Postings, 7032 Tage ottifantFairchild Semiconductor

Fairchild Semiconductor: Umsatz in Q1 über Erwartungen
Der amerikanische Halbleiterkonzern Fairchild Semiconductor International Inc. hat bekannt gegeben, dass die Umsätze im ersten Quartal leicht über den bisherigen Prognosen liegen werden.    
Während der Konzern bislang noch mit einem Umsatz gerechnet hat, der im Vergleich zum Vorquartal gleichbleibend ist oder um 5 Prozent darunter liegt, rechnet man nun mit einem Wert, der maximal 3 Prozent unter dem des vorangegangenen Quartals liegt. Dies entspricht einem Umsatz von rund 343-354 Mio.  
Quelle: www.finanzen.net
 

   Antwort einfügen - nach oben