Morning News

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.03.03 10:17
eröffnet am: 06.03.03 07:42 von: Pichel Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 06.03.03 10:17 von: Pichel Leser gesamt: 2643
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.03 07:42

25951 Postings, 7033 Tage PichelMorning News

DJII: 7.775,60 (+ 70,73)
   Nasdaq:§1.314,40 (+   6,63)

__________________________________________________
 US-Markt:          §


  Termine:§-Bayer AR-Meeting
          §-E.ON Analysten-Conference
          §-Volkswagen Financial Services FY
          §-Gerry Weber Analysten Meeting

Irak-Krieg:§-13. März Beginn der Flugzeugangriffe, 17. März Einsatz von Bodentruppen (Daily Express bezieht sich auf britische Militärquellen)

  Steuern:§-Steuerreform 2005 könnte um ein Jahr vorgezogen werden.

Technologies:
         ·§Infineon weiterhin mit Plänen, sein Headquarter ins Ausland zu verlagern = Schweiz, Singapore oder USA (Stern)
         ·§Siemens baut ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk für BASF = 240 Mln ?. (Reuters)
Financials:
         ·§Deutsche Bank will ihren kompletten Einkauf auslagern und so Kosteneinsparungen in Höhe von ca. 700 Mln ? jährlich erzielen. Im März Entscheidung. Gespräche mit EDS, Accenture und IBM. (FTD)
         ·§Nomura denkt über die Übernahme einer US-Investmentbank nach. Günstige Einstiegskurse. (FTD)
Cars:
         ·§Mercedes-Chef Hubbert sieht bis in die zweite Hälfte von 2004 keine höhere operative Umsatzrendite. Bis dahin sollen die Margen stabil bleiben. In 2003 rechnet Mercedes mit stabilem Absatz, Umsatz und Ergebnis. In den ersten zwei Monaten nahm der Absatz von Mercedes um 2% zu. Keine Sorgen macht der Anstieg des Euros gegenüber dem Dollar. (Reuters)
         ·§Chrysler möglicherweise vor Rückrufaktion = 589.596 Autos verschiedener Modell. (BL)
Chemicals/Pharma:
         ·§Familie Ströher (Wella) prinzipiell bereit zum Verkauf, wenn der Preis stimmt. (FAZ)
         ·§Aventis-Medikament Arava (Arthritis) vor möglicher breiterer Anwendung in den USA. Bisheriger Umsatz in den USA lag bei 175 Mln $. (Reuters)
         ·§Verband der chemischen Industrie (VCI) sieht in diesem Jahr eine um 1% höhere Produktion in Deutschland. Ansonsten eher mit vorsichtigem Ausblick. (VWD)
Utilities:
         ·§E.ON fühlt sich nicht unter Druck gesetzt, wegen der Übernahme von Ruhrgas weitere Unternehmensbeteiligungen zu verkaufen. (Reuters)
         ·§Das deutsche Stromgeschäft von E.ON hat in 2002 nicht kostendeckend gearbeitet. E.ON sieht nur geringe Möglichkeiten die Preise zu erhöhen. (Hartmann/Reuters)
Logistics:
         ·§US-Verkehrsministerium soll die Überprüfung der Eigentümerstruktur der zu DHL Worldwide Express (DPW) gehörenden DHL Airways Inc. (25% DHL) verschärfen. Dies ist eine Empfehlung des Office of Inspector General und wird als Sieg für die Konkurrenten UPS und FedEx gewertet. Die Eigentümerstruktur ist wichtig, da das US-Fluglinien Gesetz eine Beteiligung von mehr als 25% an einer US-Fluggesellschaft verbiete. Damit könnten die Expansionspläne der DPW in die USA entscheidend erschwert werden.



Unternehmensdaten:

         ·§MAN FY (e): 08:00 (vs) estimates: ? consensus: actual:
      EBIT               (416)       367         -       388§Mln ? 374
    PreTax               (213)       206         -       215§Mln ? 211
       Net                         (151)       135         -     141,5§Mln ? 139,5
       EPS              (1,01)      0,91         -      1,00         ?      0.96          §
  Dividend              (0,60)                                       ?      0,60          §
         ·§MAN Q4 (e):
     Sales             (5,066)                              §Bln ? 5,25
       Net                      (104,70)                              §Mln ? 108,50
         ·§SOW4 FY (e): 15:00
    EBITDA             (121,1)                              §Mln ? 56,7
       Net                        (38,7)                              §Mln ? 27,5
       EPS              (1,01)                                       ?      1,44          §
         ·§SOW4 Q4 (e):
    EBITDA              (37,2)                              §Mln ? 21,8
       Net                        (16,3)                              §Mln ? 10,1
       EPS              (0,60)                                       ?0,38


§

Gruß Pichel

 

06.03.03 08:16

13451 Postings, 7310 Tage daxbunnydanke pichel, bin auch mal wieder hier

06.03.03 08:20

25951 Postings, 7033 Tage PichelMAN etwas besser als erwartet:

DGAP-Ad hoc: MAN AG deutsch

ppe: Abschluss 2002 etwas besser als erwartet Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- MAN Gruppe: Abschluss 2002 etwas besser als erwartet Die MAN Gruppe hat im konjunkturell schwierigen Jahr 2002 etwas besser als erwartet abgeschlossen. Der Auftragseingang betrug wie im Vorjahr 15,7 Mrd EUR, der Umsatz lag mit 16,0 Mrd EUR um 2% unter 2001. Das Ergebnis vor Steuern/EBT erreichte 219 Mio EUR, was einen leichten Anstieg über den Vorjahreswert von 213 Mio EUR darstellt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern/EBIT ging auf 391 Mio EUR (416 Mio EUR) zurück. Die Ergebnisbelastungen aus dem Markteinbruch für Druckmaschinen, Verlusten im Bus-Bereich und den Sonderbelastungen bei der MAN Technologie wurden überkompensiert durch operative Ertragsverbesserungen im Lkw-Geschäft, den Entfall hoher Sonderaufwendungen aus ERF und einen verringerten Zinsaufwand. Bei den Industriellen Dienstleistungen und den Dieselmotoren lagen die Ergebnisse weiterhin auf hohem Niveau. Die übrigen Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus und die Financial Services konnten ihre Ergebnisse verbessern. Infolge eines höheren Steueraufwands verminderte sich der Konzernjahresüberschuss leicht auf 147 Mio EUR (151 Mio EUR). Da auch die Fremdanteile am Ergebnis anstiegen, ging das Ergebnis je Aktie auf 0,92 EUR (1,01 EUR) zurück. Der Vorstand wird dem Aufsichtsrat die Ausschüttung einer unveränderten Dividende von 0,60 EUR je Aktie vorschlagen. Im gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen Umfeld erwarten wir für 2003 keine durchgreifende konjunkturelle Erholung und für die MAN Gruppe keine wesentlichen Steigerungen des Geschäftsvolumens. Beim Ergebnis gehen wir aufgrund des erwarteten deutlichen Gewinnbeitrags der Nutzfahrzeuge und des Entfalls der Sonderbelastungen insbesondere bei MAN Technologie für die MAN Gruppe von einer nachhaltigen Verbesserung aus, deren Ausmaß maßgeblich von der weiteren Konjunkturentwicklung abhängt. MAN Aktiengesellschaft Der Vorstand Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.03.2003 -------------------------------------------------- WKN: 593700; ISIN: DE0005937007; Index: DAX-30 Notiert: Amtlicher Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg und München; Geregelter Markt in Bremen, Hannover und Stuttgart; EUREX; Zürich



06.03.2003 - 08:05
Quelle: dpa-AFX



Gruß Pichel

 

06.03.03 08:26

25951 Postings, 7033 Tage PichelIntel Midquarter update (heute nachbörslich)

erw. wird Umsatzzielanhebung auf 6,7 - 7 Mrd $ (6,5-7) wegen Kostensenkungen!!

Gruß Pichel

 

06.03.03 08:42

3243 Postings, 7396 Tage flamingoeWirtschaftsdaten US 06.03.2003

(Godemode.de)

Anträge auf Arbeitslosigkeit, Vorwoche, 14.30 Uhr, zuletzt:417.000, Prognose:405.000

Chain Store Umsatz, Februar, zuletzt: 1,8%

Produktivität und Kosten, 4Q/2002, 14.30 Uhr, zuletzt:-0,2%, Prognose:0,5%

Industrieaufträge, Januar, 16.00 Uhr, zuletzt:0,4%, Prognose:1,5%

Quartalszahlen US

DSL.net
-0,17

ICN Pharma
0,10

National Semiconductor
-0,03
 

06.03.03 08:48

10123 Postings, 6482 Tage big lebowskyPichel,

Intel will Umsatzziel steigern durch Kostensenkungen?!Wahrscheinlich so zu verstehen,dass die gesparten(reduzierten)Kosten dem Umsatz zugerechnet werden.Gute Variant kreativer Buchführung. gg B.L.  

06.03.03 08:50

25951 Postings, 7033 Tage PichelAllianz und Siemens hohe Put/Call Ratio!!

Gruß Pichel

 

06.03.03 09:00

13451 Postings, 7310 Tage daxbunnywird ja immer besser Pichel o. T.

06.03.03 09:13

95440 Postings, 7206 Tage Happy EndDanke Pichel! o. T.

06.03.03 10:17

25951 Postings, 7033 Tage Pichelstimmt big L

Blöd geschrieben von mir. Soll heißen:
Frankfurt (awp 36/vwd) - Eine zunehmend abwartende Haltung nehmen Anleger laut Händlern bei Technologiewerten ein. Die Werte geben überwiegend geringfügig nach. Händler meinen, im Blickpunkt stehe bereits das Midquarter-Update von Intel am Donnerstagabend. Die Stimmung für Technologiewerte insgesamt könnte sich verbessern, wenn Branchen-Vorreiter Intel den Weg von den Cost-Cutting-Effekten beim Gewinn zur positiven Auftrags- und Umsatz-Entwicklung schaffe.

Gruß Pichel

 

   Antwort einfügen - nach oben