+++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 30.11.06+

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.11.06 08:38
eröffnet am: 30.11.06 08:38 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 30.11.06 08:38 von: eposter Leser gesamt: 531
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

30.11.06 08:38

996 Postings, 6654 Tage eposter +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 30.11.06+

Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ MITTWOCH 29. NOVEMBER 2006+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****
*** bis 4.666 EURO nur 7.- EURO alles incl.***

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Die erwartete Erholung setzte gestern deutlich ein und der Dow Jones endete quasi auf Tageshöchstkurs, was im allgemeinen immer ein gute Zeichen ist. Will heißen, der Dax eröffnet heute mit einem Plus, wenn gleich auch dieses nicht sonderlich riesig ausfallen wird. Es kann sogar zu Verkaufsreaktionen kommen, da der Dollar mehr und mehr den Börsianer mehr psychologisch als real auf die Nerven geht. Ca. 60 Prozent der Exporte aus Deutschland gehen in den EUR-Raum, somit hält sich die Wirkung des Dollarverfalls mehr in Grenzen, wie manch einfachgestrickter Vermelder von Expertenweißheiten in Umlauf setzt. Das Öl ist inzwischen deutlich im Bereich über 60 USD gesprungen. Die Frage steht nun, wie weit in Richtung 65 USD darf es weiter steigen, bevor die Aktienmärkte reagieren. Die US-Wirtschaft wächst deutlich stärker als erwartet, so die gestrigen Konjunkturdaten aus dem "Land der unbegrenzten Freiheit". Ein Schelm der da denkt, dass die Freiheit soweit geht, das Konjunkturaussichten auch mal schnell nach deutlichen Kursverlusten pragmatisch angepasst werden. __________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen D O N N E R S T A G , 30. November 2006
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für D O N N E R S T A G , 30. November 2006

- Vorstand Eichler verlängert Vertrag bei ThyssenKrupp um fünf Jahre, HB, S. 13
- Wichtige Mitarbeiter verlassen Schering - massenhafte Abwanderung, HB, S. 16
- Dem Handewerk fehlen laut ZDH-Umfrage schon zu Beginn des Aufschwungs
Fachleute, HB, S. 6
- Wegen eines "internen Abstimmungsfehlers" hat Leica Halbjahreszahlen
revidiert, HB, S. 16
- TNT fordert faire Spielregeln und kritisiert Umsatzsteuerbefreiung der
Deutschen Post im Briefgeschäft, HB, S. 21
- Lebensversicherer knausern: Zinsen auf Sparerbeiträge werden 2007 kaum
angehoben, HB, S. 25
- US-Börsenaufsichtsbehörden SEC und CFTC denken über Zusammenarbeit nach; FT,
S. 18
- Aktionäre des chinesischen Telekomkonzerns PCCW uneineig über Verkauf ihrer
Anteile; FT, S. 20
- Bayer-Tochter BIS plant mit Gewinn ab 2009, FTD, S. 8
- Web.de startet eigenen Internet-Musikshop, FTD, S. 4
- AWD bündelt Verhandlungen mit Anbietern - Einkaufsgemeinschaft soll Marktmacht
stärken, FTD, S. 19
- Hamburg rückt vom Börsengang des Terminalbetreibers HHLA ab und bevorzugt
Verkauf, FTD, S. 6
- Strabag bezahlt für Preisabsprachen, FTD, S. 7
- Tom Bäumer, Chef der Württembergischen Versicherung geht, FTD, S. 2
- Sparkassen geben Deka zentrale Rolle, Finanzgruppe berät über Gebot für
Landesbank Berlin, FTD, S. 17
- Privatbank Hauck & Aufhäuser reduziert Anteil an Universal-Investment;BöZ,S.1u.3
- Gerling verkauft hunderte Millionen Euro schweres Immobilienpaket; BöZ, S. 2
- Wirtschaftsstaatssekretär Wuermeling: Stromnetze vor Finanzspekulanten
schützen; BöZ, S. 6
- Porsche erhöht Stimmrechtsanteil an VW auf 27,40 Prozent;BöZ,Finanzanzeige,S.21
- Electra QMC Europe Development Capital Fund erhöht Stimmrechtsanteil an
Grammer auf 10,001 Prozent; BöZ, Finanzanzeige, S. 19
- Rene Obermann baut Telekom-Vorstand um, erweitert Vorstand um ein Ressort und
setzt dabei auf T-Mobile-Manager , SZ, S. 19
- Zahlreiche Riester-Sparer verzichten auf Zuschüsse, SZ, S. 28
- SAP-Chef Kagermann erwartet vom IT-Gipfeltreffen konkrete Maßnahmen von der
Kanzlerin. FAZ, S. 18
- Angst um Stellen von Siemens Com, FAZ, S. 19
- Sony plant Auslieferungssteigerung um 60-70 Prozent bei LCD-Fernsehern von
diesem Geschäftsjahr an bis März 2008, Nihon Keizai Shimbun
- Citigroup vor dem Kauf von der taiwanesischen Bank of of Overseas Chinese für
14,2 Mrd taiwanesische Dollar, Commercial Times
- Die Deutsche Telekom erwägt, eine Datenmaut für ihre Hochgeschwindigkeitsnetz
einzuführen, "Die Welt", S. 11 und S.15
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für D O N N E R S T A G , 30. November 2006

- Nestlé und Modelo-Gruppe kooperieren im Wassergeschäft in Mexiko
- Roche-Tochter stellt ergänzenden Zulassungsantrag für Herceptin in Japan
- Deutschland: Einzelhandelsumsatz im Oktober gesunken
- Presse: Arbeitslosenzahl sinkt in Deutschland im November unter vier Millionen
- US-Ölpreis leicht gefallen - Reaktion auf deutliche Vortagesgewinne
--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für D O N N E R S T A G , 30. November 2006

* MERRILL LYNCH SETZT SAP AUF EUROPE 1 LIST
* CITIGROUP STARTET MERCK KGAA MIT BUY - ZIEL 95 EUR
* DRESDNER KLEINWORT STARTET WACKER CHEMIE MIT BUY - ZIEL 118 EUR
* DRESDNER KLEINWORT BESTÄTIGT FRAPORT MIT BUY - ZIEL 75 EUR
* JP MORGAN HEBT MAN-ZIEL AUF 88 (79) EUR - OVERWEIGHT
* JP MORGAN HEBT GEA-ZIEL AUF 19 (18) EUR - OVERWEIGHT
* MERRILL LYNCH SETZT NUMICO AUF EUROPE 1 LIST
* LEHMAN HEBT EMI AUF EQUAL-WEIGHT (UNDERWEIGHT) - ZIEL 320 PENCE
* HSBC HEBT SANOFI-AVENTIS AUF OVERWEIGHT (NEUTRAL) - ZIEL 78 EUR
* MORGAN STANLEY HEBT TELE2 AUF EQUAL-WEIGHT (UNDERWEIGHT)
* HSBC SENKT ROYAL DUTCH SHELL AUF UNDERWEIGHT (NEUTRAL) - ZIEL 1.870 PENCE
* CITIGROUP HEBT PRUDENTIAL AUF BUY (HOLD)
* HSBC STARTET NEXT MIT OVERWEIGHT - ZIEL 2005 PENCE
* CREDIT SUISSE SENKT NORTHERN ROCK AUF UNDERPERFORM (NEUTRAL)
__________________________________________________
AKTUELLE KURSÜBERSICHT D O N N E R S T A G , 30. November 2006- Kurse 7:15 MEZ

DAX          6.363,80 +1,31%
XDAX         6.367,35 +1,26%
EuroSTOXX 50 4.023,09 +1,21%
Stoxx50      3.629,67 +1,06%
DJIA        12.226,73 +0,74%
S&P 500      1.399,48 +0,92%
NASDAQ 100   1.792,77 +0,70%
Nikkei 225  16.274,33 +1,23%

Bund-Future     118,13  -0,26%
T-Note-Future   108,73
T-Bond-Future   113,69

Euro/USD  1,3170 +0,14%
USD/Yen   116,11 -0,27%
Euro/Yen  152,92 -0,13%

Rohöl Sorte WTI : 62,35 -0,13 USD
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN D O N N E R S T A G, 30. November 06

AUSTRALIEN
03:30 Einzelhandelsumsatz Okt.06

EUREX
19:00 Verfall EONIA-Futures

SCHWEIZ
07:45 Verbraucherpreise Nov.06

FRANKREICH
08:45 Arbeitsmarktdaten Okt.06
08:45 Verbrauchervertrauen Nov.06
08:45 Erzeugerpreise Okt.06

ITALIEN
09:30 Erzeugerpreise Okt.06
11:00 Verbraucherpreise Nov.06

EUROLAND
11:00 Inflation Eurozone Nov.06
11:00 Bruttoinlandsproduktindikator 4. u. 1. Quartal
11:00 Bruttoinlandsprodukt 3. Quartal
11:00 Verbraucherstimmung Nov.06
11:00 Geschaeftsklimaindex Eurozone Nov.06

USA
14:30 persoenl.Ausgaben Okt.06
14:30 persoenl.Einkommen Okt.06
14:30 Erstantraege Arbeitslosenhilfe
16:00 Einkaufsmanagerindex Chicago Nov.06
16:00 Help Wanted Index Okt.06
16:30 EIA Erdgasbericht
17:00 Ankuend. 3-u.6-monat. Bills
21:00 Agrarpreise Nov.06
22:30 Wochenausweis Geldmenge

ausgewählte Unternehmen des pazifisch-asiatischen Raumes
- D O N N E R S T A G, 30. November 06

europaeische Unternehmen ? D O N N E R S T A G, 30. November 06
ab 07:00 Bien-Zenker Quartalszahlen
ab 07:00 Anzag Jahreszahlen
ab 07:00 Indus Holding Quartalszahlen
ab 07:00 Landesbank Berlin Quartalszahlen
ab 07:00 Wapme Systems Quartalszahlen
ab 07:00 Uniqa Versicherungen Quartalszahlen
ab 08:00 Kingfisher Quartalszahlen
ab 09:00 Francotyp Postalia Erstnotiz
ab 09:00 Petroplus Erstnotiz Schweizer Boerse
ab 09:00 Delhaize Investorentreffen
ab 10:30 Creditreform Pressekonferenz zu Insolvenzen
ab 10:30 CinemaxX Hauptversammlung

US ? boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - D O N N E R S T A G, 30. November 06
Bien-Zenker AG BIE.F N/A ab 07:00 MEZ
Indus-Holding AG INH.F N/A ab 07:00 MEZ
Landesbank Berlin Holding AG BEB2.F N/A ab 07:00 MEZ
Uniqa Versicherungen AG UQA.VI N/A ab 07:00 MEZ
Wapme Systems AG WPM.F N/A ab 07:00 MEZ
National Bank of Greece SA NBG N/A ab 07:30 MEZ
Expro International Group PLC EXR.L N/A vorboerslich ab 08:00 MEZ
Koninklijke Bam Groep NV BAMNB.AS N/A vorboerslich ab 08:00 MEZ
Smithfield Foods SFD 0.46 vorboerslich ab 08:00 MEZ
sportingbet Plc SBT.L N/A vorboerslich ab 08:00 MEZ
The Descartes Systems Group DSGX 0.01 vorboerslich ab 08:00 MEZ

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - D O N N E R S T A G, 30. November 06
Alloy ALOY N/A nachboerslich ab 22:00 MEZ
Axcan Pharma Inc AXCA 0.19 nachboerslich ab 22:00 MEZ
Finisar FNSR 0.03 nachboerslich ab 22:00 MEZ
H&R Block, Inc. HRB -0.30 nachboerslich ab 22:00 MEZ
Isle of Capri Casinos ISLE 0.03 nachboerslich ab 22:00 MEZ
McDATA Corporation MCDTA 0.01 nachboerslich ab 22:00 MEZ
Omnivision Technologies OVTI 0.30 nachboerslich ab 22:00 MEZ
Semtech SMTC 0.17 nachboerslich ab 22:00 MEZ
The Cheesecake Factory CAKE 0.24 nachboerslich ab 22:00 MEZ
Trigano TRI.PA N/A nachboerslich ab 22:00 MEZ
Tundra Semiconductor Corp TUN.TO 0.09 nachboerslich ab 22:00 MEZ
Unica Corporation UNCA 0.08 nachboerslich ab 22:00 MEZ

OHNE ZEITANGABEN - D O N N E R S T A G, 30. November 06
Andrea Noris Zahn ANZ.F N/A ohne Zeitangaben
Catalyst Semiconductor CATS -0.01 ohne Zeitangaben
Conn's, Inc. CONN 0.32 ohne Zeitangaben
Findel PLC FDL.L N/A ohne Zeitangaben
FKI PLC FKI.L N/A ohne Zeitangaben
H.J. Heinz Company HNZ 0.60 ohne Zeitangaben
Holidaybreak plc HBR.L N/A ohne Zeitangaben
IB GROUP IBG.PA N/A ohne Zeitangaben
IT WAY ITW.MI N/A ohne Zeitangaben
Kardan NV KARD.AS N/A ohne Zeitangaben
Kellwood Company KWD 0.64 ohne Zeitangaben
MOSAID Technologies MSD.TO 0.45 ohne Zeitangaben
National Bank of Canada NA.TO 1.26 ohne Zeitangaben
Netonnet AB NON.ST N/A ohne Zeitangaben
NKT Holding A/S NKT.CO N/A ohne Zeitangaben
Pennon Group plc PNN.L N/A ohne Zeitangaben
Quintain Estates & Development plc QED.L N/A ohne Zeitangaben
Royal Bank Of Canada RY 0.82 ohne Zeitangaben
Sinvest ASA SIN.OL N/A ohne Zeitangaben
Unify Corporation UNFY.OB N/A ohne Zeitangaben
Vimpel Communications VIP 1.14 ohne Zeitangaben
__________________________________________________
VORSCHAU AUF: F R E I T A G, 01. Dezember 06

JAPAN
00:30 Arbeitsmarktdaten Okt.06
00:30 Verbraucherpreise Okt.06
00:30 Verbraucherpreise Tokio Nov.06

ITALIEN
09:30 Arbeitsmarktindikatoren Grossfirmen Sep.06
09:45 Einkaufsmanagerindex Nov.06

FRANKREICH
09:50 Einkaufsmanagerindex Nov.06

DEUTSCHLAND
09:55 Einkaufsmanagerindex Nov.06

EUROLAND
10:00 Einkaufsmanagerindex Eurozone Nov.06
11:00 Arbeitslosigkeit Okt.06

GROSSBRITANNIEN
10:30 Einkaufsmanagerindex Nov.06


USA
15:00 Los Angeles Motor Show
16:00 ISM Index Nov.06
16:00 Bauausgaben Okt.06
18:00 Autoverkaeufe Nov.06

CANADA
14:30 Arbeitsmarktdaten Nov.06

europaeische Unternehmen ? F R E I T A G, 01. Dezember 06
ab 07:00 ThyssenKrupp Bilanzergebnis
ab 07:00 Ahold Quartalszahlen
ab 09:00 SKW Stahl Erstnotiz Prime Standard
ab 10:00 ThyssenKrupp Bilanzpressekonferenz
ab 24:00 Gas Plus Ende der Zeichnungsfrist

US ? boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - F R E I T A G, 01. Dezember 06
ThyssenKrupp AG TKA.F N/A ab 07:00 MEZ
Koninklijke Ahold NV AHO N/A vorboerslich ab 08:00 MEZ
Warner Music Group WMG 0.00 vorboerslich ab 08:00 MEZ

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - F R E I T A G, 01. Dezember 06
keine Termine bekannt

OHNE ZEITANGABEN - F R E I T A G, 01. Dezember 06
Sekisui House, Ltd. SKHSY.PK N/A ohne Zeitangaben
Wolverhampton & Dudley Breweries plc WOLV.L N/A ohne Zeitangaben
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 30.11.2006(Quelle:dpa-AFX bis 30.11.2006/06:00 MESZ)

CREDIT SUISSE GROUP (Kürzel: CSX / CSGN  WKN: 876800 )
LONDON (dpa-AFX/AWP) - Morgan Stanley hat UBS-Aktien in einer Branchenstudie
zu den Aussichten 2007 für die europäischen Banken von "Overweight" auf
"Equalweight" abgestuft. Die Papiere der Credit Suisse Group (CS) hoben die
Experten am Mittwoch von "Equalweight" auf "Overweight". Die CS-Aktien gehören
dem Top pick-Portfolio an.

FRAPORT AG (Kürzel: FRA  WKN: 577330 )
FRANKFURT  - Die Analysten von equinet haben Fraport-Aktien  weiter
abgestuft und die Einschätzung von "Hold" auf "Reduce" gesenkt. In einer ersten
Reaktion am Morgen auf die Ausgleichszahlung von 650 Millionen Euro für eine
Einigung um den Flughafenausbau hatten die Experten die Empfehlung bereits von
"Buy" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel wurde nun von 67 auf 50 Euro reduziert.
Auch die Gewinnschätzungen für 2008 wurden nach unten angepasst.

FRAPORT AG (Kürzel: FRA  WKN: 577330 )
FRANKFURT  - Die Analysten von Sal. Oppenheim haben die Einschätzung für
Fraport  von "Neutral" auf "Reduce" gesenkt und den fairen Wert von
derzeit 51,50 Euro unter Beobachung gestellt. Die Einigung mit Ticona ändere
nichts an dem Zeitplan für den Flughafenausbau, hieß es in einer Studie vom
Mittwoch. Es werde bis 2010 dauern, bis die neue Landebahn ein Passagierwachstum
auf dem Flughafen ermögliche.

FRAPORT AG (Kürzel: FRA  WKN: 577330 )
MAINZ  - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Fraport-Aktie
mit "Marketperformer" bestätigt. "Durch die Absichtserklärung mit
Ticona hat Fraport eine der größten Hürden gegen den Bau der Nordwest-Landebahn
genommen. Für Fraport ist der Ausbau des Frankfurter Flughafens unerlässlich",
schrieb Analyst Per-Ola Hellgren in einer Studie vom Mittwoch. Aus fundamentaler
Sicht werde allerdings die Zahlung von 650 Millionen Euro über fünf Jahre den
fairen Wert der Aktie drücken.

JULIUS BAER HLDGS AG (Kürzel: BAER WKN:  A0EADQ )
ZÜRICH (dpa-AFX) - Morgan Stanley hat ihr Kursziel für Aktien der Julius Bär
Holding   von 140 auf 153 Franken erhöht. Nach Ansicht der
Analysten spiele die Bank die attraktive Karte Wealth Management aus und sollte
von einem starken Marktniveau profitieren, hieß es in einer Branchenstudie vom
Mittwoch. Die Empfehlung bleibt "Overweight".

PATRIZIA IMMOBILIEN AG (Kürzel: P1Z WKN: PAT1AG )
FRANKFURT  - Sal. Oppenheim hat Aktien von Patrizia Immobilien  mit
"Buy" und einem Fairen Wert von 28,00 Euro bestätigt. Mit einem KGV von 13,1 für
2007 sei das Papier angesichts seiner starken Marktposition nicht ambitioniert
bewertet, schreibt Anakyst Kai Malte Klose in einer am Mittwoch veröffentlichten
Studie. Mit dem heute bekannt gegebenen Kauf eines Immobilienportfolios sinke
zudem das Prognoserisiko.

UBS AG (Kürzel: UBS Kürzel: 914830 )
ZÜRICH (dpa-AFX) - Morgan Stanley hat Aktien der UBS von "Overweight" auf
"Equalweight" abgestuft. Die Analysten verwiesen in einer Branchenstudie vom
Mittwoch auf die enttäuschende Entwicklung des Investmentbanking. Das Ziel fiel
von 81 auf 86 Schweizer Franken.

UTI WORLDWIDE INC. ( Kürzel: UTIW WKN: 590315 )
NEW YORK  - Bear Stearns hat die Einstufung "Outperform" für die Papiere von
UTI Worldwide   bekräftigt. Das Kursziel betrage 38
US-Dollar, hieß es in einer am Mittwoch in New York veröffentlichten Analyse.
Der Logistiker werde Anfang Dezember einen soliden Quartalsbericht vorlegen.

VOLKSWAGEN AG (Kürzel: VOW  WKN: 766400 )
LONDON  - Dresdner Kleinwort hat die Aktie von Volkswagen (VW)
nach Aktualisierung der Schätzungen von "Reduce" auf "Hold" und das Kursziel von
49 auf 79 Euro angehoben. Die Anhebung der Schätzungen sei zurückzuführen auf
den Anteil an MAN  in Höhe von 20 Prozent, auf einen geringeren
Steuersatz und eine deutlich verbesserte Liquiditätslage von Volkswagen,
schreibt Analyst Jens Schattner in einer Studie vom Dienstag. Es sei
unwahrscheinlich, dass Porsche keine weiteren Schritte in Bezug auf Volkswagen
unternehmen werde. Klarheit im Zusammenhang mit dem VW-Gesetz und eine mögliche
Übernahme der Mehrheit an Volkswagen durch Porsche könnten für einen Anstieg des
Aktienkurses von Volkswagen sorgen.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

Agora Trading System Ltd.
Internet:   www.agora-direct.de
E-Mail:     info@agora-direct.de


 

   Antwort einfügen - nach oben