+++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 04.07.06+

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.07.06 08:48
eröffnet am: 04.07.06 08:48 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 04.07.06 08:48 von: eposter Leser gesamt: 1483
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.07.06 08:48

996 Postings, 6653 Tage eposter +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 04.07.06+

Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++DIENSTAG, 04.JULI 06+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****
*** bis 4.666 EURO nur 7.- EURO alles incl.***

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Der Tag heute ohne USA (Nationalfeiertag) und praktische keine besonderen Daten aus der europäischen Konjunkturküche, gute Vorgaben aus dem verkürzten gestrigen US-Handel und den asiatischen Märkten von heute. Dies wird den Dax und andere europäische Indices in den grünen Bereich befördern, wobei die Umsätze dünn bleiben, auch wegen des Sommers und nicht zuletzt auch wegen des am Abend dann spannenden Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft im Dortmunder Westfalenstadion.
Die einzige peinliche und bodenloseste Frechheit heißt: Bundesregierung! Was allein auf den gestrigen Pressekonferenzen von den politischen Beutelschneidern von sich gegeben wurde, grenzt nicht, sondern ist eine totale intellektuelle Beleidigung. Aber was will der deutsche Michel auch erwarten, wenn er das Erbe von Adenauer und Brand gedankenlos in die Verantwortung einer ehemaligen FDJ-SED Politpropagandistin Namens Angela Merkel und deren Büttel Müntefering und Steinbrück legt.
__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen D I E N S T A G ,04.JULI 06
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für D I E N S T A G ,04.JULI 06

- EU-Experten werben für Hedge-Fonds-Papier wird am Dienst. vorgestellt,FTD,S.17
- Pirelli sucht nach Absage des Börsengangs nach anderen
Finanzierungsmöglichkeiten, FTD, S. 8
- Verdi droht Allianz mit mehr Protesten, FTD, S. 17
- Millicom lehnt Angebot von China Mobile ab, FT, S. 15
- Permira will sich an Großen der Branche messen lassen, FT, S. 21
- Steinbrück: Finanzierung der Gesundheitszuschüsse noch offen, HB, S. 4
- Fußball-WM beflügelt Radio-Geschäft, HB, S. 14
- Delticom rüstet sich für die Börse, HB, S. 16
- Finanzplatz Paris geht auf Deutsche Börse zu, HB, S. 22
- Gasprom-Vizechef Medwedew kritisiert EU als teilweise "verantwortungslos", SZ,
S. 19
- BlueBay Asset Management steigert Anteil an Borussia Dortmund auf 17,09
Prozent, Börsen-Zeitung, S. 10
- Barclays senkt Anteil an Continental auf 4,5 Prozent, Börsen-Zeitung, S. 24
- Gespräche mit Fusionsgegnern von mobilcom/freenet geplatzt; Die Welt, S. 12
- Rosneft will ausländische Konzerne als strategische Investoren bei Börsengang
gewinnen; Die Welt, S. 17
- Dell gewinnt in Deutschland Marktanteile; FAZ, S. 14
- Commerzbank prüft Verkauf der britischen Fondsgesellschaft Jupiter; FAZ, S. 16
- Hermes verschärft den Wettbewerb mit der Deutschen Post - Umsatz von mehr als
1 Milliarde Euro in 2006 angepeilt; FAZ. S. 17
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für D I E N S T A G ,04.JULI 06

- Mittal: 0,54 Prozent der Aarcelor-Aktionäre stimmen Übernahme zu
- Barclays senkt Anteil an Continental auf 4,5 Prozent
- Bauer fließen durch Börsengang 47 Millionen Euro zu
- Deutsche Autohersteller legen im US-Geschäft zu
- ThyssenKrupp will eigene Aktien zurückkaufen
- Renault zu Diskussion mit GM bereit - Gewerkschaft dagegen
- Devisen: Eurokurs bleibt über Marke von 1,28 US-Dollar
--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für D I E N S T A G ,04.JULI 06

# HÄNDLER: UBS HEBT MERCK KGAA AUF BUY (NEUTRAL)
# MERRILL LYNCH SENKT FIAT AUF SELL (NEUTRAL)
# CREDIT SUISSE HEBT SWISS RE AUF OUTPERFORM (NEUTRAL) - ZIEL 99 CHF
# UBS HEBT ADECCO AUF BUY 2 (NEUTRAL 2) - KURSZIEL: 87 (90) CHF
# DEUTSCHE BANK HEBT VODAFONE AUF BUY (HOLD)
__________________________________________________
AKTUELLE KURSÜBERSICHT D I E N S T A G ,04.JULI 06 - Kurse 7:15  MEZ

DAX          5.712,69 +0,52%
XDAX         5.723,06 +0,70%
EuroSTOXX 50 3.662,92 +0,38%
Stoxx50      3.396,78 +0,53%
DJIA        11.228,02 +0,70%
S&P 500      1.280,19 +0,79%
NASDAQ 100   1.586,25 +0,70%
Nikkei 225  15.656,67 +0,55%

Bund-Future     115,24  -0,16%
T-Note-Future   104,75  -0,09%
T-Bond-Future   106,44  -0,06%

Euro/USD  1,2808 +0,11%
USD/Yen   114,61 -0,13%
Euro/Yen  146,79 -0,03%

Rohöl Sorte WTI : 73,50 +-0,00 USD (keine Handel - Feiertag)
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für D I E N S T A G ,04.JULI 06

DEUTSCHLAND
08:00 Außenhandel nach Ländern 1. Quartal 06
08:00 Lohnentwicklung 1. Quartal 06

EUROLAND
11:00 Arbeitslosenzahlen Mai.06
11:00 Erzeugerpreise Industrie Mai.06

FRANKREICH
08:00 Lohnentwicklung 1. Quartal 06

USA
Feiertag "Independence Day" Boerse geschlossen

europaeische Unternehmen ? D I E N S T A G ,04.JULI 06
ab 09:00 Bauer Erstnotiz Prime Standard
ab 10:00 D. Logistics Hauptversammlung
ab 10:00 AT&S Hauptversammlung
ab 10:30 Druckindustrie Pressekonferenz zur wirtschaftlichen Lage
ab 11:00 HMV Group Jahreszahlen
ab 11:00 DIW Pressekonferenz zu Tendenzen der Wirtschaftsentwicklung 2006/2007

US ? boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - D I E N S T A G ,04.JULI 06
Alphameric plc ALM.L N/A vorbörslich ab 07:00 MESZ
Northgate plc NTG.L N/A vorbörslich ab 07:00 MESZ

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - D I E N S T A G ,04.JULI 06
keine Termine bekannt

OHNE ZEITANGABEN - D I E N S T A G ,04.JULI 06
FLOREANE MEDICAL IMPLANTS SA FLM.PA N/A ohne Zeitangabe
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 04.07.2006(Quelle:dpa-AFX bis 04.07.2006/08:00 MESZ)

AIR BERLIN PLC ( Kürzel: AB1 WKN: AB1000 )
FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat die Beobachtung für Air Berlin
mit "Buy" aufgenommen. Das Kursziel für den Titel der Fluggesellschaft liege bei
13,50 Euro, hieß es in der Studie vom Montag. Gründe für die positive
Einschätzung seien unter anderem die jüngsten Kostensenkungen und das starke
Management. Für 2006 dürfte Air Berlin einen Überschuss von 55 Millionen Euro
ausweisen.

ALTANA AG (Kürzel: ALT WKN: 760080 )
FRANKFURT  - Die UBS hat das Kursziel für die ALTANA-Aktie  von 54
auf 50 Euro gesenkt. Hintergrund sei eine Neubewertung der Sparten Pharma und
Chemie, hieß es in der Studie vom Montag. Die Analysten bestätigten den Titel
auf "Neutral 2".

ALTANA AG (Kürzel: ALT WKN: 760080 )
MAINZ  - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat das Kursziel für ALTANA
nach der Bekanntgabe der Preissenkung für Pantoprazol von 45 auf 40
Euro gesenkt. "Wir gehen nicht davon aus, dass die Preissenkung durch
Mengeneffekte kompensiert werden kann", schrieb Analyst Alexander Groschke in
einer Studie vom Montag. Der Magensäureblocker werde immer noch deutlich teurer
sein als generisches Omeprazol. Daher werde die neue Bonus-Malus-Regelung für
die Ärzte über den Preiseffekt hinaus auch noch zu einem negativen Mengeneffekt
führen. Die Einschätzung bleibe "Underperformer".

CELGENE CORP (Kürzel: CELG WKN: 881244 )
NEW YORK  - Piper Jaffray hat Aktien von Celgene  mit "Outperform"
bestätigt. Das Biotechnologieunternehmen habe wie erwartet die Zulassung für
sein Medikament "Revlimid" zur Anwendung gegen die Krebsart Multiple Myolemie
erhalten, heißt es in einer Studie vom Montag. Der Preis, zu dem Celgene das
Präparat verkaufen wolle, liege unter den Prognosen der Analysten, aber deutlich
über der allgemeinen Markterwartung.

EADS AG (Kürzel: EAD WKN: 938914 )
FRANKFURT  - Sal.Oppenheim hat die Einschätzung für EADS
nach Bekanntgabe des Führungswechsels mit "Neutral" bestätigt. Das
Unternehmen habe zwar gezeigt, dass es eine solche Krise eigenständig und direkt
lösen kann, hieß es in einer Studie vom Montag. Allerdings habe EADS die Chance
für einen fundamentalen Umbau der Organisationsstruktur nicht genutzt. Der Faire
Wert liege unverändert bei 29,60 Euro.

EADS AG (Kürzel: EAD WKN: 938914 )
MAINZ  - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Einschätzung für EADS
mit "Outperformer" und einem Kursziel von 28 Euro
bestätigt. Die Lösung der Managementkrise durch den Rücktritt von Noel Forgeard
sowie Airbus-Chef Humbert werde im Hinblick auf die wichtige Luftfahrtmesse in
Farnborough positiv gesehen, so die Analysten in einer Studie vom Montag. Auch
die Bewertung des Airbus-Anteils von BAE Systems   zu 2,75
Milliarden Euro sei positiv.

EADS AG (Kürzel: EAD WKN: 938914 )
MÜNCHEN  - Die Analysten der HypoVereinsbank (HVB) haben die Einschätzung
für EADS   mit "Outperform" und einem Kursziel von 31 Euro
bestätigt. Die Nachrichten vom Wochenende seien positiv, hieß es in einer Studie
vom Montag. Wie erwartet habe es einen Führungswechsel gegeben. Zudem habe EADS
einen Auftrag der US-Armee in Höhe von bis zu drei Milliarden Dollar erhalten.
Weitere Aufträge seien nun denkbar, so die Experten weiter. Auch der Kauf des
20prozentigen Airbus-Anteils von BAE Systems   werde durch die
Bewertung in Höhe von 2,75 Milliarden Euro nicht so teuer wie zunächst gedacht.

FRAPORT AG (Kürzel: FRA  WKN: 577330 )
DÜSSELDORF  - Die WestLB hat die Einschätzung für Fraport  von
"Hold" auf "Add" angehoben. Das Kursziel werde von 60 auf 63 Euro erhöht, so die
Analysten in einer Studie vom Montag. Die starken Ergebnisse des ersten Quartals
deuteten darauf hin, dass der Flughafenbetreiber die Herausforderungen besser
meistere als bislang angenommen. Für den Rest des Jahres werde mit einer
stetigen Verbesserung der Gewinnlage gerechnet.

MEDIGENE AG (Kürzel: MDG  WKN: 502090 )
LONDON  - Goldman Sachs hat das Kursziel für MediGene  von 6,39 auf
5,22 Euro gesenkt. Das Papier bleibe auf der "Sell list", hieß es in einer
Studie vom Montag. Zur Begründung verwiesen die Analysten auf die am Freitag
bekannt gegebene verzögerte Markteinführung der Genitalwarzen-Salbe Polyphenon E
in den USA. Das Risikoprofil von MediGene habe sich damit deutlich
verschlechtert.

PREMIERE AG (Kürzel: PRE  WKN: PREM11 )
LONDON  - Exane BNP Paribas hat die Einschätzung für Premiere  von
"Neutral" auf "Outperform" angehoben. Das Kursziel werde zwar von 12 auf 9 Euro
reduziert, biete allerdings im Vergleich zum aktuellen Kursniveau immer noch ein
Aufwärtspotenzial von 19 Prozent, so die Analysten in einem Kommentar vom
Montag. Trotz der jüngsten Rückschläge für den Bezahlsender biete das
verbleibende Geschäft weiteres Potenzial.

Q-CELLS AG ( Kürzel: QCE WKN: 555866 )
LONDON  - Die Deutsche Bank hat die Beobachtung für Q-Cells  mit
"Buy" aufgenommen. Das Kursziel für den Titel des Solarzellen-Herstellers liege
bei 75,00 Euro, hieß es in der Studie vom Montag. Das Unternehmen habe rund 90
Prozent der Produktionsschätzungen für 2005 bis 2008 gesichert. Anhaltende
Kostensenkungen und Produktionseffizienz dürften eine hohe EBIT-Marge und ein
Wachstum des Gewinnes je Aktie (EPS) von 40 Prozent erlauben.

RENAULT SA ( Kürzel: RNO WKN: 893113 )
MÜNCHEN  - Die HVB hat Aktien von Renault angesichts
der Gespräche um eine mögliche Erweiterung der Renault-Nissan-Allianz um General
Motors (GM)   mit "Underperform" bestätigt. Eine Erweiterung
der Allianz berge viele Risiken, hieß es in einer Analyse vom Montag. Das
Kursziel bleibt 62 Euro.

RWE AG (Kürzel: RWE  WKN: 703712  )
LONDON  - Die Credit Suisse hat RWE  mit "Outperform" und einem
Kursziel von 91 Euro bestätigt. Zur Begründung verwiesen die Analysten in einem
Kommentar vom Montag auf einen Pressebericht der Zeitung "The Business".
Demzufolge gebe es verstärktes Interesse an der RWE-Tochter Thames Water. Als
Interessenten würden ein Konsortium aus Macquarie, Prudential
und der Government of Singapore Investment Corporation (GIC) genannt.
Die UBS   versuche ebenfalls ein Konsortium zu bilden, um für
Thames Water zu bieten. Auch Terra Firma sei interessiert.

WACKER CHEMIE AG ( Kürzel: WCH / WKCMF WKN: WCH888 )
FRANKFURT  - Die Commerzbank hat das Kursziel für Wacker Chemie
von 83 auf 91 Euro angehoben. Das Chemieunternehmen plane eine Anhebung der
jährlichen Produktionskapazität von Polysilikonen um 4.500 Tonnen, hieß es in
einer Studie vom Montag. Daher würden die Gewinnschätzungen für 2008 und 2009 um
fünf und zwölf Prozent nach oben angepasst. Die Einschätzung "Hold" wurde
bestätigt. Das Sentiment für die Aktie sollte sich zwar verbessern, ob der Markt
derzeit allerdings das langfristige Potenzial berücksichtige, sei unklar.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

Agora Trading System Ltd.
Internet:   www.agora-direct.de
E-Mail:     info@agora-direct.de
 

   Antwort einfügen - nach oben