Mindestens 29 Tote

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.10.01 21:59
eröffnet am: 01.10.01 21:59 von: ottifant Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 01.10.01 21:59 von: ottifant Leser gesamt: 316
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

01.10.01 21:59

21368 Postings, 6980 Tage ottifantMindestens 29 Tote

Mindestens 29 Tote bei Anschlag auf kaschmirisches Parlament

SRINAGAR (dpa-AFX) - Bei einem Selbstmordanschlag vor dem Parlamentsgebäude in Srinagar im indisch verwalteten Teil Kaschmirs sind mindestens 29 Menschen getötet und mehr als 40 verletzt worden. Zahlreichen Gebäude im Umkreis wurden bei dem Attentag am Montag beschädigt. Eine Gruppe von Moslemextremisten mit Sitz in Pakistan bekannte sich zu der Tat. Seit 1989 führen moslemische Rebellen im indisch verwalteten Teil Kaschmirs einen Unabhängigkeitskrieg, bei dem bereits mehr als 35.000 Menschen starben. Ein pakistanischer Attentäter sei mit einem Wagen voller Sprengstoff vor das Parlament gefahren, andere Mitglieder der Gruppe Jaish-e-Mohammed seien in das Gebäude eingedrungen, hieß es in einer Erklärung an eine örtliche Nachrichtenagentur. Amtlichen indischen Angaben zufolge explodierte die Bombe, nachdem der Chefminister des Bundestaates Jammu und Kaschmir, Farooq Abdullah, und einige seiner Kabinettsmitglieder das Gebäude verlassen hatten. Die Polizei habe den Parlamentspräsidenten und einige Abgeordnete, die noch in dem Gebäude gewesen seien, sicher herausgebracht. AKT DES INTERNATIONALEN TERRORISMUS Die indische Regierung sprach von einem "Angriff gegen die Menschlichkeit". Die internationale Gemeinschaft müsse das Attentat verurteilen, das ein Akt des "internationalen Terrorismus" gegen ein demokratisch gewähltes Parlament sei. Die Gruppe Jaish-e-Mohammed hatte auch mit Anschlägen auf indischen Flughäfen gedroht. Dort herrscht seit Sonntag erhöhte Alarmbereitschaft. Das hinduistische Indien und das moslemische Pakistan streiten seit mehr als einem halben Jahrhundert um Kaschmir. Indien kontrolliert die südlichen zwei Drittel des Gebiets, Pakistan den restlichen Teil im Nordwesten./bt/FP/bi
 

   Antwort einfügen - nach oben