Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 1 von 92
neuester Beitrag: 19.02.20 13:19
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 2291
neuester Beitrag: 19.02.20 13:19 von: setb2609 Leser gesamt: 698790
davon Heute: 526
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92   

19.01.10 11:52
27

5925 Postings, 4379 Tage PalaimonMeyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Da am 18. Januar 2010 die Fusion mit der 3S Industries und der damit einhergehende Aktiensplit 1:10 vollzogen und außerdem eine neue WKN zugeteilt wurde (WKN: A0YJZX ISIN: CH0108503795), muss ein neuer Thread her.

Nach 4 Jahren Anteilseigner der 3S, die gerade in der letzten Zeit große Freude bereitet hat, hoffe ich auf einen weiterhin so positiven Verlauf meiner neuen Aktie.

Kurs heute

Realtimekurs MEYER BURGER
Kurs ? Zeit Volumen
      Geld     18,76            11:46:04§250 Stk.
     Brief     19,14            11:46:04§250 Stk.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
Angehängte Grafik:
meyer_burger.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
meyer_burger.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92   
2265 Postings ausgeblendet.

15.02.20 09:27

6792 Postings, 3699 Tage paioneerkeine 2 meinungen, maladez...

15.02.20 11:03

427 Postings, 360 Tage setb2609ok, painoneer

wir wissen nun - dass du zahlentechnisch nichts beizutragen hast.

der ofen ist aus - wenn sich :

a) niemand für die resteverwertung findet - was alleine aufgrund des engegaments von enel und rec keinen sinn macht - für die würde es sich alleine um ihre invests zu sichern sinn machen bei mbt einen asset-deal zu machen - oder aber eben die gelegenheit zu sichen in eine komplett konsolidierte unternehmung - deren kostenstrukturen auf das WESENTLICHE aus ihrer sicht reduziert sind - und genau das passiert ja !

b)auch für sentis macht eine abschriebung keinen sinn - und sie werden realisieren müssen (genau wie du) dass wenn man einen exklusiven kundenstamm ausserhalb chinas + ggf. interne produktion auf zelllevel fordert - die auh zukunftsfähig ist die nächsten jahre (oxford pv kommt da ins spiel) - dass das nicht geht ohne dass man so den externen umsatz reduziert - und dass man ggf. als gegengewicht gegen die dann natürlich exklusive anbindung an eine limitierte anzahl an kunden ggf. auch selbst in der lage sein muss zu handeln (bspw. in form eigener produktion) - ansonsten macht man sich von wenigen kunden abhängig

wenn man das begriffen hat - und das scheint nicht der fall zu sein überall - dann ist es natürlich fraglich - wie man sowas ausgestaltet - und entweder man hat dazu ansätze am start - oder man labert über externe aufträge - die eigetnlich gar nicht im fokus des angedachten geschäftsmodells stehen.

anfangen mal den kopf zu benutzen - denke ich ...


eine frage am rande ist ja bspw. immer noch, warum sich mbt so gewehrt hat gegen einen vr von sentis - nun gut : nehmen wir mal an sie planen einen ke mit bzr über 687 mio aktien (1:1) - dann brauchen sie "subscriber" - credit suisse könnte das machen - aber wohl kaum über mehr als 50mio - rec könnte ein interesse haben einzusteigen (vielleicht auch enel - so wie iberdrola mal an gamesa beteiligt war - war ja nicht ihr schaden - siehe siemens angebot vor ein paar tagen) - bei einem  angestrebten anteil von 25+% wären das 50% der shares - falls nicht das bzr gezogen wird - und auch sentis könnte man das angebot machen bis zu 50% des shares für die nicht das bzr gezogen wird zu kaufen (dann würden sie auf knapp untewr 30% zulaufen) - damit hätte man die ke abgesichert und ggf. zwei starke ankeraktionäre, wobei sentis sich nicht beschweren muss, dass einer der kunde ist und natürlich eigene interessen hat - denn sie haben die möglichkeit hier ebenbürdiger partner zu sein - auf der anderen seite hätte es brändle aus seiner sicht geschafft den kunden rec einzubinden so dass dieser von sich aus ein gegengewicht zu sentis hat (falls das - wie es mal tönte ) ein problem sein sollte für rec ...
in toto wären so - mit den anderen stakeholdern die in der sentis-group sind gut 2/3 der aktien in festen händen - auch das würde die ausgangsbasis deutlich verändern.

am ende - und da kämen wir zu den shorts könnte man so die jungs auf der shortseite zwingen ihr engagement zu überdenken - falls es nicht eh aus der überlegung heraus teilweise aufgebaut wurde - dass man sich hier irgendwann aus einer grossen nicht voll gezeichneten ke bedient - das sind 15% der aktien also 100mio share - ich würde davon ausgehen - dass sich die short-quote bei so einer aktionärsstruktur deutlich reduziert - die jungs können bei ke mit bzr natürlich nicht zeichnen - aber sind vielleicht bereit bzr zu kaufen - und damit ebenfalls die ke zu stützen - oder aber sie kaufen danach / zuvor am markt (und das könnte dann ein kleiner sq werden - falls irrationalität - für die börse ja ganz und gar nicht bekannt ist ;) - zuschlägt)

frage ist also : könnte mbt sowas planen - wenn sentis in den vr gekommen wäre ?
mag jeder für sich abklären/entscheiden ...
jetzt säßen sie in so einem szenario mit mbt an einem tisch als jemand dem ein angebot unterbreitet würde - klare verhältnisse ...

und natürlich muss für so einen schritt (auch weil alles mit prospekthaftung - oder ist das in der schweiz anders) mal die bilanz und die verhältnisse klar gezogen haben - also könnte das ggf. noch solange dauern, bis der bonds abgelöst ist, hennecke, printer, konsolidiert sind - aber der bedarf durch das aufstocken bei oxford pv ins haus steht - sprich q4/2020 könnte man mutmassen - klar dass die dann jetzt immer noch strategische massnahmen evaluieren - und gut dass sie bereits begonnen haben mit sentis zu sprechen ...

... und wenn das so wäre und sentis das unterstützt - wie kollegial  oder kontrovers läuft dann die hv bzw. etwaige cc ab - vielleicht redet man auch deshalb bereits jetzt miteinander und nicht erst kurz vor sowas ...

... aber ende gelände ist hier noch lange nicht imho ...
(dir fehlt vielleicht nur die notwendige phantasie UND erfahrung)
 

15.02.20 11:47

6792 Postings, 3699 Tage paioneerkeine ahnung...

was du mit deinen ellenlangen spams hier bezwecken willst. zeit scheinst du ja genug zu haben, um den halben tag im forum zu verweilen. falls du das in deinem interesse tust, dann frage ich mich schon, was das bringen soll. du bist ja scheinbar der geborene macher und weisst genau, wie es laufen müsste. dann verstehe ich aber nicht, warum du nicht an anderer stelle deine unternehmerischen qualitäten zum besten gibst. was bringt es dir eigentlich, dich mit leuten auseinanderzusetzen, die es deiner ansicht nach eh nicht wert sind??? scheinbar reicht dein vorgegaukeltes fachwissen dann eben doch nicht aus, denn wenn du courage hättest, dann hättest du dich schon längst mit sentis oder sogar brändle in verbindung gesetzt. da würde der laden schnell wieder florieren. ich für meinen teil hatte bereits kontakt mit herrn karl. du auch???

da du nur ein schaumschläger bist, machst du das halt weiterhin anonym, im stillen kämmerlein, für eine handvoll foristen. chapeaux!!!  

15.02.20 12:33
1

427 Postings, 360 Tage setb2609hmm

vielleicht wäre es so ;)

obliegt ja jedem selbst, ob er ein aktivistischer aktionär sein möchte oder nicht - was sich dir intellektuell noch nicht erschlossen zu haben scheint, ist die tatsache, dass es hier darum geht die möglichkeiten zu evaluieren die mbt in der derzeitigen situation hat - und dafür muss man sich natürlich etwas mit der situation auseinandersetzen - in einem maße das über - no orders - no future - hinausgeht ...

fakt is : du hast keinen plan - und dein programm hier ist leute anzuscheissen - sonst ist da nicht viel ...
... und wenn das der horizont ist, worüber hast du dich denn dann mit den sentis-jungs unterhalten - ist das etwa sowas wie eine selbsthilfegruppe, wo jeder mal weinen und sich auskotzen darf ? (wenn das so wäre - dann verstehe ich da sogar den brändle, dass der a bissi auszuckt, wenn es auf sentis kommt - allerdings schienen mir die beiden herren in dem interview, das auf youtube nach der aogv eingestellt wurde recht rational und zielorientiert  - und sie scheinen ja peu a peu zu bekommen, was sie sich wünschen - schön dass die welt kausal ist - für beide seiten : brändle& co und sentis ...)

was dich angeht : klingt für mich alles nicht wirklich nach einem plan für ein aktienforum, was du hier abziehst - sondern eher für die klotür und einen edding  

15.02.20 13:01

6792 Postings, 3699 Tage paioneerda sind wir dann doch noch einer meinung...

gratuliere!...dein pseudo "eloquentes" gesabbel ist ebenso für die tonne und die fingerchen müssen doch sicher schon weh tun, vom vielen spamen, mal hand aufs herz...;-))

dein von oben herab gelaber, passt definitiv besser zu brändle, als zu sentis. die haben im gegensatz zu dir wirklich was in der birne und ihr aktionismus und ihre beharrlichkeit werden sich bezahlt machen. auch das hast du scharfsinnig beobachtet, mein kleiner schreiberling. hätte ich dir gar nicht zugetraut...bravo!  

15.02.20 13:20

248 Postings, 384 Tage maladez@setb

sehr interessante Überlegungen. Teile einige Punkte Deiner Analyse. Bitte mach Dir weiter Gedanken und teile sie mit uns. Wem das zuviel ist, muss sie ja nicht lesen. Werde mich zu einem späteren Zeitpunkt an der Diskussion aktiv beteiligen.  

15.02.20 13:21

248 Postings, 384 Tage maladezVontobel Analystenkommentar

Der Vontobel-Analyst rät bzgl. MBT abzuwarten und hat sein Kursziel bei 0.45 CHF belassen.

https://m.aktiencheck.de/exklusiv/...empfohlen_Aktienanalyse-10929093  

16.02.20 16:23

427 Postings, 360 Tage setb2609was mir dazu eigentlich nur noch einfällt,paioneer

https://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)



 

16.02.20 19:55

6792 Postings, 3699 Tage paioneeramüsant...

wie du immer wieder anspringst setb ;=)) herrlich...  

16.02.20 20:00

427 Postings, 360 Tage setb2609ich sag's ja - a troll ...

16.02.20 20:04

427 Postings, 360 Tage setb2609maxxeon - ex sunpower zellfertigung

wie begrenzt das von mbt mit hjt derzeit adressierte "premium"-segment ist - und damit auch die - u.a. von sentis porpagierte gewinnabschöpfungsmöglichkeit - zeigt maxxeon :

die haben und behalten ca. 1.5 GW im premium-segment - der rest (wo auch zubau statttfindet) ist perc.
und im premiunm-segment gibt es defakto nur upgrade-/ersatzinvestitonen in bestehende linien.

https://www.pv-tech.org/editors-blog/...-expand-ibc-and-perc-capacity

ggf. kann man also von rec noch 1-2 600MW bestellungen erwarten - dann hätten die letztlich ihre bisherige kapazität in singapur auch komplett auf hjt umgestellt ...

 

17.02.20 06:49

248 Postings, 384 Tage maladez@setb

Das Premiumsegment ist doch erst der Anfang. HJT hat schon heute Produktionskosten von PERC oder darunter, aber noch deutliches Potential, so dass auch ein Wachstum auch über das Premiumsegment hinaus erscheint.  

17.02.20 14:29

427 Postings, 360 Tage setb2609wenn das so wäre

dannn wäre es folgerichtig, dass rec und enel matchen würden mit den jungs in china und 5GW blöcke _in_serie_ bauen würden - denn dann wäre man wohl pari - was skaleneffekte angeht ...

passiert aber nicht ...
 

17.02.20 14:32

427 Postings, 360 Tage setb2609bloody days

Wenn sich nicht bald etwas tut, riskiert Meyer Burger einen Aktionärsaufstand. Ob sich dieser - wie im Oktober - erneut "unblutig" niederschlagen lässt, wäre dann sehr fraglich.

https://www.cash.ch/insider/...er-aktionaere-bei-meyer-burger-1480901

... der punkt ist : man braucht einen neuen kapitän - und zwar mit nem plan (!) - wenn der alte gekielholt wird ...

 

17.02.20 15:17

8 Postings, 2 Tage namahightes2006Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

17.02.20 15:39

19 Postings, 1359 Tage Hoth82Rec News;-)

Ob MBT an dem Gewinn, welcher aus dem Einfamilienhaus im Norden von München hervorgeht, beteiligt wird? ;-)

https://www.recgroup.com/de/news  

17.02.20 15:51

6792 Postings, 3699 Tage paioneer#2281: setb...

fähnlein im wind, ich könnte schreien vor lachen. sage ich schon seit monaten, aber egal. manche sind halt meinungsresistent und selbstverliebt. und nein, es nicht meine aufgabe einen plan zu entwickeln. ich bin miteigner der firma und sollte mich darauf verlassen können, dass eben diese profitabel und shareholder like geführt wird. das ist bei mbt seit jahren nicht der fall, daher darf ich auch meinen unmut zum besten geben. ob dir das passt oder nicht. du kannst hier jeden tag spamming betreiben, wenn du spass dran hast. das interessiert aber keinen menschen, da die thuner eh machen, was ihnen beliebt...  

17.02.20 16:49

427 Postings, 360 Tage setb2609mit - perovskite

https://www.pv-magazine.com/2020/02/17/...-to-market-for-perovskites/

ganz interessante ableitungen - die direkte konkurrenz von perovskit-modulen erstmal eher unwahrscheinlich erscheinen lassen - den weg über tandem aber plausibel erscheinen lassen - auch die preise matchen (fast ;) mit denen bei oxford pv (40mio 200MW - gut hier sind es wohl eher 60-80mio für die ersten beiden linien mit 250MW - aber das könnte sich wohl einschwingen bei 40-60mio für 250-300MW - passt dann)

auch der hinweis auf ito ist interessant - da hier in verbindung mit hjt (insbesondere wenn mbt hier ggf. eine alternative lösung für ito - also indium gefunden haben sollte) kostenersparungen möglich wären ...  

18.02.20 09:09

142 Postings, 1284 Tage ChalkerAufstand der Aktionäre bei Meyer Burger?

Meyer Burger stellt die Aktionäre auch weiterhin auf eine harte Geduldsprobe. Riskiert der Solarzulieferer damit eine Revolte?
https://www.cash.ch/insider/...er-aktionaere-bei-meyer-burger-1480901  

18.02.20 11:32

448 Postings, 3017 Tage sillycondie thuner tun das tun was die thuner

sowieso tun, egal was andere sagen tun...  

18.02.20 18:24

427 Postings, 360 Tage setb2609nur solange es keinen aktionär gibt der um 30% hat

18.02.20 19:08

427 Postings, 360 Tage setb2609geht mal auf

https://www.changemeyerburger.ch/
;)  

18.02.20 21:41

25 Postings, 138 Tage Kubaner78Super

Ein klares Zeichen, dass sich was tut sebt2609.  

18.02.20 21:50

25 Postings, 138 Tage Kubaner78Nur eingeschränktes tun

Die Thuner werden in den wichtigsten Entscheidungen nicht mehr um die Gunst von Sentis und der Aktionärsgruppe herum kommen. Den mit knapp 13% der Aktien stellen sie über 1/3 der Stimmen an einer GV.  

19.02.20 13:19

427 Postings, 360 Tage setb2609Wichtiger

scheint mir, dass man Forderungen findet und formuliert, die gangbar - wenn ggf auch grenzwertig aus Sicht mancher sind - ein Beispiel : Grundgehälter in Cash für das Management (nicht technisch) von 1xx k + erfolgsabh. Komponente in Aktien - Def.von Erfolgskriterien ist dann die Kür

Klare Kante : Wenn das für Thuner Management nicht ganhbar - dann ist das ein freier Markt - allerdings brauchts dann auch klaren Plan B für weitere Kundenbez. / Eigenentwicklung / Kostenkonso ...

Nur weil ich es an anderer Stelle gelesen habe - ich sehe nix was MBT noch verkaufen könnte (ausser Muegge und das sollte man imho bleiben lassen ....)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
90 | 91 | 92 | 92   
   Antwort einfügen - nach oben