Merz ist breit

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.06.08 22:55
eröffnet am: 14.09.05 12:02 von: duschgel Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 27.06.08 22:55 von: Don Rumata Leser gesamt: 418
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

14.09.05 12:02
4

5687 Postings, 7239 Tage duschgelMerz ist breit

sry Tippfehler, soll natürlich "bereit" heißen ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merz nach der Wahl «bereit mitzumachen»

Berlin (dpa) - Der ehemalige Unions-Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz will wieder in die erste Reihe der Bundespolitik. Nach der Bundestagswahl könne man über Personal reden, sagte der Finanzexperte am Dienstagabend bei einer Wahlkampfveranstaltung im sauerländischen Eslohe.

«Ich bin bereit mitzumachen und mitzuarbeiten.» Zuvor hatte der designierte Finanzminister Paul Kirchhof eine Zusammenarbeit «im Tandem» mit Merz als «Ideallösung» bezeichnet.

Kirchhof hatte am Dienstag angekündigt, er wolle gemeinsam mit Merz in der kommenden Legislaturperiode die angekündigte Steuerreform durchsetzen. Wie die Zusammenarbeit aussehen soll, ließ der parteilose Ex-Verfassungsrichter, der im Falle eine schwarz-gelben Wahlsieges Finanzminister werden soll, offen. Er halte Merz nicht für einen Konkurrenten, sagte er.

Merz hatte 2004 nach Auseinandersetzungen mit CDU-Parteichefin Angela Merkel alle Führungsämter niedergelegt. Er lobte Kirchhof: Dieser habe es geschafft, der steuerpolitischen Debatte einen gesellschaftspolitischen Überbau zu geben. Kirchhof habe deutlich gemacht, dass die Bürger «wieder ein Stück mehr Freiheit und wieder ein Stück mehr Verantwortung bekommen.»

Der Wirtschaftsberater von Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel, Heinrich von Pierer, warf dem Kandidaten für das Amt des Finanzministers indes vor, die Wähler zu verwirren. «Kirchhofs Themen sind auf sehr polarisierende Weise vermittelt worden. Dadurch, dass er über die kontroversen Themen Steuern und Rente spricht, bietet er eine offene Flanke für polemische Angriffe», sagte der ehemalige Vorstandsvorsitzende und heutige Aufsichtsratschef von Siemens der «Financial Times Deutschland».

 

14.09.05 12:22

6836 Postings, 7538 Tage Egozentriker☠ Was für ein lächerliches Possenspiel

Da präsentiert man als Mitglied eines "Kompetenzteams" jemanden, der für das Amt des Finanzministers vorgesehen sein soll und dessen Konzept bei der Bevölkerung auf breite Ablehnung stößt und die Folge ist, dass man in den Umfragewerten abrutscht.
Und siehe da, man zaubert (auch auf Druck der eigenen Leute?) schnell den verstoßenen Sohn wieder aus dem Hut weil man meint, dass der Herr der Bierdeckel möglicherweise beim Stimmvieh besser ankommt.
Wer kommt vor der Wahl noch ins Kompetenzteam? Günther Jauch?  

14.09.05 12:33

21880 Postings, 6843 Tage utscheckEgo, fast richtig...

ersetze ........e? dieses Fragezeichen durch "!!!", dann paßt das wie die Faust aufs Auge.

Gruß
utscheck  

14.09.05 17:09
3

5687 Postings, 7239 Tage duschgelnein, Günther Jauch wäre dafür überqualifiziert o. T.

27.06.08 22:55
2

63288 Postings, 6399 Tage Don Rumatanoch mal die humorvolle Seite :-)))

-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

   Antwort einfügen - nach oben