Merkel warnt vor Todesfällen bei Beschneidung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.10.12 18:18
eröffnet am: 01.10.12 17:32 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 01.10.12 18:18 von: tommmm Leser gesamt: 226
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

01.10.12 17:32

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtMerkel warnt vor Todesfällen bei Beschneidung

http://www.welt.de/politik/deutschland/...ellen-bei-Beschneidung.html

Zwar gebe es gemessen an der Gesamtzahl der Beschneidungen relativ wenig Todesfälle. Dennoch seien die Zahlen nicht zu vernachlässigen. Auf 1,4 Millionen Beschneidungen jährlich in den USA kommen demnach 100 Todesfälle.

"Ginge es nicht um einen religiös beglaubigten und geforderten Eingriff, würde das auf gar keinen Fall erlaubt. Der Staat würde das als etwas definieren, was Juristen ein unerlaubtes Risiko nennen, weil es keine Indikation für den Eingriff gibt", so Merkel.  

01.10.12 17:40

27350 Postings, 4035 Tage potzblitzzzBoah, schreib bloß bitte nicht in

bestehende Threads... Das wäre unterhalb Deines Niveaus.

;)  

01.10.12 18:18
1

1092 Postings, 4313 Tage tommmmder Witz ist folgender:

der "Warner" ist immer der Gute!

es kostet auch nichts, einfach vor irgendetwas warnen, und du hast den Ablassbrief..  

   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Woodstore