Merkel und Schäuble mit Doppelspiel

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.10.12 20:36
eröffnet am: 18.10.12 10:52 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 18.10.12 20:36 von: boersalino Leser gesamt: 362
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

18.10.12 10:52
5

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtMerkel und Schäuble mit Doppelspiel

Durch die Bundestagsdebatte hat sich herausgestellt, dass die Eurozone
Deutschland sehr viel mehr Geld kostet, als bisher zugegeben. Man kann
getrost von einem Betrag (im 2stelligen) Billionenbereich ausgeben.

Nicht gesagt wurde, dass ein Austritt aus der verrotteten Eurozone
damit erheblich attraktiver erscheint. Das war aber auch nicht zu erwarten,
da das Parlament von den Euro-Faschisten Merkel (CDU), Steinbrück (SPD),
Trittin (Grüne), Westerwelle (FDP) und Seehofer (CSU) beherrscht wird.
Diese Politiker mit Großmannssucht würden bei einer Austrittsdiskussion
ihr Gesicht verlieren, da sie dann jahrelang die falsche Politik verfolgt
hätten. Sie wären dann schnell weg vom Fenster. Einer der Vorbereiter
des Euros, der Wehrmachts-Hauptmann Schmidt hat schon mal vorsichts-
halber Verständnis für die damalige Führung Chinas im Zusammenhang
mit der Niederschlagung des Volksaufstandes bekundet, da für die Führung
die Gefahr bestand, ihr Gesicht zu verlieren.

Deshalb geht es weiter auf dem Highway to hell. Explosion der Staatsschulden
und der Staatshaftung, Herabstufung Deutschlands, höhere Finanzierungs-
kosten, Wegfall der Renten, fallende internationale Wettbewerbsfähgkeit
der Euro-Zone, Rezession, Zusammenbruch des sich selbst zerstörenden
Euro-Systems. All das sind Punkte, die in der Parlaments-Debatte nicht
(genügend) angesprochen wurden. Ein Doppelspiel der Parteien. Denn in
Wirklichkeit wollen die beiden Parteien die große Koalition, um die letzten
Hemmnisse für eine Banken-Herrschaft durch Abbau der Grundgesetz-
Hemmnisse mit Zwei-Drittel-Mehrheit erreichen.  

18.10.12 10:57

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtScheint nicht ganz richtig zu sein:

Schmidt war Oberleutnant.  

18.10.12 11:04
3

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtNoch nie so viele Empfänger von Sozialleistungen

http://www.welt.de/wirtschaft/article109962995/...zialleistungen.html

10:54
Grundsicherung
Noch nie so viele Empfänger von Sozialleistungen

Noch nie haben so viele Menschen in Deutschland Hilfe vom Staat gebraucht: Die Zahl der Empfänger von Grundsicherung stieg um 5,9 Prozent. Die Hälfte von ihnen ist 65 Jahre oder älter.  

18.10.12 11:09
2

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtKommt bald die Mehrwertsteuer für Gold?

http://www.welt.de/finanzen/article109953943/...hoeher-besteuern.html

09:10
Steueranpassung
Regierung will Silbermünzen höher besteuern

Mit der EU-Harmonisierung wird das bestehende Steuerprivileg für deutsche Investoren fallen. Künftig sollen auch Silbermünzen mit 19 Prozent Mehrwertsteuer belegt werden. Von Daniel Eckert Daniel Eckert bei Google+ und Kathrin Gotthold  

18.10.12 11:24

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtSteinbrück als Sprüche-Klopfer

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...balg-/7268400.html

„Europa ist mehr als ein Wechselbalg“
18.10.2012, 08:31 Uhr, aktualisiert heute, 11:10 Uhr

Die Kanzlerin hält eine Regierungserklärung zu Europas Zukunft - und hat auf dem EU-Gipfel eine Menge vor. Doch Oppositionsführer Peer Steinbrück nutzt die Gelegenheit, den Wahlkampf 2013 zu eröffnen. Handelsblatt Online berichtet live.  

18.10.12 18:54
1

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtAber auch Steinbrück sagt nicht die Wahrheit.

Die Eurozone kommt nicht nur sehr viel teurer. Die Wahrheit ist: Die Eurozone
ist nicht bezahlbar.  

18.10.12 19:08
1

44103 Postings, 4686 Tage RubensrembrandtDaraus ergibt sich die Frage:

Soll man den Euro-Faschisten die Illusion eines großeuropäischen Reiches
lassen bis zum Zusammenbruch des verrotteten Euro-Systems und dafür
einen (2-stelligen) Billionenbetrag verbrennen bis zur Währungsreform?
Oder sollte man sie gleich in die Psychiatrie oder zum Psychologen oder
oder zur Psychologien schicken? Dann spart man Billionen-Beträge, weil ein
sofortiger Ausstieg sehr viel billiger ist. In die Psychiatrie müssen sie sowieso,
spätestens zum Zeitpunkt der Währungsreform.  

18.10.12 19:52
3

4343 Postings, 3591 Tage Evermore#6 Stimmt, und das hat auch einen

einfachen Grund: Viele Länder sind vor allem im Euroraum, weil sie über das Währungssystem unterm Strich Kaufkraft von anderen Ländern bekommen, ohne etwas dafür tun zu müssen. Sie müssen nur aufhören sich anzustrengen. Und genau deswegen wird Griechenland auch in 1.000 Jahren nicht auf eigenen Beinen stehen, denn es hat genau null Interesse seine Rechnungen selber zu bezahlen. Warum auch, wenn die Deutschen die Steuern bezahlen, die man selber nicht abdrücken will?

Es ist ein so einfacher Sachverhalt, aber unsere Politiker wollen das nicht wahrhaben. Dabei sollte ihnen das Prinzip der Eigennützigkeit von ihrem eigenen korruptiven Verhalten (z.B. "Berater"-Honorar, "Vortrags"-Honorar) bestens vertraut sein!  

18.10.12 20:08
2

4343 Postings, 3591 Tage Evermore#7 Gefährlich waren freilich die Nazis, aber immer

deutlicher wird mir der kalte Schatten und seine Gefahren bewusst, den die Nazis geworfen haben: Nämlich die Folgen des Wirkens der deutschen Nachkriegsgeneration in Politik. Diesen Leuten eignet die Großmannssucht ihrer Väter an, auch eine Form der Rücksichtslosigkeit gegen die eigene Bevölkerung, kombiniert mit der Unbekümmertheit und Verträumtheit von Hippies in Wirtschaftsfragen. Eine fürchterliche Mischung!  

18.10.12 20:36
1

50063 Postings, 3676 Tage boersalinoWer, Evermore, eine dekadente Demokratie

aushöhlt und an die Wand fährt, ist für die Folgen eher haftbar zu machen, als das, was folgt - egal, was das sein könnte.  

   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Woodstore