Merkel plant Notruf 115 bei Ärger mit Behörden

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.12.06 17:57
eröffnet am: 18.12.06 10:49 von: Happy End Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 18.12.06 17:57 von: buran Leser gesamt: 393
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

18.12.06 10:49
3

95440 Postings, 7260 Tage Happy EndMerkel plant Notruf 115 bei Ärger mit Behörden

115 - Merkel plant Notruf bei Ärger mit den Behörden
Service zum Ortstarif oder kostenlos. Großprojekt nach New Yorker Vorbild.

Hamburg - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will nach Abendblatt-Informationen einen bundesweit einheitlichen Notruf einführen, der bei Ärger mit Behörden und Ämtern weiterhilft. Unter der Nummer 115 sollen Experten sieben Tage in der Woche rund um die Uhr weiterhelfen - egal, ob es sich um ein Schlagloch in der Straße, die verdreckte Bank im Bushäuschen oder Probleme mit Antragsformularen handelt. Damit dies gelingt, sollen alle Behörden von Bund, Ländern und Kommunen technisch miteinander vernetzt werden. Merkel will sich bereits heute auf dem IT-Gipfel in Potsdam für den Notruf öffentlich stark machen.

Für das Projekt zuständig ist das erst kürzlich gegründete Isprat-Institut, das Wissenschaftler sowie Unternehmen wie IBM, Microsoft und SAP ins Leben gerufen haben. Schirmherr ist der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU). Isprat steht für "Interdisziplinäre Studien zu Politik, Recht, Administration und Technologie". Auf der Internetseite des Instituts findet sich bereits ein mehrseitiger "Projektvorschlag" für den Notruf 115. "Projektbeginn soll nach Möglichkeit spätestens der 1. März 2007 sein", heißt es dort. In zwei bis drei Jahren soll der neue Service dann bundesweit störungsfrei funktionieren, hofft der hessische Staatssekretär Harald Lemke, der zugleich Isprat-Initiator und erster CIO ("Chief Information Officer") im öffentlichen Dienst ist. Die neue Rufnummer soll nach Abendblatt-Informationen kostenlos sein oder maximal zum Ortstarif angeboten werden. Nach den Vorstellungen der Isprat-Initiatoren werden die Experten des Notrufs Fragen in insgesamt 171 Sprachen beantworten können.

Vorbild ist der wohl beste Bürgerservice der Welt in New York, mit dem Michael Bloomberg die Bürgermeisterwahl in der US-Metropole gewonnen hat. Unter der Telefonnummer 311 meldet sich in New York innerhalb von maximal sieben Sekunden rund um die Uhr ein kompetenter Ansprechpartner, der sich um die Anliegen seiner Anrufer persönlich kümmert. Dabei verbindet er nicht einfach weiter, sondern gibt selbst Auskunft oder nennt eine neue Telefonnummer, unter der dem Bürger konkret geholfen wird.

Der 115-Notruf muss allerdings noch zwischen Bund, Ländern und Kommunen abgestimmt werden.

Quelle: Hamburger Abendblatt

 

18.12.06 10:51
1

95440 Postings, 7260 Tage Happy EndAufgemerkt!

"Damit dies gelingt, sollen alle Behörden von Bund, Ländern und Kommunen technisch miteinander vernetzt werden."

+

"Der 115-Notruf muss allerdings noch zwischen Bund, Ländern und Kommunen abgestimmt werden."  

18.12.06 11:02
2

10310 Postings, 7194 Tage chartgranatehaha,kommt dann wohl ca.

2011 zum tragen....zu spät für die nächste grosse Wahl,schade.  

18.12.06 11:09
2

26159 Postings, 6105 Tage AbsoluterNeulingIch würde 0190/115 nehmen.

__________________________________________________
Unter 4 Millionen Arbeitslose:
Danke, Münte!  

18.12.06 11:13
3

95440 Postings, 7260 Tage Happy EndNotrufnummer bei Behördenärger?

Gibt´s doch schon: 040-34700 (BILD)  

18.12.06 11:16
2

8451 Postings, 6037 Tage KnappschaftskassenDeutsche Beamte und Bürgernähe wie soll das

18.12.06 11:26

16572 Postings, 6707 Tage MadChartIn 171 Sprachen??

Ich sach da jetz nix zu.

 

18.12.06 11:35

29835 Postings, 5698 Tage ScontovalutaEnorme Einnahmequellen tun sich auf:

Pro Anruf 2 ?uro Vermittlungsgebühr und dann weitere 0,49 ? pro Zeiteinheit.

Und Beschwerden und Anregungen wird es ja wohl genügend geben...  

18.12.06 11:41

3030 Postings, 5807 Tage ORAetLaboraAbschaffung des Beamtums wäre mir lieber!

Springe nicht auf den Zug, deiner Emotionen, der könnte in die falsche Richtung fahren!  

18.12.06 17:43
1

441 Postings, 5262 Tage nasgulDa sieht man mal wieder wie weit die Politik den

realwirtschaftlichen Dingen hinterherhängt. Zeitgemäßer wäre es gleich über ein Call-Center in Indien nachzudenken.  

18.12.06 17:46

246121 Postings, 5568 Tage buranAlso ich würde die Hotline schon gerne

nutzen wollen.  

18.12.06 17:47

8274 Postings, 5485 Tage pomeroldoch das hilft auch mir weiter o. T.

18.12.06 17:48

246121 Postings, 5568 Tage buranHoffentlich kostenlos o. T.

18.12.06 17:53

3483 Postings, 6442 Tage ich_willhab angerufen funzt nixe o. T.

18.12.06 17:57

246121 Postings, 5568 Tage buranDer Escher

wird Rotz und Wasser heulen,der arme Kerl ,scheiss Idee
*ggg*der nächste der anrufen wird ist der Escher ,der gibt sich erst mal die Kannte  

   Antwort einfügen - nach oben