Merkel lobt Vorgänger Schröder

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.08.06 18:45
eröffnet am: 21.08.06 17:18 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 21.08.06 18:45 von: doc.oliday Leser gesamt: 460
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

21.08.06 17:18
5

Clubmitglied, 42925 Postings, 7105 Tage vega2000Merkel lobt Vorgänger Schröder

Ist ja auch kein Wunder, schließlich ist die Agenda 2010 u.a. Mitverantwortlich für den augenblicklichen Miniaufschwung. Rot/Grün hat mehr zustande gebracht, als Rot/Schwarz.

 

Merkel

"Schröder hat sich um Deutschland verdient gemacht"

Die Meinungsumfragen sind verheerend, die eigene Partei klagt über den Kurs der Kanzlerin. Doch in der ersten Pressekonferenz nach der Sommerpause sieht Angela Merkel eine Wende zum Besseren - und lobt sogar ihren Vorgänger.

 
 

Angela Merkel blickte auf der ersten Pressekonferenz nach der Sommerpause optimistisch in die Zukunft
Foto: dpa

 

Neun Monate nach ihrem Amtsantritt sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel erste Erfolge ihrer Politik. Deutschland werde nicht mehr als kranker Mann Europas gesehen. ?Ich glaube wir können sagen, die Wende zum Besseren ist geschafft?, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag bei der traditionellen Pressekonferenz der Regierungschefs nach der Sommerpause. Nötig sei nun eine ?Verstetigung?. Dazu werde die Bundesregierung an ihrer Politik des ?Sanierens, Investierens und Reformierens? festhalten.

Merkel sagte, die wirtschaftliche Lage habe sich gebessert. Zwar könne niemand mit 4,3 Millionen Arbeitslosen zufrieden sein. Doch gebe es ?hoffnungsvolle Signale?. So sei die Zahl der Arbeitslosen gesunken, die Zahl der Erwerbstätigen gestiegen und es gebe ein ?vernünftiges Wachstum?.

"Agenda 2010 beginnt zu wirken"

Dies schrieb die Kanzlerin zum Teil Entwicklungen in der Wirtschaft zu, mit denen die Politik nichts zu tun habe, zum Teil auch der Agenda 2010. Altkanzler Schröder habe sich ?um Deutschland verdient gemacht?, weil er die Reform gegen Widerstand durchgesetzt habe. Das derzeitige ?kräftige vernünftige Wachstum? sei auch darauf zurückzuführen, dass die Agenda 2010-Reformen zu wirken begännen.


 
mehr zum Thema

ZDF-Politbarometer
"So viel Frust habe ich selten erlebt"
 
Bundeswehr-Einsatz im Libanon
Das Kanzler-Vakuum
 
Kritik an Nahost-Politik
"Kanzlerin vergnügt sich, statt zu informieren"
 

 

Doch sei der dritte Grund für die positive Entwicklung auch die eingeschlagene Linie der neuen Bundesregierung. ?Wir haben Fortschritte erzielt?, sagte Merkel. Sie nannte vor allem die Bemühungen um die Sanierung des Bundeshaushalts. Dessen schlechte Lage sei ein Grund für das Scheitern von Rot-Grün gewesen.

Forderungen nach einem Verzicht auf die Mehrwertsteuererhöhung trotz aktuell deutlicher Mehreinnahmen wies die Kanzlerin klar zurück. ?An der Mehrwertsteuer wird überhaupt nichts mehr geändert?, sagte Merkel. Die gegenwärtigen Steuermehreinnahmen seien in der Etatplanung bereits berücksichtigt. Auch sei offen, ob sich der Trend verstetige. ?Es gibt keinen Anlass, in irgendeiner Weise Entwarnung zu geben?, sagte Merkel. Es gebe weiterhin Risiken.

Merkel pfeift auf die Umfragen

Zugleich schloss sie weitere Steuererhöhungen in dieser Legislaturperiode als ?das falsche Signal? aus. ?Das ist meine feste Entschlossenheit.?


Unbeeindruckt zeigte sie sich von den schlechten Umfrageergebnissen für die Union. ?Ich tue das, was ich für richtig und wichtig halte. Sich nach Umfragen zu richten, wäre vollkommen falsch?, sagte die CDU-Vorsitzende.

Sie räumte ein, dass viele Projekte der großen Koalition für die Bevölkerung ?nicht leicht zu verkraften und zu verstehen? seien. Es gelte, ?das, was zu tun ist, ehrlich zu benennen? und den Menschen Sicherheit zu geben - auch darüber, was die Regierung nicht machen werde.

Merkel stellte klar, dass einige Reformprojekte wie etwa die Föderalismusreform ohne die große Koalition nicht zustande gekommen wären. Als zentrale Projekte ihrer ersten neun Monate im Amt stellte die Kanzlerin zudem die Rente mit 67 sowie die Schritte zur Haushaltssanierung heraus.

(sueddeutsche.de/dpa/AP)

 

21.08.06 17:25

129861 Postings, 5942 Tage kiiwii...wofür denn diesmal ?

21.08.06 17:25

16558 Postings, 6434 Tage MadChartAuch wenn's ein Jimps ist

Die Größe muss man erstmal zeigen. Respekt, Frau Merkel.

In der heutigen politischen Landschaft (von politischer "Kultur" kann leider schon lange keine Rede mehr sein) zeugt es von Rückgrat und Würde, dem politischen Gegner Lob zu zollen, statt immer nur wutentbrannt draufloszuhacken.

Leider ein Einzelfall...  

21.08.06 17:26

1673 Postings, 5482 Tage onestoneDeswegen soll man auch auf Urlaub verzichten

Gestresst stirbt man schneller und entlastet so die Rentenkasse.

Super Reformen.  

21.08.06 17:26
1

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFvega .. du warst wahrscheinlich ...

die letzten 10 jahre ausser landes und hattest keine mediale informationsquelle zur verfügung. deine aussagen erinnern in diesem fall stark an oskar lafontaime, der mit einfachster frasendrescherei versucht die "intelligentia" im deutschen volk zu mobilisieren. nur gegen was? hat den je jemand bestritten das teile der a2010 geschichtlich längst überfällig und notwendig waren? hat denn nicht die gesamte oposition an dem papierchen mitgearbeitet und damit die damalige regierung unterstützt damit es endlich weiter geht in deutschland? niemand hat je in abrede gestellt das auch schröder durchaus gute entscheidungen getroffen hat. was ist also schlimm daran, wenn ein politischer gegener auch mal positives zum eben solchen anmerkt? aber vielleicht kannst du dein ansinnen ja noch genauer erläutern un präzisieren ;)

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 17:30

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFUrlaub? *gg*

jeder soll doch seine prioritäten setzen wo er will - urlaub, rente, party, auto, haus etc. ich verstehe garnicht warum es so einen aufruhr bezüglich der aussage von steinbrück gibt? glaube er wollte die situation einfach mal vereinfacht und anhand eines beispiels darstellen damit auch der "intelligente" deutsche kapiert worum es geht - hmmm ... wahrscheinlich hätte er es noch einfacher beschreiben sollen ... nun jut peer hamma wieder was gelernt *gg*

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 17:30

129861 Postings, 5942 Tage kiiwiitja, "das" Merkel scheint eben doch mehr Verstand

zu haben als diejenigen, die aus ihr partout ein Neutrum machen wollten, glaubten...


MfG
kiiwii  

21.08.06 17:34

Clubmitglied, 42925 Postings, 7105 Tage vega2000Welche Erfolge hat denn AM vorzuweisen?

@Madchart:
Als BK KOhl die Wahl verloren hatte, schrieb die Presse am nächsten Tag auch davon mit welcher Würde er die Niederlage eingestanden habe, nur leider nützt die Würde allein nichts bei den anstehenden Problemen.


 

21.08.06 17:35

129861 Postings, 5942 Tage kiiwiidas "glaubten" gehört dazu - sonst fühlen sich

die "Neutralisten" am Ende noch verunglimpft... was ja überhaupt nicht in meinem Sinne wäre.

...im Ernst: wann hat man schon soviele Saulusse plötzlich Paulusse werden sehen...?

(ich verrat euch was: ist alles nur ein Trick von ihr)


MfG
kiiwii  

21.08.06 17:38
1

Clubmitglied, 42925 Postings, 7105 Tage vega2000@Wolf

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Ich habe keine negative Bewertung zu Artikel 1 abgegeben (insbesondere zu Frau Merkel), sondern nur reinkopiert.

Frage: Welche Drogen nimmst du?

*g*  

21.08.06 17:40

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFna vega dann schlage ich vor ....

wenn du doch so gut weisst wie es geht in deutschaland ... du hörst hier morgen auf rumzuposten, bewegst deinen arsch auf die strasse - vorger schliesst du dich am besten einer partei an ... falls dir die alle nicht gefallen dann gründest du eine neue - und erzählst den leuten von deinen ergüssen. wenn du die mehrheit damit überzeugen kannst - und das wirst du ganz sicher .. dann kanst du selber kanzler werden und deutschland aus dem staub erretten ... na wie ist das? ;)

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 17:42
3

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFich nehme die grün-gelben ...

tabletten ... die wurden mir von ariva nach der anmeldung zugeschickt ... mit dem hinweis .. einnehmen ansonsten überlebt man das hier nicht *gg*

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 17:42
1

10635 Postings, 7200 Tage Ramses IIin einer großen koalition kann man den partner

auch mal taktisch streicheln  

21.08.06 17:45
1

12175 Postings, 6871 Tage Karlchen_IISacht mal - macht ihr Politik etwa an Wahlplakaten

fest oder an den Taten?

Das übliche Wahlvolk mag ja zu den Plakaten neigen. Sehr viel wichtiger sind aber die Taten.

Also - was hat Schröder und was hat Merkel getan? Meines Erachtens eher weniger als nichts.

 

21.08.06 17:46
1

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFkann man nicht nur -sollte man ...

und es muss noch nicht mal taktisch dabei zugehen ... diese ständige rot schwarz kontra bla geht mir eben kräftig auf den sack ... ist es denn nicht einmal in diesem land möglich das man gemeinsam für eine sache arbeitet ohne ständig für jeden unbedeutenden scheiss rede und antwort stehen zu müssen? mannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn!

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 17:51

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFkarlchen ... weder

die taten von schröder noch von merkel wirst du fair bewerten können ... wir leben schliesslich in einer demokratie und da werden diese taten bevor es tatsächlich taten werden nunmal vom parlament beschlossen oder abgelehnt. hätte schröder ohne parlament seine entscheidungen einfach durchziehen können dann wären wir ebenfalls einen riesen schritt weiter ... selbiges gilt für die derzeitige kanzlerin ...

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 18:03
2

12104 Postings, 6547 Tage bernsteinein verdienst ist der kanzlerin auf jeden fall

anzurechnen.und zwar das sie nach der wahl in der sogenannten elefanten-
runde es geschafft hat,das der schröder seine hosen fallen lassen mußte
und sein wahres überhebliches, dummdreistes und arrogantes verhalten an
den tag legte.  

21.08.06 18:06

9500 Postings, 5239 Tage Der WOLFalso da tat er selbst mir ganz schön leid ...

wie ein erwachsener mensch - und dann noch einer dem das volk sein vertrauen geschenkt hat so einen affentanz aufführen kann ... er hat halt die nerven verloren ... kann passieren ... sollte es jedoch nicht als bk ...

Gruesschen
 
Der WOLF
 

21.08.06 18:10
1

12104 Postings, 6547 Tage bernsteinkann ganz schön gefährlich werden

als staatsmann die nerven zu verlieren.  

21.08.06 18:23
1

12175 Postings, 6871 Tage Karlchen_IIEs gibt drei Ansatzpunkte, um die Konjunktur

zu beleben - in dieser Hinsicht besteht unter Konjunkturforschern gleichwelcher Couleur Einigkeit:

1. die Geldpolitik - das ist Aufgabe der EZB

2. die Tarifpolitik - das ist Aufgabe der Tarifpartner. Der Staat ist nur insofern dabei, dass er für den öffentlichen Dienst mitmischen kann. Hier wurden aber die Löhne gesenkt = negativer Konjunktureffekt.

3. Die Finanzpolitik.Hier ist der Staat voll dabei - aber er mindert die öffentlichen Ausgaben und fährt die staatlichen Investitionen zurück.

Kurzum: Der Staat hat mit dem schlappen Aufschwung nix zu tun. Der kommt nur nach dem Motto: Was einmal runterging, muss auch wieder hoch. Weil die Unternehmen wegen der Lohnzurückhaltung immer wettbewerbsfähiger wurden, war es nur eine Frage der Zeit, dass sie irgendwann auch mehr Personal einstellen und mehr investieren.

Mit der Regierung hat das überhaupt nix zu tun - der Aufschwung ist TROTZ der Politik gekommen.  

21.08.06 18:45

782 Postings, 6261 Tage doc.olidayHallo Schröder die Nerven verloren

drei Monate vor seinem sicheren Rauswurf hat er die Weichen für seine Zeit nach der Politik gestellt. Seit Ihr so vergeßlich.

Der hat alle verarscht, anders kann man das nicht nennen.

Und um was hat sich AM verdient gemacht.
Sorry, habe ich vergessen, wir Vollidioten dürfen den Schaden im Libanon richten und bezahlen.

Ach ja, unser Auswanderungsrekord geht auch auf Ihre Kappe. Zum Glück gehen nur Sozailhilfeempfänger, weil die in der Schweiz mit offenen Armen begrüßt werden.
Wie benebelt muß man sein, wenn man diese Zeichen nicht erkennt.

Gute Nacht Deutschland  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Onkel Lui