Merkel lobt Völkerrechtsverstoß

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.04.18 13:11
eröffnet am: 21.04.18 13:25 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 22.04.18 13:11 von: boersalino Leser gesamt: 1281
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

21.04.18 13:25
7

14293 Postings, 5070 Tage NurmalsoMerkel lobt Völkerrechtsverstoß

Merkel zu Syrien:
?Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen"

Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages stellt fest:
Der Angriff der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien war klar völkerrechtswidrig.

Wir werden von einer Frau regiert, der Völkerrecht öffenbar egal ist. Und es waren viele Politiker, die sich ähnlich äußerten wie Merkel. Diesen Leuten empfehle ich, in die französische Fremdenlegion einzutreten, damit sie ihren Aggressionswahn ausleben können. Auf jeden Fall gehören derartige Figuren nicht in Regierungsämter.


 

21.04.18 13:30

176675 Postings, 6851 Tage GrinchOh mein Gott...

du schimpfst auch immer auf alles... also es gab einen Giftgasangriff bei dem zig Zivilisten (sind übrigens die, welche nicht kämpfen) getötet wurden. Und dann gab es einen Militärschlag, bei dem KEIN einziger Zivilist oder Soldat getötet wurde... Äääääääähm... du regst dich jetzt genau über was auf?  

21.04.18 13:35
4

8777 Postings, 6828 Tage der boardaufpasservielleicht weil es nicht Syrien und nicht Russland

war - sondern beide Sachen einen westlichen Ursprung hat??

Und genau über das wird sich da aufgeregt - schwer zu verstehen ... was in diesem Fall verständlich ist.

#1 top Analyse!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

21.04.18 13:36
6

14293 Postings, 5070 Tage Nurmalso#2 Selbst wenn es einen Gasangriff gegeben hätte,

was überhaupt nicht bewiesen ist, und selbst wenn die syrische Armee diesen begangen hätte, wäre der alliierte Angriff völkerrechtswidrig gewesen. Das zu verstehen, erfordert aber ein Mindestmaß an Verstand. Meine Katze hat den. Bei anderen scheint er nicht vorhanden.  

21.04.18 13:37
1

55837 Postings, 4734 Tage heavymax._cooltrad.& auf dem giftgas stand klar leserlich assad drauf

LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

21.04.18 13:37
2

8777 Postings, 6828 Tage der boardaufpasser#4 - eben, das ist Wahr (jedes Wort)

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

21.04.18 13:38
4

14293 Postings, 5070 Tage NurmalsoBeim Wissenschaftlichen Dienst scheint es

auf jeden Fall kompetente Mitarbeiter zu geben, die mutig genug sind, das Völkerrecht gegen Angriffe der politischen Führung zu verteidigen.  

21.04.18 14:00
1

102767 Postings, 7558 Tage seltsamdie sollten sich mal langsam eine Marke beim

Arbeitsamt ziehen.  

21.04.18 14:05
1

1194 Postings, 914 Tage Lepenseusehätte

das Ma'crönchen da unten nicht mitgemacht, dann hätte das Merkel je nach Windrichtung anders geurteilt und verurteilt.
Das Trampeltier und  die brexisitische widerspenstige Maylein hätte man dann wieder auf Widerlichste zertrumpelt.Echt widerlich.Der Russen ja soundso.  

21.04.18 16:01
8

48140 Postings, 3530 Tage boersalinoDieser Dienst lässt Merkel "alt" aussehen

Wir erinnern uns:

Ausgerechnet die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellen darin die Frage, ob das Parlament im Herbst 2015 nicht über den Massenzuzug hätte abstimmen müssen. Die Juristen des Parlaments stellen fest, dass die Bundesregierung bis heute nicht erklärt hat, auf welcher Rechtsgrundlage sie damals entschied.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ge-fuer-Grenzoeffnung.html

 

21.04.18 21:53
5

8777 Postings, 6828 Tage der boardaufpasserDikratoren brauchen sich nicht zu erklären, börsa!

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

21.04.18 21:54

8777 Postings, 6828 Tage der boardaufpasserr und t liegen halt zu dicht beieinander ;)

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

22.04.18 08:26
2

Clubmitglied, 44099 Postings, 7237 Tage vega2000#10 Das Merkel 2015 Rechtswidrig gehandelt hat

ist sehr wahrscheinlich, -allerdings ging es damals & heute um das Leben vieler Menschen, deshalb wird sie nicht zu Verantwortung gezogen.

Wäre ja auch der Kracher, Tausende Menschen wegen eines Paragraphen in der Not alleine zu lassen.

Das Australien, die USA & ein Teil der *osteuropäischen Länder sich kaum bzw. gar nicht an der Flüchtlingshilfe beteiligen sollte an den Pranger gestellt werden.
*Die Länder, Beispiel Bulgarien, haben ja selber nicht viel finanziellen Bewegungsspielraum, deshalb mein Verständnis für deren verhalten!
Meines Erachtens müßten die USA & Russland den größten Teil Flüchtlinge aufnehmen!  

22.04.18 09:53
2

102767 Postings, 7558 Tage seltsamwären es Notdürftige gewesen, sie hätten alle

Platz in Deutschland gehabt!!  

22.04.18 13:11
1

48140 Postings, 3530 Tage boersalinoin der Not alleine ...

Hundertausene waren es, und es gibt keine Not, die Menschen zwingt, 2.000 km durch blühende Landschaften bis nach Deutschland zu wandern - es sei denn, .....  

   Antwort einfügen - nach oben