Meinungsmache im Internet

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 01.07.06 20:19
eröffnet am: 01.07.06 16:15 von: von Wutzleb. Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 01.07.06 20:19 von: Matzelbub Leser gesamt: 800
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

01.07.06 16:15
2

695 Postings, 5431 Tage von WutzlebenMeinungsmache im Internet

So, bin gerade mal auf etwas interessantes zum Thema Zionismus-Wikepedia gestossen.


dort heisst es auf der wikepedia-seite:

Gründung des Staates Israel
 
(!!!!)Die Neutralität dieses Artikels oder Absatzes ist umstritten. Die Gründe stehen auf der Diskussionsseite oder auf der Seite für Neutralitätsprobleme. Versuche, den Artikel neutral zu formulieren und entferne diesen Baustein erst, wenn er nicht mehr nötig ist und gib das Ergebnis auf der Neutralitätsseite bekannt.(!!!!)

Ab 1946 nahmen dann Etzel-Angriffe, vor allem auf britische Eisenbahnlinien, weiter zu. Palmach-Einheiten sprengten (vom 16. Mai - 17. Mai) zehn Brücken. Im Gegenzug zu den Terroranschläge verhafteten die Mandatsträger alle zionistischen Führer (29. Juni). Irgun sprengte schließlich einen Seitenflügel des King David Hotels in Jerusalem, in dem sich das britische Hauptquartier befand (22. Juli). Die Eskalation der Unruhen zog sich dann durch das ganze Jahr 1947 - bis die Vereinten Nationen am 29. November für die Teilung Palästinas und die Gründung eines jüdischen und eines arabischen Staates stimmten.

Mit dem UN-Beschluss nahmen nun die arabischen Unruhen und Anschläge wieder zu. Der Überfall auf zwei (Egged-)Busse (30. November) gilt als Beginn des »Israelischen Unabhängigkeitskrieges« aus Palästinensischen Sicht "Al-Nakba" die Katastrophe. Das Ende des britischen Mandates wurde auf den 15. Mai gesetzt. Erste arabische Anschläge auf Jerusalem fanden statt.

Am 14. Mai 1948 proklamierte David Ben Gurion in Tel Aviv den Staat Israel und erfüllte damit den zionistischen Traum eines eigenen Judenstaates. Ein Angriff der arabischen Anrainer (Jordanien, Ägypten, Irak, Syrien und Libanon) misslang. Es folgte die Anerkennung des Staates Israel durch die USA und (drei Tage darauf) durch die Sowjetunion ? nun begann die legale Masseneinwanderung aus Europa. Als ersten gesetzgeberischen Akt verabschiedete die Knesset 1950 das Rückkehrgesetz, das weltweit sämtlichen Juden unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Situation die Einwanderung nach Israel ermöglicht.




und



Heutige Situation
 
(!!!!)Die Neutralität dieses Artikels oder Absatzes ist umstritten. Die Gründe stehen auf der Diskussionsseite oder auf der Seite für Neutralitätsprobleme. Versuche, den Artikel neutral zu formulieren und entferne diesen Baustein erst, wenn er nicht mehr nötig ist und gib das Ergebnis auf der Neutralitätsseite bekannt.(!!!!)

Das Existenzrecht des Staates Israel wurde von seinen arabischen Nachbarn von Beginn an in Frage gestellt (siehe Nahostkonflikt). Deren Position ist im Grunde antizionistisch.

Ein diplomatischer Höhepunkt der Auseinandersetzung war im Jahre 1975 die Resolution 3379 der UN-Generalversammlung, in der Zionismus als eine Form des Rassismus bezeichnet wurde. Die Resolution wurde am 16. Dezember 1991 von der Generalversammlung mit 111 zu 25 Stimmen bei 13 Enthaltungen zurückgenommen (Resolution 4686) und von UN-Generalsekretär Kofi Annan 1998 als ein Tiefpunkt der Geschichte der Vereinten Nationen bezeichnet.

Auch in Europa gibt es Organisationen und Personen, die antizionistisch auftreten. Diese sind nicht zwangsläufig auch antisemitisch.

Zu unterscheiden sind heute:

   * der politische Zionismus: die Nationalbewegung des jüdischen Volkes, welche zur Gründung des Staates Israel führte
   * der jüdische Territorialismus, der einen Judenstaat auf eigenem Territorium anstrebte, ohne dabei auf Palästina fixiert zu sein (Herzl selbst hätte z.B. auch Argentinien akzeptiert)
   * der kulturelle Zionismus, dem es in erster Linie um eine Vitalisierung der jüdischen Kultur und des jüdischen Selbstbewusstseins geht
   * der religiöse Zionismus, Messianismus
   * der praktische Zionismus: Besiedlung des Landes Israel durch Juden
   * der christliche Zionismus, der Juden bei der Einwanderung nach Israel unterstützt und auch darüber hinaus mit Israel sympathisiert
   * synthetischer Zionismus: Ideenkonstrukt Chaim Weizmanns. Verbindung zwischen dem politischen und dem praktischen Zionismus (siehe: J. H. Schoeps: Zionismus)

Als Zionismus wird von sog. Antizionisten auch eine politische Strömung bezeichnet, die zu Lasten der Palästinenser eine Vergrößerung des israelischen Territoriums befürwortet. Die israelisch-palästinensische Konflikt wird in dieser Sichtweise auf den Zionismus als alleinige Ursache gesehen. Von anderen, wie dem Autor Norman Finkelstein, wird auch die Theorie vertreten, dass das Schlagwort Zionismus von israelischen Parteien dazu benutzt würde, Israel in einem Dauerkriegszustand zu halten, um damit die eigene Macht zu festigen. Er geht sogar so weit, den heutigen zionistischen Interessensgruppen eine Art Pakt mit den palästinensischen Terrororganisationen zu unterstellen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus




Jetzt interessiert mich nur einmal, wielange es dauert bis dieser Artikel entfernt und durch israelfreundliche "propaganda" ersetzt wird.

Bin wirklich mal gespannt, was unsere jüdischen sciencefiction-autoren aus dem artikel machen.
Könnte ein gutes Beispiel dafür abgeben, wie Meinungsmache funktioniert und wie Menschen mittels Internetseiten wie wikepedia manipuliert werden.  
Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

01.07.06 16:21

695 Postings, 5431 Tage von Wutzlebenwenn du zum Thema nichts zu sagen hast, dann

sag auch nichts.

Und wenn du den ersten Abschnitt mal lesen würdest, wüsstets du auch welchem Vorbild sich die palästinensichen Terrorgruppen bedienen.  

01.07.06 16:22

1287 Postings, 6184 Tage Tobbergenau das wollt ich eben auch sagen ... o. T.



der tobber  

01.07.06 16:24
1

695 Postings, 5431 Tage von WutzlebenWird man jetzt schon zum

"Israelhasser" weil man Wikepedia zitiert?

Schon a bissl merkwürdig, wie einige hier ticken....


Ausserdem geht es hier vielmehr darum zu zeigen, wie israelkritische Artikel in Lexikas (am Bsp. Wikepedia) verschwinden und umgetextet werden.

Bin nur gespannt wie lange es dauert bis dieser Umschreibeprozess einsetzt.  

01.07.06 16:34
3

464 Postings, 5233 Tage felizvonWutzi sagt,

die Palästinenser nehmen sich die Israelis als Vorbild , hui?.

Oh je, selbst als offensichtlichen Israel-Hasser würden dich die Palästinenser mit dieser Aussage sicher standesrechtlich erschiessen...

Man sieht aber an diesem Artikel sehr schön, dass sich die Israelis schon damals wie heute auf die Sprenungung von Brücken spezialisierten - und die Palästineser schon damals (30. November, Eged) auf Businsassen.

Hat sich nicht viel geändert...  

01.07.06 16:44
3

2590 Postings, 5715 Tage brokeboyhörömm ...

"Bin wirklich mal gespannt, was unsere jüdischen sciencefiction-autoren aus dem artikel machen"

sorry, von Wutzleben - aber das ist nicht nur ein lässlicher Faux-Pas, sondern klingt nach "jüdischer Weltverschwörung". Ich bin bei derartigem etwas sensibilisiert, denn die Tatsache, dass die Israelis nun mal in Israel leben (ja, da waren sie vor '48 lange nicht), Verwandte in New York (ja, auch an der Wall Street und im Pentagon) haben und in den 30ern viel (ja, auch linke) Intellektuelle stellten (ja, auch Freimaurer), macht Sie zur Zielscheibe der Welt - und was die nicht alles können, mit ihrem Mossad - Zwillingstürme einstürzen lassen, Amerika in den Irak hetzen, die Deutschen in Berlin dumme Betonklötze hinstellen lassen, die gesamte liberale Weltpresse manipulieren ... oh Mann, was für ein Volk.

Mach mal den Test und sieh dir an, wo das vergleichsweise kleine deutsche Volk seine Griffel überall drinhat und wie schnell wir "wieder wer sind" und stell dir dann mal vor, wie du dich fühlen würdest, wenn sie dir auf der ganzen Welt nachsagen, was für ein reiches, linkisches und auf den eigenen Vorteil bedachtes Arschloch du doch bist ... alles eine Frage der richtigen Brille.  

01.07.06 17:05

8140 Postings, 5612 Tage checkerlarsensorry bokeboy

ham hier zwar schon viele gesagt,aber ich bin gerade tasächlich abgerutscht beim versternen....*schäm*

sorry, dein beitrag ist natürlich nicht uninterresant, mach es wieder gut.  

01.07.06 17:14
1

2590 Postings, 5715 Tage brokeboypasst schon

ich selbst kenne nur einen juden persönlich - seine familie stammt aus deutschland und aus dem baltikum und er lebt in südamerika -ein wirklich nettes und in seinem job sehr talentiertes bürschchen- ich hatte viele interessante gespräche mit ihm. der mochte die agressive netanhjahu/scharon-linie übrigens gar nicht. allerdings hat er einiges über das lebensgefühl seiner verwandten in tel aviv erzählt: das sind alles ganz normale leute, die ihr geld ehrlich verdienen und ihre ruhe von allzuviel polit-mist haben wollen. die tatsache, dass jedes volk seine stoibers, fischers und schönhubers stellt, sollte klarmachen, dass es kein originäres volksgehabe oder "volks-gen" gibt - wir kochen alle nur mit wasser und versuchen unsere positionen auszubauen oder zu behaupten - in münchen, kairo und jerusalem.  

01.07.06 17:52

695 Postings, 5431 Tage von Wutzlebenguten morgen

In diesem thread geht es nicht um politik sondern um Meinungsmache via Internet und co. Es soll verfolgt werden, wie sich dieser artikel, der sich zufällig um Israel dreht (von daher vielleicht ein sehr gutes beispiel) in wenigen Tagen ganz anders darstellen wird.

@brokeboy man wird sehen wie sich der artikel verändert und dann sprechen wir noch mal über "verschwörungstheorien".

 

01.07.06 18:07
1

69017 Postings, 6165 Tage BarCodeWutz

Was an den Artikeln soll denn Israel-kritisch sein? Und worin soll die Meinungsmache bestehen und von wem wird die gemacht? Wikipedia ist ein offenes Lexikon. Jeder kann dazu Beiträge verfassen. Und wenn es zu den Beiträgen widersprüchliche Gegenpositionen gibt, wird jener Passus eingeschoben. Ist doch für reife Menschen ein sehr offenes und transparentes Prinzip.
Es gibt eben nicht nur (d)eine Wahrheit...

 

Gruß BarCode

 

01.07.06 18:45
1

695 Postings, 5431 Tage von Wutzlebenschönes posting, barcode

"Was an den Artikeln soll denn Israel-kritisch sein? "

nichts

"Und worin soll die Meinungsmache bestehen und von wem wird die gemacht?"

Ich wette mir dir, dass der artikel trotzdem so nicht lange mehr dort drin stehen bleiben wird.


deswegen werde ich da bei zeiten mal reinschauen und euch auf dem laufenden halten. und dann schauen wir uns gemeinsam die veränderte fassung an.
um mehr sollte es hier eigentlich nicht gehen.  

01.07.06 18:49
2

1260 Postings, 5224 Tage nauticusvon mir ein

immaginäres 'gut analysiert' Herr von Wutzleben!  

01.07.06 19:03
4

4428 Postings, 6471 Tage Major TomÜber Hass und Hetze im Internet ...

... da kann man was erzählen, zumindest wenn man diverse Internetforen einmal etwas näher betrachtet. Dieser Wutzleben/IDTE(2) und dieser nasgul/bobbycar/zorroc, das sind zur Zeit die größten Agitatoren und Scharfmacher, die das Ariva-Talkforum heimsuchen.

Mag es ein Zufall sein oder auch nicht, jedenfalls findet man ähnliche Hetzer und Demagogen, gerade bei den Rechtsradikalen und den Islamisten, die ja nicht umsonst den "Schulterschluss" vollzogen haben.

Ciao!

.  

01.07.06 19:03
2

69017 Postings, 6165 Tage BarCodeNaja,

besonders gelungen und inhaltsreich sind die Absätze nicht gerade. Da kann man schon noch dran feilen. Z.B. solche Sätze:
"Das Existenzrecht des Staates Israel wurde von seinen arabischen Nachbarn von Beginn an in Frage gestellt (siehe Nahostkonflikt). Deren Position ist im Grunde antizionistisch."

Das ist natürlich für sich genommen eine etwas harmlose Darstellung der Position der arabischen Nachbarn seinerzeit. Vom Moment der Gründung des Staates Israel war die Position vor allem antiisraelisch - also gegen Israel als Staat überhaupt und nicht nur gegen eine politische Strömung innerhalb Israels gerichtet. Und das von Anfang an mit der üblichen großmäuligen Vernichtungsrethorik.

Weiter unten dann folgt der Satz:
"Auch in Europa gibt es Organisationen und Personen, die antizionistisch auftreten. Diese sind nicht zwangsläufig auch antisemitisch." Ist für sich genommen auch harmlos. Dient aber im Gesamtzusammenhang eher der Rechtfertigung der Nichtanerkennung Israels, da "Zionismus" und "Israel" mehr oder wenig gleichgesetzt wird.

Das ganze ist also nicht Israelkritisch, sondern einfach unbedarft. Und wenn einer da was besseres dazu zu sagen hat, dann sollte das auch statt dieser ziemlich dürftigen Darstellung dort reingestellt werden. Das dürfte auch ohne die (von dir ja wohl implizierte) Annahme, dass im Hintergrund (jüdische?) Zensurkräfte wirken, sinnvoll sein. Aber wenn es denn geändert wird, wirst du ja sicher "wissen", woher es kommt und uns deine (üblichen und hanebüchenen) Verschwörungs-Vermutungen leider nicht vorenthalten...

Gruß BarCode

 

01.07.06 19:13

695 Postings, 5431 Tage von WutzlebenAlso unter "hanebüchene Verschwörungstheorien"

fällt für mich eherd er kommentar eines major tom, der mich als grössten agitator udn scharfmacher tituliert.

und jetzt kommt sein weltbild wieder zum vorschein...

"...jedenfalls findet man ähnliche Hetzer und Demagogen, gerade bei den Rechtsradikalen und den Islamisten"

Genau. Andere hetzen nicht, scharon gab es gar nicht und von ilya ehrenburg hat der major sicherlich auch noch nie etwas gehört...  

01.07.06 19:21

2590 Postings, 5715 Tage brokeboyich würde nicht so weit gehen ...

... dich einen hetzer zu nennen, v.w.
alerdings verstehe ich diese fokussierung auf "jüdische s.f.-autoren" nicht - siehst du das denn so, dass alle welt von "jüdischen" schreibern manipuliert wird - das kann allein schon deshalb nicht dein ernst sein, da in den letzten jahre viele juden (fragwürdiger intelligenz) die europäische kritik an scharon als einseitig, wennicht als antisemitisch bewertet haben - ja, was denn jetzt?  

01.07.06 19:21
2

36709 Postings, 6213 Tage TaliskerGeschichte mal wieder anders

Wahrscheinlich ganz zufällig drüber gestolpert.
Thema um das es (natürlich allein! haha) geht: Meinungsmache im Internet
Nee, is klar.
Und ein Bruder im Geiste stolpert an anderem Orte zufällig über irgendwelche fremden Foreneinträge, zitiert die in unnachahmlicher Weise.
Das ist einfach nur billig.
Gruß
Talisker  

01.07.06 19:25

4428 Postings, 6471 Tage Major TomTschulligung ...

Ich nehme den "größten Agitator" und "Scharfmacher" zurück und ersetze für "von Wutzleben" durch "großen Aufwiegler" und "Anstachler". Bist nicht ganz so schlimm wie nasgul/bobbycar/zorroc. :-P

Ciao!

.
 

01.07.06 19:25

695 Postings, 5431 Tage von Wutzlebennachhilfe für den major

"...jedenfalls findet man ähnliche Hetzer und Demagogen, gerade bei den Rechtsradikalen und den Islamisten"

mal gucken ob wir die nicht auch anderswo ausmachen können...

Ja, wen haben wir denn da?

Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg

Ehrenburg kam aus einer bürgerlichen jüdischen Familie. 1895 zogen seine Eltern nach Moskau...

und was sagte dieser gute mann?

       Es darf keine Gnade, keine Nachsicht geben. [...] Wir marschieren durch Pommern. Nun ist die Rache über die Deutschen gekommen. [...] Sie stürzen hierhin und dorthin, sie winseln unter den Granaten und Schneestürmen, die Hexen und Vampire Deutschlands. Sie rennen, aber sie können nirgendwo hinrennen.

       Die einzige historische Mission, wie ich sie sehe, besteht bescheiden und ehrenwert darin, die Bevölkerung von Deutschland zu vermindern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ilja_Grigorjewitsch_Ehrenburg

schade, dass bei wikepedia nur ein zitat steht, hatte er doch als stalins propagandachef erheblichen anteil an den greueltaten an deutschen zivilisten.


@major
Aber stimmt, in deiner welt sind die bösen immer die anderen. du kennst nur schwarz und weiss und versuchst uns diese überaus naive sichtweise unterzujubeln.
vielelicht ist das ein grund wieso dich hier kaum jemand ernst nimmt.





@brokeboy
mit science fiction-autoren meinte ich diejenigen hobbyschreiber, die sich dieses textes annehmen und diesen verändern werden, so dass er weniger kritisch aber auch weniger objektiv ist.  

01.07.06 19:28

4428 Postings, 6471 Tage Major TomTschulligung zurück ...

Zitat: "... vielelicht ist das ein grund wieso dich hier kaum jemand ernst nimmt" Zitat Ende. *lol* Schau er mal in das Spieglein, Spieglein an der Wand.

.  

01.07.06 19:33
1

4428 Postings, 6471 Tage Major TomPS ...

@Wutzleben, sollen wir einmal Deine "Freunde", die Islamisten und Ayatollahs und andere Scharfmacher zitieren, und wer mit antichristlicher und antisemitischer Hetze den Tod aller "Ungläubigen" beschwört?

.  

01.07.06 19:59

695 Postings, 5431 Tage von Wutzleben@major du verstehst mich bisschen falsch

islamisten und ayatollahs (übrigens ist ahmadinedschad ein gegner der ayatollahs) sind nicht meine freunde. werden sie auch nie werden.

nur ist allerorts bekannt, dass die "böse" sind. da brauch ich nicht die nummer 1568971 geben.

allerdings gibt es leute wie dich, die meinen, dass dies die einzig böse seite ist und allen mist verteidigen, den die andere seite anstellt.

und da erst kommen wir uns in die quere. ich zeige nämlich auf, dass deine bevorzugte seite längst nicht so toll ist, wie du hier immer wieder zum besten gibst.

ps zeig mir doch bitte mal einen kommentar, wo ich die aktionen der palästinenser gutheisse. wirst du nirgends finden.


und nur weil ich die taten der israelis als hinterhältig und destabilisierend darstelle, macht mich das weder zu nem hetzer noch zu nem anstachler.
es ist einfach so.



und ich kann mich finkelstein nur anschliessen, scheint ein kluger mensch zu sein.

"...wird auch die Theorie vertreten, dass das Schlagwort Zionismus von israelischen Parteien dazu benutzt würde, Israel in einem Dauerkriegszustand zu halten, um damit die eigene Macht zu festigen."

Den eindruck habe ich nämlich auch. und die jüngsten ereignisse unterstreichen diese these.  

01.07.06 20:03
2

4428 Postings, 6471 Tage Major TomDu bist "IDTE(2)", mehr muss man nicht wissen! o. T.

01.07.06 20:07

695 Postings, 5431 Tage von Wutzlebenwer bin ich? o. T.

01.07.06 20:15
4

4428 Postings, 6471 Tage Major TomIs scho recht ...

Musst nicht die Unschuld vom Lande mimen, das steht Dir keinesfalls. Ich werde jetzt den Samstagabend genießen, und Du kannst ja noch ein bisschen agitieren, äh, ein bisschen aufwiegeln und anstacheln (natürlich alles nur unter besten/ehrenhaften Absichten, sorry, ich muss gerade lachen), scheint ja Deine Hauptbeschäftigung hier zu sein - na ja, wenn's sche macht.

By, by ...

.  

01.07.06 20:19
1

3440 Postings, 5407 Tage Matzelbubwer hat die Wutz rausgelassen ? o. T.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben