Mein Einstandsrezept für die Küchengruppe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.04.09 20:48
eröffnet am: 24.04.09 16:07 von: satyr Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 24.04.09 20:48 von: satyr Leser gesamt: 301
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

24.04.09 16:07
4

42128 Postings, 7796 Tage satyrMein Einstandsrezept für die Küchengruppe

http://www.citroenchen.de/2003/3/squirrel.htm
-----------

24.04.09 16:32

26159 Postings, 6108 Tage AbsoluterNeulingSorry - habe eine Walnussallergie

-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

24.04.09 16:33

42128 Postings, 7796 Tage satyrAN Kannst auch Kartoffeln nehmen

24.04.09 17:40

8541 Postings, 5691 Tage kleinlieschenVon wegen Einstand - satyr

ist schon draußen, bevor er überhaupt aufgenommen wurde :-)
-----------

24.04.09 17:45

33960 Postings, 4586 Tage McMurphyPuringehalt beim Eichhörnchen?

Ich muss drauf achten. Aber sehr kreative Anregung!
-----------

24.04.09 17:51
2

42128 Postings, 7796 Tage satyrIch sehe ja ein Eichhörner sind schwer zu fangen

Deshalb habe ich hier ne Alternative-

http://www.kochen-international.de/...10faff7c/500132959c01c3401.html
-----------

24.04.09 20:48

42128 Postings, 7796 Tage satyrAlso wers mag Nutria

Nutria in Tomatencreme!

Zutaten:
(für 3 - 4 Pers.)
1 Nutria (ca. 2 1/4 kg)
Salz
Pfeffer gemahlen
Zitronensaft
2 EL Öl
1 Bund Jungzwiebel
1 - 3 Knoblauchzehen
1 Schuß Rotwein
½ l Suppenbrühe
(oder 1 Suppenwürfel in 1/2 l Wasser)
3 - 4 weiche Tomaten (oder Dose)
2 EL Tomatenmark
1/4 TL Basilikum
etwas Oregano
etwas Kümmel gemahlen
1 Becher Crême fraîche
Petersilie
eventuell etwas griffiges Mehl zum stauben

Das Nutriafleisch in Stücke schneiden mit Salz und Pfeffer einreiben. Die vorbereiteten Nutriastücke mit etwas Zitronensaft beträufeln, und nach etwa fünf Minuten in heißem Fett anbraten. Die wiebel kleinschneiden und unter umschaufeln kurz mitrösten. Knoblauch zerdrücken und ebenfalls kurz mitrösten. Mit dem Rotwein und der Suppe nacheinander ablöschen. Die Fleischteile der Biberratte herausklauben, in Alu-Folie wickeln und warm halten. Tomaten blanchieren (Küchenbegriffe), mit kaltem Wasser abschrecken, schälen, kleinschneiden und der Suppe zufügen. Tomatenmark, Basilikum, Oregano und gemahlenen Kümmel einrühren und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Gelegentlich umrühren. Kurz vor Ende der Kochzeit die Crême fraîche einrühren und unter rühren 2 - 3 Minuten weiterköcheln. Jetzt eventuell mit griffigem Mehl stauben, um die Tomatencreme dicker zu machen. Das Fleisch unterheben, einige Minuten darin zugedeckt ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.
Dazu z.B. gekochten Reis servieren.
-----------

   Antwort einfügen - nach oben