Mein Beitrag für die Flüchtlinge

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 27.07.15 12:46
eröffnet am: 27.07.15 11:04 von: Black Pope Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 27.07.15 12:46 von: ThomasD84 Leser gesamt: 1861
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

27.07.15 11:04
3

9253 Postings, 3415 Tage Black PopeMein Beitrag für die Flüchtlinge


Die Gemeinden und Stadte sind ratlos und bauen Zelte auf, diesem menschenunwürdigen Verhältnissen hat meine Firma beschlossen ein Ende zusetzen.
Werde in dieser Woche noch nach Kairo reisen um mir mehre Nilschiffe besichtigen, die ich dann erwerben werde um aus diesen Botels anzubieten für die Städte und Gemeinden als vorübergende Unterkünfte für die Flüchtlinge, angesichts der Staatstreiche und den Demokratisierungsprozes im Namen der Nato im Nahen Osten dürften die Schiffe blllig zu haben sein, da die Touristen diese Länder meiden. Hab mir als erstes Ziel vorgenommen 2 Bohotels in die Elbe tuckern zulassen und jeweils 2 den Rein und 2 die Weser hoch.


Moderation
Zeitpunkt: 27.07.15 13:02
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Bildrechtsverletzung vermutet, andernfalls bitte widersprechen

 

 
Seite: 1 | 2  
12 Postings ausgeblendet.

27.07.15 11:45
1

30851 Postings, 7363 Tage ZwergnaseNa BP, heut nicht schon genug aufgeschnitten ?

http://www.ariva.de/forum/...den-Abgeschafftr-525938?page=0#jumppos21  

27.07.15 11:46

12984 Postings, 5799 Tage WoodstoreGenau! Wir brauchen Macher!

Rechnen können die anderen!
Schiff + Transport + um/aufbau? Wie sieht denn dein American-way-of-life
Kostenplan aus! Wie lange willst du die Flüchtlinge beherbergen bis du da
auch nur einen Cent verdienst? Du Fantasierst Popel. Lass dich behandeln.

Meine Abhilfe sieht die Nutzung verlassenen Kasernen vor.
Bis 2017 werden deutschlandweit (in jedem Bundesland)
rund 30 Standorte komplett geschlossen. Viele von ihnen
wurden in den letzten Jahren sogar noch aufwendig saniert!

Die haben wir also schon umfangreich vorfinanziert!
die Sind da, können morgen bezogen werden.
Sind Zäune und Mauern drum herum, um den Braunen Mob
draußen zu halten. Sanitäranlage vorhanden, Küchen vorhanden.
Verwaltungskapazitäten vorhanden, alles da was man schnell und günstig
braucht um jemandem ein trockenes Dach über den Kopf zu zaubern!

http://www.focus.de/politik/deutschland/...eschlossen_aid_678297.html

https://de.wikipedia.org/wiki/...ehemaliger_Bundeswehr-Liegenschaften

-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

27.07.15 11:47

9253 Postings, 3415 Tage Black Popeskrupellos würde ich die Aktion z.B in Libyen



bezeichnen, was jetz her muss ist schnelle Hilfe, verdienen will hier keiner, wir müssen handeln sonnst gibt es Unfrieden in der Bevölkerung und das wollen wir alle nicht.  

27.07.15 11:52
1

9253 Postings, 3415 Tage Black PopeKasernen ??



sind fast alle belegt mit Gastarbeitern und ausserdem sollten wir die Flüchtlinge intigrieren und nicht sich selbst in den Kasernen überlassen.

Was sind das den für Auswüchse,  wir haben Kasernen !! Willst eine Parallelgeselschaft oder wie??  

27.07.15 11:52
2

34011 Postings, 3734 Tage NokturnalAlso wenn ich mir die Meinungen in den Gazetten

und Internetportalen so anschaue...kann man kaum noch von Frieden reden.
Und langsam bekomm ich das Gefühl das es noch richtig derbe knallen wird....  

27.07.15 11:52
3

4679 Postings, 3959 Tage Monsieur HulotMit Verantwortung übernehmen, meine ich

insbesondere auch für die eigene Bevölkerung.
Man kann Menschen nicht einfach ein komplettes Flüchtlingsheim vor die Nase stellen und erwarten, daß damit alles in Butter ist. Die Verantwortlichen geben dann gerne humanistische Kommentare von sich, schön geschützt im Grünen wohnend. Auch andere, hochdotierte Leute geben gerne aus der Ferne den Menschenfreund.
Wem dieses Thema wirklich am Herzen liegt, kann ja ohne weiteres auch einzelne Flüchtlinge, oder eine Familie aufnehmen. DAS wäre mal überzeugend.
Von den Labergutmenschen gibt´s genug - die braucht nun wirklich keiner.  

27.07.15 11:57
1

9253 Postings, 3415 Tage Black PopeGenau dieses Knallen



sollte wir vermeiden und nicht tatenlos zusehen. Wollt ihr das es knallt ??....ich nicht !!

Also leiber etwas tuen bevor alles den Bach runtergeht, scheiß auf Rendite.....Haupsache Frieden und ein Dach über dem Kopf.


Zwergnase kannst du mal aufhören mit deinen belanglosen Einwürfen in den Thread, mal leiber konstruktiv dabei sein.  

27.07.15 12:00

12984 Postings, 5799 Tage WoodstoreAchso... und Schiffe sind besser

Wir wollen hier niemanden Integrieren.. Wir sprechen hier von
humanitärer Hilfe!

H I L F E ... das bedeutet, Dach, Decke, Essen und Trinken sowie
sanitäre und medizinische Versorgung.
Alles andere ist Schlaraffenland, das willst du nicht, das will ich nicht
und das will auch sonst niemand. Du fantasierst. Ich sag's ja.

Dir scheinen die schieren Zahlen der aktuellen Situation nicht geläufig zu sein.
wir haben stand Juni 2015 bereits 180.000 Menschen die zu versorgen sind.
Es wird mit rund 450.000 für das gesamte Jahr 2015 gerechnet.

Laberst hier von Parallelgesellschaft. Natürlich ist das eine Parallelgesellschaft.
Auch auf auf deinem Flussdampfer. Wohin willst du die denn integrieren?
Job, Wohnung in bester Lage, Kombi und 2 Wochen Schwarzwald im Jahr!??

Übrigens: #20 "Haupsache Frieden und ein Dach über dem Kopf."

Genau... Platz haben wir in den Kasernen zu Hauf. Und
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

27.07.15 12:04

9253 Postings, 3415 Tage Black PopeWir sollten diesen Menschen



jedenfalls ein guten Start ermöglichen und sie nicht in Zelte und Kasernen stecken und dich selbst überlassen, wenn so ein Bohotel in einer guten Lage plaziert wird dan klapp die Intigration schnelle und wir können diesen menschen ein Beispiel sein und sie in unserer Mitte willkommen heißen. Schließlich brauchen wir sie und sie sind unsere Zukunft.

das ist es ja woodstore "sanitäre und medizinische Versorgung" ist alles in der Stadt vorhanden und nicht in Kasernen.
Arbeitsmarkt: Deutschland braucht 500.000 Zuwanderer pro Jahr - DIE WELT
Die deutsche Bevölkerung schrumpft und vergreist. Um die drohende Arbeitskräfte-Lücke zu schließen, werden bis 2050 mehr als eine halbe Million Zuwanderer im Jahr gebraucht ? nicht nur aus Europa.
http://www.welt.de/politik/deutschland/...00-Zuwanderer-pro-Jahr.html
 

27.07.15 12:05

176906 Postings, 7046 Tage GrinchJau wird dann in guter Lage platziert und

abends kommt einer vorbei und löst die Vertäuung... tolle Idee.  

27.07.15 12:09
1

34011 Postings, 3734 Tage Nokturnal#22 nun schreibste Kwark......

Warum sind Flüchtlinge unsere Zukunft ..... oder soll das nur eine Provokation sein ?  

27.07.15 12:11
1

9253 Postings, 3415 Tage Black PopeGrinch nicht so negativ denken




das wird keiner tuen wenn wir alle mal Sodalität zeigen und nicht imer negative Position beziehen ...was ist wenn, aberrrr !!  

27.07.15 12:11

12984 Postings, 5799 Tage WoodstoreMir scheint, du hast dein Leben lang...

...noch nie eine Kaserne von innen gesehen!

Was für einen "Start" willst du ihnen geben! Start wohin?
Das sind Flüchtlinge! Nur ein Bruchteil von ihnen wird hier
bleiben dürfen. vielleicht 10%.
Sie am Leben und gesund zu halten ist das einzige was hier
geleistet werden kann und wird.

"Bohotel!" Alter, was geht mit dir? Die kommen hier nicht zum Urlaubmachen,
sondern zum Überleben! Dafür sorge ich gern und mit glühendem Herzen.
Alles andere kommt erst, wenn auch der letzte warm und trocken untergebracht wurde. Ab Oktober wird es hier frischer. Bis dahin hat sich die  
Zeltgeschichte von ganz allein erledigt. Logisch Denken und nicht fantasieren.
Hilft allen mehr!!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

27.07.15 12:13

9253 Postings, 3415 Tage Black Pope#22 dann lese mal den Artikel



oder wie soll es Enden, in dem wir ein Altenheim werden??  

27.07.15 12:18

34011 Postings, 3734 Tage Nokturnal#27 Wenn man so bekloppt ist und von dauernden

Wachstum ausgeht....muss man natürlich auf Gedeih und Verderb jeden Steuerzahler bekommen der nur geht.
Ist aber irgendwie auf Dauer ziemlich ungesund.....den fehlende Infrastruktur, fehlende Arbeitsplätze, fehlende Perspektive usw. würden ein übriges zu den schon vorhanden Probleme dazu tun.
Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller sich Gedanken zu einen organisierten Schrumpfungsprozess in D zu machen.
 

27.07.15 12:20
1

56108 Postings, 4929 Tage heavymax._cooltrad.ja mit diesen Schiffen ´ne schnelle Fährverbindung

zwischen Lybien & Lampedusa/Italien herzustellen wär auch ne prima Sache, um die kriminellen Schleusser endlich mal auszubooten und all den Bedürftigen Flüchtlingen auch ´ne sichere Überfahrt ins gelobte Land zu gewährleisten..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

27.07.15 12:22

108742 Postings, 7753 Tage seltsamkeine Sorge, Nokturnal, der Gedanke des

"organisierten Schrumpfungsprozess in D"eutschland haben sich andere schon gemacht und setzen diesen gekonnt um.  

27.07.15 12:28
1

34011 Postings, 3734 Tage Nokturnal#30 ja leider an den falschen Stellen...seltsam !

Ein solch Prozess ist eigentlich nichts schlimmes, sondern kann durchaus nach erfolgter Durchführung wieder zu Wachstum führen.
Zumindest setzt er in keinster Weise den sozialen Frieden in Gefahr und gerade da bewegen wir uns gerade hin.  

27.07.15 12:34

219303 Postings, 3736 Tage ermlitzich haben

kürzungen und erhöhungen zum schrumpfen des geldbeutel  zwanzig jahre zum sozialen frieden beigetragen ........  wann kommt die gefahr ............  

27.07.15 12:37

34011 Postings, 3734 Tage NokturnalDu hast mehr als vor 20 Jahren

sagt zumindest die Statisik.  

27.07.15 12:40
1

854 Postings, 4408 Tage ThomasD84@Black Pope

du scheinst ja überhaupt keine Ahnung von der ganzen Asylpolitik haben.

Wenn ich so ein Mist lese, wird mir echt übel.

Geh mal an die Basis = zu den Sozialämtern und mach mal ne Woche ein Praktikum.

Eine Unterbringung in Kasernen ist doch ideal, da ja der Aufenthalt eigentlich nur für kurze Zeit ist, bis das Asylverfahren abgeschlossen ist und dann gehts wieder nach Hause. Falls natürlich nicht irgendwelche deutschen Ärzte sich was dazu verdienen wollen und aus Nächstenliebe ein Gutachten erstellen damit sie eine Aufenthaltserlaubnis bekommen.
Was hier gerade abgeht, geht auf keinen Fall mehr lange gut  

27.07.15 12:40

108742 Postings, 7753 Tage seltsamman kann

mir ja unterstellen, einer dieser bekloppten Verschwörungsdingern zu sein, aber ein kleines bißchen geschäftspraktisches Denken, sollte man mir nicht absprechen...
Was ich aber nicht verstehe, warum will man die Kuh, die Milch gibt, schlachten???
(also; Deutschlands Wurzeln (ehemals Fleiß und Werte) zu zerstören und, ja, wie drücke ich es aus, "Kulturbereicherer" in dieses, meiner Meinung nach, relativ kleines Landgebiet anzusiedeln?)  

27.07.15 12:43

56108 Postings, 4929 Tage heavymax._cooltrad.#34: nö@ Thomas.. alle bleiben hier!

die es bis zu uns -z.T. unter großen Mühen und Einsatz ihres Lebens- egeschafft haben!
.. frag doch mal Frau Roth, die Grünen, Linken & große Teile der SPD Fraktion..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

27.07.15 12:45

56108 Postings, 4929 Tage heavymax._cooltrad.schließlich werden Fachkräfte händeringend gesucht

..oder redet da man da etwas am Thema vorbei?
Denn die meisten sind nunmal ungebildet und sprechen Null-Deutsch und kommen noch aus sicheren Herkunftsländern!
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

27.07.15 12:46
2

854 Postings, 4408 Tage ThomasD84Ja klar bleiben zur Zeit alle hier auf welcher

Art auch immer.
Das hat aber mit Asyl nichts mehr zu tun. Nichts gegen Flüchtlinge aber überwiegend kommen ja nur Wirtschaftsflüchtlinge, und da habe ich kein verständnis.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben