Mal was anderes: Wie sind denn Eure Erfahrungen mit dem Finanzamt. Ich habe...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.06.00 14:47
eröffnet am: 11.05.00 16:40 von: Karlchen_I Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 29.06.00 14:47 von: Karlchen_I Leser gesamt: 1011
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.05.00 16:40

21799 Postings, 7728 Tage Karlchen_IMal was anderes: Wie sind denn Eure Erfahrungen mit dem Finanzamt. Ich habe...

letztes Jahr Anfang September meine Einkommensteuererklärung abgegeben - und bis heute keine Reaktion. Ich müßte mehr als 10.000 DM zurückkriegen. Mir dauert das nun zu lange.  

11.05.00 16:43

1945 Postings, 7789 Tage DrogoDas ist wirklich lange...bei mir max. 3 Monate (auch in der Größe)...würde nachfragen o.T.

11.05.00 16:48

2311 Postings, 7673 Tage MJJKAnfang September ist zu lang!

Ich habe meine letzte (98) am 30.12.99 (oder so) abgegeben und das Ergebnis noch im Winter erhalten. Ansonsten war wohl auch immer alles innerhalb 3 Monate erledigt.  

11.05.00 16:49

363 Postings, 7615 Tage deUhwastehnerich habe bei deinem fa nachgefragt, und die sagten

dass sie deine 99er erklaerung, die du im letzten september abgeben hast, fuer sehr lueckenhaft halten und du froh sein solltest, dass sie im moment noch mit deiner bank beschaeftigt sind. lol  

11.05.00 16:56

19 Postings, 7622 Tage KoboldcapitalHe Karlchen.....SOFORT ANRUFEN (beim Finanzamt)

Hatte mal einen gleichgelagerten Fall. Mein Steuerberater hat ordnungsgemäß eingereicht, hätte auch so um die 7 Tsd wiederbekommen müssen....Und was war ???? Die Unterlagen waren plötzlich verschwunden ? Strange ? Bin damals umgezogen ! Aber daran lag es nicht ! Ein Jahr ist in jedem FALL zu lange...
So gut schläft es sich auf Dokumenten nämlich auch nicht .......  

11.05.00 17:18

21799 Postings, 7728 Tage Karlchen_IJa, ich werde morgen mal anrufen. meine Erklärung war zwar so dich wie ein...

Aktenordner, aber nun könnten sie da durch sein.  

11.05.00 17:59

803 Postings, 7839 Tage ruebeAchte vorallem auf eines, karlchen 1

wenn die Bearbeitung nicht unbotmäßig viel Zeit in Anspruch nimmt, (dadurch das du viel zu viel eingereicht hast) müssen die Finanzämter nach mehr als 9 Monaten Bearbeitungszeit Zinsen auf deine dir zustehenden Steuerrückzahlung zahlen. Das ist für den Sachbearbeiter meistens peinlich, weil unnötig Staatsknete rausgeschmissen wird. Also melde dich da.

Gruß ruebe  

11.05.00 19:02

18152 Postings, 7728 Tage preisfuchsfinanzamt die dt. mafia. wenn sie geld wollen kann man garnicht schnell genug zahlen

sonst säumniszuschlag etc. und wenn man geld bekommt dann dauert das ewig.
staatsgängster!
 

11.05.00 21:25

252 Postings, 7779 Tage MisterXHallo Leute! Hackt doch nicht so auf dem Finanzamt rum.

Ich habe meine 99er Steuererklärung Mitte Februar 2000 abgegeben und über das Geld konnte ich bereits in der ersten Märzwoche 2000 verfügen. Auch in den Vorjahren war dies ähnlich. Nicht das Ihr meint bei einem 0815 Fall ist das so, nein, ich habe folgende Einkünftsarten erklärt: § 18, § 19, § 20, § 21 und § 23. Es war also fast alles dabei.
Karlchen_I: Je nachdem bei welchem Finanzamt Du bist, kann die Bearbeitungs-
dauer bis durchaus 6-9 Monate dauern (immer weniger Beamte für immer mehr Fälle). Ich habe mit einigen Finanzämtern zu tun. Sollte es mal länger dauern, rufe ich ganz freundlich an (natürlich nur bei Erstattungen) und frage nach dem Bearbeitungsstand. Es ist durchaus möglich, daß dann Deine Erklärung bevorzugt behandelt wird. Außerdem wenn es die 98er war, wird sie mit Sicherheit in Kürze bearbeitet werden, denn auch die Finanzämter müssen Statistiken führen.
Also rufe kurz an und frage nach, es sei denn, Du möchtest keine schlafenden Hunde wecken (nein, nein die Finanzbeamten schlafen nicht :-)).
Gruß MisterX  

11.05.00 21:48

2742 Postings, 7637 Tage FluffyHallo MisterX,

ich kann mich dem "Finanzamt-Fluch-Thread" nur anschließen. Besonders suspekt ist mir das Kästchen "Ankreuzen, wenn sie mit einer Erstattung rechnen". Angeblich sollen ja Erklärungen mit voraussichtlichen Erstattungen und Nachzahlungen gleich "eilig" (haha) bearbeitet werden. Das glaub ich im Leben nicht. Wenn der Staat von mir Kohle kriegt, meldet er sich innerhalb von 4 Wochen. Kriege ich Kohle dauerts EWIG. Rechne mit einer 6stelligen Erstattung aus 98 und habe die Erklärung Anfang SEPTEMBER 1999 abgegeben. Und die war wirklich nicht soooo kompliziert. Noch nix gehört, telefonische Nachfragen ergaben nur eine "liegt bestimmt ganz oben auf dem Stapel Auskunft".

Fragt sich nur auf welchen Stapel.

Fluffy  

11.05.00 21:48

2742 Postings, 7637 Tage FluffyHallo MisterX,

ich kann mich dem "Finanzamt-Fluch-Thread" nur anschließen. Besonders suspekt ist mir das Kästchen "Ankreuzen, wenn sie mit einer Erstattung rechnen". Angeblich sollen ja Erklärungen mit voraussichtlichen Erstattungen und Nachzahlungen gleich "eilig" (haha) bearbeitet werden. Das glaub ich im Leben nicht. Wenn der Staat von mir Kohle kriegt, meldet er sich innerhalb von 4 Wochen. Kriege ich Kohle dauerts EWIG. Rechne mit einer 6stelligen Erstattung aus 98 und habe die Erklärung Anfang SEPTEMBER 1999 abgegeben. Und die war wirklich nicht soooo kompliziert. Noch nix gehört, telefonische Nachfragen ergaben nur eine "liegt bestimmt ganz oben auf dem Stapel Auskunft".

Fragt sich nur auf welchem Stapel.

Fluffy  

11.05.00 22:34

252 Postings, 7779 Tage MisterXHi Fluffy! Ich habe letzte Woche noch mit einen Finanzbeamten gesprochen, der

eine Steuererklärung eines Mandanten von mir bearbeitet hat. Da ich wußte, daß der selbe Beamte auch für den Partner meines Mandanten (natürlich auch ein Mandant von mir :-)) zuständig ist, habe ich den Beamten gebeten, da dieser Mandant mit einer 5stelligen Erstattung rechnen kann, diesen doch auch kurzfristig zu bearbeiten. Die Antwort war, ich lege ihn oben auf den Stapel. Anfang der Woche wurden noch kleine Unklarheiten geklärt und die Erklärung im Anschluß veranlagt.

Ich muß aber auch zugestehen, daß ich bzw. mein Büro im großen und ganzen gut mit dem Finanzamt vor Ort klar kommen.

Aber es gibt natürlich auch andere Finanzämter. Nur diesen Finanzamt schreibt sich auf die Fahne: Finanzamt 2000 (Kurz: Innerhalb kürzester Zeit, wenn möglich 3-4 Wochen erfolgt die Veranlagung).

Gruß MisterX  

11.05.00 22:39

13475 Postings, 7875 Tage SchwarzerLord positive Erfahrungen

Die vergangenen 3 Jahre hatte ich immer Geld zurück zu bekommen und habe, nachdem ich die Erklärung irgendwann Februar/März abgegeben hatte, spätestens 4 Wochen danach das Geld auf dem Konto gehabt. Außerdem war der persönliche Umgang positiv (wenn irgendeine Frage noch offen war). Aber wer weiß, wie es dieses Jahr aussieht???  

12.05.00 09:52

151 Postings, 7758 Tage pekunia n.o.Hi Karlchen_I, hast du es etwa

mit dem finanzamt hamburg-nord zu tun. dann allerdings brauchst du dich nicht zu wundern. mir gehts wie dir und nicht zum ersten mal.
mit gruss
pekunia n.o.  

29.06.00 14:19

21799 Postings, 7728 Tage Karlchen_IHabe den Bescheid endlich gekriegt, und ....

das Finanzamt zahlt mir 170 DM Verzugszinsen.  

29.06.00 14:35

4875 Postings, 7695 Tage n1608Karlchen, dem mitarbeiter der deinen bescheid bearbeitet hat sollte

man eine abmahnung schicken. wenn ich beruflich bonus einstreiche bleibt davon netto vielleicht 35% übrig; den rest zocken staat und sozialsysteme ab. und dann sowas - na wunderbar. verzugszinsen auf steuerzahlerkosten, daß sind mir richtige wich...  

29.06.00 14:47

21799 Postings, 7728 Tage Karlchen_IN1608: Das Land Berlin ist zwar fast pleite, aber dafür reichts wohl noch. o.T.

   Antwort einfügen - nach oben