Mal 'ne Frage: Wieviel an Cash haltet ihr gereade? Also....

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 26.01.00 21:56
eröffnet am: 24.01.00 22:28 von: Karlchen_I Anzahl Beiträge: 44
neuester Beitrag: 26.01.00 21:56 von: ID Leser gesamt: 4569
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

24.01.00 22:28

21799 Postings, 7200 Tage Karlchen_IMal 'ne Frage: Wieviel an Cash haltet ihr gereade? Also....

ich bin mit 75% in Cash. Und den Rest habe ich in Werten, die wohl kaum abstürzen werden - nämlich: Depfa ( 804700), IKB und Continental. Ich sehe sogar die Chance, daß Kapital in niedrig bewertete MDAX-Aktien fließen könnte, weil DAX ( bis auf Ausnahmen) und Nemax ziemlich heißgelaufen sind.  
Seite: 1 | 2  
18 Postings ausgeblendet.

25.01.00 20:03

453 Postings, 7397 Tage ID140% investiert, minus 40%cash! Hat keiner von euch einen Effektenkredit???????? o.T.

25.01.00 20:38

2048 Postings, 7318 Tage checkitHi ID: Bist Du eigentlich lebensmüde ? 40% Minus-Konto, das ist ein ziemlich

hohes Risiko, wenn das in die Hose geht.
EUER CHECKIT  

25.01.00 22:41

59 Postings, 7167 Tage fr007Bin zu 105% investiert

Habe auch einen Wertpapierkredit, der aber schon mal höher war (Anfang Januar). Zum Glück habt ihr ja alle viel Cash, da kann mir nix passieren, oder? Ihr kauft doch hoffentlich gleich, wenns ein bisserl fällt (so wie heute)?!
Gerade eben läuft die n-tv-Empfehlung:
BB-Biotech
iXos
Quiagen
Aixtron
alles sehr konservativ  

25.01.00 22:47

14473 Postings, 7200 Tage preisfuchscash habe ich immer 10 % zum schnell zocken ! o.T.

25.01.00 22:55

116 Postings, 7172 Tage riderRe: Mal 'ne Frage: Wieviel an Cash haltet ihr gereade? Also....

bin seit gestern voll investiert  

25.01.00 22:55

2048 Postings, 7318 Tage checkitIch gehe mit 100% schon ein hohes Risiko ein. Aber alles darüber mit Effekten-Kredit

u.ä. Aktionen ist doch Wahnsinn.
Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen:
Vor einiger Zeit (Vor ca. 10 Jahren)hat mir unwissendem Anleger ein Commerz-Bank-Berater bestimmte Optionsscheine empfohlen. Ich dachte, dass er auch Ahnung hätte. Nur leider stellte sich heraus, dass er nur die Scheine zum Kaufen empfohlen hatte, die er selber gerade gekauft hatte und zusätzlic einen engen Markt aufwiesen. Naja, ich bin darauf reingefallen, und habe mich von meinem "Anlageberater" dazu verleiten lassen, für 50.000 DM Optionsscheine zu kaufen, die a) total aus dem Geld waren. und die b) eigentlich Null Umsatz hatten.
Wie dem auch sei.....
Ich habe also 50000 in den Sand gesetzt und danach lange daran geknabbert.
ABER EINS WEISS ICH JETZT:
1) Traue niemandem von der COMMERZBANK !!
2) Lege mein Geld immer erst nach eigenen ausführlichen Studien an....
Mehr mag ich nicht sagen, sonst kriege ich von Com.. wohl ne Klage an Hals...
CHECKIT
 

25.01.00 22:59

66 Postings, 7172 Tage 10000% Chancehey check-man, das war doch wohl erstens DEIN Problem, und zweitens

was hat das mit der von dir genannten bank zu tun? und welcher bankberater rät, 50 mille in o-scheine zu stecken???????????ß ich glaube, jetzt kapier ich gar nichts mehr...  

25.01.00 23:07

59 Postings, 7167 Tage fr007Wieso kein Kredit?

Bin ganz deiner Meinung, dass ein Kredit nicht übertrieben werden darf. Also maximal 5%, sonst gibts totale Panik, wenn es wirklich bergab geht (also mit 40% Kredit wie weiter oben, das ist echter Wahnsinn!).
Und zur Commerzbank: Die HAftung liegt meiner Meinung nach in so einem FAll bei der Bank. Aber wenn es 10 Jahre her ist, dann ist es sowieso vorbei. Ich habe übrigens vor 14 Jahren ähnliche Angebote von der Deutschen Bank empfohlen bekommen, nur als ich weiter nachfragte war alles anders und zum Glück bin ich damals nicht eingestiegen.
Noch ne Anmerkung zur Commerz: Ich bin ziemlich zufriedener Kunde der Comdirect, die Erfahrungen bei Bank 24 waren und sind auf jeden Fall schlechter.  

25.01.00 23:09

2048 Postings, 7318 Tage checkitDas war ja wohl deutlich: Die Com..-Bank hat mich beschis... Und ich habe aktuell

aus meiner und Freundes-Erfahrung folgendes zu berichten:
Meine Freunde wollten ca. 5000 DM anlegen (für die viel Geld !)
Die Empfehlungen der Com erstreckten sich von diversen Blue-Chips (Siemens, etc.) als sehr risikoreich eingestuft bis zu den äusserst spekulativ eingestellten Werten wie DIT-Fonds u.ä.... und so weiter....
Weitere Einzelheiten erspare ich mir....
Damit ist ja wohl fast alles beantwortet....
CHECKIT

 

25.01.00 23:14

251 Postings, 7238 Tage ADVOKATLeute, wo ist Euer Porblem??? Ich bin zu weit über 200% investiert! o.T.

26.01.00 00:05

41 Postings, 7167 Tage bandogalso das was checkit passiert ist läuft wohl heutzutage nicht mehr. bin auch

MIT CA 125% investiert und hab das gleiche problem wie kleiner fisch, denn ich bin von fast allen titeln überzeugt. hab mich heute weinenden auges von dialog semi zu 95e getrennt. will bis nächste woche cash aufbauen aber wie ?  

26.01.00 01:45

247 Postings, 7411 Tage RisikoIch bin mit 186% investiert.Habe ich gerade mal ausgerechnet.Und meine Bank will das

Ich Positionen verkaufe.Ich sage immer morgen, morgen , morgen.Aber Advokat wo bekommst du weit über 200% Kredit???Oder hast du sonst irgendwelche Sicherheiten???  

26.01.00 06:19

2048 Postings, 7318 Tage checkitOk, ich würde gern auch mehr in Cash gehen, aber alle meine Werte sind voll im Plus.

Ich mag nichts verkaufen. Gewinne soll man laufen lassen. Und unser Mini-Crash wird sich in den nächsten Tagen wieder verlaufen. Naja, mit 100% bin ich ja anscheinend noch gut dabei. Mit 140% oder mehr wäre ich doch etwas unruhig.
P.S: Schönen guten Morgen allen Zockern !
CHECKIT  

26.01.00 09:18

24 Postings, 7166 Tage Dummpuscher85% Das ist mein absolutes Limit. Da bin ich eigen und selbst wenn sich eine

MEGACHANCE ergibt kaufe ich nicht darüber hinaus. Basta und vorbei.
Hatte vor Jahren mal eine unliebsame Erfahrung mit der Deutschen Bank, . Seitdem nix mehr Kredit.  

26.01.00 09:27

21799 Postings, 7200 Tage Karlchen_IIch meinte mit meiner Frage nur, wieviel von eurem für Aktien...

vorgesehenen Geld Ihr gegenwärtig angelegt habt. Ich habe daneben auch noch Kohle, die in anderen Anlagen steckt. Es gibt ja gemeinhin die Empfehlung, daß man von seinem  Kapital den Anteil, der in Aktien gesteckt werden soll, nach folgender Formel bestmmen soll:

                   100 - Lebensalter.

Beispiel: Wenn jemand 35 Jahre alt ist, sollte er 100-35=65% seines Kapitals in Aktien stecken. Ich halte mich allerdings nicht genau daran.  

26.01.00 09:33

58 Postings, 7192 Tage Snowmanan RISIKO:

also wenn ich mir dein Depot, das du uns Anfang Jänner so selbstsicher vorgelstellt hast so betrachte, dann muß ich sagen - hast aber ne brave Bank, die dir sooo viel Geld leiht....  

26.01.00 09:42

1945 Postings, 7261 Tage DrogoAN RISIKO: Flieger verpasst? *G*

ohne worte....  

26.01.00 09:49

56 Postings, 7183 Tage 2000susiRe: 3% Cash - und wird ständig weniger wenn Kurse steigen

Haus bezahlt, Auto bezahlt u. mit den 3% Kaufe ich mir
neue Sommerreifen  

26.01.00 18:33

247 Postings, 7411 Tage RisikoNein,aber Computer dabei*g* o.T.

26.01.00 19:42

53 Postings, 7212 Tage MalibuBin zu 120 % investiert, davon

sind etwa 60 % in Technologie und Internet und 40 % in "konservativeren" Aktien. Ich bin am Überlegen, zulasten der Technologieaktien auf 110 % runterzugehen.

Wie Fisch und Bandog hab ich das Problem, daß ich meine NM-Aktien, im Vergleich zu anderen NM-Werten, nicht als sehr riskant einstufe (Adcon, ADS, BB Biotech, Beko und Fabasoft).
Mal überlegen, was ich rauswerfen könnte ...  

26.01.00 19:54

251 Postings, 7238 Tage ADVOKATRisiko, ich hatte meine Investitionen in Immobilien mitgezählt :-)

... kleiner Scherz. Was Aktien und Fonds betrifft, bin ich derzeit zu ca. 85% investiert. Alles über 100% halte ich für sehr gefährlich, erst recht in der jetzigen Situation. Wenn man kurzfristig Cash für andere Dinge braucht, und da steckt man nie drin, wird´s schwierig. Aber meine investitionen in Aktien sind in letzter Zeit kontinuierlich gestiegen, da ich bei der Umstellung meiner hypotheken (Effektiv 5% Zinsen p.a.)die Tilgung auf 10 Jahre jetzt ausgesetzt habe, was steuerlich ja auch sinn macht.  

26.01.00 20:30

2048 Postings, 7318 Tage checkitIch habe heute teilweise verkauft, will damit auf 80% Cash gehen. Wie schon oben

kurz gepostet, sehe ich einen echten Crash erst für März/April als wahrscheinlich an. bis dahin werde ich hoffentlich noch eine Menge Geld machen. Nach heutigen Diskussionen mit diversen Zocker-Kollegen sehen wir das Ganze so:
Es wird in absehbarer Zeit wohl einen Crash bis maximal 10-20% Minus geben, danach werden die Kurse innerhalb von 1-4 Wochen wieder tierisch anziehen und dann sogar schnell die alten Alltime-highs überschreiten.
Strategie:
a)
alles vorher verkaufen und dann wieder billig einsteigen. Nur leider weiß keiner, wann der Crash kommt.

oder b)
Alle Werte halten, ein bisschen mehr in Cash gehen und den Crash ganz locker aussitzen und danach über fette Gewinne freuen.

Variante B wird von uns bevorzugt.

CHECKIT  

26.01.00 21:34

265 Postings, 7195 Tage kleiner FischCash abgeschafft

Ich habe es nicht geschafft mein Cash aufzustocken, ich habe es lieber wieder Investiert. OK ein kleiner DAX Put ist dabei der läuft aber lang und ist im Geld.
Ich habe bisher jeden Crash ausgesessen und so per Saldo bin ich auch ganz akzeptabel damit gefahren, auch wenn es jedes mal wieder ärgerlich ist zumal wenn es absehbar ist.
Eine Liquiditätsreserve halte ich aber immer um die größten Schnäppchen mitnehmen zu können. Nur die erwische ich leider trotzdem nie.  

26.01.00 21:37

265 Postings, 7195 Tage kleiner FischAdelong

Mal kurz ein kleines Dankeschön an wem auch immer der mich überzeugt hat Adelong zu kaufen.  

26.01.00 21:56

453 Postings, 7397 Tage IDBei so niedrigen Zinsen braucht man einen Effektenkredit!!!!

1. sitze ich auf großen Gewinnen
2. was glaubt ihr denn, was bei einen crash passiert???? 20% verlust vielleicht, da ich auch in Optionsscheinen bin vielleicht 50%. das ist doch in einem halben jahr wieder gut.
3. arbeite ich bei einer bank  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben