Mahlzeit liebe Trader!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.04.03 12:33
eröffnet am: 17.04.03 12:19 von: bidask Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 17.04.03 12:33 von: newtrader20. Leser gesamt: 1336
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

17.04.03 12:19

125 Postings, 6920 Tage bidaskMahlzeit liebe Trader!!


tja, die Euphorie auf den Märkten stieg schon im Vorfeld des sich abzeichnenden Sieges der Alliierten, wodurch naturgemäß Käufer angelockt wurden;
doch ich stelle mir mal selbst --- aufgrund meiner bearishen Einstellung --- immer wieder neu die folgenden Fragen:

1) Hat sich fundamental etwas geändert...??? wieviel Kraft zeigen welche Märkte....???

2)  wie reagieren ÖL, GOLD, US-$ zu ?., BONDS..???

3) wie präsentieren sich die US-Companys mit ihren Quartalszahlen, und vor allem wie sieht der OUTLOOK aus...???

da dies ja meine Parameter sind, um die Zukunft einzuschätzen und damit verbunden den Kursverlauf der Aktien, etc.;
da man an der Börse ja ständig die Situation neu einschätzen muß, bleibt auch mir dies nicht erspart, denn ein stures Beharren
auf einer zuvor festgelegten Meinung kann dann nämlich viel, viel Geld kosten :-)

1) Während sich die amerikanischen Unternehmen der New-Economy mit ihren bisher bekannt gegebenen Ergebnissen für´s 1. Quartal
...großteils sogar etwas besser präsentierten als analystenseitig erwartet wurde, kam natürlich optimistische Stimmung auf. Doch der Outlook
...von Giganten wie Microsoft wird etwas gedämpft gesehen; alleine der weltgrößte Chip-Erzeuger INTEL sah sich veranlaßt die Prognosen für die
...kommenden Quartale zu bestätigen, und dies ist für mich zu wenig, dass ein von Marktbreite getragener Aufschwung stattfinden könnte.
...Die europ. Indices konnten in den letzten Wochen aufgrund des Ende des Irak-Kriegs deutlich zulegen, doch als der Krieg wirklich zu Ende war
...(Sturz der Saddam-Statuen in Bagdad) verpuffte die Kraft der Käufer zusehends und die Märkte befinden sich auf den Niveaus der März-Expiry vor einem Monat.
...Die US-Indices schafften es in dieser kriegsende-euphorischen Phase nicht einmal deutlich hoch zu kommen, sondern gingen eigentlich nur marginal seitwärts,
...bis leicht aufwärts... und nun frage ich mich natürlich, WER GIBT den  Käufern der letzten 4 Wochen bereitwillig so viel "Material"...???
...im S&P500 haben wir nach wie vor ein KGV von knapp unter 30 und dies ist einfach zu hoch, um eine Börsen-Trendwende einzuleiten, denn der Company-Outlook
...ist ja nicht wirklich optimistisch stimmend. Die Pensions- sowie Health-Care-Fonds-Probleme der großen US-Companys scheinen unlösbar, und nun wollen sie schon den
...nächsten BILANZTRICK anwenden, um diese als geringer in der Bilanz ausweisen zu könnnen. Denn nun will man den Abzinsungsfaktor der Pensions-Verpflichtungen
...erhöhen, womit dies rein rechnerisch einen größeren Abschlag ausmacht, womit die gegenwärtige Verbindlichkeit nicht so hoch erscheint...doch es ist eben nur SCHEIN und TRUG.

2) Es sind meiner Meinung nach die Bären, welche auch beim optimistischen Umfeld nicht auf Einkaufstour gingen, sondern noch immer bereitwillig weiter verkaufen was das Zeug hält !!!
Somit sind die "großen starken Hände" noch immer auf SHORT eingestellt, und die Käufer der letzten Jahre waren immer wieder Versicherungen und Banken,
doch diese haben derzeit eigene Probleme wie man unschwer erkennen kann, und müssen eher abbauen, als weiter zukaufen.....

3) Als die Saddam-Statuen mit Baggern gestürzt wurden um dem Untergang des Regimes optisch der Welt zu zeigen, hätte eigentlich der
...US-$ vom Niveau 1,o6 zum ? extrem fest gehen müssen, da ja der Krieg nun "für jedermann/frau offensichtlich" schneller als geplant zu Ende geht, und dadurch die
...Kriegskosten der Amerikaner weit geringer ausfallen dürften als geschätzt wurde. Was war wirklich passiert, seit dem Zeit des Sturzes ging er nur mehr schwächer...
...somit auch hier eine "verwunderliche" Reaktion der Bullen....beim Öl und Gold, die auch schon zuvor extrem fielen, hätte auch weiter Schwäche erfolgen müssen,
...doch auch hier war das Gegenteil der Fall...WARUM: vielleicht weil die ganze Welt vorher SHORT war, und nun anfing die Shorts einzudecken ???!!! schätze schon,
..dass dies der Fall war; und was war mit den Anleihen, die gingen zwar noch schächer, doch als Anfang dieser Woche Merrill-Lynch mit der Meldung kam,
...dass sie nun den Cash-Anteil im Muster-Portfolio um 10 % senken, doch dies nicht in die Aktien sondern in die BONDS umleiten, dachte ich mir...naja, wenn
...eines der größten Brokerhäuser der Welt ihren Kunden den "Wieder"-Einstieg in die Bonds empfiehlt, dürften sie auch nicht so rosig auf die Aktienmärkte blicken,
...wie alle Zeitungen schreiben und es die Tele-Börsen-Reporter stets berichten...das heißt die "großen Strategen, die die Märkte bewegen" sehen Anleihen als Favorits
...viceversa wenigER Phantasie in den Aktien !!!

Summasummarum gesehen, denke ich nach wie vor, dass wir uns in einer Bear-Market-Rally befinden, und solange sich die Fundamentals nicht nachhaltig
zum Positiven ändern, bleibe ich bearish !!!

Ich bleibe dabei euch den Kauf von NASDAQ-Puts und nun auch DJI-Puts zu empfehlen, denn NOCH ist die VOLA günstig :-)

 

17.04.03 12:22

7089 Postings, 6633 Tage MützenmacherSchmalzzeit o. T.

17.04.03 12:24

7738 Postings, 6610 Tage newtrader2002debidask

hast Du Dir schon einen oder 2 Puts auf die beiden Ind. gekauft?
Wenn ja, poste doch mal Deinen Kaufkurs und die WKN.
Wenn noch nicht, poste doch mal Deinen beabsichtigen Kaufkurs.
Gruß NT
 

17.04.03 12:30

125 Postings, 6920 Tage bidask@newtrader

Hallo zuerst mal!! ich werd mich heute etwas bedeckt halten, ich versuche den 948390 (waveput DB) mit 1,30zu kaufen (hab mich mit 10.000 Stück mal reingestellt-alles alles Andrere werd ich etwas später entscheiden, wenn ich dazukomme, dann werd ich´s reinstellen!!  

17.04.03 12:33

7738 Postings, 6610 Tage newtrader2002deNa dann viel Glück o. T.

   Antwort einfügen - nach oben