MORPHOSYS-Bayer: Zahlungen in zweistelliger Millionen-Dollar-H?he vereinbart

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.12.99 16:30
eröffnet am: 22.12.99 11:11 von: flatus Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 22.12.99 16:30 von: flatus Leser gesamt: 1952
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.12.99 11:11

119 Postings, 7308 Tage flatusMORPHOSYS-Bayer: Zahlungen in zweistelliger Millionen-Dollar-H?he vereinbart

Sorry fuer die missverstendliche Headline! Bin noch nicht ganz wach.
--------------------------------------------------

Bayer erh?lt von MorphoSys innovative Technologie zur Beschleunigung der
Arzneimittelentwicklung



        Zahlungen in zweistelliger Millionen-Dollar-H?he vereinbart



Martinsried & Leverkusen, 22. Dezember 1999

Die Bayer AG und das M?nchner Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys AG (Neuer
Markt: MOR) gaben heute den Abschluss einer Forschungs- und
Lizenzvereinbarung bekannt. Der Wert des Abkommens liegt im zweistelligen
Millionen Dollar Bereich und beinhaltet Zahlungen von Bayer an MorphoSys f?r
den Technologiezugang sowie j?hrliche Nutzungsgeb?hren. Weiter erfolgen
Zahlungen und Tantiemen bei Erreichen von festgelegten Zielen wie z.B. aus
der Forschung resultierende Antik?rperprodukte. Basis der Vereinbarung ist,
die MorphoSys Technologien in verschiedenen Forschungs- und
Entwicklungsprogrammen von Bayer einzusetzen. Die zun?chst auf zwei Jahre
festgelegte Kooperation kann um vier weitere Jahre verl?ngert werden. Im
Rahmen der Kooperation werden Wissenschaftler von MorphoSys mit
Wissenschaftlern von Bayer Berkeley, Kalifornien und Wuppertal, Deutschland,
zusammenarbeiten.

Die MorphoSys Technologien werden in vier Bereichen eingesetzt. Erstens
sollen mit HuCAL (Human Combinatorial Antibody Library) humane
therapeutische Antik?rper gegen eine Reihe von Zielmolek?len von Bayer
generiert werden. Bayer hat zweitens die Option, mit HuCAL generierte
Antik?rper als in vitro Diagnostika zu entwickeln. Drittens kann HuCAL zur
Identifizierung von Antik?rpern benutzt werden, die zur ?berwachung von
Fortschritten ausgew?hlter Arzneimittel in der klinischen Pr?fung dienen
k?nnen. Im vierten Anwendungsbereich werden die MorphoSys Technologien zur
Identifizierung und Validierung neuer Zielmolek?le genutzt, die aus BayerÕs
Genom Programm entstehen und von Bayer als neue Arzneimittelkandidaten
erforscht werden.

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Bayer Zahlungen f?r den Technologiezugang
wie auch j?hrliche Nutzungsgeb?hren entrichten. Zus?tzlich bezahlt Bayer
Geb?hren f?r die exklusive Nutzung von HuCAL bei bis zu zehn potentiellen
Zielmolek?len und erfolgsabh?ngige Zahlungen f?r von MorphoSys gelieferte
Antik?rper, die bestimmte vereinbarte Kriterien erf?llen. Des weiteren
erfolgen Zahlungen und Tantiemen bei Erreichen von festgelegten Zielen bzw.
f?r aus der Zusammenarbeit resultierende Antik?rperprodukte.

ÊÒDas Abkommen ist ein weiterer Fortschritt in der Entwicklung unseres
Unternehmens,Ó sagte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender vonÊ
MorphoSys. ÒEs zeugt von dem gro§en Vertrauen, das Bayer, ein Unternehmen,
das daf?r bekannt ist, nur die besten Partner f?r seine Forschungs- und
Entwicklungsprogramme zu w?hlen, in unsere Technologien hat. Die damit
verbundenen Zahlungen sind bedeutend. Dar?ber hinaus sind wir ?berzeugt,
dass aus den Programmen eine Anzahl von Produkten entstehen und uns daraus
weitere Mittel zuflie§en werden.Ò

ÒWir sind diese Vereinbarung mit MorphoSys eingegangen weil wir von der
St?rke der HuCAL Technologie ?berzeugt sindÓ, sagte Prof. Dr. Wolfgang
Hartwig, Leiter der Pharmaforschung bei Bayer. ÒWir betrachten die
Kooperation als eine notwendige Komponente f?r BayerÕs Strategie, die
Technologien einzubinden, die eine wichtige Rolle in der
Arzmittelentwicklung der Zukunft spielen werden.Ó

Professor Dr. Wolf-Dieter Busse, Leiter des Bayer Biotechnology Business in
Berkeley, Kalifornien, f?gte hinzu: ÒDie Kooperation mit MorphoSys f?gt ein
wesentliches Element zur Technologie Plattform bei Bayer Biotechnology
hinzu. Unser Ziel ist die Entdeckung neuer Antik?rpertherapeutika.Ó

ÊMorphoSys besch?ftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von
Technologien, die die Entdeckung neuer Medikamente bzw.
krankheitsassoziierter Zielmolek?le beschleunigen. Das 1992 gegr?ndete
Unternehmen verf?gt ?ber einzigartige Technologien im Bereich der
kombinatorischen Biologie, die den Einsatz umfassender und effizient
gestalteter Sammlungen oder ãBibliothekenÒ menschlicher Antik?per in der
biomolekularen Forschung erlauben. Die HuCAL Technologie (Kombinatorische
Human-Antik?rper-Bibliothek) des Unternehmens wird weltweit von
Wissenschaftlern zur Herstellung von menschlichen Antik?rpern genutzt. Das
Unternehmen hat Partnerschaften mit einigen internationalen pharmazeutischen
Unternehmen. Seit M?rz 1999 ist MorphoSys als erstes deutsches
biopharmazeutisches Unternehmen am Neuen Markt gelistet.

Bayer ist eine internationale forschungsbasierte Unternehmensgruppe, deren
Hauptgesch?ftsfelder im Bereich Life Science, Polymere und
Spezialchemikalien angesiedelt sind. Weltweit besch?ftigt die
Unternehmensgruppe 145,000 Mitarbeiter der Gewinn vor Steuern betrug DM 5.3
Milliarden bei einem Umsatz von DM 54.9 Milliarden in 1998. Im laufenden
Jahr wurde ein Investitionsaufwand von DM 5.2 Milliarden geplant. Die
Rekordsumme von DM 4.3 Milliarden wurde f?r die Forschung und Entwicklung
budgetiert und stellt die Zielsetzung des Unternehmens f?r Innovation unter
Beweis.





F?r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Simon Moroney, CEO Ê
Dave Lemus, CFO

Lena-Christ-Str. 48
82152 Martinsried / Munich Germany

Tel: +49 (0)89 89927 0
Fax: +49 (0)89 89927 222
 

22.12.99 11:41

119 Postings, 7308 Tage flatusdas ist der erhoffte Durchbruch!!!

aber es scheint mal wieder keinen hier zu interessieren.

Gruß

Flatus  

22.12.99 11:45

21160 Postings, 7516 Tage cap blaubärHier ist ein keiner den das intressiert o.T.

22.12.99 12:42

119 Postings, 7308 Tage flatusdas troestet mich, Cap Blaubaer...

weisst Du zufaellig naeheres, welche Zielmolekuele Bayer anvisiert hat? Man schweigt sich da mal wieder aus.

Gruß

Flatus  

22.12.99 14:16

714 Postings, 7419 Tage FipsRe: MORPHOSYS-Bayer: Zahlungen in zweistelliger Millionen-Dollar-Hshe vereinbart

Hi flatus, ich glaube und hoffe (Weihnachten !!!), dass Du mit dem Durchbruch recht hast. Das ist zumindest die erste Vereinbarung, die sowas wie Funadmentfunktion für Morphosys haben kann.  

22.12.99 15:09

401 Postings, 7325 Tage ekelalfredMorphosys-Fans

Hallo,

ich dachte bis vor einer Woche, daß ich hier der einzige Idiot bin, der noch an Morph. geglaubt hat und jetzt passiert doch noch was.

Was denkt Ihr, wie hoch kann der Kurs noch gehen..???  

22.12.99 15:25

21160 Postings, 7516 Tage cap blaubärRe: MORPHOSYS-Bayer: Zahlungen in zweistelliger Millionen-Dollar-H?he vereinbart

Hi Flatus
meine Bayer connections gehen nur in richtung Mohnheim(Pflanzenschutz)
ist schließlich die andere Rheinseite(Schähl Sick)und wenn dies erfahren bekommen wirs über deren IR auch schon raus
blaubärgrüsse

 

22.12.99 15:54

119 Postings, 7308 Tage flatusScheints alle MOR-Fans sind heute komplett anwesend

Gruß an cap blaubär, fips und ekelalfred.

Schätze jetzt das Kursziel von 40 euro (DB) rueckt in greifbare Nähe bei der momentanen biotech-euphorie.
Glaube auch, die Meldung kam erst jetzt, weil Bayer noch abwarten wollte, ob CAT innerhalb der 2-Monatsfrist noch Einwändere erhebt vor dem EPO. Ham sie anscheined nicht getan.

flatus  

22.12.99 15:57

734 Postings, 7541 Tage RainManMorphosys-der Wert des neuen jahrtausends

Morphosys hat schon längst den Durchbruch geschafft und daß ist 3 Monate her! Ich seh eine gute Chancen für Morphosys, da die Biotech-Unternehmen sowieso in Zukunft boomen werden.
Haben wir vielleicht eine 2 Em-TV?!  

22.12.99 16:30

119 Postings, 7308 Tage flatusmuss ja nicht herade eine em-tv werden (auch wenn ich nichts dagegen haette)

eine Abgenix wuerde mir auch schon reichen. Wichtig ist fuer mich, dass ich hier mit dem Geld was sinnvolles tun kann. Und Antikörper sind die Therapie der Zukunft. Nebenwirkungsarm und dort Hoffnung versprechend, wo es bisher keine gab. Berechtigte Hoffnung, wie eine Reihe von mAbs in der F+E ankuendigen.

Gruss

Flatus

 

   Antwort einfügen - nach oben