Lufthansa Chart Thread

Seite 2 von 21
neuester Beitrag: 10.09.19 20:52
eröffnet am: 25.02.12 16:47 von: CD04 Anzahl Beiträge: 504
neuester Beitrag: 10.09.19 20:52 von: thowe Leser gesamt: 104013
davon Heute: 8
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   

10.03.12 17:29

2127 Postings, 5900 Tage thanksgivin#24,

Genaugenommen schreibt CD04 auch nichts von einer stattfindenden "Trendwende". Zum Einen verweist er lediglich auf die Kerzen-Umkehrformation und dann heisst es: "Ein Anstieg über 10,20 würde den Abwärtstrend brechen und wäre ebenfalls als erster Positionsaufbau denkbar".
Schaun mer mal, welchen Ausblick das Management für 2012 geben wird. Hopp oder Topp!
thg

11.03.12 12:38

4709 Postings, 2766 Tage CD04Kursentwicklung

Nein, von Trendwende kann man definitiv noch nicht sprechen, jedoch ist die Trendwende erst dann ersichtlich, wenn der Kurs die Gegenbewegung bereits eindeutig angetreten hat. Das muss jeder für sich entscheiden, ab wann er ggf. in die Korrektur einsteigt. Mein persönliches Gefährdungspotential ist gering, da auch mein derzeit grüner Teilkauf per SL abgesichert ist.

An meiner bereits vor einigen Tagen geäußerten Einschätzung zum weiteren Kursverlauf hat sich nichts geändert. Durchaus realistisch, dass wir zunächst die 10,20 als Zwischenhoch avisieren. Im Anschluss geht es erneut zurück zur derzeitigen Trendlinie. Um ggf. in der zweiten oder dritten Welle nach oben auszubrechen. Die Aufbaustruktur eines symmetrischen Dreiecks ist bereits jetzt eindeutig im Chart abzulesen. Ich habe den Chart unter #2 entsprechend aktualisiert.

Um es kurz zu fassen und nach Stand Montag:
Ausbruch aus dem Abwärtstrend bei ca. 10,20
Eindeutiges Kaufsignal nach 1-2-3 über 10,63
Einstieg aktuell möglich, Positionsabsicherungen (Long) sollten unter 9,683 positioniert werden.
Theoretisch nächste, tiefere Einstiegsmöglichkeit ca. 9,45

So long  

13.03.12 18:19

4709 Postings, 2766 Tage CD04Geht doch...

Herrlich, wenn ein Plan funktioniert... ;-)

Die gestrige Kerze war ein Innenstab und gleichzeitig ein Doji und hat die Unentschiedenheit des Marktes wiedergespiegelt. Der Bullysh Hammer wurde somit vertagt und heute bestätigt!

Der heutige Kurs ist EXAKT an die obere Begrenzung herangelaufen - bitte aktualisiertes Bild unter Beitrag #2 beachten. Unter Berücksichtigung des Dax UND Dows (auf dem aktuellem Niveau) rechne ich nunmehr eher mit einem Ausbruch als mit einem Rücksetzer. Gleichwohl der Chart seine eigene Aussagekraft hat.

Die morgigen Zahlen werden uns die notwendige Voraussetzung zum weiteren Verlauf bringen. Prallen wir morgen nach unten ab, ist das nächste Ziel ca. 9,71 Euro. Für das symmetrische Dreieck wäre dies durchaus sinnvoll. Gleichwohl ich gegen einen sofortigen Ausbruch ebenfalls nicht zu meckern hätte - da mein Teilkauf bereits saftig grün strahlt und gerne nachgezogen werden möchte ;-)

Wer positioniert ist, nutzt entweder einen evtl. Rückfall in den 9,80er Bereich zum nachrüsten. Oder die Möglichkeit, wenn wir den Aufwärtstrend auf Schlusskurs überschritten haben. Das könnte jedoch noch um einiges höher sein... Beides ist ebenfalls für erste Teileinstiege immer noch geeignet. Ein Stop bleibt bei Risiko im Markt unter 9,683 oder Risiko im Geld unter 9,758.

Nach 1-2-3 bleibt der Abwärtstrend jedoch erst über 10,63 eindeutig verlassen!

In den Bänder haben wir noch kein Kaufsignal, das kurzfristige liegt aktuell noch bei 9,993 und das langfristige bei 10,18. Erst wenn dieses nach oben gekreuzt wird ist es da!

Wer den Einstieg verpasst hat, nicht ärgern. An der Börse kann man auch morgen noch handeln, oder übermorgen oder nächste Woche...  

13.03.12 18:29

4709 Postings, 2766 Tage CD04Schreibfehler

wenn wir den ABWÄRTStrend auf Schlusskurs überschritten haben.

und Risiko im Geld und Markt ist vertauscht.

Nur der Vollständigkeithalber...  

14.03.12 12:27
1

4709 Postings, 2766 Tage CD04an Tagen wie diesen

muss man sich auch mal Intraday melden ;-)

Der Kranich ist heute abgegangen wie ein Zäpfchen. Und hat sowohl den Abwärtstrend als auch das 1-2-3 Abwärtshoch pulverisiert. Aktuell haben wir aber noch keinen neuen Aufwärtstrend, sondern nur eine Korrektur in den Abwärtstrend hinein bzw. heraus! Wir benötigen definitiv noch eine Gegenbewegung. Einstiege sind auf dem aktuellem Niveau problemlos möglich. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass es nochmal runtergehen MUSS (die Frage ist nur wann und wie weit). Wer den Trend handeln will, muss zwangsläufig einen SL unter 9,683 setzen! Wem das zu teuer ist, sollte lieber seine Positionsgröße verkleinern...

Möglicherweise drehen wir morgen bereits kurz bei, um zu verschnaufen und bilden entsprechende Innenstäbe. Auch möglich, dass wir erst Richtung 11 laufen, da Aktien prinzipiell von glatten Beträgen angezogen werden und häufig daran abprallen. Fakt ist, ein direkter Anstieg um ÜBER 10% in 3 Tagen (!!) benötigt durchaus eine Pause.  

Ende März sollte man nicht aus den Augen verlieren - Hexensabbat steht vor der Tür.

Wie dem auch immer, allen Investierten viel Glück und Freude mit dieser Aktie ;-)  

14.03.12 17:54
1

4709 Postings, 2766 Tage CD04Zeit zu einem Überblick der Situation

Was ich nun sehe, gefällt mir SEHR gut....

Ich habe das Chartbild auf einen sehr kurzen Zeitraum angelegt um die Signale deutlicher darstellen zu können. Es hat beim Schlusskurs nicht viel gefehlt, um ein Kaufsignal zu verfehlen! Es wurde jedoch in den Bändern eindeutig generiert! Man beachte die kleine, graue, kreuzende Linie! Das langfristige Band liegt bei 10,20 und das kurzfristige bei 10,21! Somit werden morgen Anschlusskäufe folgen, da dies für einige als Einstiegssignal verwendet wird. Ein Nachkaufen ist somit ebenfalls möglich - ich habe zur Schlussauktion bereits zugegriffen. Ein weiteres Kaufsignal haben wir mit dem SK über dem gleitenden Durchschnitt des Bollinger Bandes - auch dieses wird weitere Käufer anziehen. 

Das einzige Manko des Tages ist ein erneutes Gap unter uns! Mit Eröffnung wurde dieses gerissen und sollte für weitere Nachkaufposiitonen im Auge behalten werden! Gestriger Höchstkurs war 10,18, heutiger Tiefstkurs 10,205. 

Somit rechne ich vorerst mit einem Weiterlaufen des Kurses mit letztlicher Konso des Aufwärtstrends in den 10,18er Bereich.

So long

 

 

14.03.12 18:23
1

4709 Postings, 2766 Tage CD044investors

Lufthansa: Trendwende gelungen?

14.03.2012 (www.4investors.de) - Die Lufthansa-Aktie kann sich am Mittwoch offensichtlich aus der jüngsten Konsolidierungsbewegung nach oben absetzen. Der Titel war zuvor von 11,38 Euro auf Freitag erreichte 9,68 Euro gefallen, bevor hier ein möglicher Boden gebildet wurde. Bereits der gestrige Kursanstieg bei der Lufthansa-Aktie hat die Lage verbessert, hinzu kommen die heutigen Gewinne. Im Handelsverlauf ist die Lufthansa-Aktie auf bis zu 10,72 Euro geklettert, während der Kurs gegen 15:30 Uhr bei 10,54 Euro liegt – ein Kursgewinn von 3,6 Prozent.

Aus charttechnischer Sicht kann dies die Trendwende nach der vorherigen Konsolidierung sein. Gelingt es dem Papier, sich oberhalb von 10,35/10,62 Euro zu etablieren, so könnten die nächsten Hürden für die Lufthansa-Aktie um 11 Euro und unterhalb von 11,38 Euro liegen.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=56453  

15.03.12 00:50

169 Postings, 2789 Tage KALLE3..

DJ Posch stellt für Frankfurter Flughafen absolute Nachtruhe in Aussicht

18:55 14.03.12

DJ Posch stellt für Frankfurter Flughafen absolute Nachtruhe in Aussicht

WIESBADEN/LEIPZIG (Dow Jones)--Es gibt Hoffnung für die Gegner von Nachtflüge am Frankfurter Flughafen: Der hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch stellte nach der Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über den Ausbau des Frankfurter Flughafens ein Planergänzungsverfahren mit absoluter Nachtruhe in Aussicht. Die Anmerkungen des Gerichts deuteten darauf hin, "dass es landesplanerischen Abwägungsspielraum für null Nachtflüge zwischen 23.00 und 5.00 Uhr gibt", heißt es in einer Pressemitteilung des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Die Hinweise des Gerichts seien entscheidend für alle weiteren Diskussionen und Verfahren - auch für ein wahrscheinlich kommendes Planergänzungsverfahren, so der Minister.

Zugleich erwartet Posch eine grundsätzliche Bestätigung des Ausbaus des Flughafens. "Wenn sich die Hinweise aus der heutigen Verhandlung im Urteil bestätigen sollten, dann hat sich in Leipzig sehr klar gezeigt, dass der Ausbau des Frankfurter Flughafens rechtens war".

Das Bundesverwaltungsgericht muss entscheiden, ob das im Oktober vom hessischen Verwaltungsgerichtshofs verhängte Nachtflugverbot auf dem Rhein-Main-Drehkreuz Bestand hat.


DJG/bam/sha





March 14, 2012 13:23 ET (17:23 GMT)


Quelle: Dow Jones & Company, Inc.  

15.03.12 12:39

4709 Postings, 2766 Tage CD04Lagebericht

entsprechend meiner #30, wurde heute der erwartete Innenstab bisher gebildet (gleichwohl ich zugeben muss, meine persönliche Erwartung eher ein vorheriges Anlaufen der 11er gewesen wäre). Das Gap hat eine gewisse Anziehungskraft. Unter Berücksichtigung des morgigen großen Verfallstages, kommt es bereits heute zu den ersten Verwürfnissen. Es ist durchaus davon auszugehen, dass bis zum WE dieses geschlossen wird und als Bodenbildung für den neuerlichen Aufwärtstrend verwendet wird. Kaufpositionen sind durchaus empfehlenswert in dem Bereich. Entsprechend dem Chartbild #31 kann man wunderschön sehen, wir der Ausbruch den Aufwärtstrends in den Bändern auch bei den heutigen Kursen weitergezeichnet wird. Selbstverständlich gibt es auch Fehlsignale, in der Gesamtbetrachtung erscheint mir die Upbewegung jedoch wesentlich wahrscheinlicher, als ein Drowdown. Alles kaputt wäre erst unter 9,68! Kreuzt das Band nach unten, wäre das Verkaufssignal zumindest in diesem Bereich erstmal generiert.

So long  

15.03.12 14:24

465 Postings, 2923 Tage primärsonGap close

hoffentlich ist das gap nun bald zu. so was kann einen auch frustrieren, dass die aktie wegen einem lächerlichen 2-cent gap nicht steigen kann. jetzt macht die lücke zu und dreht nicht wieder kurz vorher bei 10,20 gen norden. damit endlich ruhe ist und die aktie endlich mal vom steigenden gesamtmarkt profitieren kann. der letzte gapclose hat fast ne ganze woche gedauert und dadurch wurden nahezu 300 dax punkte steigung verpasst. es ist einfach irrsinn ! ich nehme an, wenn das gap endlich zu ist, dreht der gesamtmarkt nach unten und lufthansa damit natürlich mit (bzw. allen voran)  

15.03.12 14:55

4709 Postings, 2766 Tage CD04Gap zu

die übliche Übertreibung ist nun ebenfalls erfolgt, da einige ihre Stops unter dem Gap platziert haben, wurden diese gleich mit weggefischt. Eine derart tiefe rote Kerze ist schon ein deutlicher Vorbote des Hexensabbats... Ist ja auch kein Wunder, wenn man die Gesamtmarktentwicklung der letzten Wochen verfolgt hat. Ich kenne mich mit Derivaten nicht so gut aus, aber da werden jetzt einige Scheine mit Gewalt durch die Bank geschrottet. Wer sowas heute und morgen kauft, dem kann man auch nicht helfen. Da spiel ich lieber Roulette im Casino, da kann man wenigstens umsonst Essen und Trinken...  

15.03.12 19:27

4709 Postings, 2766 Tage CD04Im Uebrigen

Werden zum quartalsende die Buecher der Fonds bereinigt. die schlechten fliegen raus, die Profitablen (z.B. Dt. Post) kommen rein. Da LH nicht gerade ein Performancekuenstler war, duerfte sie es bis Ende des Monats zusaetzlich schwerer haben als andere Titel  

16.03.12 10:30

4709 Postings, 2766 Tage CD04Guten Morgen

Auch die bisherige grüne intraday-Kerze ist ein Innenstab. Erst ein Schlusskurs über 10,725 lässt es zu Stopmarken nachzuziehen. Zudem rechne ich mit Anschlusskäufen über dieser Marke, was dem Kurs zustätzlich Schwung geben wird. Nochmehr Nachkäufe folgen jedoch erst bei besagtem Schlusskurs am Folgetag. Erste ernsthafte bearishe Signale sind erst unter 10,13 zu erwarten. Alles andere ist intraday-Geplänkel von Daytradern.

Mit dem gestrigen Schlusskurs hat das kurzfristige Band nun auch den gleitenden Durchschnitt des Bollingers gekreuzt - ebenfalls ein Kaufsignal.

Begrenzt werden wir nur vom nach unten laufenden oberen Bollinger Band. Dieses befindet sich im Bereich von 10,90. Ein möglicher Ausbruch noch am heutigen Handelstag aus diesem Bereich (Ziel 11 Euro) wird uns zum Schlusskurs zumindest wieder zurückführen.

Wünschenswert wäre ein Sturm auf die 11 mit einem Schlusskurs über 10.725, schaun ma mal...

Bis dahin heißt es abwarten, die Chancen und positiven Signale überwiegen derzeit weiterhin.

So long  

16.03.12 11:16

4709 Postings, 2766 Tage CD04Schreibt da jemand von mir ab? ;-)

Lufthansa: Der dritte Versuch
16.03.2012 (www.4investors.de) - Seit Mittwoch versucht die Aktie der Lufthansa, die kleine charttechnische Hindernismarke bei 10,62 Euro zu überwinden. Im Handelsverlauf hat das zwar sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag geklappt, aber die Breaks haben sich bisher auf Schlusskursbasis nicht bestätigt. Als Folge darauf hat sich die Widerstandszone bis auf 10,72 Euro ausgedehnt.

Am Freitagmorgen startet die Lufthansa-Aktie einen erneuten Versuch, die Hürde zu überspringen. Gegen 10:40 Uhr notiert die Aktie bei 10,70 Euro auf Tageshoch, was das Unternehmen mit einem Kursgewinn von 2,7 Prozent an die DAX-Spitze bringt. Kann die Hürde übersprungen werden, eröffnet sich kleineres Kurspotenzial bis an die Marken 11,00 Euro und 11,38 Euro.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=56515  

16.03.12 11:27
1

6881 Postings, 7263 Tage bauwiSieht gut aus! Wird Zeit, dass

dieser Spätzünder endlich mal abhebt! Das Negative scheint verdaut.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

16.03.12 11:37

2557 Postings, 4878 Tage Orthja, wird wirklich Zeit

die Zukunft einzupreisen. Eine 12 sollte mindestens vorm Komma stehen..
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

16.03.12 11:54

17077 Postings, 4206 Tage Trash200er

Linie ist bei 11 Euro oder?
-----------
Cräsh inne Täsch ?

16.03.12 12:01

4709 Postings, 2766 Tage CD04Trash

die 200er ist im Bereich des oberen Bollinger Bandes bei ca. 10,95  

17.03.12 06:41

4709 Postings, 2766 Tage CD04Analyse zum WE

Am Freitag hat auch das mittelfristige Band nach oben gekreuzt. Stück für Stück tauchen immer mehr Kaufsignale im Chart auf. Die letzten drei Handelstage waren von einer hohen Vola geprägt. Gleichwohl ich mir einen SK über 10,725 gewünscht hatte, so ist das Kursverhalten am Freitag ebenfalls plausibel gewesen. Bei Ausbruch aus dem Aussenstab positionieren sich ebenfalls daytrader short um auf die Rückkehr in den Aussenstab zu spekulieren. Dies ist bereits vor zwei Tagen am unteren Ende passiert und am Freitag nunmehr auch am Oberen. Ausreichend Anschlusskäufe haben gefehlt um den Kurs zu halten. Gleichwohl teile ich die Einschätzung von Investors nur begrenzt und sehe keine Widerstandszone. Im Gegenteil, dass wir ein neues Hoch am Freitag gebildet haben, bekräftigt meine Einschätzung eines Aufwärtstrends. Da sich dieser auch an anderen Indikatoren abzeichnet. Eine weitere Seitwärtsbewegung wären ebenfalls noch möglich um einen Tiefpunkt für den weiteren Anstieg auszuprägen. Dies verlangt von Investierten lediglich Sitzfleisch, das Ungeduldige selten haben. Aber Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut und Millionär wird man an der Börse ebenfalls nicht über Nacht (oder nur selten)...

Anyway, das Rückschlagpotential ist m.E. weiterhin überschaubar. Noch nicht Investierte sollten jedoch erst einen SK abwarten. Eine Neupositionierung oder Nachkauf drängt sich aktuell nicht auf. Investierte schauen einfach nur zu und warten ab.

Schönes Wochenende  

19.03.12 10:47

4709 Postings, 2766 Tage CD04Ausblick

Wer sich wegen dem aktuellen Ausbruch des Ätnas und der zunehmenden Zuspitzung des Israel-Irankonflikts (siehe heutiger Beitrag bei Spiegel online) verunsichert fühlt, sollte den Chart dennoch im Auge behalten.

Die vergangene Donnerstagskerze hat neben dem Gapschluss auch den Abwärtstrend von oben getestet und den Ausbruch somit bestätigt. Wer seinen Stop somit zu nah heranzieht, geht damit ein erhebliches Risiko ein, abgefischt zu werden. Da der Abwärtstrend weiter fällt (liegt ja in der Logik des Selbigen) könnte bei einem Anlaufen und Ausbruch des unteren Endes des Aussenstabes der geneigte großinvestierte institutionelle Anleger dazu neigen auf billige Butterfahrt zu gehen und "das dumme Geld der Kleinen" abzuholen.

Es wäre heute problemlos möglich, dass die Aktie intraday auf bis ca. 10 Euro fallen könnte. Als Katastrophe kann sich nur ein entsprechender Schlusskurs entwickeln. Die nächsten Tage fällt dieser Wert weiter, so dass ein Anlaufen der Marke intraday unrealistischer wird, da 1. der Aufwärtstrend den Abwärtstrend in den nächsten Tagen kreuzt und 2. der prozentuale Abstand zunehmend unrealistisch hoch für einen intraday Einbruch wird.

Ohne Ausbruch nach oben kann ein Aufwärtstrend jedoch weiterhin nicht gezeichnet werden.  

19.03.12 10:56

4709 Postings, 2766 Tage CD04Naja

wenn schon der Aktionär zum Kaufen "auf kurzfristige Sicht" auf dem Markt schreit, dann werden wohl noch einige Lemminge folgen ;-)

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...tenzial-17889489.htm  

19.03.12 18:22
2

4709 Postings, 2766 Tage CD04Feierabend-Chart

Nachdem meine Deutsche Post derzeit von Hoch zu Hoch springt, verkümmert der Kranich etwas...

Das aktuelle Kursverhalten lässt mich eine inverse SKS eindeutig erkennen. ich rechne bereits morgen mit einer Vorentscheidung. Sollten wir nicht direkt den bereits mehrfach genannten Bereich überschreiten, wäre dies unsere Nackenlinie. Nächstes Ziel in dem Fall wäre ein Rückfall auf 9,91 - da dort wohl die nächsten größeren Einstiegspositionen warten. Unter Berücksichtigung des Abwärtstrends und Aufwärtstrend wäre dies ebenfalls plausibel und nahezu wahrscheinlich!!! Man beachte im Chart wo sich grün und rot treffen!

Wenn alles so eintreten sollte, sieht man wie Börse (manchmal) so einfach sein kann...  
Angehängte Grafik:
profichart_19032012_1819.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
profichart_19032012_1819.png

20.03.12 10:01
1

4709 Postings, 2766 Tage CD04Wie erwartet

siehe #47...
Heute wird sich entscheiden, ob wir den "Kampf" gegen den Widerstand gewinnen oder nicht. Eine perfekte Position um seinen Long-Gewinn mit einem strengen K.O. Put-Schein abzusichern - da niemand die Zukunft voraussagen kann (egal wie plausibel eine Chartanalyse auch zu sein scheint). Da ich keine Kaufempfehlungen geben, sollten sich Interessierte der Suchfunktion bei Ariva bedienen und sich einen entsprechenden und den eigenen Wünschen entsprechenden Schein zulegen. Für "Nette" kann ich meinen Schein per BM gerne mitteilen.

Ergänzung zu #47. Eine inverse SKS ist nur eine optische Hilfestellung für Leute, die sich Charts nur anhand von Mustern ansehen. Entscheidend ist jedoch den Hintergrund hierzu zu verstehen, da man als Laie andernfalls nicht versteht, warum solche Muster auch zu anderen Ergebnissen führen können. Hierzu empfehle ich entsprechende Fachliteratur, da dies so ein Forum unnötig sprengen und meine Zeit zu stark binden würde. Interessierte können mir gerne eine BM schicken.

Fakt ist, dass die Schulterspitze bei 9,976 liegt. eine SKS muss jedoch NICHT die gleiche Ebene bedienen. Maßgeblich ist das Tief des Kopfes (9,683). Solange dies NICHT unterschritten wird, haben wir eine inverse SKS. sollte das Tief jedoch sehr nahe an den Kopf heranlaufen, würde ich eher ein W als eine inverse SKS schlussfolgern. Soweit sind wir aber noch nicht! Im Falle der Abwärtsbewegung sollte man die Unterstützungslinien der Trends im Auge behalten. Für die Streck benötigen wir m.E. 2-3 Tage. Könnte eine sehr interessante Woche wieder werden!

Schönen Handelstag allen zusammen  

20.03.12 17:54
1

4709 Postings, 2766 Tage CD04Tagesschluss

Gleichwohl LH heute 2x am Widerstand gescheitert ist, so ist mit der durchaus positiven Tagesbilanz und der deutlichen Outperformance die Entscheidung vertagt worden. Die heutige Kerze ist ein unentschiedenes Doji.

Übergeordnet wurde die 7000er im Dax noch nicht getestet. Zudem ist das 68,8 Retracement im Dax ebenfalls deutlich unter 7000 und zwei fette Gaps liegen unter 7000. Da der Dax zu 98,8 % seine Gaps schließt, ist es insofern nur eine Frage der Zeit - Ziel ist dann 6912 und 6686. Mal sehen ob der Kranich sich morgen ebenfalls gegen den Trend stemmen kann. Vorerst bleibt der SK des Dow abzuwarten. Die Skepsis unter den Anlegern für eine Konso könnte zunehmen. Gleichwohl LH weiterhin mehrere intakte Kaufsignale hat.

Es bleibt wie immer spannend  

21.03.12 08:09

4709 Postings, 2766 Tage CD04Korrektur!

Ich bin im CHart gestern Abend verrutscht! Wir haben kein Doji sondern eine tiefrote Kerze gehabt! Insofern ist nix vertagt worden. Warten wir mal den Handelstag heute ab.  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   
   Antwort einfügen - nach oben