Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1521
neuester Beitrag: 27.06.19 13:21
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 38008
neuester Beitrag: 27.06.19 13:21 von: DressageQue. Leser gesamt: 5507841
davon Heute: 2189
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1519 | 1520 | 1521 | 1521   

18.04.12 19:02
54

1193 Postings, 3163 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1519 | 1520 | 1521 | 1521   
37982 Postings ausgeblendet.

26.06.19 13:33

406 Postings, 1235 Tage DawnrazorStatus quo

@Bauwi
dein Beitrag klingt wie aufm Jahrmarkt.... ran an den Speck, Sonderangebot, nur noch heute!

@immo2019
welcher Chinadeal?

@Katuscha
freut mich der ehrlichen Einschätzung des Iran betreffend.

Technische Gegenbewegungen sind eine logische Konsequenz aber nachwievor ist das bad-news-Potenzial vorhanden. Stichwort Streik, Stichwort Kerosinsteuer - beides vage angekündigt, aber tatsächlich in der Pipeline? Wenn die Deutschen (Bürger!) selbst eine Kerosinsteuer fordern, ja wie doof wäre dann die GroKo wenn sie dem Wunsch nicht noch in ihrer Legislaturperiode nachkäme? Europaweit?  

26.06.19 13:44

6758 Postings, 7179 Tage bauwi.... ran an den Speck, Sonderangebot: LHA

ja, so meine ich es auch   @ Dawnrazor

Einstiegszeitpunkte bieten sich nicht so oft!  Heute sehe ich einen als solchen gegeben.

MfG
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

26.06.19 14:31

4009 Postings, 4737 Tage albinoDie letzen beissen die Hunde......

.......nach Adam Riese sitzen die letzten LH-Leerverkäufer wieder auf saftigen Verlusten.  Sie haben bei ca 14.70 14.60 und 14.50 massiv millionenfach Aktien leerverkauft.
Wenn jetzt ein realer Rebound stattfindet, dann haben sich Citadel und Co mal wieder mächtig die Finger verbrannt und das Vermögen ihrer Kunden vernichtet.
Leerverkäufer beeinflussen temporär den Kurs aber sie sind für gewöhnlich nicht die hellsten Kerzen auf der Torte.  

26.06.19 14:34

155 Postings, 113 Tage schuldgeldBin mit 14,99 eingestiegen

und hatte nach dem dann folgenden weiteren Rücksetzer ein wenig die Lust an LH verloren. Inzwischen wird mir mehr und mehr bewußt, was ich hier im Depot habe und dass ich überhaupt keinen Grund habe,  über einen Verkauf nachzudenken. Eine Dividendenrendite von derzeit "sicheren" mehr als zwei Prozent sind derzeit das, was ich mir von einer Aktie erhoffe. Bei LH fühle ich mich da gut aufgehoben und werde mir durch Umschichtung Liquidität beschaffen, um ggf. nachkaufen zu können. Diesmal war mir leider das Pulver ausgegangen... ;-)  

26.06.19 15:36

792 Postings, 356 Tage CognoidLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 27.06.19 09:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.06.19 16:48

14805 Postings, 5795 Tage harry74nrwGut für alle Airlines

https://www.ariva.de/news/...f-startbahn-befreit-airlines-von-7665244  

26.06.19 22:21

14805 Postings, 5795 Tage harry74nrwGruß aus der Schweiz

https://www.ariva.de/news/...t-lufthansa-auf-outperform-21-78-7666722

Ohne Übernahme Condor wird es leichter für Eurowings, das schrieben schon einige im Forum  

26.06.19 22:37
1

2495 Postings, 486 Tage Carmelitadiesel ist durch jetzt

kommt lufthansa dran, irgendwie schaffen wir es noch alle daxunternehmen klein zu kriegen

die nächste bundesregierung wird vermutlich schwarz/grün sein

wie wärs denn mal mit friedenspolitik, russland sanktionen aufheben o.ä., da gäb es doch genug abzuarbeiten

eigentlich sollte man den dax wirklich allmählich meiden und nur noch im ausland investieren, ich denke es wird sich erst ändern wenn es einem grossteil der bevölkerung wirklich schlecht geht durch mehr arbeitslosigkeit, neue co2 steuern usw., dann will es wieder keiner gewesen sein, und die grünen schon gar nicht, weil die ja immer die guten sind und nie schuld auf sich laden  

26.06.19 23:11

2495 Postings, 486 Tage Carmelitahedgefonds scheinen sich gerade

einzudecken, mein Depot ist voll mit gedrückten Hedgefondswerten, viele sind da heute deutlich grün  

27.06.19 08:05

229 Postings, 27 Tage immo2019mit 15,35 ek bin ich wohl das schlusslicht hier

imerhin bin ich nach der Gewinnwarnung rein und nicht vorher bei 17+

 

27.06.19 08:19
1

1484 Postings, 2634 Tage Ben-OptimistGewinnwarnung hin Gewinnwarnung her

über was soll man sich noch alles Gedanken machen?
Der Kurs wurde runter geprügelt- die Deutschen haben nun mal keine Aktienkultur & wenn die Käufer nun mal im Ausland sitzen & auch deutsche Fonds kein/wenig Vertrauen in deutsche Unternehmen haben- oder Ihre Anlageziele das Invest nicht in der Form zulassen, werden wir Spielball anderer Interessen sein.
irgendwann wird die Gegenbewegung kommen, und wenn es nur daraus resultiert, dass sich einer denkt, jetzt pushen wir den Kurs wieder in die Richtung wo er hingehört.
Aber die gefühlten Durststrecken sind lang - als longie sage ich, wenn LH zu einem der Matchwinner in 2017/2018 gehörte, so ist sie nun eines meiner Schlusslichter. da hilft auch kein Jammern. selbst Schuld, wenn man nicht reagiert hat.
ob nun 737 max oder Brexit oder Trump oder Kerosinpreise oder EW oder Tarifverhandlungen oder Diskussionen über Zukäufe, das sind alles Themen, die von Analysten immer wieder gerne bemüht werden. Dazu noch das Thematisieren von Leerverkäufern & weiteren herbei geredeten Problemen - eine Mixtur, die immer Ängste schürt - und wenn man dann noch SL's setzt (was dieses Mal keine schlechte Idee gewesen wäre...) gibt es natürlich schnell Übertreibungen - vor allem Im Dax - und bitte jetzt nicht die Branche anführen, die wird dann auch immer mit Vorliebe zitiert. Egal wie stark deutsche Unternehmen positioniert sind - & wie stark auch gerade das Ausland unsere Unternehmen wahrnimmt - die Kurse spiegeln das selten wieder - woran das auch immer liegen mag.
Die Anleger im Forum werden die Kurse nicht beeinflussen - vielleicht den ein oder anderen Analysten, aber die Kurse werden andernorts gemacht. Und wenn ich in meine Fondsdepots schaue, machen die gefühlt derzeit einen besseren Job als ich mit meinen fundamental begründeten Stock Pickings - das war lange Zeit anders - aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Aber Börse ist nun Mal nicht der Ort: ich wünsch mir was...
Viel Erfolg allen - egal welche Strategie sie verfolgen  

27.06.19 08:21

1286 Postings, 895 Tage KäptenKurswechsel

So unerwartet wie bei der Lufthansa die Kurse gefallen sind trotz guter Nachrichten
Und auch die starke Unterbewertung dennoch wusste keiner wie tief es geht oder ging
Genauso könnte es auch nach oben gehen und da spielt es keine Rolle was für Meldungen eintreffen Streik ja und geht irgendwann vorbei....Kurse können trotzdem steigen wohin weiß auch keiner
Wie hoch manche Aktie steigt 100 oder 500 gar 1000% oder mehr
Fakt ist jedoch die Chance das Lufthansa ein vervielfacher wird ist da aufgrund der günstigen Bewertung
Denn steigen die Gewinne wieder und der Markt sieht die Branche positive
Kann man sich auch eine Bewertung von KGV 20 beispielsweise vorstellen das wäre 5 x soviel und wenn dann noch die Gewinne steigen sind wir bei 1000%
Alles nur spinnerrei von mir ?!?!
Die Zukunft wird es zeigen wo wir in den nächsten Jahren stehen  

27.06.19 08:31

15895 Postings, 2033 Tage Galearisfür`n Rebound reichts noch nicht

27.06.19 08:56
1

2495 Postings, 486 Tage Carmelitaheute klar über 15

berenberg hat gestern gesenkt, klares kaufsignal

"Die Analysten von Berenberg weisen darauf hin, dass Lufthansa mit einer Verlangsamung des Wachstums rechne. Bei der Kurzstreckenkapazität könnten im Verlauf der kommenden zwei Jahre nach Folgerung der Analysten bis zu 150 Basispunkte verloren gehen. Berenberg hat nach der Gewinnwarnung und dem Kapitalmarkttag der Lufthansa die Gewinnschätzung je Aktie für 2019 um 18 Prozent gesenkt.

Die Bewertung enthalte noch immer keinen angemessenen Abschlag für die Umsetzungsrisiken der Fluggesellschaft. Die Analysten geben nach wie vor der Aktie von International Airlines Group (IAG) den Vorzug. Beim Wettbewerber hätten die Transatlantikroute und Langstrecken generell mehr Gewicht. Die Analysten gehen von einer Gewinnausschüttung der Lufthansa von 30 Prozent aus."

Berenberg steht meiner Meinung nach Hedgefonds immer besonders nahe, deshalb beachte ich immer was die so absondern, ähm von sich geben  

27.06.19 09:01

2495 Postings, 486 Tage Carmelitahedgefonds werden nervös

Trump wird von Fr. auf Samstag den Chinesischen Staatschef treffen, ausserdem ist der Monat zuende was für steigende Kurse spicht, ich erwarte bei dem Treffen keine Einigung aber in irgendeiner Form ein positives Sentiment wie "es waren konstruktive gespräche"....  

27.06.19 11:57

4009 Postings, 4737 Tage albinoDie Loser vom Leerverkäufer "Citadel"....

....haben gestern weiter aufgestockt:

von 0,9 % auf 1,01 %  =  0,11 % dazu    ca 500.000 LH-Aktien leerverkauft....aber der Kurs stieg trotzdem.

Citadel verbrennt weiter das Geld seiner Investoren.  Da werden wohl bald Köpfe rollen.

 

27.06.19 12:02

5065 Postings, 375 Tage DressageQueenShort bei 15.-

kann man derzeit nicht viel falsch machen nach der kl. techn. Gegenreaktion.  

27.06.19 12:24

15895 Postings, 2033 Tage Galearisgenau, Trend noch immer down...

27.06.19 12:28
1

2 Postings, 0 Tage superslogWarum sollen denn Köpfe rollen?

Was für ein Quatsch! Citadel ist einer der erfolgreichsten Player am Markt. Wegen einem (vermeintlich) erfolgreichem LHA-Leerverkauf werden sicher keine Köpfe rollen. Offenbar ist man sich dort sehr sicher, was die künftige Marschrichtung bei LHA angeht. Durchaus möglich, dass diese Wette aufgeht. Im Übrigen sind die Leerverkäufe nur einer von vielen Aspekten, die den Kurs derzeit drücken. Nur mal so nebenbei ...  

27.06.19 12:37

5065 Postings, 375 Tage DressageQueenIch würde lieber auf Profis hören

Die Milliarden hin und herschieben ... und das erfolgreich.  

27.06.19 12:45

4009 Postings, 4737 Tage albino@superslog Manche müssen darauf achten,

......daß sie für das Bashen auch wirklich ihr Honorar vom Leerverkäufer letztendlich bekommen.

Die meisten Leerverkäufer sind Angelsachsen und dort gilt das Prinzip "hire and fire".  
Wenn die für das Shorten der LH Aktien zuständigen Hedgefond-Manager zu hohe Verluste anhäufen, dann werden diese früher oder später gefeuert.  

27.06.19 12:55

2 Postings, 0 Tage superslog@albino

"Wenn die für das Shorten der LH Aktien zuständigen Hedgefond-Manager zu hohe Verluste anhäufen, dann werden diese früher oder später gefeuert."

Das gilt für jeden professionellen Marktteilnehmer, egal ob Hedgefond-Manager oder einfacher Investmentbanker. Citadel hat da keinen größeren Druck als jeder andere Profi, der mit LHA-Aktien bzw. Kundengelder handelt. Wie gesagt: Citadel hat das sehr oft erfolgreich gemacht und die schießen die Entscheidungen für oder wider Leerverkauf nicht einfach mal so aus der Hüfte. Auch wenn das hier teilweise so suggeriert wird.  

27.06.19 13:08

229 Postings, 27 Tage immo2019lha sehe ich langfristig da sind shorts positiv

man kommt billiger zu der Aktie
 

27.06.19 13:08

445 Postings, 1218 Tage MeinichmalCitadel liegt mit seiner

Leerverkaufsposition mit Sicherheit Fett im Plus, Albino mit seiner Longposition mit Sicherheit Fett im Minus. Gefällt mir.

Und so ein Dilletant will uns hier etwas erzählen.  

27.06.19 13:21

5065 Postings, 375 Tage DressageQueenThe Trend is your friend ...

leider was Wahres dran.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1519 | 1520 | 1521 | 1521   
   Antwort einfügen - nach oben