Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.02.08 17:56
eröffnet am: 05.02.08 19:11 von: AtlantisReso. Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 08.02.08 17:56 von: AtlantisReso. Leser gesamt: 2564
davon Heute: 3
bewertet mit 7 Sternen

05.02.08 19:11
7

102 Postings, 4675 Tage AtlantisResortLöschung


Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 05.08.14 11:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Bitte für weiteres den bereits vorhandenen Thread zu MF nutzen

 

 

05.02.08 19:16
1

102 Postings, 4675 Tage AtlantisResortlink

http://www.sueddeutsche.de/,ra9m1/finanzen/artikel/779/156367/

 

Eher unglücklich

Der Börsenbrief-Herausgeber und Ex-Moderator einer TV-Börsenshow, Markus Frick, muss einem Anleger Schadensersatz erstatten. Der Autor von "So macht Geld glücklich" hatte einem Kunden mit seinen Tipps herbe Verluste beschert.
Von Thomas Öchsner

 


  Markus Frick und sein Buch "So macht Geld glücklich". Viele Anleger machten seine Tipps zuletzt aber eher unglücklich.
Foto: dpa
 

Das Landgericht Heidelberg verurteilte Frick zur Zahlung einer fünfstelligen Summe an einen Abonnenten seiner kostenpflichtigen E-Mail-Hotline, der mit Aktientipps von Frick erhebliche Kursverluste erlitten hatte. Das teilte die Düsseldorfer Wirtschaftskanzlei PPR & Partner am Dienstag mit.

"Soweit uns bekannt ist, handelt es sich um das erste Urteil gegen Frick wegen falscher beziehungsweise unzulänglicher Information und Beratung der Abonnenten über die empfohlenen Unternehmen", sagte Rechtsanwalt Theo Rauh von PPR & Partner.

Mehr zum Thema

 
Ermittlungen gegen Fernsehmoderator
Die unendliche Börsenshow des Markus Frick mehr...
Aktientippgeber Frick
Klagen gegen Frick mehr...
Durchsuchungen
Börsenguru Frick im Visier der Ermittler mehr...
Frick unter Verdacht
Ein paar Fragen an den Börsenbäcker mehr... 

Frick war in die Kritik geraten, weil drei von ihm empfohlene Rohstoffwerte sich als mehr oder weniger wertlose Gesellschaften ohne operatives Geschäft entpuppten. Gegen Frick sind weitere Schadensersatzklagen anhängig. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Az.: 2 O 261/07).

 

05.02.08 19:22

3764 Postings, 4946 Tage Frettchen1Bitte sehr

05.02.08 19:26
1

102 Postings, 4675 Tage AtlantisResortlink direkt von der kanzlei

link direkt von der kanzlei

http://www.ppr-partner.de/ueberuns/Pressemitteilung.pdf

 

05.02.08 19:33
2

55688 Postings, 4931 Tage ballyInteressant

werden solche Klagen von der
Rechtschutzversicherung getragen ?
 

05.02.08 19:41
1

8889 Postings, 5241 Tage petrussFalls

Vertragsrecht mit abgedeckt wird, ja. Aber Vertragsrecht ist meist nicht dabei.  

05.02.08 23:37
1

4 Postings, 4876 Tage ShrekRechtsschutzversicherung

In den allermeisten Fällen ist das von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt - es sei denn, der Vertrag enthält eine ausdrückliche Ausschlußklausel betreffend Wertpapiergeschäfte (so einige ältere Verträge)  

06.02.08 06:59
2

358 Postings, 5153 Tage Titusoh Bally...

Oh Bally, das tut ja fast weh.
Bist Du nach Frick's Investment-Tipps zum Sozialfall geworden, der sich keinen Anwalt mehr leisten kann, um sich das Geld zurückzuholen??

Ich weiss, das klingt gar nicht cool für Dich, aber manchmal frage ich mich wirklich, ob ich nicht auch so eine Show wie der Frick aufziehen sollte.

Auch wenn 10 oder 50 geklagt haben - ich vermute mal, dass er die kohle von 100 oder 500 Leuten eingesackt hat, und die paar verlorene Fälle halt unter "Spesen" verbucht werden.

 

06.02.08 09:18
1

489 Postings, 5114 Tage fischereiGenau Titus,

die verlorenen Fälle bezahlt der Mehlwurm aus der Portokasse, wenn überhaupt, der geht in Berufung und dann ist man beim OLG und die Kosten der Kläger gehen weiter in die Höhe.

Übrigens die Idee mit der eigenen Aktien-Kaffefahrtveranstaltung ist nicht schlecht, ich bin dabei, genug Frischfleisch gibt es GARANTIERT noch.

Tut mir Leid für die Leute, aber ein paar Fantasie volle Aktiennamen wie Star Energy, Russoil usw. sind keine Garantie für immer steigende Kurse und schon gar nicht bei Penny-Stocks. Jeder der eine Aktie kauft, sollte sich erst einmal um die Fundamentaldaten kümmern und nicht auf einen MÖCHTE-GERN-GURRU hören.
 

06.02.08 09:20

1186 Postings, 5129 Tage ledzepEndlich ist der Anfang gemacht!!

Der hat es doch gar nicht anders verdient!!  

06.02.08 09:43

489 Postings, 5114 Tage fischereiHallo ledzep,

ist ja alles richtig, ich würde erstmal abwarten was die nächste Instanz sagt, denn der Mehlwurm geht zu 100% in Berufung.

Ich weiß aus eigener Erfahrung (nicht in dem Fall), wie Richter in einer höheren Instanz entscheiden können. Der erste Vorsitzende Richter ist immer der GOTT!!!
Bitte nicht falsch verstehen, aber man sollte erst einmal abwarten und sich nicht zu früh freuen, man könnte enttäuscht werden.  

06.02.08 09:54

1186 Postings, 5129 Tage ledzephi fisch..

natürlich wird der das Urteil solange hinziehen, wie es nur geht.
Dass aber nun erstmal der Anfang gemacht ist zeigt, dass man die Geschädigten nicht alleine lässt und alles darauf hinausläuft, dass er ohne Verurteilung nicht davon kommt.
Wollen wir nur hoffen, dass "GOTT", auch auf der richtigen Seite steht. Wovon ich aber ausgehe. Einer wie "Mehli" kann mich nicht enttäuschen... Er ist DIE ENTTÄUSCHUNG!

mfg  

06.02.08 09:56

358 Postings, 5153 Tage TitusKaffeefahrten?

Fischerei, wo stand das von den Aktien-Kaffeefahrten??  

Find ich Klasse die Idee, ich mache mit !  

Ein Gebrauchtwagenhändler gab mir übrigens mal den Tipp:

"Jeden Morgen steht irgendwo ein Idiot auf- man muss ihn nur finden"

 Ich glaube, das kann man auch problemlos auf Aktien und sonstige Investments anwenden. MF muss mal vom selben Autohändler einen Wagen gekauft haben - und hat dessen Konzept nur konsequent angewandt.

 

06.02.08 10:52
1

422 Postings, 4933 Tage house1sicher, er wird in die nächste Instanz gehen,

a) weil er bisher nur ahnen kann, wieviele ihn wirklich verklagen wollen; das können lassen wir mal aussen vor.

b) weil er immer noch ein gestörtes Selbstbild von sich besitzt, wie der vorletzte Eintrag im Gästebuch beweisst.  Aber viel wichtiger ist

c) er will auf gar keinen  Fall rechtskräftig veruerteilt werden, da er noch viele Bücher zu verkaufen und ein paar uninformierte Leser und Zeitungen weltweit finden kann.

Und aus gut unterrichteter Quelle: Frick hat keine Freunde mehr, NIEMAND will mehr was mit ihm zu tun haben! Nicht das Fernsehn, Keine Talkshow, NIEMAND!

 

06.02.08 10:55
3

692 Postings, 6277 Tage Barbarossa@Titus

"Auch wenn 10 oder 50 geklagt haben - ich vermute mal, dass er die kohle von 100 oder 500 Leuten eingesackt hat, und die paar verlorene Fälle halt unter "Spesen" verbucht werden."

Du glaubst wohl selbst nicht,dass es nur 100 oder 500 sind?:) Ich glaube da gehören noch einige Nullen dazu ;)  

06.02.08 12:38

489 Postings, 5114 Tage fischereiTitus, die Show von Teigkneter,

soll wie eine Kaffeefahrt-Veranstaltung sein (weiß ich aber nur vom HÖREN).
Wir müssen uns unbedingt mal treffen, um alles weitere für die Eröffnungsveranstaltung zu besprechen.
Dein Spruch ist absolut zutreffend, so funktioniert unsere Geschäftswelt, nicht nur im Autohandel.

Ich glaube wir haben beide eine STEILE KARRIERE vor uns, bald liegen wir auf einer schönen Südseeinsel unter Palmen mit Champus, Kaviar und Damen von der Insel fächern uns mit einen Palmenwedel FRISCHE LUFT zu, ach so andere Sachen müssen Sie natürlich auch noch machen.

PS: In welcher Deutschen Großstadt fangen wir an?  

07.02.08 12:39
gespannt wies weiter geht  

08.02.08 17:56

102 Postings, 4675 Tage AtlantisResortkomisch

komisch, dass der Thead gelöscht wird der mehr beiträge hat...  

   Antwort einfügen - nach oben