Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.02.08 17:37
eröffnet am: 04.02.08 18:58 von: Resistance Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 06.02.08 17:37 von: Sozialaktionä. Leser gesamt: 737
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

04.02.08 18:58
7

24 Postings, 4643 Tage ResistanceLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 06.02.08 18:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.02.08 14:11
1

24 Postings, 4643 Tage Resistancepartey on!

-----------


Widerstand ist kein Recht; er ist eine Pflicht, jedem Menschen mitgegeben.
-Heinrich Böll

05.02.08 17:44

24 Postings, 4643 Tage Resistancestill on!

-----------


Widerstand ist kein Recht; er ist eine Pflicht, jedem Menschen mitgegeben.
-Heinrich Böll

05.02.08 17:45

36749 Postings, 6243 Tage TaliskerWie wäre

es denn mal mit nem link zur Quelle?

Talisker
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

05.02.08 18:03

36749 Postings, 6243 Tage TaliskerResistance,

ich kann das per googel nicht finden, die Quelle bitte.

Talisker
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

05.02.08 18:12
2

2103 Postings, 5405 Tage SozialaktionärWer suchet der findet. Medienmogul Haim Saban

http://politblog.net/nachrichten/2006/12/11/...von-rassist-lieberman/
-----------
Die kollektive Form des absurden Verhaltens ist wohl die gefährlichste, weil die Absurdität niemanden mehr auffällt und weil sie als "Normalität" sanktioniert wird. [Alice Miller]

05.02.08 18:17
1

69017 Postings, 6195 Tage BarCodeDas ist kein Artikel,

sondern ein aus diversen Versatzstücken aus diversen Texten des I-net zusammengebasteltes, tendenziöses Werkchen, dass hier und im Netz da als ein Stück Journalismus aufgetischt wird - jeweils unter Angabe einer Quelle, die wieder eine Quelle hat...
Etwa der Absatz: "Wer unbeschreibliche Macht will, muss in einer demokratischen Welt nur die Entscheidungen der Meisten kontrollieren...." stammt aus einer Buchbeschreibung:
http://www.gdigest.com/product_info.php?products_id=1055

Die ersten 2 Absätze kommen mit dem Swinton-Zitat sind asu der Zeitschrift "anima" und aus einem völlig anderen Zusammenhang entnommen...

 

05.02.08 18:26
1

69017 Postings, 6195 Tage BarCodeUnd Haim Saban

ist:
1. Ein höchst erfolgreicher und gewiefter Geschäftsmann
2. Israeli und US-Amerikaner
3. aus diesem Grund auch politisch engagiert für gute Beziehungen zwischen USA und Israel.

Also eigentlich nix Ungewöhnliches - es sei denn, man steht auf anti-semitische Parolen und Verschwörungsgefasel...  

05.02.08 18:26
1

36749 Postings, 6243 Tage TaliskerHm, merkwürdig,

hier Sternchen verteilen kann Resistance, die Quelle nennen jedoch nicht? Obwohl er doch sogar die Erlaubnis zur Veröffentlichung hat?
Is aber auch komisch, das alles.

Verarsch dich mit deinem Mist alleine. Vielleicht klappt ja wenigstens das.

Talisker

P.S.: Sozialaktionär, eine Quelle ist der Urheber. Nicht diverse Foren, wo es auch verbreitet wurde. Aber das muss man dir doch nun echt nicht erzählen?!
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

05.02.08 18:53

2103 Postings, 5405 Tage Sozialaktionär Das ist kein Artikel, na und

Deshalb ist noch lange nicht falsch was da steht.Die Einzelheiten lassen sich alle nachprüfen,nicht wer das geschrieben hat,das ist mir Wurst sondern das Resultat.
-----------
Die kollektive Form des absurden Verhaltens ist wohl die gefährlichste, weil die Absurdität niemanden mehr auffällt und weil sie als "Normalität" sanktioniert wird. [Alice Miller]

05.02.08 19:02

69017 Postings, 6195 Tage BarCode...

Jeder vernünftige Chefredakteur einer vernünftigen Zeitung (und davon gibt es einige) würde einen Journalisten, der so einen Sermon wie der Swinton ablässt, entlassen wegen dem Bekenntnis der Feigheit und journalistischen Unredlichkeit - und nicht weil er seine Meinung sagt.
Natürlich stehen hinter vielen Publikationen auch Interessen. Aber es gibt auch die Konkurrenz um die "Wahrheit", den Willen, dem anderen nachzuweisen, dass er womöglich falsch liegt. Wer sich nur aus einer Richtung informieren lässt (oder aus eigener ideologischer Überzeugung lassen will), ist selbst schuld, dass er einseitig informiert wird.

Ich denke, es war selten so "einfach", sich zu informieren, man darf es sich nur nicht zu einfach machen.

Das ganze Manipulationsgejammer krankt immer an der Tatsache: Der der jammert, alle würden manipuliert, hält sich ja offensichtlich für unmanipuliert... Wie das, wenn alle manipuliert sind?  

06.02.08 17:37

2103 Postings, 5405 Tage SozialaktionärWer sich nur aus einer Richtung informieren lässt

Wie,du liest die junge Freiheit?
-----------
Die kollektive Form des absurden Verhaltens ist wohl die gefährlichste, weil die Absurdität niemanden mehr auffällt und weil sie als "Normalität" sanktioniert wird. [Alice Miller]
Angehängte Grafik:
eek.gif
eek.gif

   Antwort einfügen - nach oben