Linux- wer arbeitet regelmäßig damit ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.01.10 17:03
eröffnet am: 17.01.10 17:16 von: lucy Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 22.01.10 17:03 von: Tony Ford Leser gesamt: 984
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

17.01.10 17:16
4

540 Postings, 6895 Tage lucyLinux- wer arbeitet regelmäßig damit ?

Habe mir das OpenSuse 11.2 vor einiger Zeit installiert und bin begeistert.  Die Installation war einfach und mein altes Notebook (1,7Mhz, 512 MB Ram) wurde mit allen Treibern automatisch installiert und alles erkannt.
Kenn ich bei Bills-Win bis dato nicht.
Mit Open Office 3.1 und Nero, Mozilla und vielen anderen Programmen macht diese Windows.Alternative richtig Spaß.
Und die Geschwindigkeit... echt Turbomässig. Geschätze 400% gegenüber XP.
Wer hat Erfahrung und wie hoch ist der Anteil der Ariva-Linux Anwender ?  

17.01.10 17:19
2

50200 Postings, 3842 Tage BasterdIch sträube mich

... weil ich glaube, daß der Bill einmal Weltherrscher wird.
-----------
Besser die Hälfte gewonnen als das Doppelte verloren.
Suche den Fehler immer zuerst bei dir selbst.

17.01.10 17:29
1

7903 Postings, 4562 Tage jezkimiBin im Dezember auf WIN 7 umgestiegt ....

... und mit wenig Ausnahmen zufrieden. Am meisten stören mich die Bibliotheken, völlig nutzlos für mich. Ich bestimme wo der Compu meine Daten speichert, nicht Billy.
An LINUX hab ich mich nie getraut.
-----------
2010 geh ich Pleite, geht ihr mit?

17.01.10 17:33
2

540 Postings, 6895 Tage lucyWin7 verso OpenSuse 11.2 Hallo Billi- warm anziehn

Gefühlsmaßig ist mein Win7 Rechner mit DualCPU 2,2Mhz und 4 GB Ram (Win7 Index 5,2) gleich schnell wie mein altes Laptop-Celeron mit OpenSuse11.2.

Billi- da musst du dich warm anziehen !!  

17.01.10 17:36
5

3119 Postings, 4260 Tage gardenqueen#1: Ich.

Momentan: Ubuntu/8.04

Schon immer absolut zufrieden mit Linux.

Windows ist 'ne absolute Bremse, wartungsintensiv und störanfällig.
Selbst TOS(Atari) oder OS/2 waren zuverlässigere Betriebssysteme.

-----------
Happiness is when:
What you think, what you say,
and what you do are in Harmony.

17.01.10 17:39
2

1555 Postings, 4112 Tage qbaseseit 2001 auf allen computern suse linux.

seit version 4.3 fileserver/router unter linux.

man braucht eigentlich als heimanwender nichts anderes.

problematisch wird es nur, wenn man spezielle software benötigt (etwa im grafischen bereich - photoshop/indesign/etc oder meine steuerungen/software für fernrohre/ccd-kameras, etc. und entsprechende
spezial bildbearbeitungssoftware - wird aber auch immer besser unter linux.

da bleibt einem vorerst nichts anderes übrig, als einen alten notbook mit windows xp zu betreiben.

aber wie gesagt, jemand der nur surft und ein paar briefe schreibt und bilder irgendwohin hochladet braucht eigentlich kein M$.  

17.01.10 17:43
2

540 Postings, 6895 Tage lucyWenn Nokia-PC Suite auch auf Linux ginge..

schmeiß ich XP weg.  

17.01.10 17:47
1

540 Postings, 6895 Tage lucyHauptsächlich OpenOffice in Verwendung

da konnte ich schon vor Jahren einfach aus Winword Dateien pdf`s machen.
SQL Datenbank verwalten uvm.
Sehe keinen Unterschied zu Office 7  

17.01.10 18:19
1

22990 Postings, 4187 Tage Kryptomane#1

@debian:~$ uname -a
Linux debian 2.6.26-2-686 #1 SMP Wed Nov 4 20:45:37 UTC 2009 i686 GNU/Linux
-----------
· Erlaubt sind maximal 200 Zeichen.
· HTML-Code ist nicht erlaubt.
· Nach dem Klick auf Speichern sehen Sie sofort, wie Ihre Signatur
  im Forum erscheinen wird.

18.01.10 22:49

540 Postings, 6895 Tage lucyEinzig die Passwortabfrage nervt

Kann diese abgeschaltet werden- ähnlich XP.
Dass er beim Start durchläuft.
Arbeitet außer mir ja niemand darauf.  

19.01.10 19:32
1

22990 Postings, 4187 Tage Kryptomaneunter Gnome

z.B.
-----------
· Erlaubt sind maximal 200 Zeichen.
· HTML-Code ist nicht erlaubt.
· Nach dem Klick auf Speichern sehen Sie sofort, wie Ihre Signatur
  im Forum erscheinen wird.
Angehängte Grafik:
alles-ist-moeglich.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
alles-ist-moeglich.jpg

19.01.10 20:20
2

24576 Postings, 6871 Tage Tony FordUbuntu 9.10...

hab ich auf meinem Laptopf drauf und bin sehr zufrieden.

Vor allem finde ich die Organisation & Verwaltung des Systems bei Linux um Welten besser.
U.a. gibt es keine nervige Registry und ein Programm ist verwendbar, wenn es auf dem PC ist.
U.a. muss man bei der Installation eines Programms sich keinen Kopf darüber zerbrechen wohin man das Programm installieren will, denn dies übernimmt Linux automatisch.
In Linux gibt es feste aber dennoch flexible (Einbindung von Laufwerken) Verzeichnisstrukturen, so dass man als Nutzer eigentlich nur sein "Eigene Dateien" hat und dort all seine Dokumente ablegt.
Die Installation unter Linux ist derartig einfach, dass eine Zeile ins Terminal genügt um ein Programm aus dem Web zu laden und sofort zu installieren. Nahezu alle möglichen Anwendungen (über Office, Grafik, Mediaplayer, Weltraumerforschung, usw. findet man kostenlos innerhalb der Software in Form von sortierten Listen mit Bild & kurzer Beschreibung.
Da die Programme kostenlos sind, kann man Programme für die Verwendung mittels eines Klicks herunterladen & installieren lassen und bei Nichtverwendung ggf. auch wieder vom Rechner entfernen ohne dass dabei die Einstellungen verloren gehen.

Dadurch bleibt der Rechner immer übersichtlich und man hat nur all die Anwendungen installiert, die man regelmäßig braucht. Sozusagen Software on demand!

Dann sind die Konfigurationsmöglichkeiten riesig und man kann sich sein ganz eigenes Linuxdesktop zusammenbasteln und ist nicht an festen Vorgaben gebunden.

will man es z.B. etwas interaktiver und bunter a la Windows 7 haben, so kann man das Desktop KDE 4.x nutzen oder Kubuntu installieren.
Linux hat weiterhin noch den Vorteil, dass man es auch per LiveCD betreiben kann, d.h. ohne es installieren zu müssen.

Linux bietet zudem auch die Möglichkeit über Emulatoren weiterhin spezielle Windows-Anwendungen nutzen zu können.
OpenOffice das kostenlose Officeprogramm ermöglicht auch die Nutzung und Bearbeitung von MS-Office-Dateien, seien es Excel oder Worddokumente. U.a. kann man hier auch VBA-Makros nutzen und Dateien im Excelformat abspeichern, so dass man seine Dokumente auf Linux und Windows nahezu gleichwertig benutzen kann.  

21.01.10 13:49

540 Postings, 6895 Tage lucyJetzt bin ich am neuesten Stand. :-))

22.01.10 17:03

24576 Postings, 6871 Tage Tony Forddie Passwortabfrage kannst du ausschalten...

lucy
indem du in die Benutzerverwaltung gehst und dort die automatische Anmeldung aktivierst. Müsste eigentlich funktionieren.  

   Antwort einfügen - nach oben