Lehrer

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 16.05.13 08:57
eröffnet am: 30.01.08 19:23 von: cheche Anzahl Beiträge: 50
neuester Beitrag: 16.05.13 08:57 von: Peter Silie Leser gesamt: 1973
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

30.01.08 19:23
3

4218 Postings, 4698 Tage checheLehrer

Weshalb dürfen Lehrer in der unterrichtsfreien Zeit (Ferien) in den Urlaub fahren?
Weshalb zahlt der Lehrer nicht in die Altersvorsorge ein (Solidaritätsprinzip)?
Weshalb ist ein Lehrer unkündbar? (und der Arbeiter / Angestellte hat befristete Verträge)
Weshalb hat der Lehrer (Beamte) so günstige Versicherungsbeiräge?
Weshalb jammern Lehrer so viel?

.... Fragen , Fragen, Fragen ...............

MICH   ÄRGERT   DAS !!!
-----------
Che hat Euch lieb!
Seite: 1 | 2  
24 Postings ausgeblendet.

13.05.13 20:27
1

36752 Postings, 6251 Tage TaliskerMist

Ich hätte die Ironie weglassen sollen.

Ich lasse mich von keiner Bürokratie verbiegen. Da gibt es ein paar Dinge, über deren Sinn man streiten kann, aber das findet man wohl überall im Leben.
Und das mit den Parteien ist einfach gequirlter Schwachfug - wie soll ich mir das denn bitte vorstellen? Wann sagt mir welche Partei, ich müsse neue Parteimitglieder generieren? Wann ist welche Partei gegen mich, wenn ich aus Schülern eigenständig denkende Menschen mache (übrigens ausdrücklich eines der höchsten Ziele von Schule)?
Wieso boersalino hier seine Joblosigkeit derart stilisiert, bleibt seine Sache, da maße ich mir von außen kein Urteil an. Dass ich das nicht sehr überzeugend finde, ist was anderes...
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

13.05.13 20:32

30642 Postings, 5014 Tage KroniosDU hast dich ja nicht verbogen

du bist ja kein sadistischer Lehrer... du kamst nur aus einer Konferenz in der sadistische Lehrer einen Schüler verbogen haben... oder wollten...

Wenn Boers hier seine Joblosigkeit stilisiert... ist mir das auch wurscht... ich weiss das Lehrer fehlen... das ist mir nicht wurscht...

Und ich rede nicht von den Lehrern, die im Kampf vor der Klasse stehen, sondern von denen am grünen Tisch... wenn wieder neue geile Unterrichtsideen produziert werden.

Du lässt dich nicht von der Bürokratie verbiegen... Vezeih mir, dass ich lache... du hast soviel dumme Bürokratie am Hals...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 20:37
1

36752 Postings, 6251 Tage TaliskerNochmals Klartext:

"Da wurde so ein armer junger Mensch, der sich auch nicht verbiegen lassen will (=sich nicht an die Regeln hält), voll fies von den sadistischen unfähigen unwissenden Lehrern eingenordet."
war ironisch, einmal in Klammern sogar ein klarstellender Einschub. Beschreib ich mich selber und meine Kollegas als sadistisch, unfähig, unwissend? Das hättest du ruhig als Ironie erkennen können. Aber der Junge wird bestimmt in 10 Jahren über die bösen Lehrer in einem Internetforum herziehen...
Und ich weiß doch evtl. besser als du, wieviel dumme Bürokratie ich am Hals habe, inwiefern die mich verbiegt.
Schönen Abend noch.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

13.05.13 20:41

30642 Postings, 5014 Tage KroniosTalisker: lach..

ICH habe Deine Ironie erkannt... andere hätten Dir das vorgeworfen, was ich gesagt habe.. darum hab ich das gemacht... damit es emotionslos bleibt...

Zusammen wieder (argumentativ)???
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 20:48
2

49732 Postings, 3646 Tage boersalinoIch stilisiere meinen Weg nicht mehr als du deinen

Gedichte 1933 - 1938


WER BELEHRT DEN LEHRER ?

Ich bin Lehrer
Aber wer belehrt mich?
Wie soll ich wissen, was sie gelehrt haben wollen?
Ich bin guten Willens, bereit, alles zu lehren.
Den Schlächtern gebührt Ehre
Aber doch nicht allen Schlächtern?
Welchen z. B. nicht? Vielleicht
Bin ich schon verloren: ich habe
Den Führer nur einen Heiligen genannt.
Ich tue alles, aber
Ich bin ein Mensch und kann irren.


B.B.  

13.05.13 20:58

30642 Postings, 5014 Tage Kroniosboers: is ma was anderes..

mir fällt gerade ein Buch ein.. komm aber nicht auf den Titel... lustig geschrieben... die Schüler werden als "Zöglinge" bezeichnet... die Schüler machen Erdkunde, indem sie die Latrine des Lehrers räumen... dann kommt die "Inspektion".. und der allgewaltige Insepktor wird als "Herrchen" bezeichnet...

kennst Du das Buch??
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:10
2

49732 Postings, 3646 Tage boersalinoNein, nie gehört ... werde aber googeln

Ansonsten sei gesagt, dass ich Talisker, so wie er ist, respektiere und einige Seiten an ihm sogar schätze.
Oder wie mein großes Vorbild fast wortgleich in einem Prolog meinte:

"Von Zeit zu Zeit les ich Talisker gern,
 Und hüte mich, mit ihm zu brechen."  ...  

13.05.13 21:16
1

23073 Postings, 7310 Tage modDas eigentliche Problem der Lehrerschaft

ist, dass "viele" aktive L.  nicht für ihren Job geeignet sind.
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen dummen August,  genannt mod

13.05.13 21:21
4

30642 Postings, 5014 Tage Kroniosboers: lach.. lass es..

ich hab das Buch ja ...
Auch ich schätze und respektiere Talisker... ich bin sogar so frech, zu sagen, er mich in gewissem Masse auch... ja.. ich sage frech.. wir mögen uns sogar... damit ist NICHT gesagt, dass wir einer Meinung sein müssen.

mod: jo.. und auch viele Schüler sind als Schüler nicht geeignet. da fehlt Respekt... (nicht Unterwürfigkeit)... Lehrer sollen Schüler erziehen... aber wenn man sich gegenseitig nicht versteht... dann gibts Probs..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:23
2

4990 Postings, 2815 Tage Gibich#31. Sozusagen Dienst am Geiste.

Zur Ablenkung des inspizierenden Rektors stellt der Lehrer schnell einen Chor zusammen und dirigiert ein Lied zur Begrüßung des Frühlings.
Der Rektor hieß Ratz, glaub ich, und der Autor Lenz - musste wohl beides so sein.

Schöne Scheiße, diese Geschichte, wie geschaffen für Deutschstunden.  

13.05.13 21:28
1

30642 Postings, 5014 Tage KroniosGibich: jepp.. Lenz..

die Geschichte ist cool.. insbesondere die Sprache.. bei Boah man und ey boah ey.. sollte man ruhig einmal einen Satz wie "Das Herrchen stieg aus der Kutsche." (Lady war auch noch dabei... ich weiss nicht mehr.. oh Schande... werd das heut nochma lesen... "Das Dämchen schnupperte. Und sagte es riecht hier, oh Lehrer, streng.".. Das war nicht Lenz... das war ich KEIN Zitat... Die Geschichte ist meiner Erinnerung nach mässig, die Sprache ein Gedicht... ich lauf rauf... und schau nach..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:30
4

41060 Postings, 7134 Tage Dr.UdoBroemmeUnsere neue Kultusministerin hat gerade mächtig

Ärger mit den Lehrerverbänden, nur weil sie auf eine, wie sie meint, Selbstverständlichkeit hingewiesen hat.
Von den 12 Wochen unterrichtsfreier Zeit sind nur 6 Wochen Urlaub, in den anderen sechs Wochen ist der Lehrer mit Fortbildung, Korrekturen, Unterrichtsvorbereitung, Elterngesprächen u.ä. beschäftigt.
Es wäre für sie wünschenswwert, wenn die Lehrer auch ein Großteil dieser Zeit in der Schule verbringen würden, allerdings seien die meisten Gebäude baulich dafür wenig geeignet.
-----------
ly hat dich lieb!

13.05.13 21:34
1

30642 Postings, 5014 Tage KroniosGibich: korrekt

Siegfried Lenz: Sozusagen Dienst am Geiste.. was ein Titel für ein Buch... in dem nichts über die Schulung des "Geists" vorkommt.. sollte für weiterführende Schulen Pflichtprogramm sein... man kann mit der Sprache spielen...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:37

30642 Postings, 5014 Tage KroniosBroemme: die dumme Bürokratie??

§ 1 der Lehrer hat...
§ 2 der Lehrer hat...
na viel Spass... das wird nicht nur die Lehrer (pardon, die sind mir soweit nebenrangig).. sondern insbesondere die Schüler ein GANZ grosses Stück weiterbringen.

Ein Tipp für die neue Kultusminsterin: Eine Vorschrift, dass der Lehrer dabei an einem Tisch mit karierter Decke sitzen muss.. das würde die Schüler NOCH VIEL weiter bringen...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:40
1

49732 Postings, 3646 Tage boersalinoWer sich mit missratenen Pädagogen beschäftigen

will, sollte unbedingt den "Spitzbart" lesen. Wurde witzigerweise morgens auf NDR III vorgelesen, wenn ich nach Buxtehude zu meiner Schule fuhr:


http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottlieb_Schummel

http://parapluie.de/archiv/china/ausgegraben/  

13.05.13 21:43

49732 Postings, 3646 Tage boersalino@Gibich/Kronios: brauchbaren Link, bitte ....

13.05.13 21:43

30642 Postings, 5014 Tage KroniosBoers: ähm für was?

-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:46
1

30642 Postings, 5014 Tage Kroniosähm.. boers sorry

Quelle: Siegfried Lenz: Sozusagen Dienst am Geiste, in: So zärtlich war Suleyken, Fischer-Taschen-Buch-Verlag: Frankfurt 1975, 78-84
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:52

49732 Postings, 3646 Tage boersalinoJa, klar ... muss hier irgendwo sein :-)

13.05.13 21:54
1

30642 Postings, 5014 Tage KroniosIch denk mal.. einen kleinen Absatz da man

um das Spielen mit der Sprache nachzuweisen...

"Na, der Rektor Ratz und das dünne Weibchen kamen über den Hof heran, blickten mißtrauisch, die beiden, und strichen ein paarmal um uns herum, bevor überhaupt gewechselt wurde geziemende Worte der Begrüßung. Dann war das Liedchen zu Ende, und bevor Eugen Boll weiterdirigieren konnte - er wollte es sofort -, fiel ihm der Oberrektor in den Arm, schüttelte den Kopf und dachte nach. Und nachdem er das hinter sich hatte, sprach er mit einer dunklen, üppigen Stimme: ?Für wen?, sprach er, ?und aus welchem Grund wird gesungen das Liedchen!?
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:54

30642 Postings, 5014 Tage Kroniosdarf man

urheberrechtlich betrachtet -) nix da man
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

13.05.13 21:59
3

30642 Postings, 5014 Tage KroniosIch denke... auch die geziemende Antwort..

auf die Frage des Herrchens, warum denn der Chor gesungen habe das schöne Liedchen lässt sich noch mit dem Urheberrechtchen verienbaren...

?Es ist?, sagte Eugen Boll, ?ein Liedchen zur Begrüßung. Sagen wir mal, zur Begrüßung des Frühlings.? Der Ratz, er hob plötzlich die Nase, schnupperte, stellte sich, dieser Mensch, auf die Fußspitzen und sog die Luft ein, und auf einmal kam er, beroch uns Knaben und sprach: ?Die Zöglinge?, sprach er, ?sie stinken.? Und nach einem erklärenden Blick zu dem Latrinchen: ?Wenn man schon, Lehrer Boll, den Frühling begrüßen will mit einem Liedchen im Grünen - warum denn, wenn ich fragen darf, muß das stattfinden neben dem Latrinchen! Warum nicht, wie es ziemlicher wäre, in Gottes schöner Flur!?
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

14.05.13 16:46
3

29684 Postings, 3651 Tage finalezur Latrine

kann es sein daß sich Bildung und Humor beißt ?  

16.05.13 00:04
3

30642 Postings, 5014 Tage Kroniosfinale: eigentlich wollte ich Dir mit Lenz

antworten.. bzw.  versuchen seine sprachlichen Feinheiten auszugraben. Er hat auch Bücher geschrieben, mit denen ich nichts anfangen kann.

Ich werde Dir mit meinen Worten antworten: Bildung und Humor beissen sich nie...

"Comedy" frisst Bildung auf.. Witze auf Kosten anderer.. pfff.. Ein Lachen - so sind wir - aus.. da bleibt nix.. Worte voller Humor bleiben... und sie gehören zur Bildung.
Auch Leute mit Bildung begeben sich auf niedere Pfade.. - ich sagte schon so sind wir -

jaja.. ich predige schon wieder.. Noch ein Wort voller Humor: (Karl Valentin): Gegn d' Menschen hädd i nix... (pause) ... wenn's d' Leid ned gab....

Auch die hochdeutsche Übersetzung wird dir nix bringen: Gegen die Menschen hätte ich nichst, wenns es nur die Leute nicht gäbe.. Und auch die Erklärung, dass d' Leid Menschen sind, die man nicht mag, wird dich kaum vorwärts bringen.
Solltest Du die Erklärungen nicht gebraucht haben.. warum rede ich??? Dann hast Du Humor doch längst begriffen.
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

16.05.13 08:57
1

4166 Postings, 3294 Tage Peter SilieValentin - das Sprachgenie

... ist nicht zu vermitteln....  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben