Langsam reichts mir!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.12.00 16:39
eröffnet am: 12.12.00 12:25 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 12.12.00 16:39 von: Katjuscha Leser gesamt: 717
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

12.12.00 12:25

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaLangsam reichts mir!

Mir hats ja überhaupt nichts ausgemacht, daß meine Aktien im Abwärtssog des Gesamtmarkts mitfallen, aber jetzt, da einige schon überbewertete Aktien wieder deutlich 2stellig zulegen, fallen Plambeck (KGV01 von 11), Teleplan (KGV01 von 30 für einen GlobalPlayer) und Senator (KGV01 von 11) fast ins Bodenlose!
Hat jemand aufbauende Worte für mich, oder soll ich die Aktien rausschmeißen?  

12.12.00 12:38

538 Postings, 7336 Tage ernuMir reicht es auch......

Bin bei Senator mit mittleren Verlusten raus......
Es ist zum Schweine jagen......
Warum eigendlich immer ich???
Sicher bin ich zu blöd für das Ganze hier.... *schnief*  

12.12.00 12:41

13475 Postings, 7755 Tage SchwarzerLordnur Mut

Also Teleplan wird mit Sicherheit wieder gut laufen, die Firma glänzt mit starken Zahlen und Kooperationen. Plambeck leidet jetzt unter dem Ölpreisverfall (der sich wohl bald einpendeln wird) und Senator wird halt fallengelassen wg. der Cinem.-Geschichte (außerdem kein Blockbuster dieses Jahr). Bei Senator könnte es kurzfristig noch weiter (4-5 Euro?) gehen, ob Du jetzt noch aussteigen willst ist halt die Frage. Also Teleplan eher nachkaufen, Plambeck halten und Senator eventuell raus.
S.Lord  

12.12.00 12:42

2521 Postings, 7489 Tage Mr.Fresh@Katjuscha

vielleicht hast Du ja Glück in der Liebe???  

12.12.00 12:44

49 Postings, 7258 Tage bogartmusste wohl selbst entscheiden....

senator - super guenstig mit dem kgv - habe ich, als das desaster mit cinemaxx rauskam noch schnell verkauft, jetzt kannste eigentlich warten und hoffen....
teleplan - morgen analystenkonferenz - danach entscheiden....
plambeck - naja, der umwelthype war nur von kurzer dauer, oder irre ich da - habe keine ahnung von der aktie.

war keine grosse hilfe, oder?



 

12.12.00 12:48

12929 Postings, 7515 Tage Timchen@katjuscha

Plambeck als Umweltaktie war eine In-Aktie, momentan ist
die Umwelt als In-Branche wieder out und Plambeck wieder
uninteressant. Wenn da von Unternehmensseite nichts Positives kommt,
wird der Wert dem Gesamtmarkt wohl weiter hinterherlahmen.

Senator hat sich erst im Sommer zu 25% an Cinemaxx beteiligt
(ich glaub zu 30 ? pro aktie).
Totaler Unfug, die ganze Branche kämpft bei negativen Margen ums Überleben.
Und das wird die nächsten Jahre in der Kinobranche nicht besser.
Der Wert ist damit out.

Teleplan ist eine Spekulation wert. Mal sehen, ob die wirklich zum global Player werden.

Timchen    

12.12.00 13:29

818 Postings, 7638 Tage DigedagPlambeck -> 13e

Hallo Katjuscha, dachtest du, ich habe das
http://blau.ariva.de/cgi-bin/...pl?a=nm&suchwort=Digedag&nr=49466&587
nicht ernst gemeint, dass du Plambeck bald bei 13e verkaufen kannst?
 

12.12.00 16:39

99768 Postings, 7504 Tage Katjuscha@ Digedag !

Eigentlich hatte ich Deine Meinung zu Plambeck als ironische Anspielung in Bezug auf meine Nervosität bei Dicom verstanden! Da ich nun vorerst bei Dicom trotz weiterer Kursgewinne raus bin, habe ich mich nun bei Plambeck für ein längeres Investment entschieden! Ich kann mal abgesehen von der charttechnischen Situation trotzdem nicht verstehen warum die Aktie so fällt, da der Ölpreis doch das Geschäft von Plambeck nicht beeinflusst, höchstens die Stimmung! Das KGV ist also immernoch genauso niedrig sowohl im Peer-Group-Vergleich als auch im Bezug auf den Gesamtmarkt! Da schlagen sich ja meine russischen Ölwerte besser und die gelten nicht als Zukunftstechnologie!
Also Digedag, welche Strategie soll ich denn nun fahren? Die langfristige oder meine Kursverluste durch Traden wieder reinholen! Leider scheine ich mit beiden nicht so viel Glück zu haben!  

   Antwort einfügen - nach oben