Krieg soll angeblich am 17. März beginnen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.03.03 08:02
eröffnet am: 06.03.03 07:25 von: Sahne Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 06.03.03 08:02 von: Sahne Leser gesamt: 277
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.03.03 07:25

8215 Postings, 7091 Tage SahneKrieg soll angeblich am 17. März beginnen

Die Zeichen für einen baldigen Krieg im Irak verdichten sich: Eine britische Zeitung berichtet unter Berufung auf Regierungskreise, die Invasion soll am 17. März beginnen. Unterdessen arbeitet Großbritannien offenbar an einer Uno-Resolution, die dem Irak eine letzte Frist zur Abrüstung geben soll.

REUTERS
US-Soldaten in Kuweit: Angriff am 17. März?
London/Washington - Nach einem Bericht der britischen Tageszeitung "Daily Express" steht der Termin für den Kriegsbeginn bereits fest: Die in der Golf-Region für einen Militärschlag gegen Irak bereitgestellten britischen Truppen hätten den 17. März als Invasions-Termin genannt bekommen. Unter Berufung auf Regierungskreise berichtete die Zeitung am Donnerstag, britischen Offizieren in Kuwait sei mitgeteilt worden, sich auf einen Einmarsch zu diesem Termin bereit zu halten. Der Invasion würde ein "kurzer und heftiger" Luftangriff ab dem 13. März vorangehen. Eine Sprecherin des britischen Verteidigungsministeriums sagte, sie habe zu diesem Bericht keine Stellungnahme.

Die Londoner Zeitung "The Guardian" berichtet unterdessen von einem britischen Kompromissvorschlag für eine Uno-Resolution. Demnach soll dem Irak eine Frist gesetzt werden, mit der die Mehrheit im Sicherheitsrat einverstanden sein könnte. Das Kompromisspapier soll den Außenministern der 15 Mitgliedstaaten des Sicherheitsrates bei einem Treffen am Freitag in New York nach dem Bericht des Chefwaffeninspektors Hans Blix vorgelegt werden.

"Diplomatische Phase" als letzte Galgenfrist

Wie das Blatt weiter schreibt, könnte der neue Zeitplan eine diplomatische Phase bis Mitte März beinhalten. Danach könnte sich eine kurze Frist vor einem möglichen Militärschlag anschließen. Nach Worten eines nicht namentlich genannten US-Beamten könnte an der Formulierung etwas geändert werden, ohne jedoch die Substanz der Resolution zu beeinträchtigen. Der Tenor der Resolution sei weiterhin, einen Krieg gegen den Irak zu ermöglichen.

Der Wille zu einem Kompromiss bestehe, da Großbritannien und die USA zurzeit keine Mehrheit für ihre augenblickliche Resolution im Sicherheitsrat finden können, hieß es im "Guardian" weiter. Die Veto-Mächte Russland und Frankreich hatten erst gestern gemeinsam mit Deutschland bekräftigt, sie würden im Sicherheitsrat eine neue Irak-Resolution, die einen Krieg legitimieren könnte, nicht passieren lassen.

Unterdessen schließen die USA offensichtlich ihre Vorbereitungen für einen Krieg gegen den Irak ab. Präsident George W. Bush traf am Mittwoch im Weißen Haus mit seinen obersten Militärplanern zusammen. Nach Angaben von Generalstabschef Richard Myers soll der Irak schon in den ersten Stunden mit einem Bomben- und Raketenhagel zur Aufgabe gezwungen werden.

Bush hält Kriegsrat mit Franks und Rumsfeld

Bei dem "Kriegsrat" mit Bush sei es unter anderem um die Frage gegangen, ob dem irakischen Präsidenten Saddam Hussein ein Ultimatum zum Verlassen des Landes gestellt werden solle, verlautete aus Regierungskreisen. Uno-Mitarbeiter und Ausländer im Irak sollten möglicherweise eine 72-Stunden-Frist zur Ausreise bekommen, wenn Bush den Angriff befehle.

An dem Treffen bei Bush nahmen neben Myers unter anderem General Tommy Franks, der im Falle eines Irak-Kriegs die Truppen befehligen soll, und Verteidigungsminister Donald Rumsfeld teil. Ziel sei ein kurzer Konflikt, sagte Myers im Gespräch mit Reportern. "Um das zu erreichen, wäre es das Beste, einen solchen Schock für das irakische System zu verursachen, dass das irakische Regime früh zu dem Schluss kommt, dass das Ende unvermeidbar ist." Nach einem Bericht der "New York Times" sollen in den ersten 48 Stunden des Krieges bis zu 3000 Bomben und Raketen auf den Irak niedergehen.

spiegel.de

 

06.03.03 08:02

8215 Postings, 7091 Tage SahneIch tippe

Neue Resolution, Frankreich überlegt es sich nochmal, Russland wird gekauft
Lieber ein Krieg mit UN-Mandat als einer ohne...  

   Antwort einfügen - nach oben