Kostenpflichtige Internetang.: Böse Verbraucher!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.08.03 16:48
eröffnet am: 20.08.03 16:13 von: SchwarzerLo. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 20.08.03 16:48 von: Dope4you Leser gesamt: 319
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.08.03 16:13

13475 Postings, 7708 Tage SchwarzerLordKostenpflichtige Internetang.: Böse Verbraucher!

Kostenpflichtige Onlineangebote der Zeitungsverlage werden verschmäht
(20.08.2003 11:29)

Der Versuch deutscher Zeitungsverlage für kostenpflichtige Online-Abos Kunden zu gewinnen, ist nach Aussage von Christoph Nogly, Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, nicht von Erfolg gekrönt. Bislang konnten Bezahlseiten kaum Kunden gewinnen. Zwar starteten einige Versuchsprojekte bereits, diese konnten aber bisher keine Trendwende herbeiführen. Nach Auffassung Noglys ist die Kostenlos-Mentalität der Internet-Surfer schuld. Kunden zahlen nicht, wenn es die Angebote auch kostenlos gibt.
Einige Zeitungen versuchen nun mit kostenpflichtigen Service-Angeboten, wie Datenbanken für Baupläne oder Rezepte, Kunden zu locken. In diesem Bereich kann man starke Zuwächse verzeichnen, allerdings auf einem sehr niedrigen Gesamtniveau.

Quelle: http://www.tvinfo.de/...=471817&&xid=9bc7aad2f07744ef6b2103953467c111  

20.08.03 16:21

1274 Postings, 7230 Tage roumataZwecklos

Im WWW findet man alles Gratis.
Das hat das Netz so beliebt gemacht.
 

20.08.03 16:48

4020 Postings, 6437 Tage Dope4youDer Satz der Woche oder?

Dieser Satz  ist genial:

 Kunden zahlen nicht, wenn es die Angebote auch kostenlos gibt.

Ist doch eine Frechheit, wollen die nicht zahlen nur weil es das auch kostenlos gibt. Ist in etwa so als wenn einer sein Freibier bei der Bedienung unbedingt zahlen will (Entweder Hacke-Dicht der Typ oder extrem Bescheuert)

Dope4all

PS: Wer das liest sollte doch wenn er lust hat etwas auf mein Konto überweisen. Kontonummer auf Anfrage.


Rechtschreib fehler sind beabsichtigt
um den leser zu erheitern.
       

   Antwort einfügen - nach oben