Konzerne gestehen Zigarettenschmuggel

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.08.08 22:26
eröffnet am: 01.08.08 00:41 von: Zwergnase Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 01.08.08 22:26 von: 310367a Leser gesamt: 266
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

01.08.08 00:41
4

30851 Postings, 7372 Tage ZwergnaseKonzerne gestehen Zigarettenschmuggel

Milliardenstrafe für zwei kanadische Tabakfirmen

Zwei kanadische Tabakkonzerne sind zu einer Rekordstrafe von 1,15 Milliarden kanadischen Dollar (etwa 721 Millionen Euro) verurteilt worden. Sie hatten eingeräumt, am Schmuggel von nicht ordnungsgemäß verpackten und gekennzeichneten Zigaretten beteiligt gewesen zu sein. Der kanadische Ableger des britischen Konzerns Imperial Tobacco und das Unternehmen Rothmans Benson and Hedges bekannten sich nach Polizeiangaben in Montréal und Toronto schuldig und erreichten dadurch eine Einigung mit dem Gericht.

Dieses Urteile machten deutlich, dass kein Unternehmen über dem Gesetz stehe, erklärte ein Polizeisprecher.

Strafzahlungen sollen im Kampf gegen Schmuggel helfen

Imperial Tobacco Canada muss 200 Millionen Dollar, Benson and Hedges 100 Millionen Dollar sofort zahlen. Außerdem erklärten sich die Firmen bereit, den Kampf gegen Schmuggel finanziell zu unterstützen. Imperial Tobacco Canada wird über die nächsten 15 Jahre bis zu 400 Millionen Dollar an die kanadischen Behörden zahlen. Rothmans Benson and Hedges sogar 450 Millionen kanadische Dollar über die nächsten zehn Jahre verteilt. Mit den Geldern sollen auch zivilrechtliche Ansprüche abgedeckt werden. Nach Polizeiangaben sind diese Strafzahlungen die höchsten, die jemals in Kanada verhängt wurden.

gekürzt, weiter hier:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/zigarettenschmuggel100.html
-----------

01.08.08 01:21
2

7521 Postings, 6618 Tage 310367awieviel an steuergelder wurde denn

unterschlagen.
bei 3 milliarden macht das wenig sinn, bewirkt eher das gegenteil, bei den bonzen
gibt es keine haftstrafen für die geschäftsführer mehr??  das schreckt ab, nicht 50% strafe vom ergaunertem geld

mfg
-----------
Sämtliche Linksparteien beruhen auf einem Schwindel, weil ihre Tätigkeit darin besteht, gegen etwas zu kämpfen, was sie in Wahrheit gar nicht zerstören wollen.
Zitat "George Orwell"

01.08.08 10:27

30851 Postings, 7372 Tage ZwergnaseIn den Knast geht

offensichtlich keiner von denen, aber ist schon bezeichnend, dass die nicht mal mit ihrem pers. Vermögen an der Strafe beteiligt wurden.
-----------

01.08.08 10:29
1

45504 Postings, 6417 Tage joker67ZN...aber ab jetzt ins Wasser...husch husch...;-)

01.08.08 10:33

30851 Postings, 7372 Tage ZwergnaseIst mir immo etwas zu bewölkt

Ausserdem sitz ich ja quasi nur 10 m vom Wasser entfernt.
-----------

01.08.08 22:26

7521 Postings, 6618 Tage 310367azw

auch wenn sie mit dem persönlichen Geld haften müssten....es macht keinen unterschied...denn das vermögen oder ein teil davon ist ja ergaunert.

es wird nur ein teil vom unterschlagenen Geld zurückgezahlt....leider

mfg
-----------
Sämtliche Linksparteien beruhen auf einem Schwindel, weil ihre Tätigkeit darin besteht, gegen etwas zu kämpfen, was sie in Wahrheit gar nicht zerstören wollen.
Zitat "George Orwell"

   Antwort einfügen - nach oben