Koch der harte Liner

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 18.01.10 17:13
eröffnet am: 16.01.10 13:46 von: objekt tief Anzahl Beiträge: 53
neuester Beitrag: 18.01.10 17:13 von: kirmet24 Leser gesamt: 1038
davon Heute: 1
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

16.01.10 13:46
16

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefKoch der harte Liner

ei, jetzt werd geschafft, wie de Hesse sage

Koch erklärte, jedem Hartz-IV-Empfänger müsse abverlangt werden, "dass er als Gegenleistung für die staatliche Unterstützung einer Beschäftigung nachgeht, auch niederwertige Arbeit,

Koch fordert Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger

Roland Koch hat eine Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger gefordert. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende und hessische Ministerpräsident sagte der "Wirtschaftswoche" (Montag), es müssten Instrumente eingesetzt werden, "damit niemand das Leben von Hartz IV als angenehme Variante ansieht."

http://wirtschaft.t-online.de/...artz-iv-empfaenger/id_21388122/index  
Seite: 1 | 2 | 3  
27 Postings ausgeblendet.

17.01.10 16:57

15373 Postings, 4270 Tage king charles@objekt tief

""Arbeit gibt es. Nur müssen die Rahmenbedingungen""

wie sollen die Rahmenbedingungen aussehen?
-----------
Grüsse King-charles

17.01.10 17:05
5

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefking, mit 1 Euro pro Stunde

kann man niemanden motivieren. D. h. erstmal mit vernünftiger Entlohnung Anreize schaffen, überhaupt was tun zu wollen und somit davon leben zu können.  

17.01.10 17:08

15373 Postings, 4270 Tage king charlesmit 1 Euro pro Stunde

ja wie viel dann?

selbat bei einem Mindestlohn (den ich für falsch halte) von 7,50 EUR hat er doch bei Hartz IV oft mehr
-----------
Grüsse King-charles

17.01.10 17:11
3

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefzunächst geht es mal um die Ethik

Sklaverei gibts m. W. in Deutschalnd nicht mehr. Oder doch? Nun ja, wie gesagt 1 Euro bei Wind und Wetter Dreck wegputzen, geht nicht. Den Ausgleich zahlt Schröder aus seiner Schatulle. Der verdient doch Millionen.  

17.01.10 17:19
2

15373 Postings, 4270 Tage king charleswenn Er/Sie für die Allgemeinheit arbeitet

bekommt er mehr als 1 EUR (Grundbetrag, Miete, Heizung etc)

-----------
Grüsse King-charles

17.01.10 17:28
5

14218 Postings, 4381 Tage objekt tief# 33 nun dann gehts ihnen gut den Hartzern

mir gings während der Studienzeit nicht so gut. Keine Zulagen. Bißchen Geld von Zuhause. Und nebenher Industrielampen in 10 Metern Höhe geputzt. Für einen Stundenlohn von 3,50 DM. Macht heutztage auch keine Sau mehr  für diese paar Kröten im Dreck zu wühlen. Aber man hat sich durchgebissen. Heut geht es mir gut bis super.  

17.01.10 17:52
5

8008 Postings, 6194 Tage RigomaxArbeitspflicht? Für wen, bitte?

Von jedem Hausbesitzer wird verlangt, daß er den Schnee auf dem Bürgersteig vor seinem Haus wegräumt. Da strampelt er sich dann ab. Der Hartzi guckt zu. Die Wohnung der Hartz-IV-Bezieher wird auch von den Steuerzahlungen dieses Hausbesitzers bezahlt. Aber den Schneee vor der Wohnung selbst weg zu räumen, dazu sind sich diese Herrschaften zu fein. Das wäre natürlich unzumutbar.

Verrückte Welt, dieser Sozialstaat.  

17.01.10 18:14
1

6237 Postings, 4642 Tage relaxedEin Land, dem nur die Wahl

zwischen Koch und Ypsilanti blieb, ist sowieso am Ende.

Weder Koch noch die Hartz IVler sollten aus Steuergeldern bezahlt werden. ;-))  

17.01.10 18:48
5

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefRigo, Rigo

jetzt bedienst Du aber einige Klischees..

Du hast Bier, Flachbildfernseher und Zigaretten vergessen *gg*


@relaxed, der Wähler hat nur noch zwei Wahlmöglichkeiten: entweder Pest oder Cholera  

17.01.10 19:01
5

8008 Postings, 6194 Tage RigomaxIch war gerade Schnee schippen.

Anschließend habe ich einen kleinen Spaziergang durchs Viertel gemacht. Ich kenne die Leute so einigermaßen. Ich habe nicht einen einzigen Hartzi gesehen, der Schnee geschippt hat, aber eine Menge andere Leute.

Es gibt in nahezu allen Städten und Gemeinden Satzungen, in denen Hausbesitzer unter Androhung erheblicher Strafen zum Schneeräumen verdonnert werden.

Aber wenn ein Politiker Hartz-IV-Empfänger dazu auffordert, auch mal was zu tun, dann ist das für Happy End Anlaß, ihn als "kriminellen Drecksack" zu bezeichnen.

Schöne Ariva-Welt ... .  

17.01.10 19:22
3

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefRigomax

Happy wird überbewertet  

17.01.10 19:33
5

6254 Postings, 4575 Tage aktienbärWer regt sich eigentlich über so etwas auf?

Keine Leistung (Hartz vom Steuerzahler) ohne Gegenleistung (an den Steuerzahler).

Eigentlich können sich darüber doch nur HartzIV-Empfänger aufregen, die in
ihrer vielen Freizeit schwarz arbeiten.
Happy, ich versteh Dich nicht oder doch?  

17.01.10 19:39
2

24645 Postings, 4678 Tage zockerlillynaja, weil wir menschen sind

und soziale wesen. unsere mitmenschen sollten uns nicht egal sein, obwohl der trend zur ellenbogengesellschaft immer deutlicher wird. da betrauert man alles mögliche, was so auf der welt passiert und was vor der haustür los ist, geht vielen am allerwertesten vorbei. als wäre das elend mancher menschen eine krankheit, die auf einen überspringen könnte und eigentlich mag man sich auch nicht damit belasten.  

17.01.10 19:44
3

6254 Postings, 4575 Tage aktienbärEs gibt natürlich solche und solche.

In manchen "besseren" Wohngegenden werden alle Arbeiten in Haus und
Garten recht dezent nur von HartzIV-Empfängern gemacht. Man bekommt durch
Empfehlung eben alles, auch sehr qualifizierte Arbeit.
Auch mancher kleiner Selbständiger weicht inzwischen auf HartIV aus.
Wer will dessen Einkommensnachweis überprüfen?
Gelackmeiert sind die Älteren, die Kranken und Behinderten.  

17.01.10 19:47
5

24645 Postings, 4678 Tage zockerlillyeigentlich ist kochs aussage

sehr manipulativ....die menschen gehen aufeinander los und es wird absichtlich dafür gesorgt, schlechte stimmung zu machen. dann sind die leute erstmal wieder für eine weile beschäftigt und wenn sich am ende nichts ändert, wie es gerade ist, sagt man zu sich selbst....."so schlimm isses doch gar nicht".  

17.01.10 19:51
5

6254 Postings, 4575 Tage aktienbärBekanntlich wird

ALGII im Gegensatz zu ALGI aus dem Bundeshaushalt gezahlt.
Da wird es finanziell sehr viel enger, da die FDP ca. 24 Milliarden ? für die
Wohlhabenden und vor allem die Reichen will.
Irgendwo muss das Geld ja herkommen.  

17.01.10 19:58
5

53012 Postings, 4070 Tage BigSpender#25 Quantas

im Ansatz hat da Happy schon recht. Aber trotzdem geht so eine Aussage. Als ich den Onkelz Sänger als "feige Ratte" betitelte wurde auch sofort moderiert.

Aber immerhin: Koch dürfte bei einem Rücktritt Merkels die Nummer 1 sein. Damit müßten wir uns wohl abfinden...
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

17.01.10 19:59
1

24645 Postings, 4678 Tage zockerlillydas waren doch die, die sich vor dem wahlkampf

hingestellt haben und im bundestag was faselten von "man müsse für mehr chancengleichheit und gerechtere löhne sorgen"


:-)  

17.01.10 20:22
6

6254 Postings, 4575 Tage aktienbärKeine Leistung ohne Gegenleistung gilt auch für

die kriminellen Investmentbanker.
Die werden allerdings gepampert, eine Gegenleistung nicht verlangt.
Koch, übernehmen Sie auch das, bitte. *g*
"Ich will unserer Geld zurück!"
meinte Obama. Warum sagt wohl so etwas nicht Frau Merkel?  

18.01.10 16:20
1

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefWesterwelle mit Koch nahezu einig

Die FDP schlug in eine ähnliche Kerbe wie Koch. "Man kann nicht immer nur an diejenigen denken, die Leistungen des Staates erhalten, man muss endlich auch an diejenigen denken, die den Karren ziehen", forderte FDP-Chef Guido Westerwelle beim Neujahrsempfang der Liberalen Nordrhein-Westfalens. NRW-Fraktionschef Gerhard Papke verlangte von der Politik, sich wieder um die zu kümmern, "die Hartz IV bezahlen".  

18.01.10 16:24

1683 Postings, 3812 Tage Bialik@ #25

weil dies bestimmt der Meinung vieler entsprechen :-)  

18.01.10 16:27

1683 Postings, 3812 Tage BialikDa sSchild von Ausschwitz wurde gestohlen

wer waren die Auftraggeber? (Wieder gefunden)

Wo dieser Slogan heut wieder in aller Munde ist...  

18.01.10 16:41
1

3309 Postings, 4287 Tage kirmet24für einen Euro Arbeit ist natürlich unzumutbar

warum streichen wir nicht einfach den Festbetrag auf Wohnung und Verpflegung zusammen und geben ein Taschengeld von 50 Euro(von mir aus als Grundeinkommen). Dafür werden dann die 1-Eurojobs zu 7-Eurojobs und schon ist der Anreiz zu arbeiten deutlich erhöht. Gleichzeitig kann man ja noch die Zuverdienstmöglichkeiten und den Steuerfreibetrag so ausweiten, dass jeder 10.000 Euro im Jahr verdienen kann, bevor Vater Staat was abgreift.
Dann noch meinen alten Traum vom Realsplitting statt Ehegattensplitting einführen, so dass mit jedem Haushaltsmitglied der Steuerfreibetrag anwächst, so dass auch endlich die Leute die Arbeiten und Kinder haben eine angemessene Förderung bekommen und nicht nur die übliche Kindergeldgießkanne, die den Arbeitsanreiz für die Empfänger immer weiter senkt, indem sie Kinderkriegen subventioniert und ein selbstverdientes Einkommen immer weiter marginalisiert für viele Leute.
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

18.01.10 16:59
1

14218 Postings, 4381 Tage objekt tiefwer frägt eigentlich nach den

Landwirten in unserem Land. Diejenigen, die unser täglich Milch erzeugen?

360 Tage Maloche, kein Urlaub, kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld  

18.01.10 17:13
1

3309 Postings, 4287 Tage kirmet24diese Ausbeutung müsste doch einen

neuen Thread wert sein :D
Die Arbeitslosen haben einfach eine bessere Lobby.  
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben