Kleine Unterschiede, die aus Politik Schwachsinn

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 24.02.17 01:59
eröffnet am: 16.02.17 08:17 von: BRAD P007 Anzahl Beiträge: 53
neuester Beitrag: 24.02.17 01:59 von: Sackfalter Leser gesamt: 3194
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

16.02.17 08:17
2

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007Kleine Unterschiede, die aus Politik Schwachsinn

machen....  Das Thema kam heute wieder auf und somit widme ich dem mal einen Thread.

Um den Satz "Islam gehört nicht zu Deutschland..."  gab es schon oft Diskussionen, ohne dass manche verstanden haben, worum es den Kritikern letztlich wirklich geht.

Es wird so getan, als würden die Kritiker dieses Satzes sich einen Gottesstaat in Deutschland wünschen oder Terroristen verteidigen wollen. Aber überlegt doch bitte mal. Das ist doch Schwachsinn. Alle wünschen sich ein friedliches und sicheres Deutschalnd.
Das Problem liegt ganz woanders

Man  kann ja  sagen "...Der ISLAMISMUS gehört nicht zu Deutschland" und  "...Der Islam und Religion haben in der Staatspolitik nix verloren..." oder man kann sagen, dass es massive Probleme mit Menschen gibt gefährlich werden und sich dabei angeblich auf eine Religion beziehen"

Aber ansonsten gibt es in Deutschland nunmal über4 Millionen Muslime als Tatsache, genauso, wie wir auch Millionen Rentner, arbeitende Mütter, Arbeitslose, Künstler, oder Rechtshänder in Deutschland haben... Das sind nun einmal Tatsachen...

JEDEM, der nun kommen und beispielsweise wegen der Angst vor Altersarmut oder steigender Beiträge sagen würde "Rentner gehören nicht zu Deutschland..."  oder "Linkshänder gehören nicht zu Deutschland", würden wir den Vogel zeigen und ihn bestenfalls fragen, was er denn nun damit meint... Die sind doch schon da!!!

Trotz der 4 Millionen hier lebender Muslime, verstehen den gleichen Gedankengang beim Thema Islam plötzlich viele nicht?     Man kann, wie gesagt, klar machen, dass man Islamismus wegen der Terrorgefahr ablehnt, genauso wie man sagen kann, dass man sich über steigende Rentenbeiträge und Altersarmut Sorgen und Gedanken macht....

Aber " x, y, z gehört nicht zu Deutschland" ist ein Schwachsinns-Satz. Das ist der Grund, weshalb er als Rassismus oder Populismus zählen muss.    

Macht selbst den Test:
Ersetzt einfach das Wort "Islam" durch die von mir oben genannten anderen Beispiele  und schaut euch dann an, was der Satz bedeuten soll....  
Seite: 1 | 2 | 3  
27 Postings ausgeblendet.

16.02.17 12:37
1

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007Der Islam ist da, wo das Christentum vor

500 Jahren war...teilweise barbarisch und teilweise mit Aberglauben und Missbrauch und Herrschaftsanspruch der Kleriker vermischt......  

Simple as that....  
Aber 500 Jahre später gibt es  bis heute auch weiterhin Christen und keiner fragt mehr nach Inquisition..... So eine "offiziell" Reform fehlt halt im angewandten Islam der verlogenen Kleriker und Imame tatsächlich noch.....

Aber darum geht es HIER nicht.....
Es geht darum, wo der Unterschied zwischen Verurteilung von Fanatismus und Reformwunsch sich   von  angewandtem Rassismus unterscheiden sollte  

16.02.17 12:54
2

11121 Postings, 4029 Tage bashpusher999#29

Bin völlig bei Dir. Man könnte auch formulieren: So, wie der Islam zur Zeit mehrheitlich gelebt wird, gehört er nicht zu Deutschland.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

16.02.17 13:02

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007#30 Fast

Die Mehrheit ist ja gegen diesen IS-Terror.... .  Gleichzeitig ist die Mehrheit weiterhin noch in einem reformbedürftigen Status, den nur die Kirche ganzheitlich vollziehen kann.... Insofern JA  

16.02.17 13:17
1

105188 Postings, 7645 Tage seltsamNun ja, ich sehe es ganz einfach

ich bin zufälligerweise als Deutscher geboren. Mir gefällt das, so wie ich hier lebe. Ich brauche auch keine umwälzenden Veränderungen mehr, hatte ich 1998 und später durch.

Sollten aber durch die Bevölkerung aber was anderes, neues gewünscht sein, so soll es eben wachsen. Ich werde auch der Jugend keine Vorhaltung machen, wenn es schick ist, mit dem Kopf nach unten durch die Welt zu laufen. Jede Generation hat ihre Zeit. Alles kein Problem.

Ich sagte auch anderen Ortes vor einiger Zeit, daß Religion, egal welcher Glaubensrichtung mir egal ist, weil es privat ist. Aber seit zwei Jahren ist Religion nicht mehr privat.
Und Du, BRAD P007 errätst nicht, welche Religion gemeint ist, die da glaubt, in Deutschland bestimmen zu können, wie es in Deutschland weitergeht.
Ja, es gibt willfährige Helfer, die da mitspielen, aber der Großteil des Deutschen Volkes hat wirklich keine Lust, sich dem Islam zu beugen.

Ich weiß, welchen Ruf ich hier im Board habe, es ist mir egal. Ich weiß, daß ich kein Rechter bin.
Diese komische Begriffsdeffinierung ist sowie so mittlerweile haarsträubend.

Doch zurück zu DEINER Meinung, der Islam gehöre zu Deutschland; wie kommst Du eigentlich darauf? Wie kommst Du auf den Gedanken, eine, ich nenne es jetzt doch mal Religion, obwohl der Islam das nicht ist,  Glaubenshaltung hier in Deutschland ansiedeln zu wollen, die 500 Jahre zurückhängt, wie Du weiter oben sagtest. Warum sollte eine Gesellschaftsform in Deutschland das Ruder übernehmen, die soweit zurück ist?

Du fragst, Zitat. "wo der Unterschied zwischen Verurteilung von Fanatismus und Reformwunsch sich   von  angewandtem Rassismus unterscheiden sollte" Verstehe ich überhaupt nicht, diese "Frage"soll. Wie kommst Du auf so eine Fragestellung? Fanatismus+Reformwunsch+Rassismus in einer Frage. Der Fanatismus und der Reformwunsch betrifft ja wohl den Islam, oder? Was Rassimus jetzt hier zu suchen hat, erklärt sich mir gleich gar nicht.
 

16.02.17 13:30
1

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007#32 Es ging um den Ruf des Boardaufpassers und

nicht um deinen "seltsam"   Das hast du verwechselt...

Und von Glauben ansiedeln habe ich auch nicht gesprochen, sondern einfach nur in #1 festgehalten, dass es nunmal 4 Mio. Muslime in Deutschland leben, die man nicht mit "gehört nicht zu Deutschland" einfach "wegmachen"  kann.

Wie kommst du aber darauf, dass ich in Deutschland deswegen zulassen möchte, dass Muslime  Deutschland umkrempeln...?  Ich werde jetzt nicht noch mal meine 20 Beiträge wiederholen...

Lies es dir nochmals durch und schau, wieso du mich nicht einordnen kannst...    

16.02.17 13:36
2

105188 Postings, 7645 Tage seltsamich weiß nicht, was ich falsch gelesen haben könnt

Du sagst: Der Islam gehört zu Deutschland, und ich sage: gehört er nicht.

Du hast nie gesagt, Muslime gehören zu Deutschland. Wenn Du das gesagt hättest, wäre die Welt doch in Ordnung.
Aber nein, klitzekleine Kleinigkeit, Haarspaltereien wieder und wieder, und der, der sich nicht auskennt, wird sagen: na ja, eigentlich hat ja BRAD P007 ja nicht unrecht.  

16.02.17 13:52

26731 Postings, 4025 Tage hokaiGibt es neue Erkenntnisse die noch nicht

ausgeleuchtet wurden?

http://www.ariva.de/forum/...rch_result=postings&go=Suche+starten  

16.02.17 14:05
1

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007#34 Falsch: Ich fand den ganzen Satz mit

"Islam gehört zu Deutschland" falsch, weil er im Umkehrschluss , also bei Ablehnung, als "Islam gehört nicht zu Deutschland" missbraucht wird..

Wenn es dir also hilft, gebe ich dir Recht.. "Muslime gehören zu Deutschland" ist der gewünschte Satz den du meist und auch ich...

 

16.02.17 14:08
1

45232 Postings, 2319 Tage Lucky79zu #1...

Ach Brad... für was hakelst du dich hier so ab...?

Um diesen Satz zu rechtfertigen?

Gibt dir jemand Achtung oder gar Geld dafür?
Ich denke nicht... dieser Thread verschwindet in der selben
Versenkung wie auch alle "ich bin schön" Threads...

Nutze den Tag sinnvoller... ;)  

16.02.17 14:09

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007#37 Und dafür schreibst du extra 7 Zeilen?

16.02.17 14:14

26731 Postings, 4025 Tage hokaiaussnahmsweise stimme ich lucky79

zumindest im 3. Absatz zu; die Positionen sind eingenommen und die die sich noch im talk rumtreiben bleiben bei ihrer Meinung, ein "ich bin schön" thread ist wenigstens erheiternd und bringt eine gewisse Kurzweiligkeit in den Alltag  

16.02.17 14:19

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007hokai: Wie soll ich es sagen. Am Ende haben

wir hier mehr geklärt, als mancher annimmt...
Es ist ja auch JETZT beendet..
Immerhin ging es um einen festen Bestandteil des Parteiprogramms der AfD  

16.02.17 14:26
1

26731 Postings, 4025 Tage hokaibrad, was wurde denn geklärt?

Du hast Dich zu der Aussage bringen lassen, das Nicht der Islam wohl aber die Muslime zu Deutschland gehören, tjö gehören dann Judentum, Christentum, Hinduismus, Buddismus,, etc. blablab nicht zu Deutschland wohl aber ihre Angehörigen?

Wir haben in Deutschland Religionsfreiheit und damit gehören die hier gelebten Religionen zu Deutschland, ob einem das passt oder auch nicht.  

16.02.17 14:26
1

13513 Postings, 5190 Tage gogolIslam gehört zu Deutschland (#Brad 36 )

und die Aufregung um Wulff !!!
aber 4 Jahre vor Ihm, war es KEIN Aufreger
.......Schäuble sagte in seiner Eröffnungsrede 2006 : "Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas"

also lag es NUR an der anderen Wortwahl ?

http://www.deutschlandfunk.de/....1783.de.html?dram:article_id=308619
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

16.02.17 14:27
1

13513 Postings, 5190 Tage gogolwas sagte er genau, BEACHTEN

"Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam !!!!!!!!!gehört inzwischen !!!!!!! auch zu Deutschland."
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

16.02.17 14:29

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007#41 Es sind ja gerade die kleinen Unterschiede, di

e von den Bauernfängern missbraucht werden und dann in der Politik des "großen Unterschiedes" enden  

16.02.17 14:34

26731 Postings, 4025 Tage hokai#43 jeder kann von sich geben was er will

zusätzlich haben wir Meinungsfreiheit  

16.02.17 14:37

13513 Postings, 5190 Tage gogolRichtig

Wulff´s Rücktritt hat aber 0,0% mit diesem Satz zu schaffen
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

16.02.17 14:40

26731 Postings, 4025 Tage hokaiWulff ist ein Hampelmann

war des Amtes nie würdig  

16.02.17 15:02
1

13513 Postings, 5190 Tage gogolNein ! lese seine Lindauer Rede

er hat es gewagt sich gegen Merkel und die Finanzwelt zu stellen und bezahlte den Preis dafür, genau wie Oskar als Kanzlerkanditat als er den wahren Preis der deutschen Einheit gesagt hat !!

wenn nicht der Islamsatz gewesen wäre, so hätten BILD/ Springer etwas anderes gefunden und genau so muss sich nun der Frauentascher Diekmann für den Frankfurter Islamübergriff entschuldigen.

es geht immer wieder nach XY, der Islam ist ein Thema wo der Hartz IV Empfänger fleissig mitschimpfen kann
die bekommen so viel Geld, die klauen uns die Arbeit, die sind alle GEWALTTÄTIG ( aber in die islamischen Länder in den Urlaub fahren, weil so schön billig.)
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

16.02.17 15:08
1

17924 Postings, 4761 Tage BRAD P007Stimmt. Der Wulff wurde systematisch abgesägt

Die Herrschaften können nämlich ansonsten schön zusammenhalten, wenn sie sich nicht in die Wege kommen...  10 Jahre hat z.B: die Presse kein Wort darüber verloren, dass Kohl angeblich eine Affäre mit seiner Sekretärin hatte... Aber im Volk sprachen manche darüber  

22.02.17 10:54

13513 Postings, 5190 Tage gogolLöschung


Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 22.02.17 16:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

22.02.17 10:56

13513 Postings, 5190 Tage gogol@Brad

in der aktuellen Ausgabe des ,,Spiegel Nr  8,, kannst du sehr gut lesen, wie Systemhetze funktioniert
auf Seite 49 werden Verse aus dem Koran zitiert in einer Spiegel eigenen Übersetzung
Sure 2 Vers 191
Spiegel ..... und erschlagt sie, wo immer  ihr auf sie stoßt.....
der Rest wird weggelassen, kann man wohl nicht falsch übersetzen !
weiter geht es mit Sure2 Vers 193  und auch die Sure 4 Vers74
u.s.w.

so schürt man Angst und Rache !!
man sagt natürlich nicht, dass in einem der Verse auch steht
FREI ÜBERSETZT
..wenn Ihr nicht unsere heiligen Orte angreift, dann greifen wir auch nicht an......
aber da würde man ja Obama beschmutzen
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

24.02.17 01:46

1795 Postings, 1534 Tage SackfalterOHNE den orthodoxen Alltagsislam

kommt Deutschland bestens zurecht,
MIT ihm nur mit größter Mühe und größter Sorge für künftige Generationen.

Hinzu kommt die latente Gefahr der Radikalisierung von Anhängern dieser demokratiefeindlichen Gesellschaftsordnung.

Somit ist es nur eine Phrase, dass der Islam zu Deutschland GEHÖRE.

Er EXISTIERT hier. Das tun aber auch die Elefanten im Zoo.
 

24.02.17 01:59

1795 Postings, 1534 Tage SackfalterEine andere Frage ist,

wie der Islam in 200 Jahren aussehen wird.

Die Prognose ist denkbar schlecht.

Das belegen die 1500 Jahre bis heute.
Und das belegt u.a. der fundamentale Glaubenssatz, wonach der Koran als unveränderliches Heiliges Buch im Himmel schon immer existierte und existieren wird.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben